Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Do, 16 Aug, 2018 2:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: So, 02 Apr, 2017 18:41 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 24.09.2014
Beiträge: 18
Hallo zusammen,

ich habe mit meiner Familie vor einem Jahr den Schritt gewagt und sind nach Schweden ausgewandert. Leider haben wir etwas Probleme mit den Grundstücksgrenzen. Unser Nachbar hat einfach einen Zaun gezogen und dieser steht wohl auf unserem Grundstück. Leider ist der Grundstückspunkt nicht mehr vorhanden,so dass ich die Grenze richtig einsehen kann. Also habe ich das Lantmäteriat angeschrieben was das Schwedische Vermessungsamt ist, leider haben die erst in 8 Monaten einen Termin frei. Weiß jemand ob es in schweden, private Vermesser gibt die auch berechtigt sind Grundstücksgrenzpunkte zu setzen? Versteht mich nicht falsch, ich bestehe nicht auf jeden Quadratmeter aber es sind so geschätzt 200-300qm die sich mein Nachbar einfach einverleibt hat. Er sieht das natürlich anders.
Vielleicht kann mir jemand helfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: So, 02 Apr, 2017 19:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 23.10.2007
Beiträge: 1061
Ich habe da mal 2 Fragen......

Wie viel Grundstück hast Du?
Was wird mit den besagten 200-330 qm gemacht?

Nur so mal zur INFO, eine Vermessung hier
in Schweden kann schon mal gut 20000 SEK kosten.

Nur mal so zum nachdenken.


Gruß Kejko :YY:


PS:
Bin übrigens selber Landvermesser a.D. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: So, 02 Apr, 2017 20:16 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15420
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej Andreheinrich,

ich weiß nicht, ob nachfolgende Info hilfreich ist - dafür kenne ich mich zuwenig damit aus.

Wenn man auf https://www.hitta.se/kartan geht, dort innerhalb der Karte zu seinem Grundstück scrollt und dann links unten in das Kästchen "Tomter" klickt, dann werden die Grundstücksgrenzen angezeigt.
Klickt man dann auf das Grundstück, werden weitere Infos angezeigt.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: So, 02 Apr, 2017 21:34 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 12.01.2006
Beiträge: 1161
Plz/Ort: Nord-Deutschland
Bei der Kommune, byggnadskontoret, kannst du doch alles einsehen. Zumindest bei uns in der Kommune geht das problemlos.

_________________
Ferien in Småland: http://www.ferienhausmiete.de/ferienhau ... j_nr=34130
www.wikingerabenteuer.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: So, 02 Apr, 2017 22:08 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 4715
Plz/Ort: Münster
Värmi hat geschrieben:
Hej Andreheinrich,

...
Wenn man auf https://www.hitta.se/kartan geht, dort innerhalb der Karte zu seinem Grundstück scrollt und dann links unten in das Kästchen "Tomter" klickt, dann werden die Grundstücksgrenzen angezeigt.
Klickt man dann auf das Grundstück, werden weitere Infos angezeigt.

:YY: Värmi


3 x bei mir vertrauten Grundstücken überprüft, passt!

M :YY:

_________________
Es gibt Orte die sich nie verändern
weil kein Mensch sie sah
sind sie keine Orte.

lamborn@muenster.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: Mo, 03 Apr, 2017 14:23 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 24.09.2014
Beiträge: 18
Hallo, vllt habe ich mich falsch ausgedrückt. Es fehlt ein Grenzpunkt von meinem Grundstück und der Nachbar hat die Grenze einfach irgendwo gezogen. Ich habe ca 1000qm und da machen schon 200-300qm etwas aus. Die fehlenden Qm sind wiese und Hecke. Das ein Vermesser 20000 Kr kostet ist ja völliger Quatsch. Es kommt ja darauf an was gemacht werden soll und bei uns kostet die Stunde im schlimmsten Fall 1500 Kr also halb so wild. Mich schrecken die 8 Monate ab daher war die Frage ob es auch ein Privater Vermsser machen kann bzw ob es so etwas überhaupt gibt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: Di, 04 Apr, 2017 17:21 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2013
Beiträge: 239
Plz/Ort: 34194 Ljungby
Hej Andreheinrich, ich bin Vermesser in Schweden. Eine Arbeitsstunde kostet, je nach Schwierigkeit und Anforderungsprofil zwischen 650 und 1000 SEK.
Einen privaten Vermesser, der Grundstücksgrenzen herstellen darf, gibt es in Schweden nicht. Das macht der förrätningsingenjör. Vergleichbar dem Katastervermesser in Muttiland.
Um aber eine Grenze nur aufzusuchen, was Du natürlich auch selbst machen kannst, mußt Du zunächst wissen, wer für Dein Grundstück zuständig ist. In den Orten ist es normalerweise die Gemeinde, ansonsten die lantmäteriet. Die Trennung ist nicht immer haarscharf. Hier kannst Du kostenlos alle Informationen zu Deinem Grundstück bekommen. Besonders interessant ist für Dich in diesem Zusammenhang, die eigentliche Vermessung, die Karte, und die Koordinaten. Sind die Koordinaten im schwedischen Netz, kannst Du mit einem Hand GPS und freiem Himmel (keine Bäume oder Häuser) auf 1 - 5 m an die Grenzpunkte herankommen.
Diese Grenzmarken müssen nicht unbedingt Rohre oder Plastikmarken sein. Es kann auch ein spitzer Stein, ein Steinhaufen mit Glasscherben oä. sein. Manchmal findet man uralte Eichenpfosten mit Draht, Reste eines alten Zaunes.
Oft hast Du aber nur örtliche Koordinaten. Dann müßtest Du die fehlenden Maße errechnen und den fehlenden Punkt von bekannten Grenzmarken mit einfachen Vermessungsmethoden absetzen. Einige einfache Geometriekenntnisse hast Du vielleicht noch aus der Schule?
Wo hast Du denn Dein Grundstück?
Vielleicht kann ich Dir auf einfachem Wege helfen.
Hast Du denn mit dem Nachbarn erörtert, warum er die Grenze/ den Zaun dort, wo sie jetzt ist, vermutet? Bei solchen Grenzsachen sollte man grundsätzlich feinfühlig sein. Schnell ist die Nachbarschaft für immer versaut. Aber wenn mir 20 - 30 % meines Grundstückes fehlen, würde ich das auch lösen wollen.
Meld Dich irgendwie, vielleicht finden wir ja ne Lösung.
Gruß Peter
0702064863


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: Di, 04 Apr, 2017 18:54 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15420
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
kuntanen hat geschrieben:
viel :D
Das Thema ist für mich zwar nicht relevant - trotzdem habe ich deinen Beitrag mit viel Interesse gelesen und wieder Neues gelernt.
Vielen Dank dafür! :perfekt:

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vermesser Schweden
BeitragVerfasst: Do, 17 Aug, 2017 10:23 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 24.09.2014
Beiträge: 18
Hallo,
nachdem Peter mir freundlicherweise geholfen hat die Grenzen zu finden ist nun alles geregelt.
Außer das Lantmäteriet.
Fangen wir mal von vorn an, nachdem wir das Haus gekauft hatten und wir die Grenzen suchten, baten wir um einen Lageplan von Lantmäteriet, diesen bekamen wir ja auch. Grenzen passten nicht, also einen Antrag geschrieben, das uns das Amt weiterhilft und im Bedarfsfall einen neuen Grenzstein setzt, den lt Plan war da keiner. Nun bot uns Peter seine Hilfe an und nun stellte sich heraus, das der Plan den uns das Lantmäteriet geschickt hatte der falsche war bzw nicht der aktuelle. Also zogen wir den Antrag zurück. So mit Peter alle Grenzpunkte gefunden und alles Gut.
Denkste nun stellte sich das Lantmäteriet quer und wollte Geld für seine Aufwendung. Wir fragten wie viel das ca wäre, naja so 2000-2500Kr. Wie bitte? Das war euer Aufwand (2 Emails geschrieben)? Ihr habt doch den Fehler gemacht und uns den alten Plan und nicht den aktuellen geschickt (per Mail belegbar). Egal wir wollen Geld. Naja also letzte Möglichkeit genutzt und dies vor das Tingsrätt kommen lassen, alles chronologisch zusammen geschrieben und denen geschickt. Das einzige was Sie entschieden haben ist das ich und meine Frau jeweils die Hälfte zahlen müssen. Das heißt das jeder 1006 Kr also gesamt 2012Kr zahlen dürfen für einen Fehler das das Amt gemacht hat. Naja lange Rede kurzer Sinn egal in welchen Land man wohl wohnt die Bürokratie ist fragwürdig und ungerecht. Also so als Tipp für alle, lieber zweimal überlegen ob man das Lantmäteriet beauftragt

Grüße André


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO