Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Anspruch auf schwedische Krankenversicherung, wenn in DE?

Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov, 2017 2:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 13:26 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Vielen Dank für den Hinweis, Kalle. Doch, auch unabhängig von den gnadenlos richtigen Kostendarstellungen vom Herrn Jeh, möchte ich lieber bei meiner Methode bleiben und möglich wenig für das Umtauschen bezahlen. Z.Z. mache ich das nur ein Mal beim Urlaubsbeginn bei Forex in Göteborg, Helsingborg oder Malmö. Was günstigeres ist mir noch nicht untergekommen. Ich müsste mir darüber keine Gedanken mehr machen, wenn auch in Schweden der EURO zeitnah Einzug finden würde. Wenn mir niemand irgendwelche Gründe dagegen nennen kann, müsste doch das nächste Referendum mit 100% pro EURO über die Bühne gehen, oder? Warum also erst dann im Jahr 2013 entscheiden? Vielleicht sollte Brüssel hier mal einschreiten und mit entsprechenden Sanktionen Schweden zum Einhalten der Pflichten, die mit Unterzeichnung des Beitrittsvertrages zur Europäischen Union 1994 entstanden sind, bewegen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 14:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2005
Beiträge: 284
Plz/Ort: Reinfeld, mitunter Schweden
Hallo Jakk,

Schweden gehört zu den Ländern, die ihre Bürger ernst nimmt und sie abstimmen läßt, ob sie den Euro haben wollen oder nicht. Nur weil jemand aus Deutschland nicht gerne beim Umtausch rechnen mag oder den wechselnden Kurs scheut, werden die Schweden den Euro nicht einführen wollen. Es gibt ja noch genug Länder, in denen auch der Euro nicht das Zahlungsmittel ist.

Grüße Christa

_________________
Es ist selten im Leben für etwas zu früh und niemals für etwas zu spät.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 16:00 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Christa Steffen hat geschrieben:
Hallo Jakk,

Schweden gehört zu den Ländern, die ihre Bürger ernst nimmt und sie abstimmen läßt, ob sie den Euro haben wollen oder nicht. Nur weil jemand aus Deutschland nicht gerne beim Umtausch rechnen mag oder den wechselnden Kurs scheut, werden die Schweden den Euro nicht einführen wollen. Es gibt ja noch genug Länder, in denen auch der Euro nicht das Zahlungsmittel ist.

Grüße Christa



ich möchte jetzt mal bezweifeln dass die Bürger in allen Belangen ernst genommen werden,aber es werden immer mehr die den Euro wollen,besonders jetzt

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 18:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2005
Beiträge: 284
Plz/Ort: Reinfeld, mitunter Schweden
Hallo Ingo,

wenn es immer mehr Leute sind, die dafür sind, dann wird es wohl eines Tages mit dem Euro auch in Schweden klappen.

:triller: :YYBL:

Grüße Dich Christa

_________________
Es ist selten im Leben für etwas zu früh und niemals für etwas zu spät.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 18:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 383
Plz/Ort: Berlin und Groeryd
.....wir wollen ja nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 19:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Christa,

bis auf Schweden haben alle EU-Länder, die sich durch den Vertrag dazu verpflichtet haben, den Euro bis heute eingeführt. Einzig England und Dänemark verfügen über eine, in diesem Vertrag geregelte, Ausnahme und sind nicht an eine Einführung des Euro gebunden.

Zum Thema "Bürger ernst nehmen und sie abstimmen lassen":
Die Schweden sind ernst genommen worden und haben haben abgestimmt. Ihre eigene Regierung hat im Auftrage der Wähler Anfang der 90er einen Beitrittsvertrag unterschrieben. Bestandteil dieses Vertrages war die Einführung einer Gemeinschaftswährung in ganz EU-Europa, auch in Schweden. Es ist also bereits entschieden, dass es den EURO in Schweden geben wird. Daher ist eigentlich ein erneutes Befragen des Volkes völlig überflüssig. Unabhängig davon glaube ich aber, dass, in Anbetracht der immer schwächer werdenden Krone und des abflauenden Exports, die Mehrzahl der Schweden dem EURO mittlerweile positiv gegenübersteht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 02 Dez, 2008 22:00 
Ich kann Jakk nur zustimmen. Im Zuge der sich weiter verschärfenden Wirtschaftskrise und der unzähligen Entlassungen in Schweden sowie der weiter schwächelnden Krone wird der Euro an Zustimmung gewinnen. Und ich behaupte, wenn nicht in 5, dann spätestens in 10 Jahren wird es auch in Schweden den Euro geben. Es ist keine Frage des ob, sondern nur eine Frage des wann. Schweden hat sich zudem im Gegensatz zu Dänemark und Großbritannien zur Einführung des Euros verpflichtet.

Dänemark hat am 29-09-2000 knapp mit 53% gegen die Einführung des Euros gestimmt, doch seit einigen Jahren ist eine Mehrheit in Dänemark für die Euroeinführung. Es ist also in Dänemark nur noch eine Frage der Zeit, bis auch dort der Euro kommt. In Dänemark schätze ich, dass mit einer neuen Regierung auch der Euro eingeführt wird. Wenn Dänemark den Euro einführt, wird Schweden so schnell wie möglich nachziehen - ob mit oder ohne Volksbefragung.

Für Åland wird mit dem schwedischen Beitritt zur Eurozone die Zeit der 2 Währungen beendet. Seit Åland ab 1921 zu Finnland gehörten "musste", ist die Schwedische Krone als zweite (inoffizielle) Währung anerkannt. Überall kann man auch in Kronen bezahlen und bekommt meistens auch das Wechselgeld in Kronen zurück - zum tagesaktuellen Umrechnungskurs. Die Kassen haben im Regelfall eine Umrechnugstaste. Zur Zeit der finnischen Mark gab es auf Åland mehr Telefonzellen, die mit schwedischer Krone funktionierten als mit finnischer Mark.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 04 Dez, 2008 17:00 
Was ist nun los? Gestern morgen noch 1 € : 10,30 skr, jetzt schon 1 € : 10,60 skr.

Wird Schweden jetzt wie Island zum Niedrigpreisland? :D :YYAO:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 05 Dez, 2008 8:29 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Klaus A hat geschrieben:
Was ist nun los? Gestern morgen noch 1 € : 10,30 skr, jetzt schon 1 € : 10,60 skr.

Wird Schweden jetzt wie Island zum Niedrigpreisland? :D :YYAO:


eine normale Reaktion wegen der 1,75% igen Zinssenkung unserer Riksbank am gestrigen Tage

:YY:

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 05 Dez, 2008 11:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Was ist denn daran so schlimm,wenn der Wert der schwedischen Krone im Ausland sinkt?
Schweden ist eine Exportnation,wo hinter der Währung ja auch Werte stehen.
Werden diese Werte im Ausland billiger,werdensie auch konkurenzfähiger.
Der Konsument in Schweden muss ja nicht mehr fuer die Dinge bezahlen die er kauft.(zu mindest
ist mir bis jetzt keine Teuerung aufgefallen)
Italien hat in frueheren Jahren die eigene Lira schon absichtlich abgewertet,um Exportvorteile zu haben.

Natuerlich sind es mehr emozionale ,als reale Gruende warum man hier den € so ablehnt.
Die EU und vor allem Deutschland stehen fuer soziale Ungerechtigkeit,Massenarmut mit gleichzeitigen
extremen Reichtum einiger weniger,identitätsverlust,Extrembuerokratie und vielen anderen unerfreulichen Dingen.
Mit dieser bösen Welt will man nicht unnötig viele Gemeisamkeiten haben.

so long


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO