Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Gävle 1:00 Uhr 12° | Wind: 8 km/h aus Ost-Nordost | Niederschlag 1:00-6:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Sa, 23 Sep, 2017 0:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schweden ABC...
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 16:44 
...vielleicht kennt ihr es schon, lesenswert ist es allemal! :mrgreen:

Dass aus Schweden eine Menge Gutes kommt, dürfte zumindest jedem Musikliebhaber der Indie-Szene weitgehend bekannt sein. Auch andere Klischees gibt es über Schweden einige. Alle SchwedInnen sind blond und sehen aus wie Porno-Stars. Schweden ist der Sozialstaat Nummer Eins. Alkohol ist in Schweden unerschwinglich. In Schweden laufen tausende Elche herum und alle kaufen bei Ikea und H&M. Wir aber präsentieren das erste und einzige, selbst erfahrene und gründlich recherchierte SCHWEDEN ABC. Hier sind die Dinge, um die es in Schweden wirklich geht.

A wie Alkohol. Wer sich in Schweden Öl (Bier), Wein oder etwas Hochprozentiges gönnen möchte, muss dafür tief in die Tasche greifen: für eine Flasche Absolut Vodka berappt man knappe 24 Euronen (siehe dazu System Bolaget), dagegen fällt ein Krügerl Bier beim abendlichen Barbesuch mit 3,50 Euro richtig günstig aus. Ausserdem darf Alkohol in Schweden erst mit 21 erworben werden. Und wird außer in gastronomischen Betrieben nur in staatlichen Läden, gennant „System Bolaget“, verkauft. Aber all das hindert wirklich keinen Schweden daran - nicht mal die, die am Hungertuch nagen - sich möglichst oft und möglichst systematisch zu betrinken. Und im Notfall braut man sich auch selbst etwas Hochprozentiges zusammen: „Moonshine“ nennen die SchwedInnen den Schnaps, der vor allem unter Minderjährigen der Renner ist. Und die Moral von der Geschichte? Wer nach Schweden fährt, sollte möglichst trinkfest sein. Und: Lass dich besser NIE mit einem Schweden auf ein Wetttrinken ein.


B wie Bier. In Schweden wird zwischen „Lattöl“ (Leichtbier) und „Starköl“ (Starbier) unterschieden. Lattöl hat in etwa den Alkoholgehalt von österreichischem Bier und ist auch in Supermärkten erhältlich. Getrunken wird es jedoch nur in Ausnahmefällen - wozu gibt es schließlich Starköl...


C wie Christentum. Schweden sind keine Christen. Zumindest bezeichnen sie sich selbst nicht so. Wir, also die katholischen MitbürgerInnen, wir sind die Christen. Was sie dann aber wirklich sind, das weiß keiner so genau...


D wie Dunkelheit. Besonders im Norden Schwedens ist man an Dunkelheit gewöhnt. Die viele Dunkelheit und Kälte begünstigt wohl auch den exzessiven Alkoholkonsum der Schweden. So verkriechen sich die SchwedInnen im Winter am liebsten zuhause und tauen erst im Sommer so richtig auf. Wo dann jede Sonnenstunde genutzt wird. Deshalb hat auch jeder Schwede, der etwas auf sich hält, ein Sommerhaus in der freien Natur. Ideal für Midsommar-Parties.

E wie Elch. In Schweden gibt es Elche. Oder besser gesagt: Eine ganze Elch-Industrie. Tierparks, Elch-Safaris, „I love Elks“ – T-Shirts, „Achtung, Elch!“-Verkehrszeichen, Elchkäse und Elch-Buttons. TouristInnen sind ganz verrückt danach. Warum, verstehen die SchwedInnen nicht. Und haben damit gleich etwas mit uns gemein: Sie sind genervt von deutschen TouristInnen.


F wie Flicka. Ja, in Schweden regiert die Gleichberechtigung. Nicht nur die schwedischen Jungs (siehe pojke) sind eine Sünde wert, auch die Mädels (Flicka) stehen dem in nichts nach. Perfektes Styling, Modelmaße und hippe Haarschnitte gehören zur Standardaustattung einer Schwedin. Und tanzen können die...


G wie Gleichberechtigung. In Schweden ist die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen die geringste weltweit. Fast siebzig Prozent der Väter gehen in Karenz. Und auf der Straße begegnet man genauso vielen Polizistinnen wie Polizisten. Begünstigt wird dieses Klima in Schweden durch eine lange Tradition sozialistischer Regierungen, die sich der Frauenpolitik beherzt angenommen haben. Und diese Idee hat sich auch in den Köpfen der SchwedInnen erfolgreich durchgesetzt. Vielleicht sollten die VertreterInnen unserer heimischen Regierung einen Lehrausgang nach Schweden unternehmen.


H wie Hasen. In Stockholm gibt es Hasen. Freilaufende, wildlebende Hasen. Geht man des nächtens an einem der zahlreichen Kanäle in Stockholm spazieren, darf man sich nicht wundern, wenn einem plötzlich eine Mini-Herde von 5 oder 6 Häschen über den Weg läuft. Die Legende besagt, dass einfach irgendjemand Mal ein Hasen-Pärchen ausgesetzt hat und dieses sich - ganz in Hasen-Manier - rapide vermehrt hat.


I wie Ikea. Der Inbegriff von Schweden im Ausland ist sicherlich Ikea. Komisch nur, dass man in Schweden kaum einen Ikea findet. Bekommt man zuhause allerdings Heimweh nach dem schönen Land im Norden, kann man Gott sei Dank jederzeit dort hingehen und sich angefangen von Sil und Knäckebrot bis zu eingelegten Preiselbeeren eine kleine Erinnerung an Schweden besorgen.


J wie Joghurt. Wer in Schweden nach Joghurt in kleinen Bechern sucht, wird nicht fündig werden. Die Schweden lieben Milchprodukte aller Art. Und diese sind nur in Tetrapacks und nicht unter der Mengeneinheit von einem Liter erhältlich.


K wie Knäckebrot. Eines der beliebtesten Klischees über Schweden ist wohl der exzessive Verzehr von Knäckebrot. Und man muss sagen: Ja, es stimmt. Doch in Schweden isst niemand die kleinen Scheibchen, die man bei uns gewohnt ist. Zu jeder Mahlzeit, egal was auch immer sonst auf den Tisch kommt, gibt es Knäckebrot in Scheiben, die sie groß sind wie Autoreifen. Mahlzeit!


L wie Lindgren. In Schweden gibt es viele starke Frauen. Und auch die stärkste Frau der Welt ist eine Schwedin. Pippi Langstrumpf, die wohl bekannteste Figur, die von Astrid Lindgren geschaffen wurde, ist in Schweden ein ganzer Park gewidmet. Dort laufen Michel aus Löneberga und Ronja Räubertochter durch Büllerbü und erinnern so manchen an die Helden seiner Kindheit. Auch ein eigenes Gedenkhaus zeichnet die Lebensgeschichte von Lindgren, der wohl erfolgreichsten Kinderbuchautorin aller Zeiten, nach. Astrid Lindgren wurde im kleinen Dorf Vimmerby geboren, das genauso idyllisch ist, wie sein Name klingt.

M wie Midsommar. Die Sonnenwende ist in Schweden das wohl beliebteste Fest. Da werden seltsame Tänze aufgeführt, Kopfbedeckungen gebastelt und natürlich wird jede Menge getrunken. Auf keinen Fall fehlen darf der Midsommar-Baum, der so etwas Ähnliches wie unser Maibaum ist.


N wie Natur. In Schweden war lange Zeit die Landwirtschaft die vorherrschende Einkommensquelle. Die Menschen wohnten in kleinen Dörfern inmitten von Wäldern und idyllischen Seen. Und auch heute noch scheint die Liebe zur Natur in Schweden weit verbreitet. Nahezu jede/r Stadtbewoher/in hat auch einen Wohnsitz auf dem Land. Dort werden Waldspaziergänge gemacht, Preiselbeeren gepflückt und Elche gejagt. Oder so ähnlich.


O wie Ohrenschützer. Diese sind in Schweden wärmstens zu empfehlen. Denn im Winter kann die Temperatur schon einmal unter –20 Grad Celsius sinken. Da kann man sich nur noch in die Karibik träumen...


P wie Pojke. Mando Diao, die neue Boygroup der Alternative-Szene, machen es vor: Schwedische Jungs (pojke) sind 1a. War man einmal im Stockholmer "Trädgarden" aus, fragt man sich, wie man hier zuhause jemals wieder normal weiter leben kann. So viele hübsche Jungs, vielleicht ein bisschen schüchtern und zurückhaltend, aber was solls. Man kann ihnen jedenfalls stundenlang dabei zusehen.


R wie Rockmusik. Spätestens seit Mando Diao, The Hives und Moneybrother die Musikszene erobern, ist es offensichtlich: Schweden rockt. Das liegt nicht nur daran, dass vielen Kreativen im Winter aufgrund der Wetterverhältnisse nicht anderes übrig bleibt, als zuhause zu sitzen und ihre Instrumente zu spielen. Auch der schwedische Staat unterstützt junge Künstler. Selbst völlig unbekannte Bands haben die Möglichkeit, einmal alle 6 Monate ein Demotape zu produzieren, natürlich auf Kosten des Staates. Außerdem finanziert Schweden Europa-Tourneen von schwedischen Künstlern, die Gage bezahlt der Staat, was es den Acts ermöglicht, wirklich ausgedehnte Tourneen zu machen. Rock on!


S wie System Bolaget. Wie schon erwähnt, kann man im Supermarkt nur Leichtbier kaufen. Alle anderen Alkoholika sind ausschließlich im „System Bolaget“, der staatlichen Alkohol-Kette Schwedens erhältlich. Dafür gibt es dort wirklich alles, was das (Trinker-) Herz begehrt. (Wenn man es sich leisten kann.) Am System Bolaget stört die SchwedInnen vor allem eines: Sonntags sind die Läden geschlossen.


T wie Trinklieder. Für einen ordentlichen Schweden gehört es sich, ein umfangreiches Repertoire an Trinklieder zu haben. Trifft man sich zum gemütlichen Abendessen mit der schwedischen Nationalspeise Sil (sowas wie Rollmops mit Sauce), wird so ziemlich nach jedem Bissen ein Schnaps getrunken. Und Schnapstrinken geht in Schweden nicht ohne Trinklied. Eines davon hat im Übrigen die selbe Melodie wie unser Weihnachtslied "O Tannenbaum".


U wie U - Bahn. Die Stockholmer U-Bahn kostet pro Fahrt umgerechnet 3 Euro. Ja, richtig gelesen, 3 Euro. Daran liegt es, dass man in Schwedens Hauptstadt besser beraten ist, möglichst alles zu Fuß zurückzulegen. Grundsätzlich sehr reizvoll, ist die Stadt doch sicher eine der schönsten Europas. Leider zeichnet sich Stockholm aber durch seine verzwickte Lage auf zahlreichen Inseln auch durch immens lange Fußwege aus, denn man muss erstmal eine Brücke finden, über die man als Fußgänger überhaupt gehen darf.


V wie Verkehrsschilder. Schwedische Verkehrsschilder weisen auf wichtige Gefahren hin. So sollte man darauf achten, sein Auto nicht zu nahe am Wasser zu parken, damit es nicht möglicherweise hineinfällt (siehe Foto). Auf schwedischen Verkehrsschildern findet man außerdem die niedlichsten Bezeichnungen weit und breit. Stolpergefahr heisst dann "Snubbelrisk" und Bodenwellen werden als "Fahrthinder" bezeichnet.


W wie Wohlfahrt. Schon in den 70er Jahren nahm man es sich in Österreich als Vorbild: das Sozialstystem Schwedens. Dort wird investiert. In Bildung, in Kunst, Kinderbetreuung und sozial Bedürftige. Das Resultat: eine höhere Geburtenrate, soziale Sicherheit und Spitzenleistungen in Wissenschaft und Kultur. So kann es eben auch funktionieren...


Y wie Young, Hip and Trendy. Nirgendwo sind die Menschen so schmerzhaft jung, schön und hip wie in Schweden (sieht man mal von London ab). Egal ob Mainstream, Mod, Rocker oder Hippie, sie alle haben eins gemein: Das Styling stimmt von Kopf bis Fuß. Die Frisur sieht perfekt nach eben-aufgestanden meets 80er-Synthie-New-Wave aus, die Schuhe sind genau den richtigen Grad abgefuckt und die Hose sitzt so eng, dass sie bei jedem apathischem Tanzschritt platzen könnte. Unsereins kommt sich dabei in jeder Situation underdressed vor, aber eins muss man gestehen, es ist verdammt schön anzusehen.


Z wie Zeit. In Schweden gehen die Uhren langsamer - von der neuzeitlichen Hektik ist hier selbst in den Städten nur wenig zu merken. Nach der Matura entspannt man erst einmal ein Jahr oder reist mit seinen FreundInnen durch die Weltgeschichte. Und auch im Erwachsenenalter ziehen sich die SchwedInnen im Sommer gerne für mehrere Wochen in ihre Landresidenz zurück. Da kann die Arbeit warten.


Quelle: www.fm5.at


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 19:16 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Oh gode gud ,

wer es glaubt wird seelig!

hätte gerne ein wenig von der Zeit die hier so langsam geht über :lol:


mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 19:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
oder ein wenig der Wohlfahrt für die schwedischen Mitbürger

oder .....usw

aber die Zeiten ändern sich halt

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweden ABC...
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 19:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3256
Plz/Ort: LDS
subculture-hero hat geschrieben:
... Wer nach Schweden fährt, sollte möglichst trinkfest sein. Und: Lass dich besser NIE mit einem Schweden auf ein Wetttrinken ein.
...


Ach, darauf kann mans mal ankommen lassen. Die Chancen auf wenigstens ein Unendschieden stehen ganz gut.
Richtig schwierig (gar unmoeglich) sind Russen (eigentlich alle, die mal UdSSR waren), Schotten und Iren... Bei Aussies sollte man sich nicht auf ein Biergelage einlassen!
:YYAH:

subculture-hero hat geschrieben:
I wie Ikea. Der Inbegriff von Schweden im Ausland ist sicherlich Ikea. Komisch nur, dass man in Schweden kaum einen Ikea findet.


:grübel:
14x (wenn ick mir nich verzaehlt habe) fuer rd. 9 Millionen Schweden (wenn ick mir nich verzaehlt habe *hoehoehoe*). Bedenkt man die geringe Anzahl der Schweden, isset schon inflationaer viel!
Wir haben 26 Ikeas (wenn ick mir nich verzaehlt habe) fuer rd. 80 Millionen Menschen...

subculture-hero hat geschrieben:
Quelle: www.fm5.at


Ach wat wissen Oesis schon... :YYAO: :doof:

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schweden ABC...
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 19:53 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
subculture-hero hat geschrieben:
A wie Alkohol.... für eine Flasche Absolut Vodka berappt man knappe 24 Euronen..... [/size]


ähem, das reicht nicht mal....... :shock:

Gruessle Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 20:03 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Mensch Lis,geh bloss nicht an die Portokasse!!

ein stork stark in Helsingborg kostet sogar nu 2,50 Euro

mfg.

Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 05 Okt, 2005 20:05 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Mensch Hasi, neeeeee, ich nehm doch immer die Portwein-Kasse ;-) :lol: ....die Portokasse reicht ja nicht weit im Systemet :oops: ;-)

:YYBM:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO