Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Fährüberfahrt Travemünde - Malmö einfache Fahrt ab 32,- Euro

Aktuelle Zeit: Sa, 23 Sep, 2017 2:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 13:05 
Hallo an Alle,

ja, jetzt dauert es wohl nicht mehr lange und ich kann mich auf Schweden feuen :YYAA: !

Mit Führerscheinen auf der Straße kenne ich mich zwar einigermaßen aus, in "D" einen 40 Tonner Brummi fahren, außer einem Bike und Kettenfahrzeuge ist mir fast nichts verwehrt!

Aber, das hilft mir eigentlich wenig für mein Vorhaben :grübel2: .

Ich weiß nur, dass man hier in "D" für ein Motorboot über 5 PS einen Führerschein benötigt.

Ich habe nun schon einiges über Schweden erlesen, aber in dem Bereich Motorbootführerschein keine konkrete Aussage erhalten!

Vielleicht weiß von euch jemand, was ich in Schweden ohne Motorbootführerschein schippern darf und was ich nicht darf??

MfG

Nixabermit


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 13:43 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

So weit ich weiss, brauchst Du das "skepparexamen" erst für Boote, die länger als 12 Meter sind. Ein Navigationskurs dagegen schadet ja nie und die Seekarten sollte man auch lesen können.

Was für ein Boot willst Du Dir denn anschaffen?

Hälsningar
Annika
:yydd:

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 14:10 
Danke Annika,

für deine schnelle Info!


Was für ein Boot willst Du Dir denn anschaffen?

Ja, 100% weiß ich es auch nicht so ganz genau, aber es soll so eine Art

"Daycruiser" Sportboot mit kleiner Kajüte werden

Die Dinger haben nach meines Wissen von 50 - unendlich PS!
Kann nur sagen, ich war mit einem alten Kollegen auf der Ostsee in der Lübecker Bucht auf Törn.
Da habe ich das erstemal bemerkt, das Wasser richtig HART sein kann ( :YYAJ: mein Schädel in der Kajüte).
Das ging damals sicherlich mit ca. 80 -100 km/h über die Wogen! Das Ganze dann noch mit einem kleinem Boot von ca. 6 Metern und fast 400PS!

Ich will eben etwas, mit dem man einmal gemütlich dümpeln kann, aber auch mal Schnell von A nach B kommen kann. Das Ganze will ich dann aber zu 95 % nur in größeren Binnengewässern nutzen!
Eine Kajüte ist aber wichtig, da wir zu zweit auch mal längere Ausflüge per Boot planen!

MfG

Nixabermit


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 15:16 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej igen!

Also das war dann wohl ein Racer, aber garantiert kein Daycruiser.

80 - 100 kmh? Ganz schön bekloppt wenn Du mich fragst. Nicht nur Wasser ist hart, Steine und Felsen, die knapp unter der Wasseroberfläche lauern sind noch viel härter und hauen Dir u. U. den gesamten Akterspiegel weg (bei Aussenborder), wenn man da mit solchen Geschwindigkeiten rüberfährt. Und von den Menschen, die im Boot sitzen, bleibt u. U. auch nicht allzu viel übrig... Ok, das gilt jetzt für die Schären in Schweden, in der Lübecker Bucht lauern vielleicht nicht solche Gefahren.

Aber meistens kommt es einem sowieso immer viel schneller vor auf dem Wasser, auch 30 - 40 Knoten (55 - 74 kmh) kommen einem relativ schnell vor.

Ok, zum Wasserskilaufen ohne Wasserskier braucht man schon ganz schöne Geschwindigkeiten...

Aber in den inneren Schären und bei vielen Durchfahrten ist die Geschwindigkeit sowieso auf 5 Knoten begrenzt.

Bis unendlich viel PS? Nee nee.... :YYAU:

Die verschiedenen Bootstypen sind genau für eine gewisse Menge von PS zugelassen, die nicht überschritten werden darf/sollte.

Hier eine kleine Auswahl von sehr netten Daycruisern (nein, ich arbeite nicht für Askeladden ;-) ):

Askeladden 605 Explorer
Maximal 150 PS

Bild

Infos hierzu:
http://www.askeladden.no/default.php3?c ... boat&ID=49


Askeladden 535 Invader
Maximal 115 PS

Bild

Infos hierzu:
http://www.askeladden.no/default.php3?c ... boat&ID=55


Aber auch die kleineren daycruisers sind schön, wie z. B.

Askeladden 445 Chaser
Maximal 50 PS

Bild

Infos hierzu:

http://www.askeladden.no/default.php3?c ... boat&ID=29


Zu erwähnen ist natürlich auch, dass es noch viele andere supi Bootfabrikate gibt, wie z. B. ChrisCraft, Fjord, Nimo, Nimbus, Princess, Ryds, Flipper, Linder, Buster, Bayliner, und und und.

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Auswahl des Bootes, viel Spass und allzeit gute Fahrt!

Hälsningar
Annika

:yydd:




Nixabermit hat geschrieben:
Danke Annika,

für deine schnelle Info!


Was für ein Boot willst Du Dir denn anschaffen?

Ja, 100% weiß ich es auch nicht so ganz genau, aber es soll so eine Art

"Daycruiser" Sportboot mit kleiner Kajüte werden

Die Dinger haben nach meines Wissen von 50 - unendlich PS!
Kann nur sagen, ich war mit einem alten Kollegen auf der Ostsee in der Lübecker Bucht auf Törn.
Da habe ich das erstemal bemerkt, das Wasser richtig HART sein kann ( :YYAJ: mein Schädel in der Kajüte).
Das ging damals sicherlich mit ca. 80 -100 km/h über die Wogen! Das Ganze dann noch mit einem kleinem Boot von ca. 6 Metern und fast 400PS!

Ich will eben etwas, mit dem man einmal gemütlich dümpeln kann, aber auch mal Schnell von A nach B kommen kann. Das Ganze will ich dann aber zu 95 % nur in größeren Binnengewässern nutzen!
Eine Kajüte ist aber wichtig, da wir zu zweit auch mal längere Ausflüge per Boot planen!

MfG

Nixabermit

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Zuletzt geändert von Annika am Di, 06 Sep, 2005 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 16:01 
Hej Nixabermit,

Bei allem was über ein Ruderboot würde ich auf alle Fälle einen
Sportbootführerschein machen, und zwar für Binnen und See. Er
hilft Dir nicht nur bei den Fragen, die in Praxis mit Sicherheit auf-
tauchen werden. Du lernst auch einiges über Navigation, Seekarten,
Knoten, Seezeichen, Beleuchtung und natürlich Vorfahrtsregeln. Er
hilft Dir auch sicherer zu fahren. Durch Unwissenheit kann man auch
als Bootsfahrer schnell arm werden. Außerdem wir Dir niemand ein
Boot verchartern, außer in NL, GB, Irland und noch ein paar
nicht so sehr relevanter Länder.
Jetzt im Winter die Scheine machen, und im Sommer sicher fahren.
:yyda: :yyda: :yyda: :yyda:
Hälsningar
Reinhardt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: ja, so etwas ungefähr
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 16:01 
Hallo Annika,

ich bin zwar auf dem Sektor Boote usw. blutiger Anfänger, aber ich weiß was ich mir ungefähr vorstelle!

Deine Auswahl war gar nicht schlecht!

Das wär unfähr mein Favorit!

Askeladden 605 Explorer
Maximal 150 PS


Ich will ja gar nicht ein heißer RACER sein oder werden, dazu habe ich schon zu viele Lenze hinter mir!

Aber jetzt weißt du, was ich mir etwas vorstelle.

Nun aber, brauche ich in Schweden dafür einen Führerschein oder nicht?????

MfG

Nixabermit


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Da hst du mit Sicherheit Recht
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 16:10 
Hej Skandi100,

du hast Recht, Sicherheit für die Allgemeinheit und für den eigenen Geldbeutel geht vor.

Menno, ich möchte keinen Bootsunfall provozieren. Auch auf der Straße fahre ich immer den Umständen entsprechend, nicht gerade langsam wie ein "Opa mit Hut und Zigarre", aber zügig und flott, so dass der Verkehr nicht zum Stocken kommt.

Aber auf dem Wasser ist alles anders und besonders für mich sehr neu, drum werde ich wohl lieber zum Führerschein greifen!

MfG

Nixabermit


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 16:15 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej hej!

Du hast einen guten Geschmack! :-) Ja, der 605 Explorer ist ein feines Teilchen. Leider auch ein feiner Preis. Baujahr 2003 = 359.000 SEK (39.900 Euro).

Äh, ich meinte auch nicht, dass DU ein heisser Racer wärst, aber das, was Du da von der Lübecker Bucht geschrieben hast, hörte sich schon heftig an.

Für dieses Boot brauchst Du keinen Motorbootschein (oder wie die Dinger in Deutschland heissen), aber wie Reinhardt und ich schon vorher erwähnt haben, würde es auf keinen Fall schaden. Ausserdem bekommst Du einen Rabatt auf die Versicherungsprämie, wenn Du diesen Schein nachweisen kannst.

Hälsningar
Annika

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 17:08 
Hej Nixabermit,
wir haben auch keinen Motorbootführerschein, uns aber trotzdem vor drei Jahren einen alten Hajen gekauft und inzwischen dafür einen neuen 40 PS-Motor.
Wir sind richtig froh, dass wir kein neues, teures Boot haben als Anfänger, denn trotz Echolot hat unser Hajen auf dem Bolmen schon diverse Macken abbekommen. Es gibt Untiefen und Felsen, die man nicht immer sofort sieht. Zum Wasserschifahren reichen die 40 PS auf alle Fälle.
Bei uns sind so viele Tiere/Menschen auf dem Wasser im Sommer unterwegs, da wäre es ziemlich gefährlich, mit einem ganz schnellen Boot just for fun unterwegs zu sein.

Hejdå

Heidi :yydd:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Es ist zwar schon länger her, aber
BeitragVerfasst: Di, 06 Sep, 2005 18:23 
Hej,

ja, so ungefähr Mitte der 90iger Jahre ist es wohl gewesen, als ich mein Erlebnis in der Lübecker Bucht hatte.

Vom Aussehen war das Boot ähnlich (jedoch als Innenborder), welches ich hier in die nährere Auswahl gestellt habe.

Er meinte nur, dass er es auch als Gebrauchtboot gekauft hätte.

Es habe dann, aber in einer ganzen Winterarbeit (Freizeit) wegen Schäden den Rumpf teilweise restaurieren müssen!

So wie seinerzeit meinte, sei es trotz allem ein Schäppchen gewesen. Hobby sollte man nicht als Arbeit oder Geld sehen.

Für sein tolles Boot damals ca. 4 Jahre (für mich ne Nummer zu kräftog) habe er nur 5.000 DM bezahlt.
Ja, wenn man viel in Eigenleistung machen kann, hat es schon seine Vorteile!

MfG

Nixabermit


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO