Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Bitte beachten

► DGSF-Treffen 2017

Aktuelle Zeit: Fr, 26 Mai, 2017 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 24 Mai, 2005 23:26 
@kristin
du studierst ja skandinavistik,
braucht man dafür abi ? ich habe leider nur FH.....
und was kann man später damit anfnagen ? :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 25 Mai, 2005 18:25 
Ja, man bruacht auf jeden Fall Abi. wenn du Skandinavistik im Hauptfach oder ältere Skandinavistik studieren möchtest, brauchst du auch das große Latinum. Dieses kann man auch an der Uni machen.

Was man mit Skandinavistik machen kann? Generell, alles und dann auch wieder nichts :wink: . Ich studiere beispielsweise im Hauptfach Geographie und möchte später auch in diesem Bereich arbeiten. Skandinavistik studiere ich aus Interesse und weil ich später evtl. mal temporär in Schweden arbeiten möchte.
Wenn man nur Skandinavistik studiert, hat man aber auch Möglichkeiten im Bereich Journalismus, Museen, Verlage, Kultur, Hochschulwesen (das heisst man wird quasi selber Dozent). Aber dies sind alles begrenzte Bereiche, die fast alle am liebsten machen möchten. Es kommt auch darauf an, was man evtl. für Praktika macht. Am besten ist es wohl, wenn man ein anwendungsbezogenes zweites Fach studiert.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 06 Jun, 2005 12:34 
In Erlangen kann man ebenfalls Skandinavistik studieren.

Soweit ich weiß, ist Altnordisch Pflicht, wenn man eine Zwischenpfrüfung in dem Fach ablegen will, also wenn man es als Hauptfach oder 1. Nebenfach studiert.

Hier mal der Link zum aktuellen Vorlesungsverzeichnis:
http://univis.uni-erlangen.de/form?__s=2&dsc=anew/tlecture&tdir=phil2/IDSL/8&anonymous=1&ref=tlecture&sem=2005s&__e=940


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 10 Jun, 2005 21:52 
Hi du! :YY:
Also ich studiere in Tübingen "Nordische Philologie". Die Uni ist an sich gar nicht mal so übel, vor allem wenn du dich auch für das Fach "Nordische Philologie" interessiert. Wir haben eine sehr kompetente Proffessorin namens Dr. Stefanie Würth :YYBC: . Sie ist nebenher auch für alle Fragen runt ums Studium zuständig. Alle Infos zum Studium mit Bildern von den Proffessoren findest du unter http://www.uni-tuebingen.de/Nordistik/ .
Der schwedisch Lektor auch ganz lustig, wobei man sich an sein schwedisch erst gewöhnen muss, da er finnlandschwedisch spricht mit nem mix aus schwäbisch ;-). Hier ist ein Bild von ihm http://www.uni-tuebingen.de/Nordistik/raab.html
Wenn du Nordische Philologie im Hauptfach belegst, muss du noch eine weiter nordische Sprache lernen, in Tübingen ist das entweder norwegisch, dänisch oder isländisch. Außerdem muss man auch ein Semester lang "altisländisch" belgen, was echt niemanden Spass macht. Von daher empfiehlt es sich nordische Phi. auf Nebenfach zu studieren, dann brauchst du nämlich weder ne 2. Fremdsprache noch altisländisch.
Tübingen hat als Partneruniversität in Schweden Uppsala(und die Chancen stehen gut für ein Stipendium.). :sflagge:
Einige Partybilder findest du auch auf dem Link von oben, aber lass dich nicht von den Leuten abschrecken :gurke:

Ach ja und in Germersheim wird schwedisch nur äußerst selten angeboten, ich habe auch mal angefragt, aber die Chancen stehen wohl bei 1:100000000 das die mal wieder schwedisch anbieten.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen mit meinen Infos
Ha det bra!
Tjej_20


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 14 Jun, 2005 20:30 
hej,

wie du bemerkt hast, kann man an vielen Orten Skandinavistik studieren, allerdings liegen die Studieninhalte oft drastisch auseinander. Oben wurde mal geschrieben, dass man Großes Latinuum braucht, bei uns in Köln brauch mal glaube ich nichtmals das kleine. Isländisch ist auch nicht Pflicht (wie in Bonn), dafür aber 2 Kurse Altnordisch (also Altisländisch genauergesagt), was aber auch nicht komplizierter als Latein ist (ich fands eher leichter) und mit ein klein wenig Mühe gut zu meistern ist... sollte also kein Grund sein, sich gegen das Studium zu entscheiden, meine ich.
Dann fallen die Unis auch darin auseinander wieviele moderne Skandinaviensprachen im laufe des Studiums gelernt werden müssen, sowie der Art des Abschlusses. Die Hochschulpolitik zielt ja momentan wiedermal darauf aus, alles zu ändern, also führt man mal den Bachelor ein, d.h. dass man sich überlegen muss, wie lange man studieren will und wie frei man wählen können will (Magister lässt viel mehr Möglichkeiten und mehr Zeit Wissen anzuhäufen, was ja einen geisteswissenschaftlichen Studiengang v.a. ausmacht, Bachelor dagegen ist schneller vorbei, weil komprimierter.). Also vielleicht mal googlen, an welchen Unis es den Studiengang gibt (bzw. den Infos in den letzten Postings folgen) und sich informieren, inwieweit für dich welcher an welcher Uni (in ihren Anforderungen) am besten "passt" oder zusagt.
Kleiner Tipp: Da ja fast alle Bundesländer mittlerweile schwarz sind und die uns netterweise die tollen Studiengebühren (bis 500€ das Semester) bescheren, die tausenden das Genick brechen wird, genauso wie sie Arbeitsplätze kosten wird (weil weniger Studenten = weniger gebrauchte Professorenstellen etc pp), muss man das heute ja leider auch mit in seine Planungen einbeziehen, ob man sich das überhaupt leisten kann oder will... hier in NRW sind die Planungen der neuen Regierung ja noch nicht sehr weit fortgeschritten, aber angeblich soll den Hochschulen freigestellt werden, wieviel Gebühren sie selbst dann nehmen... also solltest du das vielleicht auch mal auf den Uni-Seiten versuchen herauszufinden, wie die jeweilige Uni zu den Gebühren steht...

:YY: Rumptifusel


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 20 Jun, 2005 23:03 
Kristin hat geschrieben:
Ansonsten ist es aber sehr nett hier in Göttingen :lol: .


Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, auch wenn ich nicht Skandinavistik studiere, da ich einfach nicht weiß, was ich damit später machen wollte/sollte. Aber gereizt hat es mich auch.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 07 Jul, 2005 16:11 
Hej

Ich studiere jetzt im 4. Semester im Nebenfach Skandinavistik in Bonn und habe natürlich Schwedisch als Hauptsprache.
Es werden viele verschiedene Kurse angeboten. reine Sprachkurse, die aufeinander aufbauen, Literaturkurse, Aussprachekurse, Exkursionen und und und.
4 SWS Isländisch + Klausur ist Pflicht. Ist zwar sehr schwer aber machbar. Hinzu kommt dann noch der Pflichtkurs Altwestnordisch. Finde ich persönlich noch schwerer als Neuisländisch....in 2 Wochen ist die Klausur. Das Schöne daran ist aber, dass man dadurch viel über alle skandinavischen Sprachen und deren Ursprünge lernt.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO