Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Do, 21 Nov, 2019 4:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auswandern in der EU !?
BeitragVerfasst: So, 10 Jun, 2007 11:18 
Ich Akzeptiere eure Meinung, denke aber, das die Jugend es anders sieht. An eine Europäische Sprache glaube ich nicht, heute wird fast überall Englisch gesprochen, wobei ja England ( noch ) zur Europäischen Union zählt. Übrings wenn ich von Preußen nach Bayern umgezogen wäre, ist es ja auch ein Auswandern, denn ich verlasse meinen Kulturkreis :mrgreen: und gehe in einen Neuen, den ich nur spärlich verstehe : :YYAU: Also bleibe ich jetzt lieber in :sflagge: Schweden ( im Ausland :sorry: ) und gucke auf das zZ. Chaotische :dflagge: Deutschland :YYAE:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auswandern in der EU !?
BeitragVerfasst: So, 10 Jun, 2007 11:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2997
Plz/Ort: Schweden
dabolix hat geschrieben:
.. und gucke auf das zZ. Chaotische :dflagge: Deutschland :YYAE:


Was ist denn an Deutschland sooo chaotisch ??

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: ???
BeitragVerfasst: Mo, 11 Jun, 2007 10:50 
Wenn ich das alles schreiben sollte, würde ich den Rahmen sprengen. Wenn man aber nur mit seiner Angel am See sitzt und sich keine Medienberichte ansieht, weiß es sicherlich nicht besser. Viele wollen es auch nicht sehen, weil es ihn selbst gut geht. Ich interessiere mich schon für meine deutschen Landsleute. - Ich will hier ausdrücklich Betonen, das ich kein DeutschlandHasser bin, sondern nur ein Mensch der sich Gedanken macht. - Mach dir doch einmal Gedanken, warum in den letzten Jahren , so viele unser geliebtes Vaterland verlassen ( außergewöhnlich viel lt. Medienberichte ) Ich selbst habe für mein Land sehr viel getan, war mein ganzes Berufsleben bei der Bundeswehr, will mich auch nicht Beschweren, denn mir gehst gut. - Aber ich habe Augen und Ohren und die Verschließe ich nicht.- Das meinte ich ( vielleicht etwas Überzogen ) mit Chaotische Deutschland.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 11 Jun, 2007 13:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2997
Plz/Ort: Schweden
Wenn ich nicht mit der Angel am See sitze oder sonstwas Wichtiges tue, lese ich auch Medienberichte, schwedische und deutsche.

Als "Chaos" in Deutschland würde ich die sich gegenseitig in die Pfanne hauenden Politiker betrachten, denen offensichtlich ihre einstigen Wähler völlig egal sind, und auch die vielen Arbeitsunwilligen, die ungestört von Stütze und Schwarzarbeit leben können.

Ansonsten nichts, was es nicht anderswo auch gibt.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: !
BeitragVerfasst: Mo, 11 Jun, 2007 15:35 
Richtig, genauso denke ich auch. Vor 10 Jahren schimpfte ich auch über die Arbeitsfaulen oder Ausländer , die den Staat abgeschöpft haben. Dachte damals, man müsse nun endlich etwas unternehmen sonst zahlt der Bürger die Rechnung. Auch die Gewerkschaften haben mitgeholfen mit überzogenen Lohnforderungen ,das Firmen aus Deutschland gingen. Das ist nicht vergessen, aber jetzt ist es so knapp in den Kassen, das man meiner Meinung nach ,die Sache überzieht. " Harz vier " wird so übertrieben, das der fleißige Bürger in der Klemme sitzt. Und nur die Politiker sind daran Schuld , die nicht mehr annähernd die Schläue der alten Politgeneration haben . So und so weiter, könnte ich noch andere Dinge nennen. MvH. auch ein Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 13 Jun, 2007 18:29 
Ich Schüttel nur noch den Kopf über unsere Politiker und dessen umsetzungen.

Ein Beispiel:

Ein Jungunternehmer (Chef eines Blumenladens) erkundigt sich beim AA ob es eine möglichkeit gibt das er für seine geringfügig Angestellte eine zeitweilige Unterstützung erhält damit er eine Vollzeitstelle daraus machen kann bis er die hohen Nebenkosten selbst begleichen kann (der Laden sich also etabliert hat). Der Vorteil wäre für die angestellte natürlich etwas mehr Lohn und es geht was in die Rentenkasse.

AA sagt ja, wenn er die jetzige entlässt (noch keine 55 Jahre alt) und dafür jemand einstellt der über 55 Jahre ist, dann kann er so eine Unterstützung erhalten. Womit dann die gekündigte Angestellte dem Staat mehrkostet, da dann arbeitslos.

Diese noch nicht 55 Jähige angestellte geht ebenfalls zum AA und sagt: "Ich hab nen Jobangebot in Schweden und überlege ob ich es annehmen soll." AA sagt: "Na klar auf jeden Fall, wir zahlen Ihnen Umzugsfirma, Miete alte und neue Wohnung, eigene Fahrkosten, Arbeitsmaterial und noch zwei monate AA-Geld."

Natürlich sind diese kosten geringer als wenn sie 1-2 Jahre den Chef unterstützen würden, aber sie hätten dann auch wieder jemand der in die Rentenkasse einzahlt und in die Arbeitslosenkasse. Aber daran haben die anscheinend kein Interesse.

Die Entscheidung der Angestellten könnt ihr euch ja denken.

:D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 14 Jun, 2007 10:05 
Hallo,

meine Meinung deckt sich mit Deiner, Dabolix.
Ich habe auch schon lange das Gefühl. dass die Politker nur versuchen, ihr eigenes Schäfchen ins Trockene zu bringen und das auf Kosten der Bürger und Wähler. Es gibt auch viel zu viele Politiker, wie soll der Staat das ganze Geld dafür aufbringen. Für jeden Mist wird dann eine Arbeitsgruppe gebildet, scheinbar haben die Politiker selbst keine Ahnung von irgendwas, diese Arbeitsgruppen arbeiten ja auch nicht umsonst, also kosten uns die Politiker eine Menge Geld und die Arbeitsgruppen und sogenannten Sachverständigen (denke nur mal an Hartz) auch noch obendrauf. Da spart man dann an den Arbeitslosen, die jahrelang eingezahlt haben. Ich bin auch dafür, dass man Arbeitsscheue auf die Sprünge hilft, aber ich glaube, die scheren alle über einen Kamm, wenn erstmal so ein Gesetz da ist.
Die Leute werden hier in Deutschland immer unzufriedener, meines Erachtens zu Recht. In Hamburg finden laufen Demos statt, das ist schon nicht mehr schön, von Hunderten von Polizeitautos und Polizisten umgeben zu sein, wenn man nur über den Rathausmarkt gehen möchte.
Auch uns geht es sonst gut, da wir aber auch doppelt und dreifach schuften. Auch wir wollen, wenn es uns gesundheitlich möglich ist, mit dem Ruhestand oft in Schweden sein und der Bananenrepublik Deutschland oft den Rücken kehren.
Grüße Euch
Christa :YYBP:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 14 Jun, 2007 11:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5623
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Christa Steffen hat geschrieben:
Politker nur versuchen, ihr eigenes Schäfchen ins Trockene zu bringen:


nur eines? Na das ist dann aber schone in Fortschritt, oder?
:mrgreen:

Christa Steffen hat geschrieben:
der Bananenrepublik Deutschland oft den Rücken kehren.


...davon sind wir noch unendlich weit entfernt!

Ich kann hier nur empfehlen, mal in ehemaligen Ostblockstaaten, welche sich momentan im Umbruch befinden, zu arbeiten und zu leben.

Oder in Ländern wie der Elfenbeinküste zu arbeiten / forschen...

Ja, es gibt viele Länder, die man ruhigen Gewissens als chaotisch deklarieren könnte.

Die BRD gehört aber sich nicht dazu!

Zudem ist jedes Land eben auch ein Spiegel seiner Einwohner (und nicht nur DER Politiker).

In diesem Sinne: Habt Tyskland wieder lieb!

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Tyskland und Auswandern
BeitragVerfasst: Do, 14 Jun, 2007 11:40 
Ich kann menolly und der Christa nur Recht geben. Zu Herrn Jeh , wir wollen nicht das Deutschland mit den dritt- Länder oder dem Ostblock verglichen wird, denn wäre es nämlich schon zu Spät. Darum reißen wir jetzt unseren Mund auf ( viel zu wenig Bürger tun es ) Es ist schon 5 Minuten nach 12 und es wird nicht besser. Vor 11 Jahren habe ich Deutschland verlassen und ich habe es noch keine Minute bereut. Aber in Abständen fahre :yydb: ich schon nach Deutschland ,( nicht nur zum Alkohol :yykar2: kaufen ), sondern weil ich von Geburt :yykiwa: an mit dem Land verbunden bin.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 14 Jun, 2007 12:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2997
Plz/Ort: Schweden
Herr Jeh hat geschrieben:
...Zudem ist jedes Land eben auch ein Spiegel seiner Einwohner (und nicht nur DER Politiker).

In diesem Sinne: Habt Tyskland wieder lieb!


Für beide Statements volle Zustimmung :alg7:

Ich glaube, momentan werden in D. nur die negativen Erbsen gezählt.
Wobei mir die Realitätsferne und unglaubliche Trägheit der Politik auch gewaltig stinkt.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO