Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Di, 19 Okt, 2021 0:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 10:55 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
kale hat geschrieben:
Erklärung zur Warnung einmal im Klartext:
1. Ferienhausvermieter: Erhebt keine Mehrwertsteuer und schreibt dies auf Eurer Seite, wenn ihr nicht dazu berechtigt seid. Bietet nur Dienstleistungen an, zu denen ihr offiziell berechtigt seid. Schreibt immer nur das auf eurer Homepage, was rechtens ist.
2. Ferienhausmieter: Entdecke ich als Mieter auf einer Vermieterseite die Angabe, die Mehrwertsteuer sei im Preis enthalten, so kann es sich nur um einen gewerblichen Anbieter handeln. Habe ich hieran aber aufgrund der übrigen Seitenpräsentation Zweifel, so würde dies bedeuten, ich zahle 25% ZUVIEL Miete. Und das fände ich als Mieter schon blöd.
Ausserdem möchte ich doch mein Geld nicht für besispielsweise geführte Touren des Vermieters ausgeben, die dieser gar nicht anbieten darf. Was passiert bei einem Unfall ? Der Anbieter kann doch hierfür gar keine Versicherung haben. Sollte ich lebenslang unter den Folgen eines Unfalls leider, nur weil der Anbieter nicht ordentlich registriert und versichert war ??

Hättest du das schon in deinem ersten Beitrag geschrieben, hätte ich mich hierzu nur folgendermassen geäussert:
In jedem Fall eines Urlaubs, ob mit oder ohne Anbieter, solltest du eine eigene Freizeitversicherung haben nur für den Fall, dass.... Du wirst wohl selten wissen, welche Versicherungen ein Anbieter hat.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:29 
Lis, genau darum geht es. Wer solche Dienste abietet, muss zum Schutz des Konsumenten versichert sein. Keinem Konsumenten ist zuzumuten, sich jeweils selber abzusichern. Versäumt er dies, hat er mit den Folgen ein Leben lang zu leben. Die Verantwortung liegt aber beim Anbieter.
Versteht Du nun was ich meine ? Taxiunternehmer müssen auch eine Personenversicherung haben. Oder schliesst du vor einer Taxifahrt immer selbst eine Versicherung ab ?
Es geht hier um Konsumentenschutz und Gesetze, die dies regeln. Wer sich nicht dran hält, hat Strafen zu erwarten. Und derjenige, der dies gutheisst, muss auch nicht direkt beschimpft werden.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:37 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
kale hat geschrieben:
Lis, genau darum geht es. Wer solche Dienste abietet, muss zum Schutz des Konsumenten versichert sein. Keinem Konsumenten ist zuzumuten, sich jeweils selber abzusichern. Versäumt er dies, hat er mit den Folgen ein Leben lang zu leben. Die Verantwortung liegt aber beim Anbieter.
Versteht Du nun was ich meine ? Taxiunternehmer müssen auch eine Personenversicherung haben. Oder schliesst du vor einer Taxifahrt immer selbst eine Versicherung ab ?
Es geht hier um Konsumentenschutz und Gesetze, die dies regeln. Wer sich nicht dran hält, hat Strafen zu erwarten. Und derjenige, der dies gutheisst, muss auch nicht direkt beschimpft werden.


alles nachvollziehbar und auch als Tipp oder Rat gerne gelesen,aber warum muss du mit Kanonen auf Spatzen schiessen und das "denunzierende" Wort "Steuerbetrug als Ueberschrift einsetzen?

Das regt mich auf!!!

:YY:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:39 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Nun kommen wir doch etwas näher an die Sache ran.
ich hatte grad mal danach gesucht, ob es eine Versicherungspflicht für Freizeitarrangöre gibt. Bin nicht wirklich weiter gekommen. Hast du da was??? Das finde ich nämlich wirklich intressant und würde gerne wissen, ob es sowas gibt. Wohlgemerkt, hier in Schweden.

Mit einem Taxi ist das schlecht zu vergleichen, taxiförsäkring gibt es, das weiss ich.
Es gibt auch arrangörsförsäkring, aber die deckt nicht Schäden für Teilnehmer.

Ich bin heute nicht so gut im Suchen/Finden, wie es scheint, aber vielleicht du???

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:39 
kale hat geschrieben:
Lis, genau darum geht es. Wer solche Dienste abietet, muss zum Schutz des Konsumenten versichert sein. Keinem Konsumenten ist zuzumuten, sich jeweils selber abzusichern. Versäumt er dies, hat er mit den Folgen ein Leben lang zu leben. Die Verantwortung liegt aber beim Anbieter.
Versteht Du nun was ich meine ? Taxiunternehmer müssen auch eine Personenversicherung haben. Oder schliesst du vor einer Taxifahrt immer selbst eine Versicherung ab ?
Es geht hier um Konsumentenschutz und Gesetze, die dies regeln. Wer sich nicht dran hält, hat Strafen zu erwarten. Und derjenige, der dies gutheisst, muss auch nicht direkt beschimpft werden.



dann dürften ca. 90 % der vermieter dicht machen und andere anbieter von freizeitaktivitäten auch....jedenfalls hier oben.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:40 
Ingo hat geschrieben:
kale hat geschrieben:
Lis, genau darum geht es. Wer solche Dienste abietet, muss zum Schutz des Konsumenten versichert sein. Keinem Konsumenten ist zuzumuten, sich jeweils selber abzusichern. Versäumt er dies, hat er mit den Folgen ein Leben lang zu leben. Die Verantwortung liegt aber beim Anbieter.
Versteht Du nun was ich meine ? Taxiunternehmer müssen auch eine Personenversicherung haben. Oder schliesst du vor einer Taxifahrt immer selbst eine Versicherung ab ?
Es geht hier um Konsumentenschutz und Gesetze, die dies regeln. Wer sich nicht dran hält, hat Strafen zu erwarten. Und derjenige, der dies gutheisst, muss auch nicht direkt beschimpft werden.


alles nachvollziehbar und auch als Tipp oder Rat gerne gelesen,aber warum muss du mit Kanonen auf Spatzen schiessen und das "denunzierende" Wort "Steuerbetrug als Ueberschrift einsetzen?

Das regt mich auf!!!

:YY:



mich auch


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:43 
Ingo hat geschrieben:
alles nachvollziehbar und auch als Tipp oder Rat gerne gelesen,aber warum muss du mit Kanonen auf Spatzen schiessen und das "denunzierende" Wort "Steuerbetrug als Ueberschrift einsetzen?

Das regt mich auf!!!


weil´s in der Überschrift des Artikels steht. Oder wie übersetzt du "grovt skattebrott" ?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2005
Beiträge: 1312
Ingo hat geschrieben:
kale hat geschrieben:
Lis, genau darum geht es. Wer solche Dienste abietet, muss zum Schutz des Konsumenten versichert sein. Keinem Konsumenten ist zuzumuten, sich jeweils selber abzusichern. Versäumt er dies, hat er mit den Folgen ein Leben lang zu leben. Die Verantwortung liegt aber beim Anbieter.
Versteht Du nun was ich meine ? Taxiunternehmer müssen auch eine Personenversicherung haben. Oder schliesst du vor einer Taxifahrt immer selbst eine Versicherung ab ?
Es geht hier um Konsumentenschutz und Gesetze, die dies regeln. Wer sich nicht dran hält, hat Strafen zu erwarten. Und derjenige, der dies gutheisst, muss auch nicht direkt beschimpft werden.


alles nachvollziehbar und auch als Tipp oder Rat gerne gelesen,aber warum muss du mit Kanonen auf Spatzen schiessen und das "denunzierende" Wort "Steuerbetrug als Ueberschrift einsetzen?

Das regt mich auf!!!

:YY:


Wenn ein privater Feriehausvermieter 25 % MWST auf den Mietpreis aufschlägt ist das eindeutig Betrug

W....

_________________
Nein, ich führe keine Selbstgespräche
Ich muss ein Problem lösen und brauche eine Expertenmeinung


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:50 
Lis hat geschrieben:
Nun kommen wir doch etwas näher an die Sache ran.
ich hatte grad mal danach gesucht, ob es eine Versicherungspflicht für Freizeitarrangöre gibt. Bin nicht wirklich weiter gekommen. Hast du da was??? Das finde ich nämlich wirklich intressant und würde gerne wissen, ob es sowas gibt. Wohlgemerkt, hier in Schweden.

Mit einem Taxi ist das schlecht zu vergleichen, taxiförsäkring gibt es, das weiss ich.
Es gibt auch arrangörsförsäkring, aber die deckt nicht Schäden für Teilnehmer.

Ich bin heute nicht so gut im Suchen/Finden, wie es scheint, aber vielleicht du???


Sorry Lis, ich habe auch keine Lust, Gesetzestexte und Bestimmungen zu erklären und zu belegen. Es gibt diese Regeln aber natürlich auch in Schweden.
Wenn man sowas anbietet, muss man das nunmal wissen. Kein Kavaliersdelikt !


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 13 Jun, 2013 11:56 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2005
Beiträge: 1312
kale hat geschrieben:
Lis hat geschrieben:
Nun kommen wir doch etwas näher an die Sache ran.
ich hatte grad mal danach gesucht, ob es eine Versicherungspflicht für Freizeitarrangöre gibt. Bin nicht wirklich weiter gekommen. Hast du da was??? Das finde ich nämlich wirklich intressant und würde gerne wissen, ob es sowas gibt. Wohlgemerkt, hier in Schweden.

Mit einem Taxi ist das schlecht zu vergleichen, taxiförsäkring gibt es, das weiss ich.
Es gibt auch arrangörsförsäkring, aber die deckt nicht Schäden für Teilnehmer.

Ich bin heute nicht so gut im Suchen/Finden, wie es scheint, aber vielleicht du???


Sorry Lis, ich habe auch keine Lust, Gesetzestexte und Bestimmungen zu erklären und zu belegen. Es gibt diese Regeln aber natürlich auch in Schweden.
Wenn man sowas anbietet, muss man das nunmal wissen. Kein Kavaliersdelikt !


Eine Berufshaftpflichtversicherung ist in Deutschland leider nur für wenige Berufsgruppen verpflichtend (z. B. Architekten, Statiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Notare, Jäger, Ärzte und andere Heilberufe)
Wie das in Schweden aussieht? :YYAK:

W....

_________________
Nein, ich führe keine Selbstgespräche
Ich muss ein Problem lösen und brauche eine Expertenmeinung


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO