Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Sa, 20 Okt, 2018 10:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 06 Aug, 2016 14:30 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
Wird es noch eine Rundreise durch Schweden?


Tag 1 - Freitag, 29.Juli

Aufgeregt begannen wir mit der ganzen Familie am letzten Schultag die Fahrt nach Schweden. Knappe 900 km Anfahrt waren es bis zur Fähre in Travemünde, die am nächsten Morgen loslegen würde.
Trotz sieben Kinder an Bord, war es eine ausgesprochen entspannte Fahrt bis unser Bus plötzlich recht komische Geräusche von sich gab. Am nächsten Stopp bemerkten wir, dass sich ein Reifen gelockert hatte. Glück im Unglück, denn er war so locker, dass wir ihn durchaus auf der Autobahn hätten verlieren können. Unsere Laune ließ sich dadurch nicht trüben, die Kinder waren mittlerweile eingeschlafen und so ging es weiter Richtung Fähre.
Eine Stunde vor Ankunft in Travemünde wurde der Bus dann plötzlich langsamer. Berge kam er kaum noch hoch. Das war der Moment, der uns dann doch etwas verzweifeln ließ – denn vor unserer Abfahrt wurde der Bus generalüberholt, der TÜV war gerade 2 Tage alt und das Gewicht von dem Gespann und Gepäck erreichte bei weitem nicht das, was der Bus zu ziehen in der Lage war.
Wir fuhren nun mit 60km die restliche Strecke und erreichten zum Glück den Parkplatz an der Fähre.
Erschöpft schlüpften wir alle ins Bett.



Tag 2 – Samstag 30. Juli

Schnell war in der Früh alles zusammen gepackt und wir tuckerten die 500 Meter zum Fährhafen. Der Bus hörte sich gar nicht mehr so schlecht an und unsere Hoffnung wuchs, dass er einfach nur zu warm gewesen war.
Die Fähre erstaunte vor allem die Kinder. Sie war weit größer als gedacht. Aufgeregt parkten wir unser Gespann und gingen dann zu Fuß in die gebuchte Kabine. Die Fähre der TT Line ist wirklich wunderschön. Die Kabinen klein aber zweckmäßig, ein leckeres Buffet und auch Kinderprogramm war geboten.
Nach 8 Stunden Überfahrt kamen wir schließlich in Trelleborg an. Und da sah es sogar ein wenig aus, wie in Italien. Es gab kleine Palmen und ein wundervolles Meer. Das stellten wir auch die darauf folgenden Tage fest: Der Strand im Süden Schwedens ist weit schöner, wie die üblichen Touristenstrände in Italien.
Unser Freude hielt nicht lange an: denn der Bus fing wieder an Probleme zu machen. Uns war klar: weit schaffen wir es nicht mehr. Also fuhren wir einen Campingplatz nach dem anderen an und alle waren VOLL. Klar, denn die Schweden hatten auch noch Urlaub.
Nach 1,5 Stunden langer Suche fuhren wir dann den Sportplatz in Kåseberga an – hier war noch Platz und wir durften hier sogar das Vorzelt aufbauen. Überhaupt sind dort alle sehr freundlich und mit knapp 11€ ist es ein günstiger Stellplatz.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Tag 3 – Sonntag 31. Juli

Sonntag war super dazu geeignet die Umgebung zu erkunden. Wir besuchten nachmittags das Meer und gingen baden. Wahrscheinlich war es der letzte richtig heiße Tag mit fast 30 Grad, denn die Tage danach kühlte es auf 20-22 Grad herunter. Wir besuchten den schönsten Strand Schwedens in Sandhamnaren und wären dort noch Palmen gewesen, hätten wir uns wie in der Karibik gefühlt.
Am frühen Abend ging es dann zu Ales Stenar, einer Sehenswürdigkeit in Kåseberga. In 10 Minuten Fußmarsch waren wir oben und sahen nicht nur wundervolle Hinkelsteine, sondern auch einen imposanten Meerblick am Rande der Klippen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Tag 4 – Montag 1. August

Dieser Tag war ein Tag der Ernüchterung. Die gefundene VW-Werkstatt fand heraus, dass das Schwungrad am Bus kaputt war. Dies bedeutete, dass wir jederzeit irgendwo liegen bleiben konnten. Eine sehr teure Angelegenheit. Aber nach mehreren Telefonat mit der Versicherung war klar, uns blieb nur: Auto verschrotten und sofort zurück fliegen oder eben reparieren. Nachdem der Bus gerade hergerichtet worden war und unsere Reise erst begonnen hatte, entschieden wir uns für die Reparatur. Natürlich sollte auch das nicht so einfach sein, denn das Ersatzteil musste aus Deutschland bestellt werden, was einige Tage Zeit braucht. Somit war uns klar: Die Rundreise konnte nicht wie geplant fortgesetzt werden, sondern wir saßen hier erst einmal fest.
Doch wir ließen uns nicht unter kriegen. Es war wunderschön im Süden Schwedens und dafür wollten wir einfach einen anderen Stopp ausfallen lassen.



Tag 5 – Dienstag 2. August
Vormittags machten wir einen Ausflug nach Ystad, ein nettes Städtchen mit Hafen und Altstadt. Sehr oft sahen wir, dass kleine Häuschen mit Rosen und Blumen umrandet waren, was das Städtchen wirklich sehr verschönerte.
Nachmittags ging es dann zwischen Ystad und Kåseberga ans Meer – diesmal angelegt als kleine Wanderung, denn zum Baden war es zu windig in kalt. Wir hatten da einen Schatz gefunden, denn dieser Naturstrand und die Buchten waren traumhaft. Auf einem der alten Bunker machten wir dann ein Picknick und gingen danach zum Muscheln suchen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Tag 6 – Mittwoch 3. August
Die Kinder wollten unbedingt eine andere Stadt sehen. Eigentlich war geplant Kristianstad zu besuchen, aber wir wollten den Bus schonen und kamen nur bis Simrishamn. Der Besuch des Fischerorts lohnt sich auf jeden Fall. Am Hafen durften wir einem Schiff beim Ablegen zuschauen und machten dann eine kleine Tour durch die Stadt.
Bild
Bild
Bild
Bild


Tag 7 – Donnerstag 4. August
Kaum zu glauben, aber wir hatten doch nochmal einen tollen Sonnentag erwischt. Zwar windig, aber das sollte uns nicht davon abhalten, den ganzen Tag am Meer zu verbringen. Die Kinder vebuddelten sich im Sand und wir konnten einmal so richtig entspannen.



Tag 8 – Freitag 5. August

Heute war Andis Geburtstag. Wir ließen ihn ausschlafen, brachten Kaffee ans Bett und entschieden dann, den größten Tierpark Schwedens zu besuchen. Jedoch hatte ich anscheinend die falsche Website angesehen, denn anstatt 50€ bezahlten wir nun 150€ Eintritt. Ok, wir waren 9 Personen, aber dennoch war der Preis Wucher. Zum Glück hatten wir etwas Ausflugsgeld angespart und nachdem aufgrund unseres verlängerten Aufenthaltes andere Ausflüge nicht stattfinden würden, konnten wir gut damit leben. Außerdem hatte sich der Park in Höör in Skåne wirklich gelohnt. Es gab wenig Tiere, dafür auf Flächen die 10x so groß sind, wie in Tierparks in Deutschland und dafür sehr viele Spielplätze, im Stil Shaun das Schaf. Sogar Traktor fahren konnten die Kinder und so hatten alle einen wundervollen und erfüllten Tag.
Abends übernahmen die großen Kids das Babysitten der Kleinen und Andi und ich gingen nach Ystad. Schließlich sollte dort ein Jazz Festival sein. Angekommen, waren wir recht enttäuscht. Es gab alle 3 Stunden ein Konzert, mit überteuertem Eintritt und die Straßen lagen da wie ausgestorben. Langweilig wurde uns dennoch nicht. Wir hatten einen netten Schweden kennengelernt, der Englisch- und Schwedischlehrer ist und wir konnten uns viel über das Land und die Sprache unterhalten. Zum Glück fanden wir eine nette Bar mit Life Musik und konnten den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Achja, das Ersatzteil war natürlich nicht wie erwartet heute da. Nun müssen wir auf Montag hoffen …


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06 Aug, 2016 15:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2005
Beiträge: 1167
Plz/Ort: Hohenlimburg
Hallo Petra,
vielen Dank für den ersten Reisebericht! Es ist natürlich ausgesprochen ärgerlich, wenn einem auf so einer Fahrt das Fahrzeug Probleme bereitet. Meinen :YYBC: , wie relativ gelassen ihr damit umgeht! Wünsche Euch das die Reparatur gut und nicht zu teuer wird, damit ihr noch ein paar Tage ohne solche Probleme verbringen könnt. Und alles was ihr nicht seht, seht ihr bei einem nächsten Besuch in Schweden. Übrigens, hättet ihr die Fahrzeugprobleme nicht, wäre euch alles entgangen, was ihr gerade erlebt...

Viel Spaß noch!

_________________
http://www.elch64.de


Zuletzt geändert von Elch am Di, 30 Feb, 2021 25:61, insgesamt 325-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06 Aug, 2016 15:39 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2010
Beiträge: 591
Plz/Ort: M-V
Viel Glück, dass es mit dem Bulli noch was wird, ich nehme an, ein T3. Wenn noch was ist, ich bin in der Nähe am Söderåsen Nationalpark, auf einem tollen Campingplatz, gerade für Kinder, in Röstånga.
Gruß Michael

_________________
Der späte Wurm überlebt den frühen Vogel.
Also lieber nochmal umdrehen. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06 Aug, 2016 23:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 1134
Plz/Ort: Eschenburg/Mårdaklev
:sflagge: Danke für die schönen Bilder.
Ich hoffe die Reparatur wird nicht zu teuer und ihr könnt eure Reise bald fortsetzen.

_________________
BildRenate


Kinder sind unberechenbar. Du weißt nie wann sie dich bei der nächsten Inkonsequenz ertappen.
http://www.suedschwedenurlaub.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 07 Aug, 2016 16:36 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2014
Beiträge: 655
Danke für die schönen Bilder!!!!
Ich hoffe, ihr könnt eure Reise noch in etwa so fortführen wie geplant.
Auch wir mussten schon mal die Erfahrung machen, dass das überholte Auto plötzlich streikt. Bei uns war es damals die Lichtmaschine, die an einem sonntag Nachmittag, bei Gewitter und strömenden Regen nicht mehr wollte. Wir mussten dann noch auf einen Abschleppwagen warten, aber wir bekamen dann einen Leihwagen bis das Auto repariert war, denn sonst wären wir nicht mal zu unserem Ferienhaus gekommen.
Lingon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 09 Aug, 2016 18:14 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 23.03.2013
Beiträge: 45
Hallo Petra,
uns ist es heuer im Urlaub ähnlich ergangen.
Wir hatten einen Schaden beim Turbo und so wurden aus zwei geplanten Tagen Hamburg vier. Das ist natürlich im Urlaub besonders ärgerlich: die Reparatur war teuer und wir mussten Abstriche bei unserer Route machen. Leider gab es auch bei uns keine Alternative und so kennen wir jetzt Hamburg ziemlich gut.posting.php?mode=reply&f=18&t=30882#

Hoffe für euch, dass es mit der Rundreise klappt und wenn nicht: dass Beste draus machen!!!! Es gibt bestimmt auch im Süden Südschwedens wunderschöne Fleckchen, wo es sich zu bleiben lohnt.

Liebe Grüße
Rapunzel5


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 10 Aug, 2016 10:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2012
Beiträge: 354
Plz/Ort: bei Augsburg
Danke für den tollen ersten Teil eures Reiseberichts und die schönen Fotos. Da kommt das Schwedenweh gleich wieder!
Auch ich drücke euch die Daumen, dass sich die Probleme mit dem fahrbaren Untersatz ohne zu großen finanziellen Aufwand bald beheben lassen. Ich wünsche euch noch einen schönen Urlaub!

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 15 Aug, 2016 15:03 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 16.10.2015
Beiträge: 123
"editiert", die weiteren Teile gibts jeweils in neuen Threads, damit es nicht unter geht...


Zuletzt geändert von petra01 am Di, 23 Aug, 2016 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 15 Aug, 2016 20:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1204
Plz/Ort: Forestad
Hej hej und vielen Dank für den Reisebericht. :bravo:

Ich hoffe, euer Bulli hält nun durch.

:winke: Ted

_________________
"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
Geht nicht, gibt nicht - schwer geht, gibt!
"Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird." (Winston Churchill)

http://www.dk2ra.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 16 Feb, 2017 12:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 25.10.2004
Beiträge: 2203
Plz/Ort: Wolfsburg
Erinnert mich sehr an die Zeit, als die Kinder noch klein waren. Sehr schöner Bericht, werde gleich die anderen noch ansehen. :perfekt:

_________________
Dein Herz sagt dir alles, was du wissen musst! - Deine Gedanken, Worte und Taten erschaffen die Realität!


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO