Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mi, 20 Okt, 2021 6:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 14:02 
Pfui :) Die sind bisher total neu für mich. Gibt's die auch in Deutschland?
Ist die Gefahr etwa so wie bei den Bremsen hier in Deutschland?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 14:29 
Ja, gibt es, die laufen unter Kriebelmuecken oder Gnitzen. Bremsen gibt es auch - bisher halten sie sich in Grenzen aber das ist in DE auch so, es ist immer alles witterungs - bedingt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 14:49 
was uns hier hoch verschlagen hat?
wie gesagt, wir haben uns das ganze Land angeschaut, hier oben gefiel uns besonders die Art zu Leben, die menschen und eben die nicht so warmen sommer und der lange schneereiche Winter (aber da hat ja jeder andere Vorzüge) Anfangs taten wir uns sehr schwer, wir empfanden die Gegend hier zwar als optimal, nicht aber die Möglichkeiten Geld zu verdienen. Es gibt hier einfach nicht genug Leute, als das man von dem Leben könnte, was wir in D gemacht haben (Gartengeräte reparieren), zumal hier viele viel selber machen. Ja, wir haben dann überlegt, womit wir hier unser Geld verdienen könnten, hatten schließlich mehr als genug ideen im Petto (eine reicht nicht, könnte ja nicht klappen) und beschlossen daher, alles auf eine Karte zu setzen und doch hierher zu ziehen. Bei der Auswahl des Wohnortes war die Nähe zum Krankenhaus ausschlaggebend und die Entfernung zur Schule. Das krankenhaus ist in einer Fahrstunde erreichbar, das war uns wichtig und die Schule sowie dagis ist 6km entfernt. Das wir zusätzlich sogar nen Laden, ne Tankstelle und allerhand andere Geschäfte im 6 km entfernten ort haben, ist zufall aber auch nicht schlecht. Und haben es zumindest bisher nicht bereut.

Öland wird aber denke ich auf keinen Fall billig :-)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 16:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.10.2007
Beiträge: 653
Hej

Auch wenn Lis behauptet das es in Schweden das 17 Deutsche Bundesland gibt möchte ich doch widersprechen denn da gibt es doch noch diese kleine Spanische Insel im Mittelmeer, die sollen ja sogar einen Deutschen als König haben. Oder irre ich mich da?
Wie man in Südschweden die schwedische Sprache lernen kann möchte ich auch mal wissen? Da lachen sogar meine schwedischen Nachbarn und wundern sich wenn jamand von da unten im TV spricht.
Mfg Amazonfahrer


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 17:23 
Ist das so unterschiedlich? Wegen der Aussprache oder sprechen die mehr schwenglisch?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 17:36 
hej amazonfahrer

wir wohnen auch im sueden schwedens und reden normalschwedisch. ebenso alle unsere nachbarn. suedschweden besteht ja nicht nur aus skåne. småland ist einer der schönsten landstriche schwedens. sommer wie winter.


hej azrael
die gegend um nässjö/vetlanda/ sävsjö ist sehr schön. auch wenn hier viele deutsche wohnen muss man nicht den kontakt zu ihnen suchen. ( man bekommt einen teil sowieso automatisch).
småland finden zum wohnen sehr praktisch. zum einen gefällt es uns und zum anderen ist der weg nach d. nicht allzu weit. unsere kinder und enkelkinder leben in d. und den kontakt möchte ich natuerlich nie abreissen lassen. sollte es mal dort (im sueden) probleme geben sind wir schnell dort. das wetter ist auch einigermassen beständig.

aber auch hier können es im winter 25-30 grad minus werden und im sommer 30 grad warm.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 17:42 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Mit den Dialekten in den Gegenden ist das wie in Deutschland, manch einer tut sich eben schwer damit :YYAY: Skånska, also schonisch, würde ich gerne gleichsetzen mit bayrisch. :oops: Aber je weiter nördlich man kommt, desto besser wird es.
Hier oben bei uns in Norrland spricht man eher ein weicheres schwedisch, allerdings sind die Dialekte in den einzelnen Dörfern genauso verschieden wie das Plattdeutsch der einzelnen Dörfer in Norddeutschland.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Jul, 2012 18:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
Herzlichen Willkommen Lars hier im Forum. Ich bin vor 10 Jahren nach Småland gezogen, aber westlicher als Kalmar, Målilla usw. u. südlicher als Jönköping, Nässjö usw.. Hier hab ich auch viel Wald aber nicht nur dunklen Wald, Richtung Blekinge wird die Landschaft etwas offener, Seen reichlich, Küste nahe, ideal. Mehr Winter als hier brauche ich nicht.
Der vorletzte Winter hat mir absolut gereicht..... :triller: -sehr lange sehr kalt, viel viel Schnee....
Kontakte bekommt man recht schnell - wenn auch viele "oberflächlich" sind, das liegt aber sicher auch viel an einem selbst.
Ich komme aus Norddeutschland und bin froh, dass die Menschen hier so nach meinem Schlag eher ruhiger sind.
Und ehrlich gesagt, ziehst du als Rheinländer in den Norden Deutschlands, würdest du auch da schon Unterschiede merken, und dich eventuell nicht zuhause fühlen. Oder als Norddeutscher ins tiefste Bayern... das dauert sicher auch Jahre, bis man dort warm wird. Wenn es überhaupt klappt.
Aber darüber hatte ich mir vorher eh keine Gedanken gemacht.
Meine Kinder waren 5 u 6 Jahre alt und haben sehr schnell Kontakt gefunden und sich verabredet usw. Sind halt manchmal lange Fahrwege. Wenn meine Tochter nach Schulschluss mit dem Bus mit zu einer Freundin fährt, dann ist der Abholweg leicht mal 30 - 40 km lang. (von einer Kommungrenze zur anderen). Mit Klönschnack der Mutter der Freundin dauert das Abholen also etwas... :triller:
Und Erdgasauto wäre ne Alternative wenn du an jeder Ecke Erdgas bekommen würdest..... Momentan fährt man hier ca. 60 km um an Erdgas zu kommen. Also nur des Tankens wegens dahin zu fahren...??....oder evtl. zu müssen??
Wie schon gesagt, Sprache ist das A und O. Möglichst schon gute Grundkenntnisse vor dem Umzug.... der Rest kommt dann im Alltag wenn man sich dahinterklemmt. Aber auch ich kenne Beispiele von denen Lis gesprochen hat - gerade von Deutschen, die nicht mehr im Berufsleben stehen. Es ist mir ein Rätsel, wie sie sich im Alltag wohlfühlen. Sei es Radio und Fernsehen, von deren Programmen nur Bruchteile verstanden werden. (Ach ich vergass - die werden sicher Satelitschüssel sei Dank - sicher gar nicht erst eingeschaltet).(und oft sind es solche, die in Deutschland auf manche Ausländer gereizt reagiert haben, die der deutschen Sprache nicht mächtig waren :mrgreen: - verrückt). Na egal - jeder wie er will.Aber so wird man den Kontakt sicher auch schwer vertiefen können.
Im Grossen und Ganzen ist es schon stressfreier und ruhiger, da mehr Platz ist - aber im Alltag eben trotzdem manchmal "stressig" alles zu regeln mit Arbeit; den Chauffeur machen, Holz machen, im Winter anfeuern morgens, abends... da ist man - der Deutsche wie auch der Schwede - froh, wenn alles erledigt ist und man auf seinem Sofa sitzt und fährt nicht noch einmal 20 km oder mehr um Karten zu spielen zu Freunden. Oder 60km ins Kino... usw. usw. - Weil auch hier muss man morgens wieder hoch -und es geht wieder von vorne los...;-).....

Ich fühle mich hier angekommen.....meine Kinder fühlen sich hier auch wohl. Was will ich momentan mehr.

Liebe Grüsse und viel Spass bei deinen Planungen
Sabine :YY:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Jul, 2012 15:53 
Hey,

sagt mal wie ist das denn mit den weißen Tagen bzw. Vielmehr den kurzen Wintertagen? Gilt es auch in smaland, dass es von august bis Mai für etwa 5 Std. Hell ist und dann dunkel wird? Oder ist das nur im hohen Norden so? Das schreckt Sonnenfreunde wie uns doch etwas ab. Liebe Grüße Lars. 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Jul, 2012 17:51 
also moment, im August ist es bei uns noch nichtmal 5 Stunden dunkel, dafür ist es im Dezember aber gerade mal 1-2 Stunden hell, das stimmt wohl


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO