Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans

Solidarität | Cолідарність
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie
Tipp:ab 37,90 € - mit dem Sparpreis Europa der Bahn nach Schweden.


Aktuelle Zeit: Sa, 20 Aug, 2022 5:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 10:47 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
ein Artikel aus SvD:
http://www.svd.se/nyheter/idagsidan/sam ... 021117.svd

Hej hej,

der o.a. Artikel aus SvD über das Buch von Ann Heberlein "Det är inte mitt fel" um das Übernehmen von Verantwortung für sein eigenes Tun trifft den Nagel voll auf den Kopf, muss ich sagen. Ich werde den Artikel bei uns in der Arbeit aushängen.
Das Buch werde ich als Kommunikationsgrundlage empfehlen.
Wie oft hört man hier: Stösst man sich am Sofa = den dumma soffan! (das dumme Sofa!), verliert man in einem Spiel = Det dumma spelet! (das dumme Spiel), geht was in der Arbeit schief, sind auch die anderen die Dummen, weil der eigentliche Dumme keine Antworten auf seine nicht-gestellten Fragen bekommen hat usw. Die Liste könnte ich beliebig fortsetzen.
Schweden scheinen in ihrem Leben nicht zu lernen, mit Verantwortung umzugehen, Konsequenzen für ihr eigenes Tun zu tragen.
Ich, als Deutsche, bin schnell dabei zu sagen: Förlåt, det var jag som gjorde eller sa fel = Entschuldigung, ich habs falsch gemacht oder falsch gesagt.(Natürlich nur, wenn ich es denn auch wirklich war) Wie oft höre ich dann: NEIN, nicht DU - die anderen hätten es merken müssen!!!
Im Gegensatz dazu, fange ich an zu diskutieren, warum die anderen Schuld sein sollen, wenn jemand zu spät kommt (weil er den Bus verpasst hat = den dumma bussen (der dumme Bus) eller det dumma busbolaget (die dumme busgesellschaft)), seine Arbeitsaufgaben nicht erfüllt, weil er/sie nicht verstanden hat, worum es ging = de dumma kollegorna som inte förklarade riktigt bra (die dummen Kollegen, die es nicht gut erklärt haben obwohl keiner wusste, dass er/sie nicht verstanden hatte, weil er/sie nicht nachfragte -----> Inkompetenz ist übrigens generell Schuld der anderen!!!!)....und diese Diskussionen machen mich zu einer fordernden Deutschen ;-) (den krävande tyskan ;-) ), weil ich fordere, dass sie denken........aber mal ehrlich??? - es lohnt sich, aber es dauert auch, bis es sich lohnt.....also gebt nur nicht auf!!!!
Und dieses Verhalten hat bei beispielsweise meinen Kollegen nichts mit Freundlichkeit, Nettigkeit oder so zu tun. NEIN, es ist tatsächlich ihre Überzeugung!!! Sie haben nie gelernt zu sagen, dass es IHR Fehler war. Sie sind immer OPFER.

Also, wie ihr seht, ich halte voll mit Ann Heberlein. Auch in dem Punkt, dass man zwischen "Opfer" und Opfer wirklich unterscheiden können muss und soll - SELBSTVERSTÄNDLICH!!!

Ich für meinen Teil liebe ja Herausforderungen und in DIESEM Punkt, bin ich in Schweden total richtig - ich fühle mich wohl in meiner Unbequemlichkeit. ABER tut das jeder???
Eine Frage über die alle Nachdenken sollen, die aktiv im Leben stehen, die Konsequenzen ihres Tuns tragen können und wollen und TROTZDEM nach Schweden ziehen möchten.....

Jag är en obekväm människa.

In diesem Sinne
auf ein gutes Ankommen und Einleben hier
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 11:12 
Solche Leute findest du mittlerweile auch in Deutschland...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 11:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5612
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Es scheint mir ein Problem der angeblich so modernen Erziehung zu sein. Wenn niemand befürchten muss für sein Fehlverhalten oder mangelnde Leistungen ernsthaft gerade stehen zu müssen weil er ja Schaden an seiner Psyche nehmen könnte, wird er auch nicht lernen verantwortlich zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 12:19 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Jakk hat geschrieben:
Solche Leute findest du mittlerweile auch in Deutschland...


...natürlich, Jakk, das kann man nämlich sehr häufig hier im Forum lesen :YYBP:
Aber diese Leute wollte ich ja auch nicht angesprochen haben :YYAU:

:YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 12:25 
Rudi hat geschrieben:
Es scheint mir ein Problem der angeblich so modernen Erziehung zu sein. Wenn niemand befürchten muss für sein Fehlverhalten oder mangelnde Leistungen ernsthaft gerade stehen zu müssen weil er ja Schaden an seiner Psyche nehmen könnte, wird er auch nicht lernen verantwortlich zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.


Sehr gut gesagt....das denke ich auch :perfekt:

Liebe Grüsse
Nicki


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 12:31 
Ein solches Verhalten findet man übrigens auch hier in England (immer mehr) und auch in der Schweiz!

Hier in England fällt es mir besonders in Bezug auf die Kindererziehung auf (die Lehrer sind schuld, das Fast Food Essen ist schuld, die geringen Aktivitätsmöglichkeiten sind schuld etc. etc.). Die Eltern sind generell nie daran schuld, wie (schlecht erzogen) ihre Kinder sind.

Es ist also nicht nur in Schweden so, sondern leider überall. Ich hoffe mal, es wird nicht schlimmer, sondern schlägt langsam wieder in die andere Richtung um. Denn ich denke mit der jetzigen wirtschaftlichen Lage werden die Leute immer weniger haben und wieder anfangen müssen, die Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen und für sich selber zu denken, um nicht unter die Räder zu kommen...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 13:09 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Nicki hat geschrieben:
Rudi hat geschrieben:
Es scheint mir ein Problem der angeblich so modernen Erziehung zu sein. Wenn niemand befürchten muss für sein Fehlverhalten oder mangelnde Leistungen ernsthaft gerade stehen zu müssen weil er ja Schaden an seiner Psyche nehmen könnte, wird er auch nicht lernen verantwortlich zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel.


Sehr gut gesagt....das denke ich auch :perfekt:

Liebe Grüsse
Nicki


Hej Nicki,

da ich ja hier die Forumshexe bin, provokativ und unbequem, muss ich nun dich mal fragen, wie du denn heute, nachdem du ja nun Rudi zustimmst (was ich nicht negativ meine) zu diesem Thread hier stehst:
http://www.das-grosse-schwedenforum.de/viewt ... highlight=

Waren da nicht auch erstmal die anderen Schuld, dass du dich missverstanden fühltest??? ....wenn ich mich recht erinnere.... :grübel:

Demnach scheinst du schon gelernt zu haben - GRATTIS!!! :rosen:

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 13:21 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17598
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej allihopa,

eigentlich muss ich gestehen, dass es mich nicht sonderlich intressiert, wie es in anderen Ländern damit aussieht. Ich lebe ja hier, in Schweden, der Artikel ist auf Schweden gemünzt, von Schweden geschrieben.
Und hier, in Schweden, finde ich genau dieses Problem sehr vordergründig, alltäglich. Oder hat schon mal jemand was Dümmeres gehört, als auf ein Sofa zu schimpfen oder ein Spiel??? Und somit gebe ich Rudi natürlich auch recht, es ist ein Erziehungsproblem. Wenn ich unsere Kinder frage, warum das Spiel Schuld ist, dass sie verlieren, wissen sie keine weitere Antwort. Frage ich sie aber dann, woran es liegen kann, dass sie verlieren, kommen sie sehr schnell drauf, dass es das Spiel NICHT sein kann. Aber diese Frage wird leider in der Schule gar nicht gestellt - merkwürdigerweise. Kritik ist nämlich unbekannt, und die Selbstkritik noch viel unbekannter.......

Ja, soviel mal wieder zum Thema Zusammenarbeit, Erziehung, Schule.......ach, ich weiss, ein endloses Thema, aber allemal bedenkenswert für die, die meinen, hier in Schweden ist alles so rosig.......äh, rosa :0-0:

Mich würde wirklich intressieren, wie die, die auch hier leben, dieses Problem erleben und händeln - habt ihr euch angepasst, habt ihr resigniert oder macht ihr es wie ich: Steter Tropfen höhlt den Stein??? ;-)

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 14:14 
Lis hat geschrieben:
Hej Nicki,

da ich ja hier die Forumshexe bin, provokativ und unbequem, muss ich nun dich mal fragen, wie du denn heute, nachdem du ja nun Rudi zustimmst (was ich nicht negativ meine) zu diesem Thread hier stehst:
http://www.das-grosse-schwedenforum.de/viewt ... highlight=

Waren da nicht auch erstmal die anderen Schuld, dass du dich missverstanden fühltest??? ....wenn ich mich recht erinnere.... :grübel:

Demnach scheinst du schon gelernt zu haben - GRATTIS!!! :rosen:

lieben Gruss
Lis :YY:


Hej Lis!

Ich stehe eigendlich immer zu dem was ich schreibe, auch im Nachhinein! :YYAY:

Das nur die anderen Schuld waren lese ich aus meinen Zeilen in dem "alten Beitrag" eigendlich nicht, wie gesagt mein Betrachten...schliesslich habe ich auch geschrieben...."oder sie hat mich nicht verstanden"....also finde ich schon das ich auch bei mir, also an meinen wenigen schwedischen Sprachkenntnise, den Fehler gesucht habe :YYBP:

Aber egal...natürlich lerne ich auch und denke im Nachhinein vielleicht anders darüber!:wink:

Liebe Grüsse
Nicki


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 28 Mär, 2008 22:18 
Sehr interessanter Artikel, Lis - Danke dafür.

Tja, wie ich feststellen muss, gehe ich mit dieser Art der Menschen, die Schuld immer auf andere zu schieben auch hier in D täglich um und fühle mich gerüstet für diese Wesensart in Schweden.

D.h., ich werde mich wohl weiter darüber aufregen (müssen) - aber ich geh ja nicht nach Schweden, weil da alles soooooo toll ist, sondern weil ich mich auf einen anderen Wind um die Nase freue, auch wenn er mich ärgern wird. Schließlich lernt man im Leben nicht aus und der Lernerfolg nimmt seinen Weg meistens über Schwierigkeiten, eller hur?

In diesem Sinne... :YY:


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO