Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Fr, 12 Aug, 2022 11:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 13:12 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 837
Plz/Ort: Skruv / Schweden
naja, Gemüse ist ja ein weiter Begriff, an was hattet ihr denn gedacht?....und warum wollt ihr anbauen? Wenns um Geld sparen geht....na da sehe ich eher schwarz.....hab hier Klimazone 4 aber so richtig funktioniert das nur, wenn man vorzieht und Gewächshaus auch zeitweise beheizt....ich seh das als Hobby, wenn ich Geld sparen will kaufe ich mein Gemüse bei Willy oder Lidl ;-) da hat man auch etwas mehr Abwechslung. Ein anderes Problem ausser der Klimazone ist der Boden....hier in Smålands hats eben viele Steine...

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 13:29 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
petra01 hat geschrieben:
Und da hab ich noch einen Thread gefunden, der mir ein paar Antworten zum Genüse gibt. Ich verlinke ihn mal hier, falls es jemanden interessiert:
selbst-gepflanztes-gemuse-t16237.html
Demnach dürfte Zone 4 kein großes Problem sein und Zone 5 je nachdem ;) Nehm ich mal an....


Zone 5/6 baut hier erfolgreich an: Kartoffeln, Kohl, Mohrrüben, Erbsen.....Tomaten, Kräuter, Paprika, Gurken im Gewächshaus, auch Weintrauben, Physalis.....man bekommt aber nur eine Ernte hin und sollte Wärme im Gewächshaus haben, wenn man davon leben will. Alles andere ist Hobby und Zeitvertreib. Naturlich hängt vieles vom Boden ab.....oder viel mehr hängt alles mehr vom Boden ab als vom Klima, finde ich. Auch hier bei uns ist es teilweise sehr steinig.
Bienenzüchter sind je nach Jahr auch sehr erfolgreich.
Ich hab ja auch schon vieles in dem oberen Link geschrieben.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 17:47 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Wir wollen uns zum Teil (nicht komplett) selber versorgen, weil es uns einfach viel besser schmeckt, mein Mann das Gärnern liebt und ja- man auch einiges spart. Auch wenn ich nur manche Gemüse Sorten anbauen kann und z.B. Äpfel habe, spare ich dabei doch enorm. Den Vergleich mit hier in D finde ich recht gut, da wir hier auch nur wenige Monate anbauen. Mit Wintergemüse und nachsähen haben wir uns noch gar nicht vertraut gemacht. Wir machen das erst 2 Jahre, tasten uns langsam ran.
Weiterhin machen wir viel selber. Wir machen viel für die kalten Monate ein. Dann bau ich lieber weniger Sorten, aber dafür mehr davon an, so dass man Einmachen kann.
Der Boden macht uns dagegen keine Sorgen. Mit etwas Zeit kann man auch den nährstoffarmsten Boden aufbereiten. Und es müssen ja nicht gleich 1 ha sein.

Wegen dem studieren bin ich auch schon etwas weiter. Ich muss wohl Niveau C1 erreichen, zum zugelassen zu werden. Also mal ran.
Wie lang braucht man von A1 auf C1 zu kommen, wenn man täglich was macht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 18:21 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2012
Beiträge: 837
Plz/Ort: Skruv / Schweden
Petra, aus welcher Gegend in Deutschland kommt ihr denn? Nur das man mal einen Vergleich hat...

Ja, das mit dem besser schmecken, das kann ich gut nachvollziehen, und das man weiss, was man hat...sparen kann man meiner Meinung nach nicht und vor allem muss man Spass dran haben. Jahre wie dieses waren hier bei uns in der Region recht schlechte Jahre, viel zu kalt im Frühjahr und Frühsommer....Zuccini wurden nix, Kürbisse auch nicht, Bohnen hätte ich viele ernten können, wenn die Saison nicht sooo kurz gewesen wäre...unter 10 grad wächst da nichts...

Nebenbei meine ich nicht, das der Boden nährstoffarm ist, das ist nicht das Problem....Steine...und zwar viiiiiele und grosse.

@Lis, wie gross ist denn dein Gewächshaus...und wie lange hast Du Saison?

_________________
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: http://figeholm.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 19:17 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Jetzt wohnen wir im Süden von D. Das ist natürlich nicht vergleichbar. Wenn es ich allerdings schaffe, z.b. Kartoffeln, Zwiebeln& Möhren, sowie Kohl (der im Winter wächst), anzubauen und Äpfel haben kann, dann habe ich damit im Gegensatz zum Einkauf von nur diesen 4-5 Sachen schon gut 100€ im Monat gespart. Wir versorgen ja auch 7 grosse Esser damit. Salat geht in dem Klima auch für ein paar Monate. Spinat mag auch Kälte gern z.b.
Ideal wäre es halt, wenn wir Tomaten anbauen können. In unserem Gewächshaus haben locker 100 Pflanzen platz und wir machen alles damit selbst. Auch Ketchup, Sosse haltbar machen usw.
Gurken werden eher nix oder? Denn srlbst gemachte Essiggurken konsumieren wir in Massen. 2 Gläser die Woche. Da spart man beim selber machen auch Unmengen.
Bei so vielen Essern macht das schon was aus.
Das merken wir hier auch und haben nur wenig Vielfalt.
Uns ist klar, dass die Wachstumsperiode in Schweden kürzer ist und auch nicht mehr alles wächst.

Steine? Dann bau ich notfalls Hochbeete. Da wächst alles, auch Kartoffeln. Wir gärtnern nach Permakultur Prinzipien' also mit der Natur, soweit möglich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 19:58 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
vinbergssnäcka hat geschrieben:
@Lis, wie gross ist denn dein Gewächshaus...und wie lange hast Du Saison?

Normalerweise 2x3m, unbeheizt und im Moment (seit 2 oder 3 Jahren ungefähr) unbewirtschaftet, da zu wenig Zeit.
Wir pflanzen hier normalerweise ins Gewächshaus so um den 6. Juni, wenn man unbeheizt hast. Und im September ist Schluss, Weil die Tage zu kurz werden.
Viele nehmen dann aber ihre Tomatensträucher in den Keller, hängen sie umgekehrt (upp och ner) auf und lassen die Tomaten dort reifen.
Ich habe eine fleissige 90-jährige Nachbarin mit einem gleichgrossen Gewächshaus wie meins, unbeheizt, und sie hat da für eine 4-köpfige Familie alles drin. Sogar Weintrauben. Superduktig tant!

@Petra: Freilandgurken gehen eher schlecht, nur in sehr geschützter Lage, weil die Saison zu kurz ist. Aber Schlangengurken im Gewächshaus werden prima.
Bei uns hat grad eine Gärtnerei aufgegeben mit 3 riesigen Gewächshäusern drauf, steht demnächst sicher zum Verkauf. Aber momentan wohnt dort noch eine 94-jährige Dame im Haus. Ich weiss nicht, wie gross das Grundstück insgesamt ist, aber die Wohnhäuser (2) gehen sicher mit 7 Personen zu bewohnen. Ausbaumöglichkeiten bestehen dort ganz sicher. Nicht weit von der Stadt (Örnsköldsvik), könnte man mit dem Fahrrad erreichen, wenn man wollte. Küstenwetter. :-)

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 20:20 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Hihihi der Tipp ist ja nett mit dem Grundstück ;)
Aber wir können sooo schnell nicht gehen ;) ich werde erst fertig studieren und Schwedisch bis C1 lernen.

Och und ich lege auch Schlangengurken in Stückchen ein. :)
Was hast Du noch für Gemüse wachsen bei Dir??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 23:10 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
petra01 hat geschrieben:
Hihihi der Tipp ist ja nett mit dem Grundstück ;)
Aber wir können sooo schnell nicht gehen ;) ich werde erst fertig studieren und Schwedisch bis C1 lernen.

Och und ich lege auch Schlangengurken in Stückchen ein. :)
Was hast Du noch für Gemüse wachsen bei Dir??


Die 94-jährige hat noch Lebenszeit offen, vor ihrem Tode wird da sicher nix verkauft. Alle Geschwister (9) sind 98 Jahre alt geworden......das ist auch ihr Ziel ;-)

Gemüse???.....ich glaub, ich hab alles geschrieben schon. Sämtliche Sorten Salat, Zwiebeln etc. wachsen hier auch, Radieschen nur im Frühsommer, sonst schiessen sie schnell in Saat. Dasselbe mit Ruccola-salat.
Was ich hier vermisse sind blaue Pflaumen, typ Zwetschgen, guuuuuderness nun bin ich grad wieder auf dem Pflaumenkuchentrip...neeeeeeeeeeeeeein :oops: ....muss unbedingt Pflaumenmus aus Deutschland mitbringen :oops: :lol: :perfekt:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 19 Okt, 2015 23:39 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
hihi ja das mit den Pflaumen kann ich verstehen... wobei bei uns sind Äpfel am wichtigsten. Da verbrauchen wir 5-10kg die Woche :shock:

Ja wunderbar, wenn die Dame 98 wird, passt das genau in unsere Planung. *g* Ne im Ernst, Immobilie suchen wird der allerletzte Schritt sein. Erst wird der Job gesucht, denn wenn es wäre, kann ich "vorgehen", schon Arbeiten und dann die "Bude" sichern ;)
Das ist alles eh noch sooo weit weg. Nächstes Jahr gibts erstmal die Rundreise und ich denke, ich werd meinen Mann mal im Februar für ein verlängertes Wochenende nach Schweden entführen - ohne Kids - denn die Flüge sind ja spottbillig :YYAY: Die Winterzeit wollen wir uns schon auch noch einige male antun.
Wenn wir nur Tendenz der Gegend hätten *seufz* dann müssten wir nicht lauter riesengroße Rundreisen planen *lach*

Wo wird eigentlich im Süden/Mitte das "sauberste" Schwedisch gesprochen? :sflagge:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 20 Okt, 2015 9:35 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hm... :lol: ich wollte dir ja nur die Möglichkeiten aufzeigen. Und es gibt sie also :-)

Euer Plan wird schon aufgehen, denke ich.

Hm, ja, wo wird das "sauberste" schwedisch gesprochen???.......zumindest nicht in Skåne :YYAY: :mrgreen:, aber vielleicht passt das euch dort, wo ihr selbst aus Süddeutschland kommt, wer weiss......skånska ist in meinen Ohren so schlecht zu verstehen wie bayerisch ;-)
Da ich schwedisch autodidaktisch gelernt habe und mich, genau wie ihr, durch Schweden gereist habe, um mich umzuschauen, fand ich damals schwedisch gut zu verstehen rund um Uddevalla und in Dalsland, aber ich hielt mich auch zu einer Zeit dort auf, in der ich entdeckte, wie gut ich schwedisch schon verstand, wenn sich mein Ohr gewöhnt hatte. :smile:
Ansonsten würde ich für mich behaupten wollen, dass es am einfachsten war, schwedisch zu verstehen und zu vertiefen, hier in Ångermanland. Aber das liegt sicher daran, dass der Dialekt hier, meinem Heimatdialekt in Deutschland sehr ähnlich ist - wir kürzen hier wie dort Worte ab, muscheln mit der Aussprache ....und dialektalische Einflüsse fliessen mir durch den Mund wie Wasser. :mrgreen:
Am besten gefallen mir die Dialekte auf Gotland und in Dalarna und auch Jämtland (dort hat es etwas norwegische Einflüsse)
Aber wo wird nun das "sauberste" schwedisch gesprochen??? - keine Ahnung, aber ganz sicher nicht in Stockholm :mrgreen:
Nein, ich weiss nicht :YYAU:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO