Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Transportmöglichkeit am 16.09.2017

Aktuelle Zeit: Do, 17 Aug, 2017 3:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Sep, 2006 18:38 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej hej,

mein Gott, wenn ich das alles lese, bin ich sehr froh, dass ich NIE auf einen Tarifvertrag vertrauen musste in Deutschland.
Ich bekam zwar kein Urlaubs-oder Weihnachtsgeld, dafuer war ich aber immer in der Lage, mein Gehalt, meine Arbeitszeit und meine Urlaubstage selbst auszuhandeln - wat schöööööööön!!!

Aber ich wollte noch sagen, wenn man wirklich in einer Branche nicht weiterkommt, und das ging mir auch mal so, dann sollte man wechseln oder versuchen, sich so selbstständig wie möglich zu machen, was dann allerdings bedeutet, dass man sattelfest in allen Lagen sein sollte.

Und immer noch gilt der Spruch: Jeder ist seines Glueckes Schmied. Und Klagen bringt einen nie weiter - Anpacken ist gefragt.

lieben Gruss Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gut verdienen
BeitragVerfasst: Do, 21 Sep, 2006 18:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Christa Steffen hat geschrieben:
....wie man sich verkaufen kann (kann man das in der heutigen Zeit noch?) ....Christa :cry:


Die Frage ist nicht OB man das kann, sondern WIE man es am besten macht - KÖNNEN sollte man das auf alle Fälle, ansonsten sollte man nicht klagen - es gibt niemanden, der fuer dich kämpft, das kannst du nur allein machen.

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gut verdienen
BeitragVerfasst: Do, 21 Sep, 2006 21:18 
Christa Steffen hat geschrieben:
Hallo Daniela und Ihr anderen,

erzähl doch mal, in welchem Beruf Du arbeitest. Es gibt gehaltsmäßig große Unterschiede, es kommt doch darauf an, in welchem Bundesland man lebt, welche Voraussetzungen man mit gebracht hat, wie man sich verkaufen kann (kann man das in der heutigen Zeit noch?) und wie gefragt der Beruf ist. Wenn man nun nicht laufend gewechselt hat, dann kann es auch sein, dass man weniger verdient, da der Prophet im eigenen Land ja nichts gilt. Ich glaube, dass gerade in der IT Branche ganz gewaltige Gehaltsunterschiede vorhanden sind, das muß nicht dringend daran liegen ob man aus dem Westen oder Osten kommt.
Jedoch darf man nicht vergessen, dass man schon benachteiligt ist, wenn man aus einem anderen Bundesland kommt, in der die Arbeitslosenquote hoch ist und man deshalb bei der Arbeitsplatzwahl nach einem Strohhalm greifen muß und deshalb für weniger Gehalt arbeitet, als derjenige, der von zuhause aus schon bestens unterstützt wird und dann pokern kann.
Das habe ich damit gemeint, dass ich es schon nachvollziehen kann, dass ein Ostdeutscher in der Hinsicht immer noch benachteilt sein kann. Und wir haben eine Menge Bekannte aus dem Osten, die für einen Hungerlohn arbeiten müssen.
Viele Grüße
Christa :cry:


Hallo Christa,

ich arbeite in der Verlagsbranche. Im Moment arbeite ich in NRW, dort verdiene ich schlechter als meine männlichen Kollegen, aber nicht schlechter als die anderen Frauen.
Davor habe ich in Hessen gearbeitet. Da habe ich nicht schlechter verdient nur weil ich eine Frau bin. Dort wurde nach Betriebszugehörigkeit und Arbeitserfahrung bezahlt. Das finde ich auch ok. Jemand der seit 20 Jahren in der Firma ist, kann gerne mehr bekommen. Ob derjenige das immer verdient ist eine andere Sache. :wink:
Ich glaube heute muss man sich mehr denn je verkaufen. Natürlich wird oft versucht die Leute "über den Tisch zu ziehen." Aber wie Lis schon geschrieben hat. Da muss man sich durchsetzten und kämpfen. Das macht keiner für einen. Das musste ich auch lernen. :YYBP:
Aber um mal kurz das Thema zu wechseln eine Frage an die, die in Schweden leben. Es ist doch dort auch so, dass Frauen und Männer oft nicht das gleiche Gehalt haben, oder?
Und verkaufen muss man sich dort mit Sicherheit auch.

Einen schönen Abend wünscht
Daniela


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Sep, 2006 22:08 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Hier eine Antwort von einer, die seit 25 Jahren in Schweden lebt:

Ja, korrekt. Es ist hier nicht viel anders als in Deutschland.

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21 Sep, 2006 22:19 
Annika hat geschrieben:
Hej hej!

Hier eine Antwort von einer, die seit 25 Jahren in Schweden lebt:

Ja, korrekt. Es ist hier nicht viel anders als in Deutschland.


Hej Annika,

danke. Ich war nur 8 Monate in Schweden und in denen ich nicht wirklich viel gearbeitet habe. Ich wollte mir da jetzt kein Urteil erlauben. Ich habe es nur von Freunden mitbekommen und da schien es nicht viel anders zu laufen als in Dtl.

Viele Grüße
Daniela


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22 Sep, 2006 9:09 
Das ich hier so eine Diskussion bezüglich Ost und West auslöse, hätte ich nicht gedacht...und vorallem nicht gewollt.
Dabei ist der eigentliche Sinn des Postings verloren gegangen.
Wir haben uns für den Schritt entschieden, der noch viele andere Gründe hat als die Jobs.
Das es schwer wird wissen wir....aber wir haben uns schon mehr als einmal im Leben durch sowas gekämpft und werden es wieder tun.
Das Posting hat uns vor allem eins gebracht ....mehrere sehr nette Kontakte und das finde ich genial. :rosen:

Also bis dahin

Viele liebe Grüße von

Conni und Jörg :YYAS:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22 Sep, 2006 9:35 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Annika hat geschrieben:
Hej hej!

Hier eine Antwort von einer, die seit 25 Jahren in Schweden lebt:

Ja, korrekt. Es ist hier nicht viel anders als in Deutschland.


:YYBP:

Und dann kann ich noch anbringen, dass es hier nicht immer so ist, dass der Chef das meiste Geld verdient, in meinem Fall ist das eine Frau - muss mal forschen, ob das was zu bedeuten hat ;-) - hier wird sehr viel nach Ausbildung, Berufserfahrung, Lebensalter, auch nach Geschlecht, geurteilt.
Uebrigens, mein erstes Intervju war 1,5 Std. lang, auf schwedisch, und ging durch alle Bereiche des Lebens und Arbeitens. Und viele Fragen liefen daraufhinaus, warum, wieso und weshalb ich mich irgendwann einmal so oder so entschieden habe. Man nimmt sich hier also sehr viel Zeit fuer den Bewerber und versucht ziemlich hinter die Kulissen zu schauen :YYBP: ....meine persönliche Meinung als Ausländer.

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22 Sep, 2006 9:48 
In jedem Fall wird es spannend, vielleicht auch ernüchternd beim lernen der Sprache, beim Kennenlernen von Land und Leuten, bei der Job und Unterkunftssuche.
Aber wie gesagt, wir nehmen uns die Zeit, die wir brauchen um alles zu regeln was zu regeln geht.

liebe Grüße

Conni und Jörg


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22 Sep, 2006 10:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
Lis hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:
Hej hej!

Hier eine Antwort von einer, die seit 25 Jahren in Schweden lebt:

Ja, korrekt. Es ist hier nicht viel anders als in Deutschland.


:YYBP:


Uebrigens, mein erstes Intervju war 1,5 Std. lang, auf schwedisch, und ging durch alle Bereiche des Lebens und Arbeitens. Und viele Fragen liefen daraufhinaus, warum, wieso und weshalb ich mich irgendwann einmal so oder so entschieden habe. Man nimmt sich hier also sehr viel Zeit fuer den Bewerber und versucht ziemlich hinter die Kulissen zu schauen :YYBP: ....meine persönliche Meinung als Ausländer.

lieben Gruss
Lis :YY:


Ich bin zwar erst knapp 4 Jahre hier, aber kann auch nur sagen - der Alltag ist hier genauso wie in D auch.
In manch einer (Lebens-)- Situation eher noch schwieriger.
Und nur von der schönen Natur kann man leider nicht (über)leben.
Auch wenn es hier alles etwas ruhiger und entspannter scheint -
bei drei Jobs bleibt irgendwann auch die Entspannung auf der Strecke.
Und - vor einigen Monaten war es hier schon einmal Thema, glaube ich. Ein Schwede sagte den Satz: Schweden ist wunderschön, man lebt hier prima - aber: werde bloss nicht krank!!! - Das kann ich in meinem privaten Umfeld hier gerade voll bestätigen!

Zum Anställningsintervju - wie manche von Euch wissen, hatte ich mich kürzlich bei einer norwegischen Firma beworben - Intervju in Oslo, 2 Stunden lang mit drei mehr o. weniger Chefs auf norwegisch, und ich kann Lis bestätigen. Auch in dem Gespräch wurde versucht viel hinter die Kulissen zu sehen, wie ich in welchen Situationen reagiere, warum ich so - oder so gehandelt habe.
Zum Schluss wurde nach Referenzen gefragt, Telefonnummern der Firmen, in denen ich bisher gearbeitet habe, Telefonnummern von Freunden, die Auskunft über einen geben können usw. -
Und meine Freundin haben sie tatsächlich auch angerufen und sich ausgiebig nach mir als Mensch erkundigt. Positive wie auch negative Sachen wollten sie wissen.
Ich kann Euch sagen - superspannend.....
Und auch da galt es - sich so gut wie möglich zu verkaufen und ehrlich auch evtl. vorhandene negative Sachen ansprechen.

Ein kleiner Tipp von mir, der sicher auf alle Bewerbungen übertragbar ist - in welchem Land auch immer.
Macht euch spannend, der Personalchef muss richtig neugierig auf euch werden. Die Bewerbung muss herausfallen aus dem ganzen Einheitsbrei, den die dort täglich auf den Tisch bekommen. Die 120. tolle Hochglanzbewerbungsmappe, mit den teilweise wortgleichen Formulierungen, die den Arbeitslosen in Bewerbungskursen antrainiert werden. Das würde mir, wäre ich Personalchef, so dermassen zum Hals heraushängen - die würde ich alle zur Seite packen.

Das nur mal so am Rande ;-) - ....................

Liebe G rüsse an alle -
schönes Wochenende
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25 Sep, 2006 8:23 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej,

ja ja, die Sache mit der Gesundheit bzw. Krankheit - wurde ja schon viel drueber geschrieben.
Erst letzte Woche habe ich wieder erlebt, dass man erstmal nach dem Alter des Patienten fragt und dann entscheidet, ob es sich noch "lohnt"......- so mancher Arzt gerät dann in eine Krise, wenn er auf einen Patienten trifft, der um die 70 ist - da bist du nämlich nicht mehr jung, aber auch noch nicht alt genug.....
Bist du juenger, solltest du mindestens sooo gesund sein, dass du selbst vorschlagen kannst, welche Behandlung du gerne hättest - ansonsten gibt es Alvedon und du darfst dich zuhause ausruhen.......ausserdem zahlt sich das persönliche "Kennen" der Distrikssköterska unbedingt aus.
Zum Zahnarzt geht man am besten privat - kostet zwar mehr, aber man muss nicht ewig auf einen Termin warten.
Aber wenigstens kriegt man eine negative Antwort auch noch freundlich serviert. :YYBP:

lieben Gruss
Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO