Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Kommissar Beck | Das tote Mädchen

Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov, 2017 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: SEPA-Abbuchungen auch für Schweden?
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 9:52 
Seit letztem Jahr soll man in Europa mittels SEPA auch von einem deutschen Konto die Beiträge für Hauskosten in Schweden abbuchen (Autogiro) lassen.
Schweden gehört auch zu Europa und müsste sich daran beteiligen, ohne zusätzliche Kosten für Überweisungsgebühren.
Dieses scheint aber bisher nicht der Fall zu sein, da mein El-Anbieter sich damit herausredet, dass Schweden keine €-Land ist!

Wer kann mir dazu etwas konkretes sagen?

Vänliga hälsningar
Hans-Jürgen


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 10:33 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Mal dumm gefragt, was ist SEPA??? :YYAK:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 11:14 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15330
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Lis hat geschrieben:
Mal dumm gefragt, was ist SEPA???
Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (englisch: Single Euro Payments Area), und da gehört Schweden dazu!

Gebühren für Überweisungen zwischen Deutschland und Schweden oder andere SEPA-Länder dürfen nicht höher sein als Inlandsüberweisungen.
Wichtige Voraussetzung: Die Überweisung muss in der Währung Euro erfolgen. Überweist man nach Schweden in der Währung SEK werden die Gebühren teurer!

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 11:19 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15330
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hans-Jürgen Maaß hat geschrieben:
Seit letztem Jahr soll man in Europa mittels SEPA auch von einem deutschen Konto die Beiträge für Hauskosten in Schweden abbuchen (Autogiro) lassen.
Schweden gehört auch zu Europa und müsste sich daran beteiligen, ohne zusätzliche Kosten für Überweisungsgebühren.
Für das Lastschriftverfahren sind leider noch immer keine einheitlichen Grundlagen geschaffen worden. Ich glaube/schätze, solange Schweden seine eigene Währung hat, wird es auch erhöhte Gebühren beim Lastschriftverkehr geben.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 11:41 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
aha, danke für die Aufklärung, Värmi :kusshand:
Leider kann ich nicht weiterhelfen, denn in diese Richtung habe ich keine Lastschriften.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 12:48 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
und nicht vergessen dass die empfangende Bank immer ihre eigenen Regeln und Bestimmungen hat
Also vorher checken sonst warten,besonders bei hohen Summen, unangenehme Nebenkosten!!


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 13:20 
Also, SEPA ist auch nach Schweden möglich, aaaaaaaber, nur in Euro kostenlos, sobald du Kronen überweisen willst fällt eine nicht ganz unerhebliche Gebühr an, ich Zahle auch oft ins Ausland auch nach Schweden kostenlos, aber wie gesagt, eben nur Euro, das wird halt schwierig wenn es ein bestimmter Kronenbetrag sein muß


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Feb, 2010 9:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Also in meinem SEPA Formular (Online-Banking) kann ich überhaupt nur €-Beträge eintragen. Andere Währung geht gar nicht. Für mich beudetet das: Nur eine €-Zahlung kann überhautp eine SEPA-Zahlung sein. Und nur für diese gilt das gesagte. Andere Währung, keine SEPA.

Oder täusch ich mich?

Gruß
Tom


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Feb, 2010 9:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5308
Plz/Ort: Rand der Scheibe
tomtom112 hat geschrieben:
Für mich beudetet das: Nur eine €-Zahlung kann überhautp eine SEPA-Zahlung sein.


Vollkommen korrekt :YYBP:
S€PA steht für "Single Euro Payments Area" und ist als bargeldloser Zahlungsverkehr in €uro definiert.

SEPA-Lastschriften müssten eigtl. bis Mitte/Ende letzten Jahrs in jeweiliges Landesrecht umgesetzt sein, ob Schweden da in Verzug ist, weiss ich nicht. :YYAK:

@Hans-Jürgen Maas
Schau mal hier vorbei, da stehen die Rahmenbedingungen für SPEA-Direct-Debit (=Lastschrift): http://www.europeanpaymentscouncil.eu/c ... _%28sdd%29

Ggf. steht da das passende für deine Auseinandersetzung mit deiner Bank bei?

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20 Feb, 2010 10:04 
Kleine Anmerkung: SEPA geht theoretisch auch in SEK. Die entsprechende EU-Richtlinie sieht vor, dass EU-Staaten, die den Euro nicht haben, SEPA auch auf ihre Währung anwenden können. Schweden hat dies schon 2002, ein Jahr nach Verabschiedung der Richtline 2001/2560, getan. Die neue Richtlinie 924/2009 gibt es erst seit kurzem und hebt die vorige Richtlinie auf, enthält aber auch so eine Vorschrift und übernimmt die vorherige Ausdehnung auf andere Währungen.

Haken bei der Sache: der Logik der ganzen Sache folgend müsste eine deutsche Bank für eine SEPA-Überweisung in SEK die Gebühren verlangen, die sie auch im Inland für Überweisungen in SEK verlangt. Nur, welche deutsche Bank bietet schon Inlandsüberweisungen in Fremdwährungen an?


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO