Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Nyköping 10:00 Uhr | Wind: 19 km/h aus Nord-Nordost | Niederschlag 10:00-12:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: So, 19 Nov, 2017 9:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Do, 19 Mai, 2011 23:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Der schwedische Staatshaushalt quillt schon wieder ueber.
Diese jahr wird schon wieder ein Ueberschuss von fast 1 Milliarde € erwartet.
Auch Schweden hat jede Menge Armut und Probleme importiert und hat selbst genug Sozialfälle.
Die Staatsquote ist hier auch sehr hoch.
Dafuer sind meine Abgaben auf den Lohn deutlich niedriger wie in Deutschland.
In Deutschland reichen die Einnahmen nie !
Die muessen immer neue Schulden machen,positiver Wirtschaftsdaten zum trotz.
Wie ist das möglich ?

Genauso in der schw. Wirtschaft.
Zu erst habe ich im Göteborger Hafen gearbeitet und dort mehr als doppelt so gut verdient wie im Hamburger Hafen,wobei ich in Göteborg, nur halb so viel leisten musste.
Trotz dem läuft der Hafen in Göteborg gut und Alle verdienen auch gut.
Jetzt arbeite ich in einem grossen Stahlwerk,ein Ableger vom 2.grössten Stahlhersteller Tata.
Erst gestern hat eine Mitarbeiterin einen gewaltigen Schaden angerichtet,als sie nach dem Anschweissen von einem breiteren Stahlband an ein Schmaleres vergass die Hydraulikrollen auf das jetzt breitere Band einzustellen.
Das breitere Band blieb natuerlich hängen und die 20000 ! NM,mit der die Haspel zieht haben einen ordentlichen Schaden angerichtet.
Jetzt ist bis Dienstag ! Produktionsstopp und wir gucken Fernsehen,schreiben wie ich jetzt im Internet und spielen Karten !
In Deutschland hätte man ihr dafuer den Kopf abgerissen.
Und hier ?
Nichts !Das ist nicht der erste Schaden.Wenn man ueberlegt,was im Hamburger Hafen los ist wenn irgend ein Niedriglöhner eine Pallette umwirft.

Die Firma läuft gut,wir verdienen gut und bekommen noch Gratifikationen pluss ueppiger Zulagen,von den im Vergleich mit Deutschland
luxuriösen Arbeitbedingungen ganz zu schweigen.

Schweden ist irgendwie ein Wirtschaftswunder.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Fr, 20 Mai, 2011 21:39 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5141
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Zitat:
Schweden ist irgendwie ein Wirtschaftswunder.


Kann so nicht stimmen.

Wenn alles zutrifft was du berichtest ist es das Paradies.
Und das gibt es wirklich schon auf Erden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 11:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Rudi hat geschrieben:
Zitat:
Schweden ist irgendwie ein Wirtschaftswunder.


Kann so nicht stimmen.

Wenn alles zutrifft was du berichtest ist es das Paradies.
Und das gibt es wirklich schon auf Erden?


Paradies ?
Wir muessen hier schon fuer unser Geld arbeiten,aber Arbeit lohnt sich hier eben noch. :D
Ob man im Paradies lebt merkt man sowieso erst wenn man es verlohren hat.
Nach deiner Definition hatten wir in Deutschland in den 80igern auch ein Paradies.
Lies doch einfach einmal eine schw. Zeitung.
Wenn ich in der Schicht soviel Zeit habe stelle ich mir einfach ab und an solche Fragen,
bspw. warum das Geld in Deutschland trotz Hochkonjunktur nicht reicht und hier in Schweden schon wieder Ueberschuesse erwirtschaftet werden.
Einfach sagen,das kann nicht sein ist natuerlich auch eine Möglichkeit.
Vielleicht kannst du ja bei Frau Merkel Berater werden. :D

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 12:13 
Wolfgang B. hat geschrieben:
warum das Geld in Deutschland trotz Hochkonjunktur nicht reicht

so long


na das kann ich dir sagen, weil wir unser Geld in der ganzen Welt verteilen satt fürs eigene Land zu verwenden
Und weil wir Spitze sind im Verschwenden von Steuergeldern


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 12:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
filainu hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
warum das Geld in Deutschland trotz Hochkonjunktur nicht reicht

so long


na das kann ich dir sagen, weil wir unser Geld in der ganzen Welt verteilen satt fürs eigene Land zu verwenden
Und weil wir Spitze sind im Verschwenden von Steuergeldern


Deutschland hat aber im Verhältniss zu Schweden schon eine deutlich höhere Wirtschaftskraft.
Die Schluesselindustrien,wie Automobilbau und Chemie melden Umsatz-und Gewinnrekorde und auch das Steueraufkommen bewegt sich auf Rekordniveau.
Wenn die jetzt keine Schulden zurueckzahlen können ,wann dann ?

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 14:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
Da muss ich Wolfgang schon zustimmen, man wird fuer seine Arbeit schon anständig bezahlt.
Zumindest kommt man, warum auch immer, irgendwie etwas besser mit dem Geld aus.
Oder besser gesagt, es ist fuer eine Familie mit Kindern im Vergleich zu D wirklich möglich Arbeit & Familie unter
einen Hut zu bringen, so dass man Geld verdienen kann.
Und es stimmt, man hat bei der Arbeit keinen (subjektiv) Stress und der Chef nervt nicht "unqualifiziert" rum(viele Schweden sehen das allerdings anders).
Aber auch das birgt Stolperfallen, Ehrgeiz und Leistung bringen einen nicht weiter. Aber das ist ein anderes Thema.

Ausserdem hat Schweden einen richtig guten Finanzminister, der hat ja sogar das Krisenjahr 09 mit einem Plus abgeschlossen.
Dafuer ganz ehrlich gemeint :YYBC:
Was das Thema Zahlmeister fuer alle; wenn man den Eingeborenen glauben schenken will ist das hier auch nicht anders.
Man stellt sich gerne als das gute Gewissen der Welt dar (warum und wozu eigentlich).

Wenn man mal international vergleicht ist die wirtschaftliche Lage in Kanada ja ähnlich, denen geht es dank einer (wiedergewählten) (sehr) konservativen
Regierung auch sehr gut. Vielleicht hängt das einfach damit zusammen, dass beide Länder eine doch eher kleine Bevölkerung haben und man deswegen
einfach besser den Ueberblick behalten kann.

:YYAO: :YYAO: :YYAO: Also ist es ganz einfach: Man kann ja nun nicht die "ueberzählige" Bevölkerung abschaffen, aber alle irgendwie linksgerichteten
Parteien das muss doch machbar sein!! :twisted: :YYAE:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 14:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5141
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Nicht mich gleich wieder missverstehen.
Nur so etwas klingt schon recht unglaubwürdig.


Zitat:
Erst gestern hat eine Mitarbeiterin einen gewaltigen Schaden angerichtet, ..........


Und die Frau hat noch nicht mal eine Abmahnung bekommen?
Es wäre ein Grund gewesen sie wegen grober Fahrlässigkeit fristlos zu feuern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 16:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.10.2007
Beiträge: 560
Hej Rudi

Anscheinend in Schweden nicht!

Kann es auch daran liegen das es in Schweden bessere Politiker als in Deutschland gibt? Oder haben sie weniger Lobbyisten, ein Beruf den ich sowieso verbieten würde. Oder weil es keine Beamten gibt? Viele Fragen aber die Antwort wird niemand wissen.

Mfg Amazonfahrer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mai, 2011 17:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Rudi hat geschrieben:
Nicht mich gleich wieder missverstehen.
Nur so etwas klingt schon recht unglaubwürdig.


Zitat:
Erst gestern hat eine Mitarbeiterin einen gewaltigen Schaden angerichtet, ..........


Und die Frau hat noch nicht mal eine Abmahnung bekommen?
Es wäre ein Grund gewesen sie wegen grober Fahrlässigkeit fristlos zu feuern.


Hej,Rudi
ich verstehe dich eigentlich immer sehr gut. :D
Natuerlich wurde ein Schadensraport geschrieben,und natuerlich hat der leitende Ingenieur sich alles genau angesehen,und glaub mir begeistert war der nicht.
Thyssen hat nämlich auf Grund der deutlich geringeren Stromkosten in Schweden,das Walzen von Stahl an uns deligiert. :D und fuer Siemens fertigen wir jetzt auch die Metalle fuer Trafos,Rotoren und Statoren.
Sogar die Wicklung soll zu uns kommen. :YYBP: .
Die 15 Jahre ,die diese Frau schadensfrei und zuverlässig gearbeitet hat wurden eben höher bewertet wie dieser recht dramatischer Fehler.

Denk einmal an den gewaltigen Schaden (im Miliardenbereich),den Grosskotz Schremp beim DB Konzern angerichtet hat.Dafuer hat der noch Millionen an Geschenken kassiert.
Von Bankern und Buerokratieparasieten,auf ueberfluessigen Behörden,will ich erst gar
nicht reden. :evil:

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wirtschaftswunder Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 23 Mai, 2011 16:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2005
Beiträge: 1459
Plz/Ort: Niedersachsen
Zitat:
Oder haben sie weniger Lobbyisten, ein Beruf den ich sowieso verbieten würde.


:perfekt: Das Vorhandensein dieses Berufsstandes erspart die (ohnehin verbotene) Einflußnahme per Bestechung.
Wenn die verschiedenen "Interessenvertreter" ihre Gesetzestexte und Bundestagseingaben gleich selbst formulieren dürfen....


Leider stoßen diese "Gesetze und Verordnungen" immer öfter beim Bundesverfassungsgericht auf und die Parlamente merken erst dann, was sie da wieder für einen Bock**** beschlossen haben.

Wir brauchen mehr "Helmut Schmidt´s"

_________________
Hej då, Rüdiger und die anderen
:YY: Elchsocken :YY:

__________________________


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO