Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Der Stockholm Pass

Aktuelle Zeit: Di, 30 Mai, 2017 3:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 29 Nov, 2013 15:02 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 29.11.2013
Beiträge: 8
Hallo,

bin neu hier im Forum, und auch ein Schwedenneuling, und hoffe, dass ich hier einige Tipps für unsere erste Schwedenreise finden kann.

Kurz zu uns: wir (Mama, Papa, 2 Kinder - 1 1/2 und 4 Jahre) waren diesen Juni das erste Mal in Skandinavien, genauer gesagt in Finnland, 4 Wochen, und es war phantastisch, die Natur, die Stille etc.

Nun soll es nächsten Sommer nach Schweden gehen, von Ende Juli bis Ende August. Da uns der Norden Finnlands am Besten gefallen hatte, streben wir auch in Schweden gen Norden. Und so wie diesen Sommer in Finnland wollen wir gern auch in Schweden viel wandern gehen. Die Kleine kommt in die Rucksacktrage, der Große läuft selbst. Er ist recht fit und wandert gerne. die längste Tour, die wir diesen Sommer gemacht haben (da war er 3 1/2 J.), war 12 km lang mit viel auf und ab (die kleine Bärenrunde in Finnland - wem das etwas sagt), hat er prima gemeistert, mit vielen Pausen 9h gebraucht. Meistens sind wir aber kleinere Touren gelaufen, so ca. 4 - 9 km lang.

Wenn ich mir allerdings die Wanderrouten in den nördl. schwedischen Nationalparks so ansehe, dann scheint es da fast ausschließlich mehrtägige Trekkingtouren zu geben, bzw. finde ich nur Tagestouren mit meist um die 20 km Länge. Das ist für uns eindeutig zu lang.

Habt ihr also Tipps für kürzere Wanderungen? Das Terrain an sich darf ruhig anspruchsvoll sein, umso lieber läuft der Kleine. Kilometerlange breite Forstwege dagegen sind ihm zuwider.

Und noch eine Frage: in Finnland wird am Straßenrand sehr häufig auf Wandergebiete hingewiesen (entweder Symbol 2 Wanderer oder 2 Wanderer mit Kind für die leichteren Touren). Das haben wir ausprobiert und festgestellt, dass man damit prima Wanderwege findet ohne jeglichen Karten und Vorbereitungen. Einfach dem Schild folgen zum Parkplatz, dort steht dann eine Infotafel, die sehr detailliert die verschiedenen Wanderwege mitsamt Längen- und Höhenangabe sowie Feuerstellen, Hütten, Aussichtspunkte etc. angibt. Diese Karte haben wir dann abfotografiert und los ging die Wanderung. Bei den Symbol 2 Wanderer mit Kind beliefen sich die Wanderungen meist auf 3-10km, also ideal für uns.

Gibt es solche Hinweisschilder auch in Schweden oder muss man selber wissen, wo man wandern kann?

So, ist recht lang geworden.
Hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Vielen Dank schon mal,
nahpeta.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29 Nov, 2013 15:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Klingt gut, was ihr da macht. Und herzlich willkommen hier :YYBP:

Ich bin leider gerade auf dem Sprung, also erst mal nur ein Link:

http://www.funasfjallen.se/sommar/aktiv ... -laes-mer/
Dort in Funasdalen findet ihr einen guten Mischmasch und vor allem Fjäll :perfekt:
Es gibt viele Touren aller möglicher Kategorien die von Spaziergängen bis anspruchsvollen Ganzatgestouren inkl. Geröllbändern reichen.

Auf alle Fälle sind alle ausnahmslos gut mit einer Kraxe (be)gehbar und auch ein Stepke sollte eigtl. so gut wie alles meistern können.

Darf ich noch kurz fragen, welche Kraxe ihr verwendet?

So ich muss dann mal. Mehr heute Abend :YYBP:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29 Nov, 2013 15:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1028
Plz/Ort: Nord-Deutschland
Als Schwedenneuling habt ihr vielleicht keine Schwedisch-Kenntnisse. Sonst - auch für andere - folgende Homepage:


www.utsidan.se

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29 Nov, 2013 16:09 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 29.11.2013
Beiträge: 8
@Herr Jeh: danke für's Willkommen und den Link. Habe gleich mal reingeschaut und bin begeistert :perfekt: Wirklich schöne und für unseren Sohn machbare Touren dabei. Freue mich schon auf weitere Tipps von dir.
Wir haben übrigens die Deuter Kid Comfort II.

@Vita: Auch dir danke für deine schnelle Antwort. Aber Du hast es richtig vermutet. Unsere Schwedischkenntnisse beschränken sich leider auf wenige Worte.
Naja, wird sich ja demnächst ändern :wink:

LG nahpeta


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 29 Nov, 2013 23:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
nahpeta hat geschrieben:
Wir haben übrigens die Deuter Kid Comfort II.


Danke. Ich traue nur den Deuter Kraxen deutlich mehr Gelände zu, als den VauDes z.B..
Habe z.B. den Vergleich von Kid Comfort III <-> Jolly Comfort (II) und da ist die Deuter deutlich seitenstabiler, wenn man z.B. über Geröll o.ä, läuft.

Das aber nur am Rande :triller:

Zum eigentlichen Topic:
Die Gegend um Funäsdalen ist touristisch sehr gut erschlossen...tlw. auch zu erschlossen, je nach Empfinden. Aber man hat dort alles um mit Zwergen unbeschwert und abwechslungsreich 2 Wochen zu bringen zu können. Die Wege sind dort alle sehr gut markiert und es gibt viele Stellen an denen man quasi eine Rentiergarantie hat...für den "großen" sicher ein tolles Erlebnis.
Sollte die Gegend ins Augenmerk rücken: wohntechnisch empfiehlt es sich immer mal in Bruksvallarna zu schauen. Dort geht es deutlich ruhiger zu, es gibt nen kleinen ICA und den Kariknallen und Mitådalen mit jeweils tollen Waffeln (im Sommer).
Wenn man mal nicht laufen will, gibt es Moutainbikewege oder Seen zum Baden (Geheimtipp gibt es da auch :triller: ) und man ist z.B. schnell in Norwegen und dort in Røros einer sehr (!) sehenswerten tollen Stadt in der u.a. Pipi Langstrumpf gedreht wurde und Bergwerkszeugs für so nen Lütten sicher auch spannend ist.
Dann hat es dort neuerdings ein Moschusochsengehege...oder man sucht die Viecher selbst im Fjäll. Und und und...v.a. hat alles eigtl. recht kurze Wege.

Auch ganz gut für mit Zwergen ist die Gegend um Idre. Hier hat man das Fulufjäll und auch Grövelsjön. Gegenden in denen man auch ganz gut laufen kann, aber schon eher wieder längere Touren hat oder eben selbst nen Weg suchen muss.

Und dann sollte man sicher auch noch auf Nordvärmland verweisen. Wohnen kann man mit Kindern recht gut in der näheren Umgebung von Sysslebäck und entlang des Älven hat es dort einiges an Wandermöglichkeiten. Ich habe da auch einige GPS-Tracks mit versch. Rundtouren. Aber ich fände es dort für nen 4-jährigen-Wanderprofi :wink: evtl. etwas fad, da Waldwege eine große Rolle spielen...
Da habe ich auch noch einen Wanderführer für ganz Värmland...mal suchen, was es da sonst noch so hat.

Ja du siehst ich bin da etwas eingeschossen :triller:

Nur: nach Funäsdalen hat man halt eine ganz schöne Anfahrt. Egal ob Oslo oder Göteborg, es ist eine Tagesreise. Da liegt es dann halt an den Zwergen. Oder man macht nen Zwischenstopp in Värmland z.B.




Ganz allgemein: ich weiss welche Art von Wanderparkplätzen du in Finnland meinst. Nein, sowas habe ich in Schweden eher noch nicht gesehen. Wir haben uns die Touren eigtl. immer selbst aus TKs herausgesucht.

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Nov, 2013 16:29 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 29.11.2013
Beiträge: 8
Herr Jeh hat geschrieben:
Ich traue nur den Deuter Kraxen deutlich mehr Gelände zu, als den VauDes z.B..
Habe z.B. den Vergleich von Kid Comfort III <-> Jolly Comfort (II) und da ist die Deuter deutlich seitenstabiler, wenn man z.B. über Geröll o.ä, läuft.

Ja, wir sind auch sehr zufrieden mit dem guten Stück. Und auch unsere Tochter. Wenn wir die Kraxe rausholen, dann versucht sie immer sofort, selbst darin einzusteigen :YYAI:

Vielen Dank wieder für deine Ausführungen. Die Rentiergarantie ist gut. Haben davon ja auch jede Menge Exemplare in Finnland gesehen. Vor einigen Wochen beim Spielen mit seinen Tierfiguren stellte unser Sohn plötzlich ganz empört fest, dass er ja gar kein Rentier hat! Jetzt hofft er sehr, dass der Weihnachtsmann ihm eins bringt :wink:

Wohntechnisch sind wir recht unabhängig, da wir wieder ein Wohnmobil mieten werden. Das hatten wir letztes Jahr in Finnland zum 1. Mal gemacht (bis Helsinki geflogen und dort gemietet) und es war ein sehr entspanntes Reisen. Daher wollen wir es wieder so machen, nur diesmal schon hier mieten. Grundüberlegung war dabei, dass wir ja ein bisschen rumreisen wollen und ich keine Lust hatte, ständig das Gepäck aus- und einzupacken. Ganz abgesehen davon, dass wir in unseren Uraltgolf nicht viel Gepäck reinkriegen, der Kofferraum ist ja schon halbvoll, wenn man nur die Kraxe reinlegt.

Die Entfernung spielt bei uns nicht so die Rolle, gerne nehme ich auch Tipps hoch im Norden von Schweden entgegen. Wir haben es in Finnland meist so gemacht, dass wir alle paar Tage eine längere Strecke gefahren sind, nach dem Abendessen losgefahren, so 4-5h am Stück sind da kein Problem, die Kinder schlafen dann in ihren Kindersitzen. Das sind sie (und auch wir) gewohnt, da wir es zu Oma und Opa genauso machen, die wohnen auch 4 Autostunden entfernt.

Herr Jeh hat geschrieben:
Wenn man mal nicht laufen will, gibt es Moutainbikewege oder Seen zum Baden (Geheimtipp gibt es da auch :triller: )

Na dann her mit dem Geheimtipp, gerne auch per PN, ich verrats auch nicht weiter, versprochen :dhoch:

Herr Jeh hat geschrieben:
Ich habe da auch einige GPS-Tracks mit versch. Rundtouren.

Danke für das Angebot, aber GPS-Gerät haben wir nicht (bei uns ist nicht nur das Auto alt, auch mein Handy hat vor kurzem seinen 12. Geburtstag gefeiert).

Herr Jeh hat geschrieben:
Aber ich fände es dort für nen 4-jährigen-Wanderprofi :wink: evtl. etwas fad, da Waldwege eine große Rolle spielen...

Das mag wohl sein. Für unseren Großen kann der Weg gar nicht schmal genug sein. Über Felsen und Geäst klettern ist das Beste, aber auch Treppen und Bohlenwege sind sehr beliebt.

Herr Jeh hat geschrieben:
Ganz allgemein: ich weiss welche Art von Wanderparkplätzen du in Finnland meinst. Nein, sowas habe ich in Schweden eher noch nicht gesehen.

Schade :|


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Nov, 2013 23:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
nahpeta hat geschrieben:
Ganz abgesehen davon, dass wir in unseren Uraltgolf nicht viel Gepäck reinkriegen, der Kofferraum ist ja schon halbvoll, wenn man nur die Kraxe reinlegt.


...darum tu der Umwelt was Gutes und fahre mit dem Bus :mrgreen:
Das Upgarde von Golf (Lim) zu Bus ist schon sagen wir mal...hmmm...ein echter Aah! Effekt.
PS: Zwerge wollen aus nem Bus genauso wenig aussteigen wie aus ner Kid Comfort :YYAY:

Aber wenn ihr mobil seid...dann bietet sich doch ne chice Rundtour an.
Kiel-Gtbg mit dem Pott und dann ab dafür. Erst mal nach Värmland (Sysslebäck z.B.), dann Richtung Funäsdalen, von dort über Flatruet etc. hoch Richtung Östersund (ggf. Zwischenstopp @ Galå Fjällgård) von da weiter Richtung Vildmarksvägen und dann nach Norwegen rüber mit Stopps z.B. im Rondane und ggf. Femundsmarka oder alternativ rüber an die Hohe Küste.

An allen Standorten sind verschiedene Kurztouren in unterschiedlichem Terrain gut möglich. In Norwegen gibt es - durch den DNT - sehr gute Markierungen und Karten; am Vildmarksvägen muss man sich vorher ggf. etwas einlesen.

Hier mal ein paar Links auf die Schnelle:
http://www.fjallgard.com/index.php?lang=de
http://www.wildernessroad.eu/DE_index.htm


Weiter nördlich als Vilhelmina wird es in Schweden wandertechnisch mit Zwergen wieder etwas mauer. Zumindest was Rundtouren im angepeilten Segment betrifft.
Und was man im Sommer bedenken sollte: der Zwerg in der Karxe ist auf Gedeih und Verderb den Stechviechern ausgeliefert! D.h. entweder gut schützen (klappt bei einer Kraxe aber nicht 100%) oder kahle und windige Stellen aufsuchen. Und da wird es weiter nördlich Rundtourtechnisch wieder eng, ohne viel durch Wald (und Sumpf) zu stapfen.

Womit wir wieder in Härjedalen und Jämtland landen würden. Dort kommt man idR schnell (je nach Kondition ;) ) hoch raus und ist dann eben im (Kal)Fjäll mit deutlich weniger bis keinen Stechviechern.

Und auch wenn ich wie ein Funäsdalen-Fanboy klinge: so etwas wie die Guldturer etc. kenne in Schweden bisher nur aus Funäsdalen.

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 01 Dez, 2013 12:39 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 29.11.2013
Beiträge: 8
Herr Jeh hat geschrieben:
nahpeta hat geschrieben:
Ganz abgesehen davon, dass wir in unseren Uraltgolf nicht viel Gepäck reinkriegen, der Kofferraum ist ja schon halbvoll, wenn man nur die Kraxe reinlegt.


...darum tu der Umwelt was Gutes und fahre mit dem Bus :mrgreen:
Das Upgarde von Golf (Lim) zu Bus ist schon sagen wir mal...hmmm...ein echter Aah! Effekt.
PS: Zwerge wollen aus nem Bus genauso wenig aussteigen wie aus ner Kid Comfort :YYAY:

Ach Herr Jeh, da geht die Gepäckproblematik ja von vorne los. Aber immerhin nutzen wir ihn ja selten, im Alltag sind wir meist zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs. Aber wenn's zu Oma und Opa etc. geht, dann ist es eben ungemein praktisch, ohne Gepäckschleppen und umsteigen schnell ans Ziel zu kommen.

Ja, wir planen ja auch eine kleine Rundtour. Und wollen eben dann zu Fuß auch die Natur entdecken und nicht nur durch die Fensterscheibe. Dafür ist das Wohnmobil nun mal Mittel zum Zweck. Wären wir gepäcktechnisch in der Lage, mit dem Bus zu verreisen, dann könnten wir sonst ja auch Mehrtagestouren machen. Aber mein Mann trägt Kraxe samt Kind, und ich mit meinem 52kg Fliegengewicht beweg da nunmal nicht allzu viel von Fleck.

Nochmal großes Lob für deine Links :perfekt: Habe zwar auch schon viel gegoogelt, aber was Du da noch alles auftust (v.a. deutsch!), ist wahnsinn. Findet man so sonst gar nicht.

Was die Mücken betrifft, sehen wir dem gelassen entgegen. Wir haben diesen Sommer mit den Mückenmitteln sehr gute Erfahrungen gemacht. In Lappland durchs Moor gewandert, es sirrte überall, aber nicht einen einzigen Stich abgekriegt. Hatten lange nach einem Mittel gesucht, das auch für Kleinkinder geeignet ist, und dann eins für Kinder ab 6 Monate gefunden, super sanft zur Haut (ich habs dann auch verwendet, weil mir die normalen zu agressiv waren). Auch haben wir ja noch Mückennetze. Diese Anschaffung soll sich ja schließlich auch rentieren :YYAI:

LG nahpeta


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 01 Dez, 2013 20:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
nahpeta hat geschrieben:
Herr Jeh hat geschrieben:
...darum tu der Umwelt was Gutes und fahre mit dem Bus :mrgreen:

Ach Herr Jeh, da geht die Gepäckproblematik ja von vorne los.


...ich meinte eher so einen Bus :YYAY:
http://static.classistatic.de/imagegall ... fstd_2.jpg



nahpeta hat geschrieben:
Hatten lange nach einem Mittel gesucht, das auch für Kleinkinder geeignet ist, und dann eins für Kinder ab 6 Monate gefunden, super sanft zur Haut (ich habs dann auch verwendet, weil mir die normalen zu agressiv waren).


Na dann lass mal hören, was ihr da genommen habt :lupe:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 01 Dez, 2013 21:57 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 29.11.2013
Beiträge: 8
Herr Jeh hat geschrieben:
nahpeta hat geschrieben:
Herr Jeh hat geschrieben:
...darum tu der Umwelt was Gutes und fahre mit dem Bus :mrgreen:

Ach Herr Jeh, da geht die Gepäckproblematik ja von vorne los.


...ich meinte eher so einen Bus :YYAY:
http://static.classistatic.de/imagegall ... fstd_2.jpg

:YYAR: Oh man, was für ein Missverständnis. Ich dachte allen Ernstes, du willst uns mit 2 kleinen Kindern per ÖPNV durch Schweden schicken.

Ansonsten ist dein Vorschlag ganz gut, aber da wir keine 10.000 km im Jahr fahren, lohnt so eine Anschaffung nicht wirklich. (Ich glaube ja fast, wir werden im nächsten Urlaub mehr fahren als im ganzen Rest des Jahres :roll: )

Herr Jeh hat geschrieben:
nahpeta hat geschrieben:
Hatten lange nach einem Mittel gesucht, das auch für Kleinkinder geeignet ist, und dann eins für Kinder ab 6 Monate gefunden, super sanft zur Haut (ich habs dann auch verwendet, weil mir die normalen zu agressiv waren).

Na dann lass mal hören, was ihr da genommen habt :lupe:


Doctan für Kinder. Gibt es im dm-Drogeriemarkt für 8€/100ml. Ist der gleiche Wirkstoff wie im normalen Autan, nur die sonstigen Bestandteile sind anders. Es reizt also nicht der Wirkstoff selbst die Haut, sondern diverse Zusatzstoffe.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO