Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Der Kommissar und das Meer | An einem einsamen Ort

Aktuelle Zeit: Do, 23 Mär, 2017 17:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 11:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Wolfgang B. hat geschrieben:
Ich hätte diese Partei eher 20. Juli oder Hoffnung fuer Deutschland und Europa genannt.

Naja, das würde mir ehrlich gesagt auch wieder zu sehr nach Verzweiflung klingen. Ich finde die Namenswahl schon sehr gut so, vor allem als Anspielung auf Merkels Sprüche mit dem Wort „alternativlos“. Nichts ist jemals alternativlos, der Tod und die Schwerkraft vielleicht, aber der Hosenanzug und seine Truppenteile ganz gewiß nicht.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 11:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
... besser aufzustellen,wie es Norwegen macht,sondern sich mit massenhaft einwandernden,armen.kulturfremden Unterschichten eine riesige Hypothek geschaffen hat ,die man jetzt nicht mehr finanzieren kann.

Ich habe bislang nicht den Eindruck, daß sich Norwegen und Schweden in dieser Hinsicht groß unterscheiden. Norwegen hat sein Öl und, im Gegensatz zu Arabern und anderen, die Überschüsse daraus immer klug angelegt, daher muß es nicht sofort zur Bank rennen, wenn es auf der anderen Seite Fehler macht und kann vielleicht so manche Peinlichkeit eine Weile kaschieren. Die gesellschaftszerstörende Masseneinwanderung, die prozentual zur Gesamtbevölkerung in allen skandinavischen Ländern noch wesentlich stärker zu Buche schlägt als bei uns, wird aber selbst die gut gepolsterten Norweger bald ganz heftig in den Hintern beißen. Daran ändert auch der Rückschlag durch die Breivik-Tat nichts.


Man muss sich nur einmal ansehen,was der ehemals arme Argrar-und Fischerstaat Norwegen an Industrie aus dem Boden gestampft hat.
Produkte aus Norwegen sind immer gut.
Persönlich habe ich die Norweger als ausserordentlich konsequent,hart und entschlossen kennen gelernt.
Fuer mich sind das neben den Isländern,die ihre Banken abgewickelt und die verantwortlichen eingesperrt haben,die Spartaner Skandinaviens.
Die Deutschen mögen sich abschaffen.Die Norweger werden das mit Sicherheit nicht tun.
Wenn die das Problem der kulturfremden Unterschichten nicht in den Griff bekommen,schafft das keiner.

Achja,Deutschland ist prozentual nicht so belastet ?
Rechne einmal die alten Deutschen weg,alles was ueber 55 Jahre alt ist und schau dir die Zahlen noch einmal an.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 11:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Ich hätte diese Partei eher 20. Juli oder Hoffnung fuer Deutschland und Europa genannt.

Naja, das würde mir ehrlich gesagt auch wieder zu sehr nach Verzweiflung klingen. Ich finde die Namenswahl schon sehr gut so, vor allem als Anspielung auf Merkels Sprüche mit dem Wort „alternativlos“. Nichts ist jemals alternativlos, der Tod und die Schwerkraft vielleicht, aber der Hosenanzug und seine Truppenteile ganz gewiß nicht.


Naja,schau dir einmal Sued-Europa an.
Die sind ! verzweifelt und gehen den Deutschen vermutlich nur einen kleinen Schritt voraus.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 17:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Ich hätte diese Partei eher 20. Juli oder Hoffnung fuer Deutschland und Europa genannt.

Naja, das würde mir ehrlich gesagt auch wieder zu sehr nach Verzweiflung klingen. Ich finde die Namenswahl schon sehr gut so, vor allem als Anspielung auf Merkels Sprüche mit dem Wort „alternativlos“. Nichts ist jemals alternativlos, der Tod und die Schwerkraft vielleicht, aber der Hosenanzug und seine Truppenteile ganz gewiß nicht.


Du hast Recht,Onkel Klaus.
Alternative fuer Deutschland ist ein guter Name.
Hoffnung fuer Deutschland,oder gar 20 Juli wäre zu dramatisch,zu Mal die Allparteienqualle in Deutschland im Wahljahr nur Zuckerbrote verteilt. :D
Ich sags ja immer. Nach 1 Std. Joggen hat man den Kopf wieder frei.
Findus wuerde das sicherlich auch helfen. :mrgreen:
Hoffen wir,das die Professoren die notwendigen Unterschriften zusammen bekommen.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 18:13 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2013
Beiträge: 228
Plz/Ort: 34194 Ljungby
Die grosse Vergesslichkeit :D
Als ich vor 19 Jahren mein Haus in Småland kaufte pendelte der Kurs zwischen 4,40 und 5,00 SEK fuer eine DM. Und die war ja noch was wert :YYAC:
Wenn wir also heute schauen liegt der Kurs bei 4,20 bis 4,40 SEK fuer eine DM, die es ja nun nicht mehr gibt.
Wo also ist das Problem? Der Zusammenbruch? Schuld ist doch wohl nicht die schwedische Krone, sondern eher die Misswirtschaft in der Eurozone, genauer im KlubbMed. Aber es sieht doch so aus, dass man dort den Schuss gehört hat. Gut, Italien vielleicht nicht.
Ich weiss auch nicht, woher Ihr immer wisst, dass Schweden sich so langsam ueber Ausländer aufregen. Ich merk davon nicht so viel, eigentlich nichts. Bin doch aber auch einer. Und wenn mal wieder so eine Ethnie rumgeballert hat, dann rollt man eigentlich nur mit den Augen, voller Unverständnis.
Und die SD kann man nun wirklich nicht mit der NSU vergleichen.
Bitte, lasst die Bildzeitung in Deutschland :D
Ha en bra dag
Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 22:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1740
harfes hat geschrieben:
Der Grund für meine negative Kritik an der Währungspolitik, liegt vielmehr in den Aussagen meiner schwedischen Freunde und Geschäftspartner, die fast alle direkt oder zumindest indirekt betroffen sind.
Ein paar Beispiele: Ich habe gerade gestern wieder mit einem Freund gesprochen, der leitender Ingenieur bei einer sehr grossen Papierfabrik ist: dort werden zunächst 10% der Stellen gestrichen...


Hej harfes!

Und du bist sicher, dass es die Währungspolitik ist?
Das Problem ist ja nicht die Stärke der Krone, sondern die Schwäche des Euro und des Dollars.
Dadurch wird ja die Krone zur "Fluchtwährung".
Und dazu kommt noch, dass draußen die Märkte wegbrechen; die Griechen, Spanier, Italiener, Amerikaner... können sich die Waren einfach nicht mehr leisten.
Können das Effekte sein, die reinspielen?

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 22:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
kuntanen hat geschrieben:
Die grosse Vergesslichkeit :D
Als ich vor 19 Jahren mein Haus in Småland kaufte pendelte der Kurs zwischen 4,40 und 5,00 SEK fuer eine DM. Und die war ja noch was wert :YYAC:
Wenn wir also heute schauen liegt der Kurs bei 4,20 bis 4,40 SEK fuer eine DM, die es ja nun nicht mehr gibt.
Wo also ist das Problem? Der Zusammenbruch? Schuld ist doch wohl nicht die schwedische Krone, sondern eher die Misswirtschaft in der Eurozone, genauer im KlubbMed. Aber es sieht doch so aus, dass man dort den Schuss gehört hat. Gut, Italien vielleicht nicht.
Ich weiss auch nicht, woher Ihr immer wisst, dass Schweden sich so langsam ueber Ausländer aufregen. Ich merk davon nicht so viel, eigentlich nichts. Bin doch aber auch einer. Und wenn mal wieder so eine Ethnie rumgeballert hat, dann rollt man eigentlich nur mit den Augen, voller Unverständnis.
Und die SD kann man nun wirklich nicht mit der NSU vergleichen.
Bitte, lasst die Bildzeitung in Deutschland :D
Ha en bra dag
Peter


Hej,Peter.
Ueber Ausländer im Allgemeinen regt sich hier keiner auf,obwohl streng genommen du und ich hier auch irgend einem Schweden den Arbeitsplatz wegnehmen. :wink:
Nur wir konkurieren fair ueber die Qualifikation und nicht ueber "billig".
Die Problemeinwanderer um die es hier geht spielen aber auf dem schw. Arbeitsmarkt sowieso keine Rolle,weil sie genau wie in Norwegen,abgesehen von dem einen, möglichst farbigen Vorzeigeeinwanderer, kaum einer einstellt.
Wenn du in Småland wohnst kennst du bestimmt die Kommune Nässjö.
Kannst du dich noch an das Drama in Forseum erinnern,wo ein wuetender Mob Asylbewerber durch die Stadt getrieben hat ?
Das lag förmlich in der Luft.
Wir waren gerade weggezogen als das passierte.
Auf der letzten Weihnachtsfeier wurde unserem Vorzeigeeinwanderer (er prankt auf jeder Broschuere ganz vorne im Bild :D ) vom Chef ,natuerlich unter 4 Augen ,der Tip gegeben nicht zu kommen.
Dafuer bekam er ein kleines Geschenk.
Der Chef kennt seine Leute und weiss was passiert,wenn Schweden etwas Alkohol trinken.
Heute können sich Kollegen am Arbeitsplatz ganz offen und sehr deutlich rassistisch äussern,ohne das das Konsequenzen hat.
Das war vor 2 Jahren aber noch ganz anders.
In Arboga hat die rot-rot-gruene Verwaltung lange Asylbewerber fern gehalten.
Was die in ihrer Not alles abgerissen haben. :mrgreen:
Zum Schluss hat migrationsverket aber ein altes,aufgegebenes Motel mieten können,es wieder aufgehuebscht und Asylbewerber dort untergebracht.
Fuer den Besitzer eine Goldgrube. :D
Das Motel wurde niedergebrannt,Migrationsverket hat es wieder aufgebaut.
Das Motel wurde gestuermt.Die Polizei musste eingreifen und Sicherheitsmassnamen ergreifen.
Ich könnte noch Seiten schreiben..... .
Wenn du schon so lange hier wohnst musst du doch bemerken,das die Schweden von ganz bestimmten Einwanderern absolut genug haben.
So eine Insel der Seeligen kann es doch gar nicht geben.
Was glaubst denn du warum so eine winzige,völlig unbedeutende 1 Themen Splitterpartei wie die SD plötzlich so einen Erfolg hat ?
Warum äussern sich plötzlich schw.Regierungsmitglieder dahingehend,das man die schw. Einwanderungspolitik neu bewerten muesse ?
Natuerlich will man weiterhin weltoffen bleiben,nur soll eben nicht die ganze Welt kommen. :mrgreen:
Jetzt bekommen die Schweden auch noch sehr deutlich wirtschaftliche Probleme.
Der Wohlstand ist hier fuer Viele zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder ernsthaft gefährdet.
Fuer den Stress und die Kosten die kulturfremde Unterschichten mit sich bringen hat hier kaum noch einer Verständniss und erst Recht keine Nerven.
Vielleicht fehlt dir einfach das nötige Sensorium,Peter. :wink:
Die Schweden sind einfach leiser und zu rueckhaltender,selbst wenn sie protestieren.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 22:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Kurzzeitig ist die EURO heute einmal unter 8,30 SEK gefallen und hat sich dann bei 8,32 EURO leicht stabilisiert.
Als Trend wir aber weiteres Fallen angegeben.
Was jetzt anders ist wie vor 14 Tagen ist mir jetzt auch unklar.
Merkel rettet weiter Banken und den EURO wie sonst auch.
Der US Dollar siecht wie gewöhnlich und die japanische Währung bekommt auch nicht mehr Aufmerksamkeit.
Eine Welt-Leitwährung muss es ja geben.
Die Schweiz,Norwegen,Schweden,DK oder Austr. sind zu klein dafuer.
Vielleicht sind es die Wahlen in Italien,oder die allgemein wachsende EU-Skepsis in Sued-Europa.

so long


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Mi, 06 Mär, 2013 16:45 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2013
Beiträge: 228
Plz/Ort: 34194 Ljungby
Hej Wolfgang B.
obwohl ich berufsbedingt in Göteborg wohne, hatte ich bisher immer einen anderen Eindruck. Göteborg wirkt manchmal von Ethnien okkupiert. Jedoch Proteste/Anfeindungen sehe ich nicht. Wenn ich in Småland bin, da sehe ich nur gelegentlich meine paar Nachbarn, auch dänische und deutsche. Da gibt es das Thema nie. Aber man lernt nie aus.
Anhand Deiner Schilderungen werde ich mal vorsichtig schauen, ob mich meine Kollegen nur schonen mit ihrer Meinung, weil ich eben auch Ausländer bin.
Nun lachen wir aber auch gerne zusammen ueber meine deutschen Eigenschaften. Ich fuehle mich total akzeptiert. Und wir haben kollegen aus zig Ländern. Mit denen ich gerne zusammenarbeite. Welche nicht so wirken, als ob sie Probleme hätten. Vielleicht liegt es an der Firma? Auch bei Festen, mit Alkohol, habe ich noch nie eine agressive Stimmung erlebt. Freundschaftliche Witze ueber die jeweilige Herkunft, aber ich darf da auch mitmischen.
Ich kann nur werben fuer ÅF consult.
Deine Zeilen haben mich nachdenklich gemacht. Das gibt ein etwas anderes Bild von den "gutmuetigen" Schweden.
Hej så länge
Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwedenkrone zu teuer?
BeitragVerfasst: Mi, 06 Mär, 2013 18:36 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2005
Beiträge: 685
Hej kuntanen,
lasse Dir nicht Dein gutes Bild von Schweden kaputtmachen. :bravo:
scandi


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO