Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Di, 14 Aug, 2018 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan, 2018 11:47 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 37
Hallo mustasch,

Ich hoffe, es ist o.k. wenn ich mich hier mal einklinke.

Weiss Jemand, wie es mit der Anerkennung der deutschen SBF's für einen in Schweden lebenden Deutschen aussieht ?

Kann man evtl., wenn man die schwed. Staatsbürgerschaft hat (zus. zur Deutschen) , die Scheine in schwedische Lizenzen umschreiben lassen ?

_________________
Hälsningar

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan, 2018 11:58 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 201
Plz/Ort: 52156
Wolfi hat geschrieben:
Hallo mustasch,

Ich hoffe, es ist o.k. wenn ich mich hier mal einklinke.

Weiss Jemand, wie es mit der Anerkennung der deutschen SBF's für einen in Schweden lebenden Deutschen aussieht ?

Kann man evtl., wenn man die schwed. Staatsbürgerschaft hat (zus. zur Deutschen) , die Scheine in schwedische Lizenzen umschreiben lassen ?


Lies einfach mal den Link....http://www.bootsfuehrerschein.com/boots ... html...den mein "Vorschreiber" gepostet hat. :YY:

_________________
- Hundar är bättre människor, de kan inte ljuga -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan, 2018 12:23 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 15.05.2016
Beiträge: 37
mustasch hat geschrieben:
Wolfi hat geschrieben:
Hallo mustasch,

Ich hoffe, es ist o.k. wenn ich mich hier mal einklinke.

Weiss Jemand, wie es mit der Anerkennung der deutschen SBF's für einen in Schweden lebenden Deutschen aussieht ?

Kann man evtl., wenn man die schwed. Staatsbürgerschaft hat (zus. zur Deutschen) , die Scheine in schwedische Lizenzen umschreiben lassen ?


Lies einfach mal den Link....http://www.bootsfuehrerschein.com/boots ... html...den mein "Vorschreiber" gepostet hat. :YY:



Danke dir......war ich etwas zu 'schnell.

_________________
Hälsningar

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan, 2018 17:00 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 1015
Mich wundert , dass das immer noch so falsch dargestellt wird.

Die Regel lautet nicht 12 x 4 Meter, sonderm 12m Länge och 4m Breite.
Ein "och" ist nun mal ein "und" und kein "eller" also "oder".

Deshalb darf der Schwede auch einen Skägårdskreuzer mit 17m Länge und 2,5m Breite ohne Schein bewegen.
Ebenso ein 5m breites Motorboot wenn es nicht länger als 12 Meter ist. :YY:

Das gilt aber alles nur für Personen, die in S. folkbokförd sind.
Für Deutsche gelten (auch in S.) die deutschen Regeln, also alles über 15 PS ist Führerscheinpflichtig.

In der Praxis hat das aber keine Relevanz, da:
1.) keiner dir in S. ein Boot verleiht, wenn du nicht die entsprechende Befähigung nachweisen kannst
und
2.) keiner in einem Land Scheine kontrolliert, in dem sie nicht erforderlich sind :mrgreen:

In einem Versicherungsfall möchte ich dann aber nicht in der Haut des Deutschen stecken,
der mit 100 PS und ohne entsprechendem deutschen Schein in S. durch die Gegen gedüst ist.

Gruß

Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: Fr, 26 Jan, 2018 17:58 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 201
Plz/Ort: 52156
Hej, danke für die Anmerkung...Tatsächlich sind diese 10x4 m Angaben die ich im Netz gefunden habe. Allerdings nicht relevant für mich, da ich zu so einem kleinen Krabbenkutter tendiere wie sie auf der Ostsee gebräuchlich sind, also um die 6m lang und vllt. 2,5 m breit, 0,70 m Tiefgang und 10-12 PS Innendiesel.
Außerdem werde ich ja tatsächlich amtlich in Schweden gemeldet sein und natürlich eine entsprechende schwedische Versicherung abschließen.

_________________
- Hundar är bättre människor, de kan inte ljuga -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: So, 28 Jan, 2018 15:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3403
Plz/Ort: LDS
...Fehlpost...

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: So, 28 Jan, 2018 15:35 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 201
Plz/Ort: 52156
Also wenn ich das richtig verstehe heißt es 12 m lang und 4 m breit?
Heißt alles mit diesen beiden Maximaßen ist frei?

Ist für mich, wie gesagt, nicht von Wichtigkeit, aber sollte durchaus vernünftig so für Jedermann zu verstehen zu sein...hast du recht! :perfekt:

_________________
- Hundar är bättre människor, de kan inte ljuga -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: So, 28 Jan, 2018 15:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 1015
Ja,

wobei du nicht vergessen darfst, dass das eine theoretische Diskusion ist.
Du wirst auf dem heutigen Bootsmarkt kaum Boote finden, die 17 Meter lang und schmaler als 4 Meter sind.

Meiner Meinung nach ist das größere Problem, dass es keine PS bzw. Geschwindigkeitsgrenzen gibt.

Gruß

Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vänersee
BeitragVerfasst: So, 28 Jan, 2018 16:31 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.01.2018
Beiträge: 201
Plz/Ort: 52156
Gebe ich dir absolut recht!
Ich mags auch nicht wenn über den See geheizt wird, genauso wenig mag ich das auf Autobahnen.
Boote konzentriere ich mich auf kleine "Verdränger" oder "Minitrawler" um die 7-10 m. Die liegen deutlich unter 4m Breite, pendelt sich so um max. 3m ein, und sind recht günstig zu haben. Innenborder Diesel mit max. 50 PS. So können die auch bei rauher See und Gegenwind noch was bewegen...Vom Pflegeaufwand her tendiere ich zu einem GFK Rumpf, obwohl mir Holz natürlich besser gefallen würde.

_________________
- Hundar är bättre människor, de kan inte ljuga -


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO