Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: Fr, 04 Dez, 2020 3:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 13:15 
Herr Jeh hat geschrieben:
Rivendell-Schweden hat geschrieben:
Echt? Hm, in unserer Arbeit noch NIE einen Wolf mit Mangel erlebt....


Erzähl bitte mal mehr.
Macht ihr bei eurer Arbeit dann v.a. Kotanalysen von Wölfen, oder habt ihr ne Fangerlaubnis und entnehm Blut?
Oder arbeitet ihr histologisch mit toten Exemplaren?
Gibt es Veröffentlichungen eurerseits zu dem Thema, denn in den einschlägigen Quellen habe ich jetzt auf die Schnelle nichts gefunden.

Würde mich echt mal interessieren :YYBP:


Hallo.

Frag doch einfach mal die versch. Wolfsparks in Deutschland und im Ausland, denn die können dir sicher ihre Kotproben zur Verfügung stellen. Oder man muss dort Mitarbeiten.... Dann hat man die Infos aus erster Hand...!
:-)
Und vor allem: Vorlesungen der Wolfsforscher besuchen....!

Liebe Grüße


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 13:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5835
Plz/Ort: Rand der Scheibe
a) ist ein "Wolfspark" sicherlich das natürliche Habitat eines Canis lupus. Vor allem auch unter dem Aspekt der Bewegung z.B., die für die Verdauung ja auch nicht ganz unwichtig ist meiner bescheidenen Meinung nach
b) will ich da gar nicht drauf raus (weil ich mich sonst sicher verliere)...aber dann schrfeib nicht:

Rivendell-Schweden hat geschrieben:
Echt? Hm, in unserer Arbeit noch NIE einen Wolf mit Mangel erlebt....


wenn du diese Ergebnisse eben maximal zitierst!

"unserer Arbeit" impliziert im obigen Kontext, dass IHR da spezielle Erfahrungen habt...die habt ihr aber wohl gar nicht.
Also was soll das dann? Darüber hinwegtäuschen, dass du genauso wie torsten nur zitierst, eben aus ner anderen Quelle?

Doof wenn man selbst das macht, was man bei anderen kritisiert.

Und das als letzte Anmerkung: gerade bei Wölfen ist der "Markt" überflutet mit nicht mal mehr popularwissenschaftlichen Ergüssen, die alles andere als sauber belegbar oder am Ende gar peer reviewed sind, was ja zumindest bei wikipedia in Ansätzen noch passiert.

Zum barfen schreibe ich wohl mal nix :triller:

_________________
Carpe noctem!

I elva renna, i havet venda



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 14:48 
@Rivenbell-Schweden:

1. Warum so aggressiv?
2. Ich glaube nicht alles, was bei Wikipedia steht, aber ca. 90% stimmen meine Erfahrung nach.
3. Durchfall von Trockenfutter? Stimmt. Wenn dieses rötliche, stinkende Zeug genommen wird. Aber das graubraune, wenig riechende Futter wird hervorragend verdaut. Wahrscheinlich wegen eines hohen Anteils an Pflanzenfasern. Durchfallerkrankungen werden bei Hunden ja sogar mit den gleichen Mitteln bekämpft wie beim Menschen*), wenn es auf natürliche Weise geschieht. Dafür gibt es ein Spezialfutter auf Reisbasis. Es wirkt dadurch, dass es im Darm viel Flüssigkeit und gleichzeitig die krankmachenden Bakterien aufnimmt, den Darm füllt und dadurch die Peristaltik anregt. Dies wiederum, führt zu einer besseren Durchblutung der Darmschleimhaut und stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte. Dieses Futter mochte unser Hund sogar besonders gern.

Und unabhängig davon, ob die Hunde beim Barfen keine Mangelerscheinungen bekommen, unser Hund hatte ohne Barfen auch keine, soweit man dies ohne Blutuntersuchung feststellen konnte (z.B. Zustand des Fells). Er hatte sogar einen sehr empfindlichen Magen und vertrug z.B. keine Knochen. Übrigens hatten wir kein teures Futter gekauft, sondern das von "Gut & Billig", Marktkauf, heute "Gut & Günstig". Dieses vertrug er einfach am besten und fraß es sogar gern.

*) Wenn ich eine Darminfektion habe, dann nehme ich nicht irgendeine Pille, sondern ein Pulver aus zerstoßenen Pflanzensamen, in etwas Wasser schnell eingerührt und schnell getrunken. Denn es wird schnell so dick, dass man es nicht mehr runterbekommt. Das sollte man aber mit Fingerspitzengefühl machen, um nicht einen Ileus (Darmverschluss) zu riskieren. Im Zweifel trinke ich noch etwas Wasser hinterher. Jedenfalls genügt bei mir meist eine einmalige Gabe, und die Infektion ist von den Darmwänden entfernt! In Ausnahmefällen zwei- oder dreimal innerhalb von max. 2 Tagen, und man ist jede sog. Darmgrippe los. Übrigens wird eine Salmonellenerkrankung ähnlich bekämpft. In dem Präparat sind außer Reis auch Apfelbestandteile verarbeitet, Bananen können auch vorkommen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 15:21 
Herr Jeh hat geschrieben:
a) ist ein "Wolfspark" sicherlich das natürliche Habitat eines Canis lupus. Vor allem auch unter dem Aspekt der Bewegung z.B., die für die Verdauung ja auch nicht ganz unwichtig ist meiner bescheidenen Meinung nach
b) will ich da gar nicht drauf raus (weil ich mich sonst sicher verliere)...aber dann schrfeib nicht:

Rivendell-Schweden hat geschrieben:
Echt? Hm, in unserer Arbeit noch NIE einen Wolf mit Mangel erlebt....


wenn du diese Ergebnisse eben maximal zitierst!

"unserer Arbeit" impliziert im obigen Kontext, dass IHR da spezielle Erfahrungen habt...die habt ihr aber wohl gar nicht.
Also was soll das dann? Darüber hinwegtäuschen, dass du genauso wie torsten nur zitierst, eben aus ner anderen Quelle?

Doof wenn man selbst das macht, was man bei anderen kritisiert.

Und das als letzte Anmerkung: gerade bei Wölfen ist der "Markt" überflutet mit nicht mal mehr popularwissenschaftlichen Ergüssen, die alles andere als sauber belegbar oder am Ende gar peer reviewed sind, was ja zumindest bei wikipedia in Ansätzen noch passiert.

Zum barfen schreibe ich wohl mal nix :triller:


Gut, dass DU dich auf dem Gebiet so gut auskennst. Dann weißt du sicher auch, dass eben DIESE Wolfsforscher auch in der Natur unterwegs sind und Kotproben einsammeln, und mit den Kotproben der Wölfe aus Parks vergleichen.

WO zitiere ich? ist mir neu. Aber blöd, wenn man sich so gar nicht auskennt aber drauflosdrischt....!
Schau mal auf unsere HP vielleicht fällt dir auf einer Seite was auf.
Wenn nicht? auch egal...
Ich weiß wenigstens was ich weiß....!

Zudem bin ich nicht hier um was zu "beweisen" aus dem Alter sollten wir alle raus sein.
Wende dich an Wolfsforscher, die haben die Ergebnisse vorliegen, ich beherberge hier keine Kotproben.
Aber ich erkläre mal gerne:

Als Hundetrainer habe ich mich intensiv mit Wölfen beschäftigt und hatte Einsicht in versch. Ergebnisse wie auch Auswertungen von Kotproben gehabt-

Aber wie gesagt: Wenn du Wiki als zuverlässiger ansiehst...! Gerne!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 15:28 
Torsten1 hat geschrieben:
@Rivenbell-Schweden:

1. Warum so aggressiv?
2. Ich glaube nicht alles, was bei Wikipedia steht, aber ca. 90% stimmen meine Erfahrung nach.
3. Durchfall von Trockenfutter? Stimmt. Wenn dieses rötliche, stinkende Zeug genommen wird. Aber das graubraune, wenig riechende Futter wird hervorragend verdaut. Wahrscheinlich wegen eines hohen Anteils an Pflanzenfasern. Durchfallerkrankungen werden bei Hunden ja sogar mit den gleichen Mitteln bekämpft wie beim Menschen*), wenn es auf natürliche Weise geschieht. Dafür gibt es ein Spezialfutter auf Reisbasis. Es wirkt dadurch, dass es im Darm viel Flüssigkeit und gleichzeitig die krankmachenden Bakterien aufnimmt, den Darm füllt und dadurch die Peristaltik anregt. Dies wiederum, führt zu einer besseren Durchblutung der Darmschleimhaut und stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte. Dieses Futter mochte unser Hund sogar besonders gern.

Und unabhängig davon, ob die Hunde beim Barfen keine Mangelerscheinungen bekommen, unser Hund hatte ohne Barfen auch keine, soweit man dies ohne Blutuntersuchung feststellen konnte (z.B. Zustand des Fells). Er hatte sogar einen sehr empfindlichen Magen und vertrug z.B. keine Knochen. Übrigens hatten wir kein teures Futter gekauft, sondern das von "Gut & Billig", Marktkauf, heute "Gut & Günstig". Dieses vertrug er einfach am besten und fraß es sogar gern.

*) Wenn ich eine Darminfektion habe, dann nehme ich nicht irgendeine Pille, sondern ein Pulver aus zerstoßenen Pflanzensamen, in etwas Wasser schnell eingerührt und schnell getrunken. Denn es wird schnell so dick, dass man es nicht mehr runterbekommt. Das sollte man aber mit Fingerspitzengefühl machen, um nicht einen Ileus (Darmverschluss) zu riskieren. Im Zweifel trinke ich noch etwas Wasser hinterher. Jedenfalls genügt bei mir meist eine einmalige Gabe, und die Infektion ist von den Darmwänden entfernt! In Ausnahmefällen zwei- oder dreimal innerhalb von max. 2 Tagen, und man ist jede sog. Darmgrippe los. Übrigens wird eine Salmonellenerkrankung ähnlich bekämpft. In dem Präparat sind außer Reis auch Apfelbestandteile verarbeitet, Bananen können auch vorkommen.


Ach Schlorsten, muss sowas sein?


Dein Erfahrung? Mit genau wievielen Hunden? beruflich? Privat? Trainer?

Deine Erfahrung in Ehren, aber es ist DEINE Erfahrung. Bei mir ist es Wissen und Erfahrung vieler Musher, Hundehalter, Klienten usw.

Falsch, es war das "Braune".... Soviel zu deinem Wissen.....!
Ebenfals falsch. Oh je....
Pflanzen werden nur verdaut wenn diese in einem speziellen Prozess verdaulich gemacht werden. Zumal es sich bei Hunden um REINE CARNIVOREN handelt...!
Daher nur in geringen Mengen Gemüse und Obst und Pflanzen...! Sorry, aber du hast vom barf keine Ahnung, daher erübrigt sich jeder weitere Satz....

Erkundige dich, DANN reden wir gerne wieder darüber.

Denn Barf heißt AUCH Pflanzen, aber eben nicht hauptsächlich!!

Gut und Billig? Na Glückwunsch zu DEINER Kenntnis auf dem Gebiet...
Der arme Hund, als FLEISCHFRESSER 4 % Fleisch, Weizen, Zucker und Co.

Meine Güte.

Schön wenn er nie krank war, Hattest Glück.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 16:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5428
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Ich hoffe ihr Fachleute seid euch wenigstens einig dass Schüssler Salze in der Hundernährung, mit oder ohne Mangelerscheinungen, nichts verloren haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 17:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2621
Rivendell-Schweden hat geschrieben:
[...]


VROOOOOOOOOOOOOOOMMMMM
Messerschmitt.png
Messerschmitt.png [ 13.08 KiB | 580-mal betrachtet ]

da bin ich eine woche nicht da und schwupps läuft ne nen neuer flieger vom band.
wie schnell das immer geht...

zu den hunden: unser hund (Stragrawi am Rastplatz uns zugelaufen) hat am liebsten das softeis von macdonalds gegessen. am zweitliebsten die chicken wings von burgerking. und alles was halt vom tisch gefallen ist. wenn es homeophatische salze enthielt, dann auch diese. nach 15 jahren ist der hund dann an krebs verreckt. sollte mir wieder ein hund zulaufen, wied der vermutlich ähnliche diät haben. nur zu macdonalds würd ich nihct mehr fahren. ich kann diese art der hundeernährung sehr empfehlen, das tier war immer happy und nicht zu fett.

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 17:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 852
findus hat geschrieben:

nur zu macdonalds würd ich nihct mehr fahren. ich kann diese art der hundeernährung sehr empfehlen, das tier war immer happy und nicht zu fett.


Dies nenne ich doch einmal eine konkrete Empfehlung!

Danke :rosen:
Heyden

_________________
SKANFOTO - Das BESTE vom NORDEN
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 17:10 
Ach Revenbell, hast du die Inhaltsangaben auf unseren Futtersäcken gelesen? Die Tatsache, dass du mir in die Falle gegangen bist und dich nun prompt über "billig" aufregst, zeigt eigentlich nur, dass du recht voreingenommen bist. Ich kann mich daran erinnern, dass ich die Zusammensetzung des Futters ganz in Ordnung fand - von wegen nur 4% Fleisch! Freilich weiß ich nicht, wie die pflanzlichen Anteile im Produktionsprozess bearbeitet worden sind, aber der Hund gedieh mit diesem Futter prächtig. Dabei glaube ich nicht an nur Glück. Auffallend war jedoch, dass dieser Hund einen sehr empfindlichen Magen hatte. Er erbrach sich leicht, sobald er Knochen oder auch Pansen bekam. Rohes Fleisch haben wir ihm nicht gegeben, weil es hieß, davon könnte ein Hund aggressiv werden. Ich war zwar bei dieser Aussage durchaus skeptisch, aber es musste ja auch nicht sein. Die teuren Futtersorten, die stets als angeblich unverzichtbar beworben werden, hat unser Hund meist nicht gut vertragen und auch nicht gemocht. Den Ausdruck "reine Carnivoren" finde ich übertrieben. Das sagt man ja von den Neandertalern auch nicht, obwohl diese sich ebenfalls überwiegend von Fleisch hatten. Ich habe gelernt, Hunde seien im Prinzip Allesfresser, auch wenn ihre wildlebenden Vorfahren hauptsächlich von Fleisch leben. Aber mein Hund war bestimmt eine Mutation. Das hatte ich schon öfter vermutet, denn er war auch dumm wie eine Kuh. Allerdings fit genug, um aus den Tiefen eines Faches meines Flaschenkorbes ein oder zwei Mon Cherie herauszuziehen, das Leckere aus dem Stanniolpapier herauszuknibbeln und aufzufressen. Er war an dem Abend so auffallend gut gelaunt und ging früh schlafen. Später habe ich dann gelesen, dass eine Tafel Schokolade einen kleineren Hund schon töten kann, weil sie auf ihn giftig wirkt. Da gibt es übrigens eine ganze Palette von Lebensmitteln, die das schaffen. Die haben wir ihm aber nicht gegeben, Ehrenwort! :mrgreen:

Aber jetzt erkenne ich, was ich getan habe: Ich habe aus unserem Hund einen unaggressiven Vegetarier gemacht. Scheußlich! Charon, kannst du mir verzeihen? Ja bestimmt, denn du hast mir immer alles verziehen!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dr. Schüssler Salze?????
BeitragVerfasst: Fr, 19 Nov, 2010 17:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2621
eurythmister hat geschrieben:
Dies nenne ich doch einmal eine konkrete Empfehlung!

gernegerne;-)

Torsten1 hat geschrieben:
Ich habe aus unserem Hund einen unaggressiven Vegetarier gemacht.

qtn0NTZIfSurubtPQZ0rFjsPgamesfree_ca_bob.jpg
qtn0NTZIfSurubtPQZ0rFjsPgamesfree_ca_bob.jpg [ 70.07 KiB | 441-mal betrachtet ]

und als deine tochter mit 16 anfing zu kiffen, war der hund bestimmt auch immer mit dabei, nech:-)

Torsten1 hat geschrieben:
denn er war auch dumm wie eine Kuh.

das war unser hund auch, ich dachte das sei normal bei hunden? macht ja auch viel der liebenswertheit aus.

danke übrigens für den tipp mit samen gegen darmerkrankung, kannst du mir sagen wie das peräperat heisst oder reicht es wenn ich einfach ne menge reis und bananen esse?
ist ja immer gut zu wissen sowas.

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO