Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Kurzreise nach Schweden: Minitrip Göteborg ab 69€

Aktuelle Zeit: Mi, 20 Sep, 2017 20:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wollen nichts falsch machen....
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 15:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
...drum frag ich mal nach.

Also, der Arbeitskollege meines Mannes ist von Montag auf Dienstag Nacht verstoben. Nun ist es ja in D so, dass man da z. Bsp. ne Beileidskarte schreibt. Mein Mann hat sich mit ihm wirklich gut verstanden und möchte nun irgendwas tun.

Nun zu meiner frage:
Wie handhabt man das hier in Schweden? Schreibt man da eine Karte, z. Bsp.? Ich will nicht irgendwie in einen Fettnapf treten oder jemanden beleidigen.



Tack för hjälpen.

Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 16:08 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
ich würde zum nächsten Blumengeschäft gehen und ein Blumengesteck wählen.
dieses wird dann vom Geschäft zur Beerdigung geliefert!
Karten ist nicht so üblich bei uns aber bestimmt nicht falsch!
Ein Blumenbesteck kostet mit Lieferung ab 300 SEK!

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Zuletzt geändert von Ingo am Do, 10 Mär, 2005 16:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 16:12 
Hej Tav,
die Witwe eines schwed. Nachbarn hat sich sehr lobend über den Kondulenz-Brief eines langjährigen dt. Mieters gefreut. Damit der auch perfekt war hat sich der Mann mit einem schwed. Kollegen bei der Formulierung helfen lassen.
Ich denke mal gerade wegen des sehr persönlichen Stiles hat sich die Witwe so lobend dazu geäußert.
Luna


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 16:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
Hej Ingo!

Vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Werd ich gleich meinem Mann sagen.


Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wollen nichts falsch machen....
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 18:13 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej Tav!

Wenn Dein Mann auch privaten Kontakt zu seinem Kollegen und seiner Frau hatte, bzw. seine Frau von dem guten Kontakt zwischen ihrem inzwischen verstorbenen Mann und Deinem Mann wusste, ist es angebracht, einen dezenten Blumenstrauss persönlich zu ihr zu bringen. Auf der Karte könnte beispielsweise folgendes stehen: "Jag (vi) beklagar sorgen. Ein Blumenstrauss und eine Umarmung sagen alles.

Wenn Dein Mann zur Beerdigung geht kann er auch einen Strauss vom Blumengeschäft schicken lassen (wie von Ingo schon erwähnt). Dies sollte er aber mit den übrigen Kollegen absprechen denn entweder legen sie alle für ein Gesteck zusammen (und dann säh's blöd aus, wenn von Deinem Mann separat etwas geschickt würde) oder/und wird von der Geschäftsleitung der Firma etwas sowohl an die Frau geschickt als auch zur Beerdigung.

Hälsningar
Annika



Tavagirl hat geschrieben:
...drum frag ich mal nach.

Also, der Arbeitskollege meines Mannes ist von Montag auf Dienstag Nacht verstoben. Nun ist es ja in D so, dass man da z. Bsp. ne Beileidskarte schreibt. Mein Mann hat sich mit ihm wirklich gut verstanden und möchte nun irgendwas tun.

Nun zu meiner frage:
Wie handhabt man das hier in Schweden? Schreibt man da eine Karte, z. Bsp.? Ich will nicht irgendwie in einen Fettnapf treten oder jemanden beleidigen.



Tack för hjälpen.

Hälsningar, Tav. :YYAA:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 18:57 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15291
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Obwohl es ja kein schönes Thema ist, bin ich froh, dass so etwas auch einmal angesprochen wird.

Wir haben in den letzten Jahren schon zwei liebgewonnene Menschen in Schweden verloren.
Zur Zeit der Bestattung befanden wir uns allerdings in Deutschland und hatten auch keine Möglichkeit, der Beerdigung beizuwohnen.

Wir haben dann per Fleurop Gestecke zugesandt. Das hat zu unserer vollsten Zufriedenheit geklappt.
Trost haben wir dann später mit Briefen und Telefonate gespendet.

Liebe Grüße und Beileid
Andreas

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10 Mär, 2005 19:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2004
Beiträge: 2838
Plz/Ort: Filipstad , Värmland , Schweden
Auch ein Kolege von mir ist in meinem ersten Jahr in Schweden gestorben. Hatte sich zum alla Hjärtansdag ins Herz geschossen.
Beim betreten der Kapelle bezeugte ich der Witwe mit " jag beklagar sorgen " mein Beileid. Ich hatte mich auch erst vorher kundig gemacht , was man wie sagt.
Bei der Beerdigung hatte nach der Predigt jeder Gelegenheit, kurz vor dem Sarg zu verweilen und eine Rose auf den Sarg zu legen. Da ich diesen Brauch nicht kannte , war ich der einzige , der keine
Rose dabei hatte,ich hatte vorher einen Strauss abgegeben.

Martin

_________________
Bild
Die Freizeitanlage im Herzen Ostvärmlands!
www.munkeberg.com


Zuletzt geändert von Martin am Sa, 12 Mär, 2005 0:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Mär, 2005 10:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
Hallå!

Vielen Dank fuer eure Hilfe!

Mein Mann hat mir gesagt, dass ein Gesteck im Namen der ganzen Belegschaft geschickt wird.

Ich hoffe ja nicht, dass sowas so bald nochmal passiert, aber jetzt weiss ich wenigstens mal, wie man hier in Schweden mit dem Tod umgeht. Ist ja doch von Land zu Land unterschiedlich. Also nochmals herzlichen dank!


Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 11 Mär, 2005 13:40 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 08.11.2004
Beiträge: 84
Plz/Ort: Umeå
Hej an alle!¨
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass in Schweden bei Todesfällen gerne gespendet wird. Bei der Todesanzeige in den Tageszeitungen wird dann ein Verein o.ä. (z.B. Krebshilfe, Kinderkrebshilfe, Rote Kreuz usw) angegeben, an den man "gerne denken soll". Dies ist dann nicht im Sinne von "an Stelle von Blumen", sondern man kann es sich also selbst aussuchen, ob man Blumen schicken oder eben eine Spende tätigen will. Geht man dann ausserdem zur Beerdigung, reicht die von Martin beschriebene Rose vollständig aus.
Man kann diese Spenden direkt bei "Svenska Kassaservice" (ehemals Posten) einzahlen, man kann auch zum zuständigen Beerdigungsinstitut hingehen oder man kann auch über Internet an die verschiedenen Organisationen einbezahlen. Cancerfonden (Krebshilfe) hat auf der Homepage unter "Minnesgåvor" alle Informationen, man füllt dort ein Formular aus, man kann auch persönliche Worte als Gruss hinzufügen.
Dies alles vielleicht, weil ja eben Blumen, besonders im Winter, hier oben im kalten Norden ja doch eher sau-teuer sind.

Wünsche euch hiermit ein langes Leben :YY:
Birkenmädel


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO