Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie

#bleibtzuhause | #fahrenichtnachschweden


Aktuelle Zeit: So, 27 Sep, 2020 0:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mi, 26 Aug, 2009 16:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2997
Plz/Ort: Schweden
War eben bei Lidl, um meine Vorräte aufzufüllen und - ich gebs zu - um zu sehen, ob noch son halben Meter Süsswurst rumliegt.
War aber keine mehr da.
Diese Schweden! Alles Feinschmecker...

Aber was ich schreiben wollte: nach meinem Besuch in D. vor 2 Wochen hab ich noch die deutschen Lidl Preise im Kopf. Unglaublich billig im Vergleich zu hier.

Während in D. die Preise zu fallen scheinen, steigen sie offensichtlich in S.

Also, liebe Deutschländer, freut Euch drüber und kauft kräftig ein.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mi, 26 Aug, 2009 20:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 9334
Plz/Ort: Falsche Klimazone
pannbiff hat geschrieben:
Während in D. die Preise zu fallen scheinen, steigen sie offensichtlich in S.


Echt, ist die Krone in den letzten Wochen wieder gestiegen oder so?
Ich fand gerade kürzlich in Schweden, d.h. Ende Juli, dass die Lebensmittel so gut wie gar nicht mehr teurer sind als in D. Umso größer ist dann natürlich der Preisschock, wenn man von S nach FIN rüber kommt (von N schreib ich erst gar nix).
Aber kommt natürlich immer auf die Produkte an, die man gerade so kauft.

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 11:29 
Gibt es in Schweden denn auch solche Discounter?
Ich glaube es könnte vielleicht sein, dass in Schweden die Löhne ein bisschen höher sind als in good ol' Germany. :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 11:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2621
luxuxgüter waren und sind in deutschland schon immer am preiswertesten. und mir scheinen die deutschen oft geradezu besessen davon möglichst wenig zu bezahlen. gerade wenn es um den kauf von lebensmittel geht. mir selber ist es nie aufgefallen dass schweden viiiiieeel teurer wäre (10 prozent sind nciht der rede wert), aber ich kaufe nahrungsmittel auch nicht weil sie billcih sind sondern weil ich sie mag.

nagut zum bieholen da fahr ich schonmal nach deutschladn aber das ist ja eine andere sache;-)

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 12:18 
also ich gebe zu im Lidl gehe ich nicht einkaufen auch nicht im aldi oder penny. Ich gehe ins kaufland oder in den netto und ich fand auch nicht das es in schweden so viel teurer ist, klar wenn du nun genau die produkte kaufen mußt die es in D auch gibt, dann sind die natürlich teuerer, sie müssen ja auch nach schweden transportiert werden, aber wenn ich einfach nur brot mit brot vergleiche oder so dann ist schweden nicht so viel teurer, gut, Milchprodukte und Obst/gemüse, aber dafür sind andere sachen wiederum preiswerter. Und wie schon ein vorredner schrieb, hier in D verdienen die leute aber auch nicht so viel wie in S, besonders hier im ostteil der republik


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 14:28 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
filainu hat geschrieben:
... Und wie schon ein vorredner schrieb, hier in D verdienen die leute aber auch nicht so viel wie in S...


w.z.b.w. = was zu beweisen wäre
Ich verdiene hier bis zu 700€ weniger als in Deutschland, für diegleiche Arbeit.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 14:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2621
@ lis: 700 EUR weniger inkl. abgaben für krankenkasse und die ausbildung deiner kinder? bist du hier wenigstens glücklicher als in deutschland? 700 EUR ist ne menge wenn man nur 1300 EUR verdient, bei einem oberarztgehalt würde ich das anders sehen.


hier die gewünschte info:
Liste der Länder nach BIP pro Kopf
sollte die tabelle relevant sein ist der unterschied nciht soooo gross..

der big mac index hingegen liefert grössere unterschiede. bin aber acuh kein wirtschaftswissenschaftler und max burger ist mal sowiso um längen besser als diese amerikanische fasfood - kette ;-)

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 15:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
findus hat geschrieben:
@ lis: 700 EUR weniger inkl. abgaben für krankenkasse und die ausbildung deiner kinder? bist du hier wenigstens glücklicher als in deutschland? 700 EUR ist ne menge wenn man nur 1300 EUR verdient, bei einem oberarztgehalt würde ich das anders sehen.


Wenn ich Lohn angebe, ist das immer Brutto. Und für mich persönlich ist es völlig unwichtig, was da irgendeine Statistik aussagt. Ausserdem schrieb ich "bis zu....", denn ich habe auch in Deutschland unterschiedlich vedient. Da hier aber vom Verdienst die Rede war, gab ich nur den an. Ich hatte ausserdem durchaus mehr Urlaub in Deutschland, nämlich 7 Tage mehr. Dafür aber auch durchaus mehr Überstunden und schlechtere Arbeitsbedingungen.
Das alles war mir bewusst, bevor ich mich in mein Abenteuer stürzte. Womit ich sagen will, dass Geld nicht alles ist :D
Aber ich mag nicht, wenn jemand einfach mal so pauschal meint, dass man hier oder dort weniger oder mehr verdient. Das stimmt nämlich nicht immer. Auf der anderen Seite kann ich berichten, dass mein Chef hier gerade mal 800€ verdient als ich - Brutto.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 17:53 
ok, Lis, du verdienst 700 euro weniger als wo? und als was? (nein, sollst du jetzt nicht sagen, ich mein nur, zum nachdenken) weil.......im schnitt verdienen die leute hier zwischen 900 und 1000 Euro netto (brutto zwischen 1200 und 1350 euro) also wenn du da noch 700 euro weniger brutto hättest........ es mag sein das es berufe gibt, wo mehr gezahlt wird aber oft werden hier keine Fachkräfte angestellt und somit muß man auch weniger lohn zahlen. Und wenn man dann mal überlegt was man als Hartz 4 empfänger bekommt..........aber das gehört hier nicht hin :weifa:

Und lis, hier wie dort gibt es natürlich auch ausnahmen, ich beziehe meine aussagen auf den durchschnitt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutschland - Billigland
BeitragVerfasst: Mo, 09 Aug, 2010 21:03 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
nein, HartzIV gehört hier wirklich nicht her, denn in Schweden gibt es sowas erst gar nicht.
Und Leute, die mit rund 1000€ nach Hause gehen, gibt es hier auch genug.
In Deutschland wurde ich nach Ausbildung und Qualifikation bezahlt (und ich hab immer hoch gepokert und war dabei beweglich, d.h. ich bin dahingezogen, wo ich für meine Arbeitskraft das meiste Geld bekam und wer dieses Opfer nicht bringen kann, muss eben ein anderes in Kauf nehmen), hier werde ich nach Berufsgruppe bezahlt gem. Kollektivvertrag - das ist der Unterschied. Und Pokern is hier nich.
Ich finde es einfach nicht gut, Äpfeln mit Bohnen zu vergleichen, denn so unterschiedlich ist es, wenn man die Verdienstmöglichkeiten zwischen Deutschland und Schweden vergleichen will.
Und jetzt werd ich mich nicht mehr weiter dazu äussern, bevor ich.......naja, nu soll´s gut sein.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO