Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Lebensmittelpreise in Schweden

Aktuelle Zeit: Mo, 22 Jan, 2018 12:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 29 Jul, 2015 10:03 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 22.10.2014
Beiträge: 5
Swensk Ton präsentiert internationale Chormusik a cappella mit schwedischer Note mit Werken von Biebl, Duruflé, Esenvalds, Orlovich, Pärt, Rheinberger, Stanford, Ticheli, Whitacre und anderen

Freitag, 23.10.2015, 20:00 Uhr
ChorForum Essen
Kirche St. Engelbert, Hendrik Witte Saal
Fischerstraße 2-4, 45128 Essen

Samstag, 24.10.2015, 20:00 Uhr
Kirche St. Johannes,
Brenscheder Straße 43 (im Kirchviertel), 44799 Bochum-Süd

Sonntag, 25.10.2015, 16:00 Uhr
Stephanuskirche
Wiesdorfer Str. 21, 40591 Düsseldorf-Wersten


Musikalische Leitung: Nils Kjellström
Moderation: Arne Kapitza und Kai Weber
Eintritt 10,- €, ermäßigt 8,- €.
Ermäßigungen für Schüler, Studierende mit Ausweis, Menschen mit Behindertenausweis. Kartenvorbestellung unter karten@swenskton.de
Kinder bis einschließlich 12 Jahre frei.
Einlass eine Stunde vor Konzertbeginn, freie Platzwahl
http://www.swenskton.de

Swensk Ton präsentiert in seinen Konzerten schon seit vielen Jahren immer wieder neu komponierte Stücke aus den verschiedensten Ecken der Welt - oft von aufstrebenden, begabten, aber hierzulande noch recht unbekannten Komponisten. Mit einigen von ihnen stehen wir in direktem Kontakt und verfolgen mit Interesse, wie ihre Arbeit allmählich bekannt und geschätzt wird.

So werden wir auf unserer Reise ins Ruhrgebiet zwei Stücke des Australiers Matthew Orlovich vorstellen. Sein "Nativity" (zum Text des australischen Dichters James McAuley) wurde im Dezember 2008 in Canberra erstaufgeführt. Wir können mit Stolz sagen, dass wir als erster und bisher einziger Chor in Europa dieses Stück interpretiert haben. Bei einem unserer dies­jährigen Sommerkonzerte war der Komponist sogar anwesend. Er schrieb uns als Einführung zu dem Stück: "Nativity macht eine Umgebung sichtbar, die von filigranen, kleinen Lebewesen und schimmernden, von Tautropfen benässten Spinnenweben bevölkert ist und führt uns in eine Welt, in der alltägliche Dinge bei aufmerk­samer Beobachtung zu atem­beraubenden und außergewöhnlichen Erlebnissen werden."
Sein überaus schwungvolles Stück "Tides of Ocean" beschreibt auf lautmalerische Weise die schnelle Fahrt eines Schiffes in den Süden und die Freude über die Rückkehr in die Heimat.

In der amerikanischen Chorszene ist der Komponist Eric Whitacre seit Jahren ein gefeierter Star. Wir haben unser Publikum schon mehrfach mit seiner Musik fasziniert. Mit "Sleep" und "Go, Lovely Rose" bringen wir für Sie zwei seiner Stücke zum Erblühen.

Beim Stück "Stars" des lettischen Komponisten Eriks Esenvalds weichen wir ein kleines bisschen vom reinen A-cappella-Gesang ab: Achtzehn gestimmte Gläser werden zum Schwingen gebracht und lassen in Verbindung mit dem Gesang das flirrende Licht eines Sternenhimmels erahnen.

"Put Vejini" - Dieses Stück war die inoffizielle lettische Nationalhymne während der Zeit der Sowjetherrschaft. Arrangiert hat es Imant Raminsh, ein kanadischer Komponist mit lettischen Wurzeln. Es handelt vom Wind, der einen in die Heimat zurück trägt.


Einige Stücke mit geistlichen Texten ergänzen das Repertoire: Zwei sehr unterschiedliche Ave Maria stellen wir einander gegenüber: Das doppelchörige von Franz Biebl und das Bogoroditse Djevo von Arvo Pärt, welches durch seine eindrucksvolle Dynamik besticht. Darüber hinaus präsentieren wir zwei moderne französischsprachige Interpretationen des Vater Unser von Maurice Duruflé und seinem Schüler Pierre Villette.

Dieses sind nur einige Beispiele aus einem überaus spannenden und unterhaltsamen Programm. Wir laden Sie herzlich ein. Freuen Sie sich auf stimmungsvolle Konzerte mit Swensk Ton.


Vierzig Stimmen in internationaler Besetzung
Swensk Ton singt als achtstimmiger Chor a cappella seit 1982 unter der Leitung des schwedischen Komponisten, Arrangeurs und Verlegers Nils Kjellström. In dieser Zeit hat Swensk Ton sich einen Ruf als einer der einer der beständigsten und spannendsten A-cappella-Chöre der Rhein-Main-Region erworben. Der Chor bietet durch seinen schwedischen Wurzeln einen einfachen Zugang zur skandinavischen Chortradition mit seinem hellen und transparenten Chorklang und präsentiert Entdeckungen aus der Moderne des 20. und 21. Jahrhunderts. Durch authentische Gestaltung und gelegentliche Rückgriffe auf ältere Kompositionen werden verschiedene aktuelle und traditionelle Stile der lebendigen und dynamischen internationalen A-cappella-Chortradition erfahrbar. Dabei steht immer eine glaubwürdige Präsentation von Komposition und Text als tiefgreifende Einheit im Vordergrund.


Dateianhänge:
Der Frankfurter Chor Swensk Ton - niedrige Auflösung.JPG
Der Frankfurter Chor Swensk Ton - niedrige Auflösung.JPG [ 238.52 KiB | 432-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO