Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Protection - Mit tödlicher Sicherheit

Aktuelle Zeit: Mi, 23 Aug, 2017 4:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sozialversicherung in Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 13 Jun, 2007 19:09 
Hallo zusammen,

ich habe mich heute hier auf dieser Seite registriert. Werde wahrscheinlich zusammen mit meiner Frau nach Schweden gehen, um dort einige Zeit zu arbeiten. Jetzt beschäftigen uns natürlich diverse Fragen zum Leben in Schweden. Vielleicht kann uns ja der eine oder andere von euch Schweden Experten etwas helfen.
Also ich werde schon bei Ankunft einen Arbeitsvertrag bei einer schwedischen Firma haben, wobei meine Frau erst später eine Arbeit suchen wird. Wir planen eigentlich auch eine Rückkehr nach Deutschland nach einigen Jahren.
Wir sind euch für alle Infos rund um die Sozialversicherung dankbar! Versicherungspflicht besteht ja wahrscheinlich dann in Schweden. Sind uns momentan noch nicht so ganz im Klaren, wo was bezahlt werden muß.
KK, PV, AL...

Vielen Dank für alle nützlichen Infos!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 13 Jun, 2007 19:27 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
keine Panik,

das regelt Dein Arbeitgeber indem er Einkommensteuer von Deinem Bruttogehalt abzieht und seiner Arbeitgebersteuer.


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2007 16:43 
ich denke die Einkommenssteuer ist das geringste Problem. was ist denn mit Krankenversicherung, Rentenversicherung, usw...?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2007 17:41 
Zitat:
was ist denn mit Krankenversicherung, Rentenversicherung, usw...?


in schweden sind kranken- und rentenversicherung steuerfinanziert, ist also mit den steuern bezahlt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 13:35 
Hej!

Wie kann ich denn BEVOR ich einen Job antrete herausbekommen, mit welchen Abzügen ich rechnen muss? Für Deutschland geht das z.B. über www.nettolohn.de . Aber in Schweden? Wer kann mir sagen was ich bei einem Bruttogehalt von 30.000 SEK am Ende in Händen halten werde?

Danke!
Elke


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 14:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Grob gerechnet knapp 20 000 SEK.

Genau gehts mit:

http://www.skatteverket.se/servicetjans ... 01950.html

setzt aber Kentniss der genauen kommunalen Steuerprozente voraus.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 14:18 
Ooops! Ich wollte noch nicht meine Steuererklärung abgeben ;-) Das ist mir zu kompliziert.

Beim Stöbern bin ich zufällig auf das gestoßen:
http://www.ekonomifakta.se/skatter.aspx ... anguage=SV

Frage dazu: Krankenversicherung ist da mit drin, oder? Hier bin ich nämlich privat krankenversichert, aber das gibt es in Schweden wohl nicht.

Rentenversicherung scheint dabei zu sein.

Ich hab mal gehört, dass man sich zusätzlich gegen Arbeitslosigkeit versicherung muss bzw. soll. Was muss ich da rechnen?

Für mich als Beamtin ist das ein völlig anderes System. Hab ich noch irgendwelche Abgaben vergessen?

Danke schon mal für die Hilfe!
Elke


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 15:39 
Zitat:
Ich hab mal gehört, dass man sich zusätzlich gegen Arbeitslosigkeit versicherung muss bzw. soll. Was muss ich da rechnen?


du musst nicht, aber es ist empfehlenswert, kostet 366 kronen im monat wenn du nicht inner gewerkschaft bist


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 18:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Elke hat geschrieben:
Ooops! I... Das ist mir zu kompliziert....


Ich dachte immer, Beamte wären so aktiv und arbeitsfreudig ? :mrgreen:

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 30 Aug, 2007 19:40 
Bin ich ja auch :-)
Aber ich bin schließlich keine FINANZbeamtin.

Elke


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO