Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 25 Okt, 2021 2:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Mo, 07 Mai, 2012 15:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2005
Beiträge: 910
Plz/Ort: SUNNE
Hallo ihr lieben,


ohhh mein Gott nun weiss ich was ich die ganze Zeit vermisst habe. Ich bin ja nur noch sehr selten im Forum weil genau diese Art der Diskussionen mich ein wenig missgelaunt stimmt. Kann man nicht einfach auf eine Frage antworten ohne ständig klugzu....Förlåt Hasi Nr. 2 wenn du mich jetzt rausschmeisst hab ich da verständnis fuer ...
aber es ist jetzt glaube ich mindestens ein halbes Jahr her das ish hier was schreibe und dzaher erlaube ich mir mal...hab dich trotzdem lieb.
Wir wohnen ja nun seid 5 Jahren hier.... mit den Nachbarn muss das jeder selbst regeln. Bei uns persönlich ist es so das unser Rex ja nun leider nicht mehr lebt aber der kleene Frodo geht schon mal auf Wanderschaft. Allerdings bekomme ich auch so manchesmal Besuch von Nachbarshunden. Also alles ok.

Hunde miteinander toben lassen macht man auch bei uns. Aber man fragt vorher ob man seine Hund ...ska de hälsa? sich begruessen lassen soll.
Ansonsten ist es hier bei uns in Sunne so das ab Ende April bis September auf ruecksicht auf die Elche und anderen Mamatiere die Hunde ausserhalb des eigenen Grundstuecks nicht laufengelassen werden.
Egal ob der Hund super erzogen oder so ein Spinner wie unserer Frodo ...der seine Tour immer zwei mal geht einmal mit uns un zwischendurch noch mal ganz schnell alleine...allerdings nur dann wenn es erlaubt ist...kurz lufthohlen....
Also bei der Nachbarschaft ganz wichtig miteinander reden
ansonsten an die Regeln halten!

Ganz herzliche Gruesse von der Andrea

_________________
Beginne jeden Tag so, als wäre es Absicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Mo, 07 Mai, 2012 19:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Danke Andrea! Das war bisher die fundierteste Antwort auf meine Frage! :YY: Und somit ist diese auch beantwortet. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 9:13 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16588
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Bisher habe ich diesen Thread nur überflogen, weil ich meiner Meinung nach nix sinnvolles zum Thema hätte beitragen können.
Da Andrea aber schrieb...
Andrea hat geschrieben:
Kann man nicht einfach auf eine Frage antworten ohne ständig klugzu....
, habe ich mir nun doch jeden Beitrag genau durchgelesen.
Ich finde, niemand hat in diesem Thread klug oder weniger klug geschissen.
Jeder hat nur seine persönliche Meinung bzw. Erfahrungen nieder geschrieben. Ob dieses den einen oder anderen Leser nicht passt, ist dabei vollkommen unerheblich.

Ich habe noch drei Erlebnisse bzgl. Hunde in Schweden im Kopf, welche ich hier gerne erzählen möchte.
Vorab möchte ich ich erwähnen, dass ich ein großer Hunde- und auch Katzennarr bin. Meine Familie und ich waren selbst schon Hundehalter. Unsere Babsy, Gott hab sie seelig, hat außer während ihrer Erziehungszeit nie eine Leine gesehen. Sie brachte allerdings auch nur 8 kg Kampfgewicht auf die Waage.
Würden wir jetzt nicht in einer Stadtwohnung leben, hätten wir mit Sicherheit wieder einen Hund. Ich persönlich finde aber, dass das Halten von Hunden in der Stadt Tierquälerei ist.

Nun zu meinen Erlebnissen:
1. Ich sitze mit mehrere Personen an einer Grillhütte auf einem Campingplatz in Schweden. Darunter auch ein Ehepaar mit zwei nicht angeleinten Hunden, die friedlich unter den Tischen lagen.
Plötzlich schaut die Katze des Campingplatzbetreibers vorbei und die beiden Hunde hatten natürlich nichts anderes im Sinn, als diese Katze zu jagen.
Während der eine Hund auf die Zurufe der Besitzer reagierte und zu uns zurück kehrte, scherte sich der andere Hund einen Scheiß darum und brach die Verfolgung der Katze nicht ab. Gott sei dank konnte diese sich in ein Gebüsch retten.
Als der Hund dann ohne Jagdbeute zu uns zurück kehrte, wurde dieser von den Besitzern lautstark beschimpft und verprügelt. Für mich ein Zeichen, dass diese Leute zum Halten von Hunden nicht befähigt sind.
Ich überlege, was gewesen wäre wenn es sich nicht um eine Katze sondern um ein Kleinkind gehandelt hätte? Dieses hätte nicht in ein Gebüsch flüchten können.

2. Ich befinde mich mit mehreren Mitreisenden auf dem Achtern-Außendeck der Stena Line. Ein Deck unter uns ist das sogenannte Hundedeck. Dort gab es auch einen Sandkasten und "Pinkelbaum".
Plötzlich kommt ein Hundebesitzer mit einem großen, angeleinten Hund über die Treppe nach uns nach oben. Sofort bekam eine der Mitreisenden eine Panikattacke und schrie mehrmals "Bringen sie den Hund weg!". Ich befürchtete schon, dass die Dame über Bord springt.
Der Hundebesitzer entschuldigte sich und zog von dannen. Das war zwar vorbildlich, zeigt aber trotzdem, dass Hunde in der Öffentlichkeit ein Problem darstellen können.

3. Wir besuchten Bekannte in Schweden. Wir waren schon öfters dort und auch ihr Hund war uns nicht unbekannt - ein freundliches und auch meiner Meinung nach gut erzogenes Tier.
Wie immer spielte und raufte meine Tochter den ganzen Tag mit dem Tier. Als wir uns jedoch verabschiedeten und auf dem Weg zum Auto machten, schnappte der Hund in den Oberschenkel meiner Tochter und biss zu. Ergebnis: Eine blutende Fleischwunde und eine kaputte Hose.
Warum das Tier so reagiert hat, ist uns bis heute ein Rätsel.

Was will ich mit meinen Erlebnissen sagen?
Zuerst muss ich erwähnen, dass wir mit Sicherheit hunderte positive Erlebnisse mit Hunden,- nicht nur in Schweden-, hatten.
Aber jedem Hundebesitzer sollte bewusst sein, dass es IMMER ein Restrisiko gibt. Egal ob angeleint oder nicht. Egal ob in der Einsamkeit, innerhalb der Familie oder der Öffentlichkeit.

:YY: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 9:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Ok, Hunde die Katzen jagen, fressen auch kleine Kinder. Jetzt weiss ich auch, warum es in unserem Dorf so wenig Kleinkinder gibt! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 9:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2008
Beiträge: 1918
Plz/Ort: Söderala/Hälsingland
öhmmm - ja, ich glaube auch, dass es das gibt. Hunde die Katzen jagen, "jagen" auch kleine Kinder. Denn Hunde sind Tiere und Tiere machen keinen Unterschied zwischen Jagdobjekten. Warum der eine Hund "immer" lieb ist und auf einmal (wie bei Värmis Tochter) zubeißt, können wir nicht feststellen. Denn die Hunde "sprechen" nicht.

Wir bekommen im Juni Besuch aus Deutschland. Sie bringen einen Irischen Wolfshund mit. Sie haben - dem Hund und nicht zuletzt sich zu liebe - auf Fährfahrten verzichtet. Denn auch auf den Fähren gibt es Beschränkungen in den "Formaten". Was letztendlich bedeutet, dass so große Hunde während der Überfahrt alleine im Auto bleiben müssen bzw. eine spezielle Kabine gebucht werden muss (unsere Freunde haben sich mit den Fährlinien verständigt).

Zum "Freilauf" hier in Schweden kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Alle Hunde, die hier spazierengeführt werden (wir wohnen am Rande eines Waldes) werden an der Leine geführt. Sind sie zu Hause, dann immer in umgatterten Bereichen. In der Stadt habe ich noch nie einen nicht angeleinten Hund gesehen auch nicht hier im Wald oder auf dem Feld.

Ich habe unseren Freunden gesagt, dass sie den Hund immer angeleint haben müssen. Sie bringen eine 8 m Schleppleine mit. Leider ist unser Garten nicht eingezäunt. Also muss man sich als Hundehalter arangieren. Und wenn man sein Tier gerne hat, wird man sich mit den Gegebenheiten bekannt machen und entsprechend reagieren.

Ich würde es als Katzenhalter auch nicht schön finden, wenn meine Katze von einem Hund (auch wenn ich ihn kenne) auf einen Baum oder sonst wie gejagt würde. Und über die Gefahr (jawoll Gefahr) die von Hunden - wie lieb sie auch sonst sein mögen - ausgeht, muss man hier nicht diskutieren. Davon hört man oft genug in den Nachrichten.

Ein Hund ist ein Tier und bleibt ein Tier mit Urinstinkten, die keiner von uns bis ins letzte einschätzen kann!! Auch kleine Hunde und alte Hunde.

Und sich in einem Land, in dem man demnächst leben möchte, mal einfach eigene Gesetze machen, finde ich äußerst fragwürdig.

:weifa:

_________________
Bild Lisa

Erde zum Mond: "Ich habe den homo sapiens."
Mond zur Erde: "Das geht vorüber."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 9:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1748
Litelisa hat geschrieben:

Und sich in einem Land, in dem man demnächst leben möchte, mal einfach eigene Gesetze machen, finde ich äußerst fragwürdig.

:weifa:


War das auf mich bezogen? Hm...ich weiss nicht, wie ich meine Eingangsfrage noch einfacher verfassen kann!? Vielleicht so: ist es in Schweden üblich, Hunde abgeleint miteinander spielen zu lassen!?

Und Lisa, bei aller Freundschaft, das Hunde nicht unterscheiden können (in dem Beispiel zwischen Kind und Katze) stimmt einfach nicht. Aber es ist müßig, über solche Dinge zu diskutieren. Deshalb äusser ich mich auch nicht weiter zu diesem Thema. Leider ist es schade, dass so gut wie gar nicht auf meine eigentlich Frage eingegangen wurde. Aber ist dann eben so. Hej då.

Leider ist es hier in letzter Zeit scheinbar etwas in Mode gekommen, Themen zu zerreden oder anderen das Wort im Mund herum zu drehen. War jetzt nicht auf dich bezogen, Lisa. :wink:

Ich werd mich daher aus dem Geschehen hier zurück ziehen...man bekam hier zwischenzeitlich auch immer mal wieder tolle Infos. Aber es haben ja auch schon viele das Auswandern ohne Schwedenforen geschafft...in diesem Sinne. :wink: :YY:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 10:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.10.2007
Beiträge: 653
Hej

Ich denke mal Du hinterlässt hier keine Große Lücke.

Mfg Amazonfahrer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 10:21 
BEi uns gibt es auch Hunde die angeleint mit einander spielen. Man muss einfach den Besitzer des anderen Hund fragen ob er damit einverstanden ist. Bei uns gibt es auch Gebiete wo die Hunde frei rum laufen und da miteinander toben. Hier bei uns im Ort weiss jeder wo diese Plätze sind und da sind dann auch nur die Hunde und ihre Besitzer zu finden. Ansonsten ist jeder Hund an der Leine ausser auf dem eigenen Grundstueck wenn es eingezäunt ist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 10:44 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16588
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
lifeofmyown hat geschrieben:
... oder anderen das Wort im Mund herum zu drehen.
Das machst du doch auch! :sauer:

Ich habe mit keinem Buchstaben behauptet, dass...
lifeofmyown hat geschrieben:
Ok, Hunde die Katzen jagen, fressen auch kleine Kinder.
Ich sagte, dass der Hund nicht gehorcht hat, als der Jagdtrieb bei ihm einsetzte und das es schlimm gewesen wäre, wenn das Jagdopfer ein Kind gewesen wäre.

lifeofmyown hat geschrieben:
Leider ist es schade, dass so gut wie gar nicht auf meine eigentlich Frage eingegangen wurde.

Wie bitte! :shock:
Deine Frage wurde mehr als einmal beantwortet. Hauptsächlich von "Schwedeneinwohnern".
Jeder hat mit dieser Thematik andere Erfahrungen gemacht. Was jetzt für dein neues Wohngebiet zutrifft, kann dir niemand sagen. Damit musst du dich abfinden und dich vor Ort schlau machen.

Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zur Hundehaltung
BeitragVerfasst: Di, 08 Mai, 2012 11:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 874
amazonfahrer hat geschrieben:
Ich denke mal Du hinterlässt hier keine Große Lücke.

:dhoch:

_________________
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
*Konrad Adenauer*

*Det löser sig, sa han som sket i Valhalla-Badet*


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO