Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Mo, 18 Nov, 2019 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 12:17 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Christa Steffen hat geschrieben:
....Ich kann kaum glauben, dass man in Schweden so machtlos ist wie hier in Deutschland.
Grüße Christa


....nicht??? ...ach weisst du, ein Land ist wie das andere und ueberall ist es so, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushackt. Da ist Schweden keine Ausnahme, gar keine, auch wenn hier das Öffentlichkeitsprinzip herrscht.....
Du solltest vielleicht mal Tageszeitungen hier lesen und das täglich.....

lieben Gruss
Lis, die inzwischen von deutschen und von schwedischen Schulen berichtet könnte :weifa:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 14:10 
Christa Steffen wenn so etwas in Schweden passiert, dann gibt es Mittel und Wege ganz schnell zu seinem Recht zu kommen. Es gibt Stellen ( so zumindest in Kalmar ) wo du dich über Beamte oder andere Mitarbeiter beschwerden kannst. Vor drei Jahren ist es erst wieder Öffentlich gemacht worden, das diese Dienststellen existieren. Wenn man bei Unfreundlichkeiten , mit dieser Dienststelle droht, wird schon ein anderer Ton angeschlagen. ( so ist es bei mir passiert ) Ich weiß nicht wo Lis wohnt, aber ich habe nicht die Kenntnis von ihr. Übrings lese ich auch die schwedische Zeitung, möglicherweise ist die Östra dann wohl die Falsche !


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 14:22 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11317
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
dabolix hat geschrieben:
Christa Steffen wenn so etwas in Schweden passiert, dann gibt es Mittel und Wege ganz schnell zu seinem Recht zu kommen. Es gibt Stellen ( so zumindest in Kalmar ) wo du dich über Beamte oder andere Mitarbeiter beschwerden kannst. Vor drei Jahren ist es erst wieder Öffentlich gemacht worden, das diese Dienststellen existieren. Wenn man bei Unfreundlichkeiten , mit dieser Dienststelle droht, wird schon ein anderer Ton angeschlagen. ( so ist es bei mir passiert ) Ich weiß nicht wo Lis wohnt, aber ich habe nicht die Kenntnis von ihr. Übrings lese ich auch die schwedische Zeitung, möglicherweise ist die Östra dann wohl die Falsche !


zu welchem Recht?
Leute zu denunzieren?

bin in S noch von keinem "Beamten" schlecht behandelt worden,eventuell von Postbeamten ,was aber eher mit deren
Unkompetenz und Dummheit zu tuen hatte als mit Unverschämtheit!
Aber auch diese Beamten haben Vorgesetzte die Einem da schon zuhören und auch Streitigkeiten lösen.
Warum soll ich mich an andere Stellen wenden und mir ein Armutszeugnis ausstellen und ne menge Laufereien in Kauf nehmen?

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 14:53 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

Stellen um sich ueber jemanden zu beschweren oder sonstwas anzustellen, um zu seinem Reht zu kommen, gibt es wohl in Deutschland auch, soviel ich weiss und erlebte - einige meiner Erlebnisse sind da nicht soviel anders, als die Erlebnisse von Leuten hier in Schweden.
Ich meinte einfach nur, dass es in keinem Land der Welt besser oder schlechter ist, wenn man sich selbst ungerecht behandelt fuehlt. Dann sind alle Länder gleich schlecht. Was jeder darausmacht, das macht den Unterschied. Ein Landeswechsel ist keine Lösung. Um zu seinem Recht zu kommen, braucht man in jedem Falle gutes Wissen um seine Rechte und Pflichten.

Das ist, was ich meine, wenn ich schreibe, dass man bei seinem Umzug sich selbst auf jeden Fall mitnimmt.
Und um mit Kalles Worten zu reden/schreiben: Nicht in Problemen, sondern in Lösungen denken.

Wuensche allen viel Flexibiltät im Kopf und dass ihr immer schlauer seid als euer "Feind", dann klappt´s auch mit dem Leben ;-)

lieben Gruss
Lis, die nie jemanden denunziert hat oder irgendwo angezeigt, aber trotzdem IMMER zu ihrem Recht gekommen ist, wenn es auch manchmal lange gedauert hat.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 15:05 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
dabolix hat geschrieben:
Christa Steffen wenn so etwas in Schweden passiert, dann gibt es Mittel und Wege ganz schnell zu seinem Recht zu kommen. Es gibt Stellen ( so zumindest in Kalmar ) wo du dich über Beamte oder andere Mitarbeiter beschwerden kannst. Vor drei Jahren ist es erst wieder Öffentlich gemacht worden, das diese Dienststellen existieren. Wenn man bei Unfreundlichkeiten , mit dieser Dienststelle droht, wird schon ein anderer Ton angeschlagen. ( so ist es bei mir passiert )


...die gibt es in Deutschland auch und heisst beispielsweise Dienstaufsichtsbehörde

dabolix hat geschrieben:
Ich weiß nicht wo Lis wohnt, aber ich habe nicht die Kenntnis von ihr. Übrings lese ich auch die schwedische Zeitung, möglicherweise ist die Östra dann wohl die Falsche !


...schaust du in mein Avatar, dann weisst du auch, wo ich wohne.
In unserer Zeitung kann man beinahe jeden Tag in irgendeiner Rubrik ueber Mobbing oder Unzulänglichkeiten bei Ämtern oder Behörden lesen, egal ob an Schulen, Arbeitsplätzen, in der Öffentlichkeit. Vielleicht geht man hier oben aber auch einfach öffentlicher mit diesem Problem um als bei euch??? :YYAK:

schönes WE wuenscht
Lis :hey:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 17:55 
ja, und irgendwann ist es auch mal genug! Oder ?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15 Jun, 2007 19:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2005
Beiträge: 511
Plz/Ort: Wilhelmshaven
dabolix hat geschrieben:
Mach dir doch einmal Gedanken, warum in den letzten Jahren , so viele unser geliebtes Vaterland verlassen ( außergewöhnlich viel lt. Medienberichte )


Hallo,
ich denke, es wandern u.a. mehr Menschen als früher aus, weil es so einfach geworden ist. Mein Mann und ich wollten vor 25 Jahren nach Spanien auswandern, da gab es keine EU ( nur EWG und Spanien gehörte noch nicht dazu). Arbeitsgenehmigung usw. waren ein großes Problem und die Guardia Civil war wachsam, wenn man sich irgendwo länger aufhielt, standen sie vor der Tür. (Egal, nach einem Jahr waren wir wieder in D und hatten viel gelernt.)
Heutzutage kann man sich per Internet überall eine Arbeit suchen , bewerben....! Haben ja schon etliche hier im Forum vorgemacht.

Die Beweggründe sind so vielfältig, wie die Menschen selbst. Wir kennen deutsche Auswanderer in Neuseeland, die aus Angst vor einem Atomkrieg dorthingezogen sind - oder ein Freund ist mit seiner Familie (4 Personen) nach South Carolina USA gegangen, weil seine Firma aus D dort ein Werk aufgemacht hat und sie Lust auf Veränderung hatten - oder in Hagfors lebt eine französische Familie ( 4 Personen ), die aus dem Großraum Lyon dorthingezogen sind, weil sie möchten, dass ihre Kinder in viel Natur und möglichst frei aufwachsen. So kann man hunderte von Beispielen und Gründen aufführen.

Gruß Elchi

_________________
http://www.krebsgegner.de
YouTube Kanal: Krebsgegner


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Jun, 2007 8:20 
zu Elchi, da stimme ich zu. Natürlich ist es jetzt Einfacher geworden, wie noch vor Jahren, aber heute ist ja eine ( ich möchte fast sagen ) Flucht eingetreten. Deutsche raus und Unterentwickelte rein. Bitte mich nicht in die rechte Ecke zu stellen, ich gehöre schon zu den Konservativen und dadurch mehr CDU nahe. Aber bei dieser Zusammenarbeit CDU/SPD ,war es vorraus zusehen das es nicht klappt. Wir sind Exportweltmeister mit ca. 4 Millionen ( dunkelZiffer weitaus mehr ) Arbeitslosen und das ist nicht zu Verstehen. Da vergleiche schon andere EU-Länder und sehe , es geht eben auch anders. Schweden zB. steht an der Spitze der EU, in Wirtschaft und in Schulbildung. Sicherlich gibt es auch hier viel Auszusetzen , aber kommt mir jetzt nicht ,Schweden ist nur ein kleines Land. Denn daran liegt es nicht, es ist die Politik und das sogar der Sozialisten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Jun, 2007 11:41 
dabolix hat geschrieben:
zu Elchi, da stimme ich zu. Natürlich ist es jetzt Einfacher geworden, wie noch vor Jahren, aber heute ist ja eine ( ich möchte fast sagen ) Flucht eingetreten. Deutsche raus und Unterentwickelte rein. Bitte mich nicht in die rechte Ecke zu stellen, ich gehöre schon zu den Konservativen und dadurch mehr CDU nahe. Aber bei dieser Zusammenarbeit CDU/SPD ,war es vorraus zusehen das es nicht klappt. Wir sind Exportweltmeister mit ca. 4 Millionen ( dunkelZiffer weitaus mehr ) Arbeitslosen und das ist nicht zu Verstehen. Da vergleiche schon andere EU-Länder und sehe , es geht eben auch anders. Schweden zB. steht an der Spitze der EU, in Wirtschaft und in Schulbildung. Sicherlich gibt es auch hier viel Auszusetzen , aber kommt mir jetzt nicht ,Schweden ist nur ein kleines Land. Denn daran liegt es nicht, es ist die Politik und das sogar der Sozialisten.


Hej Dabolix,

eigentlich ist es sinnlos hier über Politik zu diskutieren, denn diese wird woanders gemacht, aber ich möchte doch etwas anmerken.

Zum einen denke ich, dass es unfair wäre zu erwarten, dass nach 16 Jahren Kohl alles sofort in Ordnung gebracht wird. Wir waren auch damals eine große Exportnation und die DM war stark. Deutschland ging es vergleichsweise gut und man hat es zwar zur Kenntnis genommen, aber es hat keinen richtig gestört, dass es auch damals Korruption und Pappnasen in der Politik gab.
Es wäre alles etwas einfacher gewesen, hätte Kohl damals nicht unbedingt mit der Wiedervereinigung seine Amtszeit künstlich verlängern wollen. Ich persönlich fand diesen Schritt richtig und wichtig, aber verfrüht. Und blauäugig!
Die BRD hätte einen Schritt nach dem anderen machen sollen und nicht alles auf einmal. Die hätte die DM und die DDR-Mark nicht 1:1 tauschen dürfen. Das hat erstens ein riesen Loch in die Staatskasse gerissen und zweitens die Leute in die Schuldenfalle getrieben. Die neue Kauffreiheit und der "Nachholbedarf" hat viele überfordert - man wollte und konnte alles kaufen, man hatte mehr Geld ( da DM - DDR-Mark 1:1 getauscht ) und es gab die wunderbare Ratenzahlung. Vor Allem musste alles neu sein - auch die alten Häuser und Fabrikgebäude. Irgendwann verlor man den Überblick und es entstand ein Rattenschwanz.
Zum zweiten hätte man die Verwendung des Soli-Zuschlages besser im Auge behalten sollen. Viele Leute mit krimineller Energie haben dies rücksichtslos ausgenutzt. Vor Allem ärgert mich, dass heute immer noch der Soli-Zuschlag gezahlt wird und das Geld immer noch nicht besser eingesetzt wird. Stattdessen werden sinnlose Badeparadiese gebaut für Menschen, die eh kein Geld haben, um dorthin zu gehen, die spätestens nach einem halben Jahr Konkurs anmelden.
Drittens werden die Rentenkassen überstrapaziert. Statt die Rente an die ehem. DDR-Staatsbürger in voller Höhe auszuzahlen, hätte ich für die Zeiten, in denen keine Beiträge eingezahlt wurden, eine "Grundrente" eingeführt. Danach dann wieder normal.
Am meisten ärgert mich aber die Arroganz und Ignoranz vieler Manager, die nicht einsehen wollen, dass all diese zusätzichen Kosten irgendwie aufgefangen werden und dass wir alle den Gürtel ein wenig enger Schnallen müssen.
Abgesehen davon ist der Euro noch ein Grund ( trotz aller schöngefälschten Statistiken ) für die sinkende Kaufkraft in Deutschland und die immer größere Kluft zwischen arm und reich.
Da gibt es natürlich noch viele, viele Gründe und es wird sich nichts ändern, denn es ist eine Starre in die Gemüter geschlichen, die es "den oben" erlaubt mit uns zu verfahren, wie es denen beliebt.

Zum Schluss muss ich noch einiges los werden: Der Grund für die vielen Auswanderer ist bestimmt nicht nur das Geld.
Was mich mehr stört sind die Verrohung der Gesellschaft, Werteverlust, Rücksichtslosigkeit, steigender Egoismus, die übergreifende Einstellung "nach oben buckeln und nach unten treten" und die Mutlosigkeit, seine Interessen zu vertreten, sei es auf politischer, sozialer oder kultureller Ebene. Eine ausgeprägte Persönlichkeit zu haben ist heute eher ein Makel, stattdessen schwimmen lieber alle in einem Einheitsbrei.

So, genug gemeckert! :haue: Trotzdem ist Deutschland ein wunderschönes Land. Es weis sich nur nicht zu schätzen. Schade! :YYAK:


Viele Grüße,

Heidi :sflagge: :dflagge:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 16 Jun, 2007 16:25 
:arrow: zu Heidi, bin ich konform mit dir, nur die Misstände der Gewerkschaften fehlten noch . PS; - Man sieht doch, Politik scheint selbst in diesem Forum ein bewegtes Thema zu sein.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO