Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Do, 28 Okt, 2021 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 31 Dez, 2020 15:02 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 21
Ja, Zurückhaltung ist hier erstmal immer gut. Auch wenn man in einem Verein mitmacht, um Kontakte zu knüpfen. Erstmal zurückhalten und sehen, wie sich die Schweden benehmen. Zu starkes Engagement wird hier leicht als aufdringlich oder als wichtigtuerisch aufgefasst. Und für Schweden ist oft schon zu stark, was Deutschen als normal vorkommt. :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 31 Dez, 2020 15:13 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 21.11.2018
Beiträge: 21
Noch ein Tipp/Warnung für Auswanderer: Für viele Deutsche ist Schweden das Natur-Traumland. Und ja, es stimmt, hier gibt es viel Platz und viel tolle Natur. Aber: Die Natur befindet sich hauptsächlich in der Landschaft, weniger in den Köpfen. Hört sich sehr merkwürdig an, lasst mich erklären, wie ich das meine:
Meiner ganz persönlichen Erfahrung/Einschätzung nach, sind Schweden weniger naturverbunden, als Deutsche meinen. Viele wohnen zwar sehr ländlich, orientieren sich aber in Denkweise und Lebensstil an den USA (DAS Traumland für viele Schweden). Sie wollen so leben wie sie es in US-Serien sehen. Möglichst mit dicken Autos, Pool im Garten und Side-by-side-Kühl-Gefrierschrank mit Eiswürfelspender in der Küche, Whirlpool im Keller.
Das Verkehrsaufkommen bei uns in der Gegend ist in den letzten Jahren ins Unermessliche gestiegen. Ein lokaler Arbeitgeber hat einen endlosen Parkplatz, auf dem sich SUV an SUV reiht. 90% der Mitarbeiter haben weniger als 5km Weg und könnten locker mit dem Rad fahren - wenn sie es wollten. Ein Nachbar, seit Monaten im Homeoffice, fährt die Kinder jeden Morgen mit dem SUV in den 500m entfernten Kindergarten. Der Konsum hat sich ähnlich erschreckend wie der Verkehr entwickelt, Kinder halten sich vorzugsweise in digitalen Parallelwelten auf. (Naja, das alles ist vielleicht in Deutschland ähnlich, wichtig ist, dass man in Schweden als Auswanderer diesbezüglich nichts BESSERES erwartet. Bullerbü spielt vor mehr als 100 Jahren, das darf man nicht vergessen.)
Meiner subjektiven Einschätzung nach gibt es in Deutschland mehr Hofläden, wo man lokal produzierte Produkte kaufen kann. Auch in Supermärkten ist das Angebot an Bio-Produkten hier recht gering (und kritische Konsumenten sind die Schweden nicht, überhaupt sind sie wenig kritisch.) Was ein Bio-Laden ist, das muss man immer erst erklären, gefunden habe ich noch keinen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 31 Dez, 2020 15:55 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 23.07.2020
Beiträge: 44
Hallo,

möchte nur kurz bestätigen was chokladboll beschreibt. Es gibt in Schweden den Begriff der Bullerbü-Deutschen, die von einer Zeit träumen, die es wohl auch nie gegeben hat. Als es sie gegeben hat, waren die Leute so arm, dass sie vom Auswandern ins Traumland USA geträumt haben. Viele haben das damals auch realisiert. Ein anderer Teil lebt das heute immer noch nach. Amerikanische Autos sind ein Riesending in Schweden. Wenn man mal auf einem Autotreffen in Schweden war (absolut empfehlenswert) dann hat man wieder mal tagelang den Geruch von Benzin und Öl in den Klamotten, wie damals 1970 als alles besser war.
Das mit den SUVs (der meistverkaufte Wagen in Schweden ist das XC60 Monster von Volvo) liegt an der großzügigen Dienstwagenregelung in Schweden. In der Privatwirtschaft gehört der Dienstwagen bereits in der mittleren Angestelltenebene zum Lohn. Und das Konsumleben wird durch die direkte steuerliche Abziehbarkeit eines Teils der Kreditzinsen von der Steuerschuld ganz nach amerikanischem Muster befeuert. Da macht konsumieren Spass, und man kann es bei weiten Kreisen in Schweden sehen.

Mit BIO, Homöopathie, Sparen im Allgemeinen hat man es nicht so. Zum Wohle der Wirtschaft wird ja auch ein sehr vorsichtiger Kurs in der Antwort auf Corona gefahren, aber das ist ein anderes Thema.

Bleibt alle gesund


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 31 Dez, 2020 19:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.10.2007
Beiträge: 653
Wieso ist denn der Volvo XC 60 ein Monster SUV?
Dieses Fahrzeug ist nur die mittlere XC Ausführung von Volvo und nicht grösser als ein V 60 sondern nur ein bisschen höher. Und bei den Schotterstrassen und Zufahrten zu den Häusern von Vorteil, denn man erspart sich einiges an Kosten für Schäden am Unterboden seines Fahrzeugs.
Da gibt es bei einigen Herstellern ganz andere Grössen bei den sogenannten SUV. z.B Q8, X7, G Modell oder Panamera und wie sie alle heissen.
Ja ich habe auch einen XC 60 AWD und wohne am Land in einem Haus abseits der Teerstrassen.
Und ein schlechtes Gewissen habe ich auch nicht und ich bin" Niemandem" Rechenschaft schuldig für das was ich mache!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 31 Dez, 2020 19:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3731
Das sind korrekte Beschreibungen, allerdings bin ich überzeugt, dass man in Stockholm BIO-läden fände und in Linköping habe ich Freunde, die sich Gemüse von einer Hofgemeinschaft, die biologisch-dynamisch produziert, holen.
Allerdings stört Homöopathie in der Aufzählung; Homöopathie ist eine der wenigen Methoden, die erwiesenermassen unwirksam sind. Auch wenn es die Nazis gerne anders gehabt hätten, die ja die "Schulmedizin" durch eine "ganzheitliche" neue Medizin ersetzen wollten. Und haben daher eine Multicenterstudie gestartet, obwohl es damals schon hinreichend Beweise für die Unwirksamkeit der Homöopathie gab.
Für viele Naturheilverfahren fehlt Evidenz, das heisst, man hat nicht hinreichend nachgewiesen, dass sie funktionieren. Bei der Homöopathie haben wir eine enorme Menge von Evidenz, und alle Untersuchungen sagen ohne Ausnahme das Gleiche: kein über den Placebo-Effekt hinausgehender Effekt.
Insofern ist das mal ausnahmsweise ganz korrekt, dass das nicht gezahlt wird.

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jan, 2021 0:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 17.04.2015
Beiträge: 1246
Plz/Ort: hela världen
wer gern lokal produziert und Bio einkauft wird schnell bei Facebook und im Netz fündig.

Klappt wunderbar und man unterstützt den Kleinproduzenten vor Ort und nicht Arla und Co.

Ist nicht immer alles was man braucht/möchte aber so hat es die Natur wohl vorgesehen :YYAY:

https://hushallningssallskapet.se/forskning-utveckling/reko/narmsta-reko-ring/

_________________
Nordic by Nature


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jan, 2021 14:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 16589
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
chokladboll hat geschrieben:
Auch in Supermärkten ist das Angebot an Bio-Produkten hier recht gering (und kritische Konsumenten sind die Schweden nicht, überhaupt sind sie wenig kritisch.) Was ein Bio-Laden ist, das muss man immer erst erklären, gefunden habe ich noch keinen.
Ich bin der Meinung, dass die schwedischen Konsumenten realistisch sind! :perfekt:
Oder traust du jedem Produkt hier in D, auf dem ein Bio-, Fairtrade- oder Regional-Siegel aufgedruckt ist? Ich nicht!

:hey: Värmi

_________________
:achso: Wusstest du schon?
Einer von uns beiden ist klüger als DU! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jan, 2021 17:08 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 27.03.2009
Beiträge: 6509
Plz/Ort: Rostock
Ein " gesundes" neues Jahr. Für viele trifft eh nur der Placebo Effekt zu. :triller: :triller:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jan, 2021 19:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 3731
Värmi hat geschrieben:
Ich bin der Meinung, dass die schwedischen Konsumenten realistisch sind! :perfekt:
Oder traust du jedem Produkt hier in D, auf dem ein Bio-, Fairtrade- oder Regional-Siegel aufgedruckt ist? Ich nicht!

Sie sind, genau wie in D, sehr unterschiedlich im Bezug darauf, wie kritisch sie sind. Aber während man in D wenigstens den Ansatz eines Problembewusstseins erkennen kann sind hier die meisten (inklusive die meisten Mitglieder der MP!) der Meinung, dass es hier in S klasse läuft, was Umwelt- und Klimaschutz betrifft... :YYBZ:

Die BIO-Siegel gibt es aber hier auch:
https://www.naturskyddsforeningen.se/miljomarkningar

//M

_________________
--
„Drei Dinge sind unwiederbringlich: der vom Bogen abgeschossene Pfeil, das in Eile gesprochene Wort und die verpaßte Gelegenheit.“
ʿAlī ibn Abī Tālib


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 02 Jan, 2021 1:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 7646
Plz/Ort: Münster
Värmi hat geschrieben:
chokladboll hat geschrieben:
Auch in Supermärkten ist das Angebot an Bio-Produkten hier recht gering (und kritische Konsumenten sind die Schweden nicht, überhaupt sind sie wenig kritisch.) Was ein Bio-Laden ist, das muss man immer erst erklären, gefunden habe ich noch keinen.
Ich bin der Meinung, dass die schwedischen Konsumenten realistisch sind! :perfekt:
Oder traust du jedem Produkt hier in D, auf dem ein Bio-, Fairtrade- oder Regional-Siegel aufgedruckt ist? Ich nicht!

:hey: Värmi


Ökologisches Bewusstsein hängt ja nicht allein davon ab, seit wann es wie viele sogenante Bioläden in einem Land gibt.
Der Bioladen scheint eh eine besonders deutsche Spezialität zu sein, ich weiß zu der Entwicklung im europäischen Vergleich nicht viel.

Wenn man die nationalen Umsätze im ökologischen Lebensmittelsegment betrachtet täuscht man sich schnell, denn Deutschland hat ja sehr viele Einwohner.
Ich erinnere mich an eine Auswertung aus 2018?. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl lagen Dänemark und die Schweiz? vorn, gefolgt von Schweden und Österreich,glaube ich.
Frankreich und Deutschland waren klar abgschlagen.

Ich empfinde die Schweden auch insgesamt nicht als unkritisch, aber eine kritische Position lautstark mit Worten zu vertreten, bedeutet ja, sich in den Vordergrund zu drängen.
Das ist nicht so angesagt, eine gesellschafliche Eigenart. Aus meiner deutschen Sicht ebenso beklagenswert wie nachahmenswert.Da bin ich zwiegespalten.
Das Kaufverhalten ist ja u.U. eine mehr stille Art, die eigene, kritsche Haltung auszudrücken - durch den Kauf von Bio-Lebensmitteln jedenfalls zeigten die Schweden sich also kritischer als die deutschen Verbraucher.

Zum Vertrauen in das Siegel (Värmis Frage):
Wir haben in Deutschland und Europa aber eine recht gute Eigen-und Fremdkontrolle der produzierten Waren.
Welches Siegel genau wofür steht, und darüber hinaus eine generelle Hinterfragung erlaubter Inhaltsstoffe bzw. ihrer Deklaration, das ist ein anderes Thema.
Ja, ich vertraue darauf, dass die versprochenen Produkteigenschaften erfüllt werden, entsprechend der Beschreibung des jeweiligen, speziellen Siegels. Da allerdings muss man sich sehr gut informieren und auskennen und sich nicht vom Image eines Siegels täuschen lassen. Kontrolle der Zertifizierung ist ein weiteres Problem, zugegeben.

Michael

_________________
Kennt ihr unsere Galerie?
Meine Rätselfotos ab 2012 seht ihr
nach und nach in meinem Album.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO