Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Kurzreise nach Schweden: Minitrip Göteborg ab 69€

Aktuelle Zeit: Di, 23 Mai, 2017 20:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 26 Nov, 2008 13:47 
Wenn es der Markt hergibt, kann man durchaus was draufschlagen - das hätten die aber auch unter der DM so gemacht.

Luxusartikel ist auch das richtige Stichwort - in Dingen des täglichen Bedarfs ist die Teuerung weit moderater, was auch nicht verwundert, denn die Konkurrenz ist weitaus größer.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26 Nov, 2008 14:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
hansbaer hat geschrieben:
Wenn es der Markt hergibt, kann man durchaus was draufschlagen - das hätten die aber auch unter der DM so gemacht.


Genau, das ist denke ich auch er Punkt.
Wellness, SPA etc. sind mittlerweile starke Wirtschaftszweige. Auch Männer lassen da mittlerweile stattliche Sümmchen. Gerade die Schicht, die sich mit edlen Düften etc. ausstattet hat eine enorme Kaufkraft, da ist es marktwirtschaftlich nur richtig von den Herstellern die Preisschraube im Optimumbereich an zu ziehen.
Ich suche schon die ganze Zeit nach der Teuerungsrate von diesen Artikeln z.B. im UK. Da dürfte (und da bin ich mir sicher) die Preisentwicklung dieser Kategorie auch nicht anders aussehen, als bei uns...auch ohne Euro.

Und wer sich mal ausführlicher zum Thema "Euro - Teuro" abseits von platter Polemik informieren will, dem empfehle ich mal folgenden Artikel:
KLICK

Ein Zitat daraus möchte ich aber schon mal anführen:
Zitat:
Warum waren aber bereits im Vorfeld der Euro-Bargeldumstellung
speziell bei häufiger gekauften Gütern überdurchschnittliche
Preissteigerungen zu verzeichnen? Darüber
kann hier nur spekuliert werden. Das Statistische Bundesamt
hat Indizien dafür, dass vor allem der Einzelhandel in
Erwartung der Euro-Bargeldeinführung die Preise kräftig
erhöht hat, um dann anschließend die Euro-Preise „großzügig“
nach unten auf „attraktive“ Euro-Preise korrigieren
zu können.30) Der Verlauf des IWI (siehe Schaubild 4) deutet
aber auch auf eine andere Erklärung hin: In den Jahren
1999 und 2001 wurde eine außerordentlich niedrige Inflation
wahrgenommen. In dieser Zeit herrschte offenbar im
Einzelhandel zugunsten der Verbraucher ein erheblicher
Preiskampf. Im Anschluss daran wurde das daraus resultierende
zu niedrige Preisniveau zügig nach oben korrigiert.


Ich gehe sogar so weit, dass ich behaupte, dass viele Firmen sie subejtkiv wahrgenommene Teuerung durch den vermeintlichen Teuro sogar bewusst genutzt haben um die Preise an zu ziehen, da die Kunden als Schuldigen ja sowieso den Teuro hatten.

Und davon mal abgesehen:
Was denkt ihr, wie sich die Preise von vielen Konsumartikeln entwickelt hätten, wenn der € dem $ nicht so stark gegenüber gestanden hätte?

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26 Nov, 2008 15:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.12.2006
Beiträge: 778
Back to topic...

Gibt es wirklich keinen, der mir einen guten Grund zum Erhalt der schwedischen Krone nennen kann? Was spricht denn dann gegen die Einführung des Euro auch in Schweden?

Ich persönlich finde den Euro, gerade zum Reisen, als angenehm und praktisch. Waren und Dienstleistungen sind dadurch wesentlich einfacher zu vergleichen, so dass ich mein Konsumerverhalten im Urlaub besser an meines in Deutschland anpassen kann. Da ich kein Freund von Kreditkarten bin (nur der Gebühren wegen!), bin ich gezwungen, bei Auslandsreisen Bargeld mit mir herumzuschleppen. Mit dem Euro spare ich mir das Umtauschen und damit auch Zeit, die mir gerade im Urlaub sehr kostbar ist, außerdem:"wieviel brauche ich denn nun, ach watt, nehmen wir doch noch mehr" - diese "mehr" verbrauche ich natürlich nicht und schon "stapeln" sich bei mir zuhause die Kronen und "gammeln" (wirtschaftlich gesehen) vor sich hin. Die Euros, die ich mit nach Finnland mitgenommen hatte, kann ich auch hier ausgeben!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26 Nov, 2008 15:35 
Jakk hat geschrieben:
Gibt es wirklich keinen, der mir einen guten Grund zum Erhalt der schwedischen Krone nennen kann? Was spricht denn dann gegen die Einführung des Euro auch in Schweden?


Ich bin auch überrascht, wie einmütig das hier zugeht.

Natürlich hat die Nein-Seite auch Argumente, aber wenn man die emotionalen Dinge weglässt, bleibt nicht so wahnsinnig viel übrig. Aus schwedischer Sicht ist es wohl auch, dass die EZB nicht demokratisch genug ist. Aus deutscher Sicht kann das kaum als Argument gelten, weil die Stabilität der DM dadurch gehalten wurde, dass die Bundesbank sich eben nicht von der Regierung beeinflussen ließ.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 26 Nov, 2008 15:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Jakk hat geschrieben:
Gibt es wirklich keinen, der mir einen guten Grund zum Erhalt der schwedischen Krone nennen kann?


Rationale Gründe? Dürfte eng werden.
Denn das es "schön ist" im Urlaub anderes Geld zu haben, dürfte wirtschaftspolitisch eher untergeordnet wichtig sein.

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 12:49 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004
Beiträge: 203
Plz/Ort: Bengtsfors / Dalsland
Jakk hat geschrieben:
Back to topic...

**** lösch **** Da ich kein Freund von Kreditkarten bin (nur der Gebühren wegen!), **** lösch ****

Hallo Jakk!
Hallo Schweden-Reisende!

So gings mir auch! Immer diese Gebühren für Auslandseinsatz!! :YYAU:
Dann fand ich eine Werbung der Advanzia-Bank Luxemburg, mit Zweigstelle in D.
GEBÜHRENBFREI !!
Das klappt tatsächlich! Ohne Konto usw.
Könnt ihr selber lesen auf:
http://gebuhrenfrei.com/

_________________
Herzliche Grüsse aus dem Dalsland
kalle

Eine Zigarette verkürzt das Leben um 2 Minuten.
Ein Whisky verkürzt das Leben um 4 Minuten.
Ein Arbeitstag verkürzt das Leben um ca. 8 Stunden!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 12:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Na 100% "Gebühren"frei ist das aber auch nicht, zumindest wenn man Gebührenfrei mit kostenlos gleich setzt...

Zitat:
Die Bargeldabhebung ist gebührenfrei.

ok, klingt gut.

Zitat:
Bei der Bargeldabhebung fallen jedoch Zinsen ab dem Transaktionsdatum an.

Aha?

Zitat:
Andere Banken erheben bereits für die Abhebung Gebühren von beispielsweise 4% des Betrages oder 5 Euro.

Ok, erst mal über die Konkurrenz die Spannung aufbauen

Zitat:
Zusammen mit unserem monatlichen Zinssatz von 1,94%, 0% Abhebungsgebühr und 0% Auslandsentgelt erhalten Sie eine der günstigsten Konditionen für die Bargeldabhebung.

Eine "der günstigsten" jetzt also...so so

Zitat:
Beispielsweise kosten 100 Euro Bargeld etwas 0,06 Euro pro Tag oder 1,94 Euro pro Monat. Bei anderen Karten zahlen sie z.B. 7 Euro Gebühr für die Abhebung.


Ach so!
Die 1,94% werden natürlich nicht aufs Jahr gerechnet, wie bei Sollzinsangaben sonst üblich, sondern auf den Monat...
Immerhin wird der effektive Zins auch angegeben: 25,9% p.a. ...ein Schelm würde behaupten, er wisse, warum da lieber die 1,94% hingeschrieben werden...

Bei 500 € sind das dann schon fast 10 €
Naja da können die meisten Banken schon mithalten, oder?

Man muss natürlich anführen, dass man eine monatliche Abrechnung erhält (Kreditkarte eben) und der Zinszeitraum sich dann wohl (dazu habe ich die AGB jetzt nicht nach weiteren Überraschungen durchforstet) über die Differenz Abhebung <-> Rechnungsstellung berechnet.
D.h. hebt man am 10. 100 € ab und die Rechnung kommt zum 30., dann zahlt man 20/30*0,0194*100= ~ 1,30 €

Also mit der Karte immer nur am Monatsende Geld ziehen...sehr flexibel! :mrgreen:

Naja es möge sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Gibt man aber in einem Urlaub (2 Wochen Schweden) mal 1000 € aus (Tanken, Essen) evtl. noch das Geld fürs Ferienhaus vor Ort gezogen (1000 €) dann hat man bei einer Reise zu Beginn des Monats einen Heidenspaß bei der Abrechnung :mrgreen:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Zuletzt geändert von Herr Jeh am Fr, 28 Nov, 2008 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 13:09 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15252
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Herr Jeh hat geschrieben:
Na 100% "Gebühren"frei ist das...
[...]
...sehr flexibel! :mrgreen:


Danke, Herr Jeh!
Da hast du mir viel Arbeit abgenommen! :mrgreen:

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 13:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5128
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Vergleichen wir doch mal die Preise im deutschen €-Raum mit dem übrigen europäischen nicht €-Raum.
Ich meine der €-Raum kommt da gar nicht so schlecht weg.
€ = Teuro trifft da wohl nicht zu. Die Preisgestaltung hat in den meisten Bereichen der Markt geregelt. Leider in vielen Bereichen nach oben, aber auch in manchen Bereichen nach unten oder gleichbleibend.

Ich meine: Wenn schon Mitglied der EU, dann auch mit allen Konsequenzen. Die Ausnahmen für bestimmte Mitgliedsstaaten, teilweise schon über Jahrzehnte, waren mir schon immer ein Gräul.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28 Nov, 2008 13:21 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Värmi hat geschrieben:
Danke, Herr Jeh!
Da hast du mir viel Arbeit abgenommen! :mrgreen:


Gerne!
Ich wollte jetzt eigtl. sogar noch Preisbeispiele für andere Kreditkarten anführen (fast ausnahmslos billiger...) aber bin jetzt doch zu faul zum Tippen... :alg10:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO