Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

Kerstin Ekman: Hundeherz - Schweden Winter Hunde Welpe verirrt Überleben

Aktuelle Zeit: Mi, 20 Sep, 2017 15:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: So, 03 Feb, 2013 12:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1854
Onkel Klaus hat geschrieben:
Bei aller Spinnerei, aber Nazis sind das nicht. Die scheinen eher fasziniert von der Kaiserzeit.

Das ist auch mein Eindruck.
Aber vor allem: weder die deutsche Rechtschreibung noch die Zeichensetzung scheinen hinreichend bekannt zu sein...
ein bisschen peinlich, wenn man sich deutsche Exilregierung nennt.
Und am schlimmsten: entweder haben sie mein Heimatland an Dänemark verschenkt, oder sie erkennen die widerrechtliche preußische Okkupation Schleswig-Holsteins an! Denn unsere Fahne fehlt definitiv in der Liste!
Das können in beiden Fällen keine Patrioten sein.
:YYAV:

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09 Feb, 2013 17:45 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 657
Plz/Ort: SUNNE
Von ruelpsenden Kuehen und furzenden Schafen zu einer deutschen Exilregierung. Das ist "Hölzken auf Stöcksken" in höchster Vollendung.

Aber... SUPER :twisted: :twisted: :twisted:

Im uebrigen stimme ich Onkel Klaus mit dem Systemmedien 100%tig zu. Die deutschen wie die schwedischen Medien, diese vielleicht in ihrer
Flachheit noch mehr, sind kaum noch zu ertragen. Ich sag ja, dass Ganze hat insbesondere beim Klima schon religiöse Zuege angenommen.
Man kann die gängige Theorie nicht beweisen, man muss es glauben und wer öffentlich mit Fakten dagegen laut wird, dem rueckt der Grossinquisitor auf den Pelz.
Und die Ablasszahlungen von heute heissen Ökosteuer, Ökostromabgabe etc.etc.
Der neue Heilige Stuhl heisst Weltklimarat.
Ich warte nur noch auf die ersten Versammlungsräume der Anhänger wo ueber einem Altar ein grosses CO2 Symbol an der Wand hängt.

Das ist kein Scherz und auch nicht ironisch gemeint.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 09 Feb, 2013 19:17 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2623
Axel hat geschrieben:
Und die Ablasszahlungen von heute heissen Ökosteuer, Ökostromabgabe etc.etc.
Der neue Heilige Stuhl heisst Weltklimarat.

Und Kriege (bewaffnete) Konflikte.

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 12:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1854
Axel hat geschrieben:
Von ruelpsenden Kuehen und furzenden Schafen zu einer deutschen Exilregierung. Das ist "Hölzken auf Stöcksken" in höchster Vollendung.

Aber... SUPER :twisted: :twisted: :twisted:

;-)

Axel hat geschrieben:
Ich sag ja, dass Ganze hat insbesondere beim Klima schon religiöse Zuege angenommen.
Man kann die gängige Theorie nicht beweisen, man muss es glauben

Ich bin nicht sicher, ob es was bringt, aber dennoch:
Nein, die naturwissenschaftliche Weltsicht an sich kann man nicht beweisen.
Innerhalb dieses Systems aber ist die Klimaerwärmung durch sog Klimagase bewiesen, so gut das geht (in der
Naturwissenschaft ist immer das Wissen von heute der Irrtum von morgen).
Einer der stärksten Indikatoren ist, dass die Voraussagen t.w. bereits eingetroffen sind.
Aber wie gesagt: das naturwissenschaftliche Weltbild an sich, das muss man glauben (oder auch nicht).
Wie jede andere Weltanschauung auch.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 14:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
vibackup hat geschrieben:
Aber wie gesagt: das naturwissenschaftliche Weltbild an sich, das muss man glauben (oder auch nicht).
Wie jede andere Weltanschauung auch.

Hauaa-haah. Du bist selbst kein Wissenschaftler, oder? Bin jetzt gerade sattgegessen und faul... vielleicht finde ich noch die Energie, das angemessen zu diskutieren, vielleicht nicht.

Zur Klimadebatte: Die Realität stimmt bereits seit 15 Jahren nicht mehr mit dem aus Computermodellen stammenden Szenario überein, das sich die Politik zu eigen gemacht hat. Es wird im globalen Durchschnitt seither nicht wärmer, es wird nur immer großes Geschrei gemacht wenn es mal irgendwo einen Tag mit Rekordtemperaturen gibt. Daß der Treibhauseffekt von Kohlendioxyd nicht linear ist, wissen wir auch, d.h. mehr CO2 bedeutet nicht in direkter Folge höhere Temperatur. Dagegen beschleunigt es das Pflanzenwachstum, wie israelische Forscher herausgefunden haben. Es gäbe noch eine Menge dazu zu sagen, und natürlich haufenweise Belege anzuführen. Jedenfalls, einer der großen Säulenheiligen dieser Debatte ist gerade kräftig am zurückrudern:

http://www.torontosun.com/2012/04/27/ap ... -postponed

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 14:25 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3256
Plz/Ort: LDS
Onkel Klaus hat geschrieben:
Jedenfalls, einer der großen Säulenheiligen dieser Debatte ist gerade kräftig am zurückrudern:
http://www.torontosun.com/2012/04/27/ap ... -postponed


Nicht nur der...
http://alles-schallundrauch.blogspot.de ... e-das.html

Aber was blieb ihm auch anderes übrig, nachdem sich soviel seiner Propaganda als unwahr herausstellte?

Mein Lieblingszitat von Herrn Latif:'“Wir haben einen bestimmten Hang, in bestimmten Fachzeitschriften, die sehr populär sind, dass nur Dinge veröffentlicht werden, die spektakulär sind. Und das verleitet Wissenschaft jeder Richtung, nicht nur in der Klimaforschung, dazu ihre Resultate so spektakulär wie möglich zu beschreiben. Weil dieses letztendlich auch in der Forschungsförderung honoriert wird.”

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 14:50 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2005
Beiträge: 3577
Plz/Ort: München
Värmi hat geschrieben:
- aber wenn man isst :YYAB: , soll man zur Kasse gebeten werden!


PS: Mein Satz "Dann fordere ich aber auch eine Steuer auf Bohnen und Kohl. Furzende Menschen gelten nämlich auch als enorme Klimakiller!" war übrigens KEINE Ironie!


Fände ich alles in Ordnung! Ja, ganz ehrlich! ABER!!!UNTER EINER BEDINGUNG!!Die da wäre, daß diese Steuern an die Bauern, Zuchtbetriebe u.s.w. abgegeben werden und nicht für irgendwelche versenkten Bahnhöfe, verplanten Flughäfen oder, wie hier in München, Gott sei Dank erfolgreich abgewählten Shuttlezüge verwendet werden. Ist zwar ein etwas unzusammenhängendes Beispiel, aber auch für solche Bauten muß ja irgendwoher das viele Geld kommen.
Ich hätte wirklich nichts dagegen wenn diese Fleischsteuern für die Erzeugerbetriebe verwendet würden. Überlegt bitte mal was ein Bauer alles das ganze Jahr über tun muß damit eine Kuh Milch geben kann, oder ein Huhn Eier legen kann oder Bohnen und Kohl wachsen können. Da könnte man noch viele Beispiele nennen.

_________________
Liebe Grüße von Sibylle

Schon Kurt Wallander meint: "Då vet vi det".

http://www.wallander-web.de


Falls jemand denkt, daß ich auf meinem Avatar in meinem Büro sitze, liegt er falsch damit. Das ist Ebbas Platz, aus der Wallander -Serie, in Ystads Filmstudios.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 16:37 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1854
Onkel Klaus hat geschrieben:
vibackup hat geschrieben:
Aber wie gesagt: das naturwissenschaftliche Weltbild an sich, das muss man glauben (oder auch nicht).
Wie jede andere Weltanschauung auch.

Hauaa-haah. Du bist selbst kein Wissenschaftler, oder?


Kein reiner Naturwissenschaftler, nein, Medizin liegt wohl im Grenzgebiet zwischen Natur- und Humanwissenschaften.
Aber lass uns ein wenig philosophieren: ich behaupte: das Konstrukt selber kann man nicht beweisen.
Es funktioniert, aber das ist ja kein vollständiger Beweis.
Ich glaube daran, aber wenn du die Prämissen infrage stellst (z.B. die Kausalitätsannahme), dann fällt das Gebäude.
Das liegt in der Natur von Prämissen: dass sie einer Theorie zugrunde liegen, aber selber durch die Theorie, der sie zugrunde liegen, nicht beweisbar sind.
Lass uns mal ein Gedankenexperiment machen: beweise mir, dass wir nicht in einer Simulation wie in diesem Sci-Fi-Film (dessen Name mir gerade nicht einfällt) leben. Alternativ dass die Vertreter des "Intelligent design" nicht recht haben.
Mal sehen ob dir das gelingt. Ich bezweifele das, auch wenn ich beide Modelle für falsch halte.
Oder was meinst du?
BTW: die Sun ist vielleicht nicht so eine verlässliche Quelle oder? Hast du eine bessere Quelle, z. B. eine Artikel aus einer wissenschaftlichen Zeitung? Nicht darüber, das Lovelock zurückrudert; er war ja eher ein Exot mit seiner "Gaia"-Theorie (die, wie er ganz richtig bemerkt, etwas an Religion erinnert), sondern dass ernsthafte Wissenschaft zu neuen Erkenntnissen kommt? Das wäre wirklich interessant.

Zitat:
Nicht nur der...
http://alles-schallundrauch.blogspot.de ... e-das.html]

Tja, zumindest die dort gestellte Frage:
Zitat:
Warum ist dann die Ansprache des deutschen Meteorologen und Klimaforschers Professor Mojib Latif vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vor dem UNO-Klimarat nicht mehr Beachtung geschenkt worden?

kann man leicht beantworten: weil es kein solches Institut gibt.
Es gibt ein Leibniz-Labor an der Uni Kiel; das beschäftigt sich allerdings mit Altersbestimmung und Isotopenforschung.
Und ein Leibniz Institute for Baltic Sea Research; das allerdings liegt bei rostock, und da arbeitet nicht Mojib Latif.
Gemeint ist vermutlich das Helmholtz Center for Maritime Research (GEOMAR).
Offensichtlich ist der Blogger über die Dinge, die er schreibt, schlecht informiert.
Hoffentlich stimmt der Rest besser...
Scheint allerdings nicht so, wenn man den Zitierten selber zu Worte kommen lässt und mal schaut, was Latif in den letzten Monaten so gesagt und geschrieben hat.
Hier gibt es zwei Interviews mit ihm:
http://www.youtube.com/watch?v=4uRWwsc1R7s (26/11 2012)
http://www.noz.de/deutschland-und-welt/ ... -bloedsinn (12/9 2012)

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 17:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1854
Zitat:
...Diskusssion über Klimawandel...


Es gibt tatsächlich einen recht wortgewaltigen Klimaskeptiker; er heißt Fritz Vahrenholt und arbeitet derzeit bei der RWE.
Er ist ein SPD-Politiker und ehemaliger Hamburger Umweltsenator. Seine Vita kann man hier nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Vahrenholt
Aber nicht einmal er bezweifelt den Einfluss des CO2, sondern den relativen Einfluss des CO2 gegenüber dem der Sonne, den
er als größer als die forschende Gemeinde ansieht.
Zusammen mit Sebastian Lüning (http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_L%C3%BCning),
ebenfalls von RWE, hat er das Buch "Die kalte Sonne" veröffentlicht und viel Kritik aus der Wissenschaftsgemeinde dafür bekommen.
Die Bildzeitung hat Auszüge daraus abgedruckt:
http://www.bild.de/politik/inland/globa ... .bild.html

//M
Edit: Links klickbar gemacht

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 10 Feb, 2013 20:32 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3256
Plz/Ort: LDS
vibackup hat geschrieben:
kann man leicht beantworten: weil es kein solches Institut gibt.
Es gibt ein Leibniz-Labor an der Uni Kiel; das beschäftigt sich allerdings mit Altersbestimmung und Isotopenforschung.
Und ein Leibniz Institute for Baltic Sea Research; das allerdings liegt bei rostock, und da arbeitet nicht Mojib Latif.
Gemeint ist vermutlich das Helmholtz Center for Maritime Research (GEOMAR).
Offensichtlich ist der Blogger über die Dinge, die er schreibt, schlecht informiert.
Hoffentlich stimmt der Rest besser...


Der Blogeintrag ist von 2009.
Laut eigener Webseite von Latif http://www.geomar.de/index.php?id=mlatif
Gab es zwischen 2004 und 2012 sehr wohl oben beschriebenes Institut?
Zitat von der Webseite ueber Latif:
'Berufliche Tätigkeiten
...
seit 2003
Professor am Institut für Meereskunde, Kiel
seit 2004
Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel (vormals Institut für Meereskunde)
seit 2012
Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR)
(vormals Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel) ' </Zitat>

Offenbar handelt es sich immer um das selbe Institut, welches relativ häufiger Umbenennung unterliegt?
Da wird der Blogger das abgeschrieben haben, wenn die das schon selbst über sich sagen?
Und dass der 2009 noch nicht wissen konnte, dass das 2012 wieder umbenannt werden wird, sollte man dem vielleicht nicht zum Vorwurf machen?

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO