Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Nationella Vägdatabasen

Aktuelle Zeit: Mi, 26 Jul, 2017 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Mi, 13 Mär, 2013 22:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Die SEK bleibt stabil,weil die Finaz-und Wirtschaftswelt der schwedischen Wirtschaft vertraut.
Wuerde der Rest der Welt fuer Schweden so schwarz sehen,wie du Hartmut wäre die SEK schon im Keller.
Im Uebrigen hat Norwegen mittler Weile Deutschland als wichtigste Exportnation fuer Schweden abgelösst.
Lies einmal die Kommentare in schw. Zeitungen.Die sind hier von der strengen Zensur in Deutschland noch weit entfernt.
Es mehren sich die Stimmen uberhaupt aus der EU auszutreten.
Den EURO setzt hier im Augenblick Niemand mehr durch.
Die Schweden haben nicht die Absicht sich abzuschaffen und auch nicht die Absicht ihre Demokratie durch Buerokratie ersetzen zu lassen.
Warten wir erst einmal die Wahlen in Deutschland ab.
Danach wird es fuer den deutschen Michel erst einmal wieder deutlich unbequemer werden,völlig egal wer von den Parteien im Bundestag die Wahl gewinnt.
Es wird den Schweden nicht entgehen,wie deutsche Arbeitnehmer vom EURO und von Bruessel profitieren. :mrgreen:
Du kannst den EURO nicht schön reden Hartmut,auch nicht wenn Merkel gerade den EURO-Schulden-Tilgungsfond vorbereitet,was nur ein anderes Wort fuer EURO-Bonds ist.
Deutschland haftet dann beim Ende des EUROS mit 5-7 Billionen EURO.
Selbst deine Enkel Hartmut,werden das noch bezahlen muessen,es sei denn sie verlassen das Land.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Mi, 13 Mär, 2013 22:45 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 25.12.2012
Beiträge: 93
Plz/Ort: 57596 Eksjö
Hallo Wolfgang B.!

Was meinst du mit deutschen Nachrichtenzensuren??

Gruß Berget :sflagge:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 7:05 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15267
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Wolfgang B. hat geschrieben:
Die SEK bleibt stabil,weil die Finaz-und Wirtschaftswelt der schwedischen Wirtschaft vertraut.

Das sehe ich und die WELT aber anders!
-> Schweden ächzt unter der starken Krone, Zentralbank sitzt es aus

Die WELT hat geschrieben:
... sitzt es aus!
Mir ist der Deutsche Michel (gibt es ihn wirklich?) alle male lieber, als die "Det löser sig!"-Mentalität.

@Wolfgang B.
Ich finde es richtig und sogar sehr gut, wenn jemand die rosarote Brille ablegt. Jedoch sollte derjenige diese nicht durch Scheuklappen ersetzen.

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 7:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
berget hat geschrieben:
Hallo Wolfgang B.!

Was meinst du mit deutschen Nachrichtenzensuren??

Gruß Berget :sflagge:


Versuch einfach einmal dich im Kommentarbereich vom Propagandablättchen die Zeit oder in der Sued-Deutschen,Frankfurter Rundschau,Badische Zeitung,oder wie sie alle heissen EURO-oder EU-kritisch zu äussern.In der Regel wird dein Beitrag gar nicht erst freigeschaltet oftmals wirst du auch gleich gesperrt.
Bei Themen die die Armutseinwanderung betreffen wird man in der Regel gleich gesperrt wenn man diese Leute nicht p. c. als Bereicherung feiert.
Die erfolgreiche Gruendung einer neuen Partei,der AFD (Alternative fuer Deutschland) wird natuerlich totgeschwiegen.Die Professoren sind bestimmt alles Nazis.
In technischen Foren tauchen mittler Weile sogenannte Zeitungsauswerter auf die immer alles drann setzen das politische Diskussionen unerwuenscht sind,wenn sie nicht die gewuenschte Richtung nehmen.
Lediglich in der FAZ kann man sich noch relativ frei äussern.
Hier geht das auch noch ganz gut. :D
Ich denke einmal das dieses Forum einfach recht klein ist und nicht als relevant gilt.

Das bemerkt man natuerlich nur dann,wenn einem nicht egal ist,was Banker und Buerokratieparasiten mit einem Staat anstellen. :wink:

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 7:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Värmi hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Die SEK bleibt stabil,weil die Finaz-und Wirtschaftswelt der schwedischen Wirtschaft vertraut.

Das sehe ich und die WELT aber anders!
-> Schweden ächzt unter der starken Krone, Zentralbank sitzt es aus

Die WELT hat geschrieben:
... sitzt es aus!
Mir ist der Deutsche Michel (gibt es ihn wirklich?) alle male lieber, als die "Det löser sig!"-Mentalität.

@Wolfgang B.
Ich finde es richtig und sogar sehr gut, wenn jemand die rosarote Brille ablegt. Jedoch sollte derjenige diese nicht durch Scheuklappen ersetzen.

:YY: Värmi


Hej,Värmi !
Um diese Uhrzeit ? :D
Was meinst du denn mit Scheuklappen ?
Die DM ist in ihrer gesammten Geschichte nur aufgewertet worden.
Trotzdem war Deutschland Exportweltmeister und der deutsche Michel,oder wenn du es lieber hörst,Arbeitnehmer in Deutschland wurden immer wohlhabender.
Mit dem Euro ist das irgendwie anders geworden ,findest du nicht auch ?
In Deuschland verschuldet man ganze Generationen,damit die Banken das Geld,zurueckbekommen,was sie in Sued-Europa versenkt haben.
Natuerlich wohl verzinst.
Was das jetzt mit der schwedischen "det löser sig" Mentalität zu tun hat weis ich nicht.
Kuenstliches Abwerten einer Währung ist Wohlstandsvernichtung bei Leuten die keine Produktionsmittel haben,sondern nur ein Sparbuch!
In Sued-Europa war das immer notwendig,weil man hier traditionell zu viel Geld ausgibt und die ausufernden Staatsschulden so kontrollierbar blieben.
Auch konnte der Club Med so immer seine Wettbewerbsfähigkeit wieder herstellen.

Die schw. Regierung wahrt die Interessen seiner Buerger und nicht nur die der Banken.

Ich kann daran nichts schlechtes erkennen.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 8:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Nur ein paar Stichworte, da um die Zeit noch nicht genug Kaffee intus:

1. Gresham's Law — schlechtes Geld verdrängt gutes.

2. Inflation ist Diebstahl. An der Währungsschraube zu drehen und das Geld zu entwerten hat die gleiche Wirkung wie eine Steuererhöhung, die niemals demokratisch legitimiert wurde.

3. Es gibt keine unabhängigen Medien, aus Prinzip nicht. Think about it. Nur der freie Zugang zum gesamten Spektrum der Meinungen erlaubt es, sich eine weitgehend objektive Übersicht zu verschaffen.

4. Wir haben eine Regierungsspitze, die ihre Ansichten offen für „alternativlos“ erklärt und Widerspruch für „nicht hilfreich“. Auf anderen Ebenen Europas ist es noch viel schlimmer. Überall wird versucht, Beschlüsse soweit irgend möglich an Wähler und Parlamenten vorbeizumanövrieren und „durchzuregieren“. §20.4 GG?

Die Schweden haben das abschreckende Beispiel der Schweiz vor Augen, die selbst als Nichtmitglied sich getreten fühlt ihre Eigenart Stück für Stück preiszugeben. Souveränität sieht anders aus. Natürlich hat man sich lange zuvor in Abhängigkeiten begeben, die jetzt solche Entwicklungen erzwingen. Schweden ist zumindest geographisch in einer etwas besseren Ausgangslage, seine Freiheit zu verteidigen. Ich hoffe, daß sie die Chance nutzen.

Soziale Unruhen vermeiden? Die wird es in jedem Fall geben. Weil Sozialismus nicht funktioniert, nie funktioniert hat und nie funktionieren wird. Am Kollaps sind natürlich jedesmal die Anderen schuld...

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 9:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Nur ein paar Stichworte, da um die Zeit noch nicht genug Kaffee intus:

1. Gresham's Law — schlechtes Geld verdrängt gutes.

2. Inflation ist Diebstahl. An der Währungsschraube zu drehen und das Geld zu entwerten hat die gleiche Wirkung wie eine Steuererhöhung, die niemals demokratisch legitimiert wurde.

3. Es gibt keine unabhängigen Medien, aus Prinzip n...



Hej,Onkel Klaus!

Es gibt auch in Schweden viele Leute die sich sehr verschuldet haben.
Manche glauben dann,das die Inflation ihre Schulden bezahlt. :?
Was sie aber vergessen ist,das sie auch Geld verdienen muessen,was dann immer weniger wert ist und mit dem sie dann immer weniger kaufen können.
Unterm Strich verlieren bei Inflation 99% der Bevölkerung.
Nicht umsonst forderten die EU-Beamten in Bruessel einen Inflationsschutz fuer ihre!
Einkommen. :mrgreen:
Die deutsche Allparteienqualle in Berlin versucht deswegen ja auch immer die Bevölkerung mit ihrem getuerkten Warenkorb ueber die tatsächliche Inflation zu täuschen.

Sicherlich sind Medien eigentlich nie völlig unabhängig.
Bis vor 5 Jahren durfte man sich aber als Buerger immerhin frei in Kommentaren äussern,so lange man niemanden grob beleidigte oder zu Straftaten aufrief.
Das ist lange vorbei.
Entweder äussert man sich wie erwuenscht,oder man soll die Klappe halten.
Eine unerfreuliche Entwicklung. :-(

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 9:09 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 25.12.2012
Beiträge: 93
Plz/Ort: 57596 Eksjö
Hej Wolfgang B.!

Dein Bericht oder besser gesagt deine Berichte sind absolut Top und mit Weitsicht geschrieben!
Kompliment!
Du schreibst auch von der Badischen Zeitung?
Kann sein daß wir sogar in der Gegen wohnen?

Berget :sflagge:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 9:15 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
berget hat geschrieben:
Hej Wolfgang B.!

Dein Bericht oder besser gesagt deine Berichte sind absolut Top und mit Weitsicht geschrieben!
Kompliment!
Du schreibst auch von der Badischen Zeitung?
Kann sein daß wir sogar in der Gegen wohnen?

Berget :sflagge:



Ich habe vor Jahren einmal in Freiburg gewohnt. :wink:

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Do, 14 Mär, 2013 11:22 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2007
Beiträge: 209
Plz/Ort: Oberbayern + Dalsland
Värmi: :perfekt:

Wolfgang: Nö, ich rede den Euro nicht schön - mir gefällt das ebensowenig wie das abgeht! Aber zurück in die Kleinstaaterei? Das kann's dann doch auch nicht sein. Und Nachrichtenzensur? Bei der vielfältigen Medienlandschaft in Deutschland - no way!!! Selbst die grossen Tageszeitung könnten unterschiedlicher in deren Meinungen/Auffassungen nicht sein...selbst die "Experten" streiten ja um den richtigen Weg zur Euro(pa)-Rettung.

Und um das nochmal vereinfacht darzustellen: starke Krone -> hohe/zunehmende Arbeitslosigkeit -> geringere/abnehmende Staatseinnahmen -> jede Menge Probleme!

Hartmut


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO