Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Mo, 27 Jun, 2022 20:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 19 Dez, 2012 19:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
findus hat geschrieben:
Radio oder Internetfähiger Computer sind von den Gebühren befreit.

Wirklich? Dann war ich doch tatsächlich falsch informiert. Ich meinte irgendwo gelesen zu haben, daß es zwei verschieden hohe Gebühren gibt genau wie bei uns. Vielleicht habe ich was verwechselt. Na, umso besser*, und wieder was gelernt. Tack!

* Obwohl das ja dann wohl bedeutet, daß das Sverigesradio aus Steuern finanziert wird? Naja, gibt sicher noch größere Posten die man kontrovers sehen kann...

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 19 Dez, 2012 20:05 
Hier ncohmal der offizielle Link (falls sich in Zukunft etwas ändert:
http://radiotjanst.se/en/Customer-servi ... d-TV-fee1/

Onkel Klaus hat geschrieben:
Obwohl das ja dann wohl bedeutet, daß das Sverigesradio aus Steuern finanziert wird?

Ne wird auch vom radiotjänst finanziert, auch wenn du für ein Radio keine Gebühren zahlen musst.:
http://sv.wikipedia.org/wiki/Sveriges_R ... nansiering

Offizielle Quellen udn Statistiken wären aber ncohmal gut. Die Staaten müssten ja ein grosses Interesse haben öffentliche Fernsehstationen zu unterhalten um etwa einen Konsens zu predigen.
Ich meine das einige europäische Länder komplett staatlich finanziertes Fernsehen haben. Das wird ja gerne von vielen kritisiert. Was die GEZ-Angelegenheit in Deutschland ja eigentlcih eine Riesenschweinerei macht, weil es ja nichts anderes ist als wenn der Staat das Fernsehen glecih komplett bezahlen würde, oder irre ich mich da? Bezahlen müsst ihr ja bald alle (pro Haushalt).


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 19 Dez, 2012 23:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5612
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Wer eine Leistung in Anspruch nimmt, soll sie auch bezahlen. Auch wenn es da nicht hundert prozentig gerecht zugeht.
Aber wenn ich, aus welchen Gründen auch immer die Leistung aus technischen Gründen gar nicht in Anspruch nehmen kann bin ich auch nicht bereit dafür zu bezahlen. Egal ob in Schweden oder in Deutschland.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 1:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Hier gibt's eine mögliche Lösung, zumindest wenn genügend Leute mitmachen würden:

http://www.online-boykott.de/de/nachric ... eines-geld

Es wurde ja der GEZ-Zwang in Deutschland sowohl in der alten als auch in der neuen Fassung bereits vor dem Bundesverfassungsgericht und sogar vor dem europäischen Gerichtshof angefochten, leider immer erfolglos. Man begründet es damit, daß der Staat einen Grundauftrag habe, die Menschen mit Informationen zu versorgen. Daß ein Vollprogramm mit Unterhaltungsshows, Serien, Spielfilmen und allem Drum und Dran weit über dieses Ziel hinausschießt, wird dabei immer unterschlagen und die Arbeitsplätze, die da dranhängen, mit Gewalt geschützt. Ein Schelm, wer ganz, ganz Böses dabei denkt.

Wenn es nur darum ginge, daß die Regierung(en) über ihre Arbeit berichten und dafür auf dem Markt Sendekapazitäten buchen, wäre ich ja vollkommen einverstanden, das aus dem Steuertopf zu machen. Aber wozu der Steuer- oder Gebührenzahler einem Gottschalk oder sonstwem den Hintern vergolden soll, erschließt sich mir nicht. Nicht einmal die gesetzlich vorgeschriebene Ausgewogenheit der Berichterstattung ist ja gewährleistet, nachdem eine erst kürzlich durchgeführte Umfrage ergeben hat, daß etwa 3/4 der Redakteure und Journalisten in deutschen Leitmedien linken Parteien zugeneigt sind.

Auch das mit den Radiogebühren für Internet-PCs ist eine unglaubliche Frechheit, die trotzdem vor Gericht schon mehrfach bestanden hat. Da drängen sich die Sendeanstalten in ein Medium, das niemals nur für sie geschaffen wurde so wie einst die ersten Radio- und Fernsehsender, und leiten aus dem Besitz der Geräte dann Gebührenpflicht ab. Unter all diesen Umständen KANN man gar nicht mehr annehmen, daß hier alles mit rechten Dingen zugeht.

Daß das ganze in Schweden bislang noch nicht so schlimm ist (abgesehen von der Linkslastigkeit, aber das ist ein anderes Thema), ist erfreulich. Könnte aber was wetten, daß die EU auch hier Druck macht zur Konformität.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 3:17 
Onkel Klaus hat geschrieben:
http://www.online-boykott.de/de/nachric ... eines-geld

Das ist mal ne schöne Seite!

Onkel Klaus hat geschrieben:
in Schweden bislang noch nicht so schlimm ist (abgesehen von der Linkslastigkeit

Mir kommt es hier eher so vor als wäre man eher wahnsinnig Politisch desinteressiert, als Links. Es gibt hier ja nichteinmal Nachrichtenmagazine wie Spiegel, Focus, etc.. Gibt es dazu Statistiken?
Onkel Klaus hat geschrieben:
daß etwa 3/4 der Redakteure und Journalisten in deutschen Leitmedien linken Parteien zugeneigt sind.

Das ist ja schonmal verständlich, aber warum sollte sie das davon abhalten ausgewogene Berichterstattung zu liefern? Is doch nur nen Job. Beim Bund können die solche Leute jedenfalls nicht gebrauchen glaub ich;-)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 20:00 
findus hat geschrieben:
[


Onkel Klaus hat geschrieben:
daß etwa 3/4 der Redakteure und Journalisten in deutschen Leitmedien linken Parteien zugeneigt sind.

Das ist ja schonmal verständlich, aber warum sollte sie das davon abhalten ausgewogene Berichterstattung zu liefern? Is doch nur nen Job. Beim Bund können die solche Leute jedenfalls nicht gebrauchen glaub ich;-)


Nur ein Job ?
Du bist vielleicht naiv.
Hast du noch nichts von der " freiwilligen Selbstkontrolle",frueher nannte man das strenge Zensur in Deutschland,gehört ?
Die deutschen Medien ,allen vorran die Printmedien scheinen ueberwiegend,wenn nicht zu 90% eine Aussenstelle vom Bundespresseamt zu sein.
In nahezu allen deutschen Zeitungen kann man lesen,das der deutsche Michel einfach wahnsinnig von der EU und vom € profitiert.
Nie ging es den Deutschen so gut wie heute.
Die massenhaft einwandernden und eingewanderten kulturfremden Unterschichten sind in Wirklichkeit hoch qualifiziert und als Bereicherung zu betrachten.
Migrantengewalt gibt es so gut wie gar nicht.
Wenn Integrations nich funktioniert ist natuerlich der ewig böse Deutsche schuld.
Die Deutschen ruinieren mit ihrem CO2 Ausstoss das Weltklima.
Deutschland muss in Afganistan verteidigt werden.
Russische und chinesische Regierungen sind böse.
Die alten arabischen Machthaber waren böse.Die Neuen sind gut.
Ich könnte noch ewig weiter schreiben,möchte aber nicht das Värmi Bauchweh bekommt. :YY:
Wenn Jemand irgend etwas Anderes nur andeutet ist das natuelich ein niedrig qualifizierter,mänlicher Aussenseiter vom Lande und gefährlicher Nazi.
Die FAZ ist die einzige Zeitung,wo man sich noch relativ frei äussern darf.

Das die Schweden im Allgemeinen politisch nicht sehr interessiert sind,siehst du so richtig.
Hier in Schweden will man in erster Linie seine Ruhe haben.
In den letzten 200 Jahren hat das auch gut funktioniert,da die schw. Eliten die Interessen der schw. Bevölkerung ganz gut vertreten haben.
Wenn man aber die Schweden immer mehr quält werden die auch irgendwann wach.
Der deutsche Michel schläft ja immer so lange,bis nichts mehr geht. :roll:

so long


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 20:22 
Onkel Klaus hat geschrieben:



und die Arbeitsplätze, die da dranhängen, mit Gewalt geschützt. Ein Schelm, wer ganz, ganz Böses dabei denkt.

Aber wozu der Steuer- oder Gebührenzahler einem Gottschalk oder sonstwem den Hintern vergolden soll, erschließt sich mir nicht. Nicht einmal die gesetzlich vorgeschriebene Ausgewogenheit der Berichterstattung ist ja gewährleistet, nachdem eine erst kürzlich durchgeführte Umfrage ergeben hat, daß etwa 3/4 der Redakteure und Journalisten in deutschen Leitmedien linken Parteien zugeneigt sind.




Schön geschrieben , Onkel Klaus.
Fuer die zahlreichen Direktoren, Chefs und Sternchen bei den Öffentlich Rechtlichen war die GEZ schon immer eine Gelddruckmaschine wo man sich ähnlich wie bei den IHKs oder Lottogesellschaften wunderbar bedienen kann.
Selbst kleine Lichter und Hinterbänkler beziehen hier leistungslose Höchsteinkommen die noch deutlich ueber den von Topbuerokraten selbst auf EU-Ebene liegen.
Wenn man jetzt noch ueberlegt ,das der deutsche Niedriglöhner das per Zwang finanzieren muss .... .
Nein,ich bin nicht neidisch, jammer nicht und bin auch kein gefährlicher Nazi !um deutscher Trivialrhetorik gleich vorzugreifen. :D
Achja,gefuehlt stehen 99% der deutschen Journalisten dem rot-gruenen Zeitgeist nahe.

so long


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 20:25 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2010
Beiträge: 643
Plz/Ort: M-V
Erstaunlich wo dieses Thema schon wieder hindriftet.....

_________________
Der späte Wurm überlebt den frühen Vogel.
Also lieber nochmal umdrehen. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 20:32 
findus hat geschrieben:
Hier ncohmal der offizielle Link (falls sich in Zukunft etwas ändert:
http://radiotjanst.se/en/Customer-servi ... d-TV-fee1/

Onkel Klaus hat geschrieben:
Obwohl das ja dann wohl bedeutet, daß das Sverigesradio aus Steuern finanziert wird?

Ne wird auch vom radiotjänst finanziert, auch wenn du für ein Radio keine Gebühren zahlen musst.:
http://sv.wikipedia.org/wiki/Sveriges_R ... nansiering

Offizielle Quellen udn Statistiken wären aber ncohmal gut. Die Staaten müssten ja ein grosses Interesse haben öffentliche Fernsehstationen zu unterhalten um etwa einen Konsens zu predigen.
Ich meine das einige europäische Länder komplett staatlich finanziertes Fernsehen haben. Das wird ja gerne von vielen kritisiert. Was die GEZ-Angelegenheit in Deutschland ja eigentlcih eine Riesenschweinerei macht, weil es ja nichts anderes ist als wenn der Staat das Fernsehen glecih komplett bezahlen würde, oder irre ich mich da? Bezahlen müsst ihr ja bald alle (pro Haushalt).


Naja,die Schweden ueberweisen auch alle ihre Rundfunkgebueren nach Kiruna.
Ob das jetzt auch fuers Radio ist oder nicht ist doch egal.
Entscheident ist ,das die Einkommen hier so hoch sind,das einen diese Abgaben nicht weh tun.
Beim deutschen Massenniedriglöhner sieht das natuerlich ganz anders aus.
Arme Leute in Schweden behaupten einfach keinen Fernseher zu haben und kommen damit durch. :yyheil2:

so long


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 20 Dez, 2012 22:29 
Hallo,

wenn ihr von einem staatlich (oder teilstaatlich) finanzierten Fernsehprogramm nichts haltet, dann schaut doch mal in die Länder, wo es sowas nicht gibt - wie zum Beispiel das große Vorbild USA.

Dort besteht das ganze Fernsehprogramm aus Werbung und Billigstproduktionen, außerdem finanzieren dort die Parteien die Informationsinhalte direkt. Ich halte ARD, ZDF, SVT (staatlich finanziert) für deutlich seriöser als RTL/Pro7/Sat1, auch wenn sie gelegentlich ins Klo greifen. Sicher ist aber, dass nur staatlich (teil)finanzierte Fernsehanstalten Sender wie arte, 3sat, BRalpha oder auch UR produzieren können, weil die sich privatwirtschaftlich nicht rechnen. Dort liegt nämlich tatsächlich noch Niveau rum. Wenn ihr darauf verzichten könnt, ist das eure Sache.

Gruß,
Sebastian


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO