Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: So, 21 Jul, 2019 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: als Altenpfleger nach Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 24 Sep, 2016 17:08 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 09.10.2015
Beiträge: 7
Hallo ihr Lieben

Mein Freund und ich planen schon seit einiger Zeit unsere Auswanderung nach Schweden. Da ich in meinem aktuellen Job nicht sehr glücklich bin und lieber mit Menschen arbeite, dachte ich an eine zweite Ausbildung zur Altenpflegerin, da ja Pflegepersonal in Schweden so sehr gesucht sein soll. Nun habe ich auf einigen Seiten gelesen, dass es den Beruf des Altenpflegers nur in Deutschland gibt und der in Schweden gar nicht anerkannt wird. Also überlege ich doch lieber eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen, da die Ausbildungen sowieso sehr ähnlich sind. Nun ist es aber auch so, dass die deutsche Krankenschwesterausbildung und das Gesundheitssystem sich erheblich von der schwedischen unterscheiden. Hat man als deutsche Krankenschwester gute Karten in Schweden, also findet man schnell was und wird von den Schweden als gleichwertig akzeptiert? Hat man auch mit einer Altenpflegerausbildung Chancen auf dem schwedischen Arbeitsmarkt? Gibt es die Möglichkeit, wenn man als Altenpfleger in Schweden nix findet, eine Art Weiterbildung zu machen, um dann in Pflegeeinrichtungen arbeiten zu können? Wie sind die Arbeitsbedingungen im Pflegebereich wirklich? Ich habe gehört, man wird schlechter bezahlt, aber auch dass sich die Pfleger auch für alles viel mehr Zeit nehmen als in Deutschland. Ist es generell angenehmer als Pflegekraft in Schweden zu arbeiten oder ist Deutschland da besser?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: als Altenpfleger nach Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 24 Sep, 2016 20:36 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 24.09.2012
Beiträge: 93
Zitat:
Also überlege ich doch lieber eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen...

Richtige Entscheidung. Das deutsche Staatsexamen wird in Schweden anerkannt, du erhältst die schwedische Legitimation. Seit diesem Jahr verlangt die schwedische Zulassungsbehörde (socialstyrelsen) allerdings auch einen Sprachnachweis auf C1 Niveau.

Zitat:
Nun ist es aber auch so, dass die deutsche Krankenschwesterausbildung und das Gesundheitssystem sich erheblich von der schwedischen unterscheiden. Hat man als deutsche Krankenschwester gute Karten in Schweden, also findet man schnell was und wird von den Schweden als gleichwertig akzeptiert?

Die Kompetenzen der schwedischen Krankenpflegekräfte sind um vieles höher als in Deutschland. Die sjuksköterska (exam. Krankenschwester) uebernimmt in Schweden fast ausschliesslich Ausgaben, die in Deutschland weit in den ärztlichen Aufgabenbereich hineinreichen wuerden. Aufgaben wie Grundkrankenpflege, Blutentnahmen, Kontrolle der Vitalwerte usw. sind hier Aufgaben der Undersköterska (Unterkrankenschwester). Da muss man hier einiges dazulernen, aber niemand wird hier komisch auf dich hinabsehen. Also nur Mut!

Zitat:
Hat man auch mit einer Altenpflegerausbildung Chancen auf dem schwedischen Arbeitsmarkt? Gibt es die Möglichkeit, wenn man als Altenpfleger in Schweden nix findet, eine Art Weiterbildung zu machen, um dann in Pflegeeinrichtungen arbeiten zu können?

Das Altenpflegeexamen wird dir nichts nuetzen, um an einen fair bezahlten festen Job in Schweden zu kommen. Du wuerdest nicht mal als undersköterska arbeiten können, weil der Altenpfleger hier einfach null zählt. Klar kannst du als Helfer in der Altenpflege arbeiten, aber ich sehe ja hier, wie das aussieht. Da bist du in einem grossen Personalpool der Kommune und bekommst eine SMS, wenn irgendwo jemand gebraucht wird. Wenn du schnell antwortest, kannst du vielleicht mal ein paar Tage arbeiten.

Zitat:
Wie sind die Arbeitsbedingungen im Pflegebereich wirklich? Ich habe gehört, man wird schlechter bezahlt, aber auch dass sich die Pfleger auch für alles viel mehr Zeit nehmen als in Deutschland. Ist es generell angenehmer als Pflegekraft in Schweden zu arbeiten oder ist Deutschland da besser?

Ich kann dir sagen, dass ich hier mindestens 1000€ mehr/Monat bekomme als in De, meistens sogar mehr. Was steht sonst noch auf der +Seite?
- Garantierter Sommerurlaub von mindestens 4 zusammenhängenden Wochen
- Jedes 2te Wochenende frei
- Nie mehr als 5 Dienste hintereinander ohne freien Tag
- Wenn Ueberstunden, dann absolut freiwillig und mit bis zu 400% bezahlt
- Höherer Personalschluessel als in De
- Fairer Umgang zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
- Starke Gewerkschaften
- Wenn du krank bist wird von dir erwartet, dass du solange zu Hause bleibst, bis du wirklich gesund bist. (Allerdings wird der 1. Krankheitstag komplett nicht bezahlt)
- Stressig kann es hier auch sein, besonders in den groesseren Städten. Das liegt aber oftmals daran, dass der Bedarf an Schwestern viel höher ist, als das Angebot. Die wollen einstellen, aber bekommen nicht genug.
Als Krankenschwester mit schwedischer Legitimation kannst du dir aussuchen, wo in Schweden du arbeiten willst. Das ist ein Luxus, den sonst wohl nur noch die Ärzte haben. Ich kenne einige ehemalige Krankenpflegekräfte/Ärzte aus Deutschland in Schweden, und niemand spielt auch nur mit dem Gedanken, nach De zurueckzukehren. Lass das mit der Altenpflege, mach die grosse Krankenpflege. Dann steht dir alles in Richtung Schweden offen.


André


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: als Altenpfleger nach Schweden
BeitragVerfasst: So, 25 Sep, 2016 16:53 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 09.10.2015
Beiträge: 7
Danke für deine Antwort. Also heißt das als gelernte Krankenschwester habe ich in Schweden sehr gute Karten? Auch direkt nach der Ausbildung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: als Altenpfleger nach Schweden
BeitragVerfasst: So, 25 Sep, 2016 19:06 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 24.09.2012
Beiträge: 93
Im Moment gibt es ueber 2600 freie Stellen in Schweden. In denke, es der am meisten gesuchte Beruf hier. Da machst du nichts falsch, auch nicht als Berufsanfängerin. Natuerlich wirst du nicht gleich auf einer Notaufnahme beginnen können ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: als Altenpfleger nach Schweden
BeitragVerfasst: So, 25 Sep, 2016 19:49 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 09.10.2015
Beiträge: 7
möchte ich auch gar nicht. ich arbeite lieber im altersheim oder irgendwo anders, wo die patienten nicht minütlich wechseln. vielen dank für deine antwort. das motiviert mich für die ausbildung zur krankenschwester


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO