Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Linköping 16:00 Uhr 21° | Wind: 13 km/h aus Nord-Nordost | Niederschlag 16:00-18:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Mo, 24 Jul, 2017 16:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 13 Nov, 2013 14:58 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Johannsen hat geschrieben:
Bei einer Freiheitsstrafe kommt diese Diskussion doch auch nicht auf. Für ein bestimmtes Vergehen gebe ich einen bestimmten Teil (einen nicht genau bemessbaren, aber trotzdem prozentualen Teil) meiner Lebenszeit her. Bei der Geldstrafe ist es halt ein bestimmter prozentualer Teil meines Einkommens/Vermögens. Ich sehe da keine kommunistischen Tendenzen.

Wenn es nur allein darum ginge, wäre das vollkommen richtig. Aber viele Überwachungsmaßnahmen und teilweise sogar Gesetze werden bei uns nach Kassenlage und nicht nach Gefährdungslage gemacht, weil die Empfänger dieser Gelder, die Gemeinden, genauso eine Lobby sind wie alle anderen auch, die sich da die Türklinken der Entscheidungsträger in die Hand geben.

Wenn die Mehrheit dafür ist, dann sollten wir wenigstens endlich Nägel mit Köpfen machen und diesen unhaltbaren Zustand beenden:

https://www.campact.de/volksentscheid/a ... eilnehmen/

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13 Nov, 2013 15:26 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 520
Plz/Ort: Berlin
Onkel Klaus hat geschrieben:
Aber viele Überwachungsmaßnahmen und teilweise sogar Gesetze werden bei uns nach Kassenlage und nicht nach Gefährdungslage gemacht, weil die Empfänger dieser Gelder, die Gemeinden, genauso eine Lobby sind wie alle anderen auch, die sich da die Türklinken der Entscheidungsträger in die Hand geben.


Ähhh, ok. Da brauchen wir nicht weiter drüber zu diskutieren, da sind wir weitgehend einer Meinung. Ist aber insofern ein anderes Thema, als das rein vom Standpunkt der Gerechtigkeit aus, die Bestrafung nach Einkommen schon was für sich hat. Im Zusammenhang mit den Verkehrskontrollen nach Kassenlage, wie hier in D gerne gemacht, verstehe ich Dein Ansinnen.

JJ Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13 Nov, 2013 17:12 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Ist vielleicht etwas durcheinandergeraten, ich habe genauso reflexhaft auf den Eingangsbeitrag reagiert und mich nicht klar ausgedrückt, dann vielleicht etwas zu weit ausgeholt. Aber etwas stört mich an den fast immer gleichen Reaktionen, wenn es mal wieder einen Reichen oder Prominenten bei irgendwas erwischt hat. "Steuersünder" mit Gewichtsproblemen, einsame Könige mit menschlichen Schwächen oder reiche Schnösel mit schnellen Autos. Ob die Berichte wirklich alle Hintergrundinformationen enthalten oder ob die Regeln fair sind, wissen wir nicht und es interessiert uns auch nicht wirklich. Wenn Gerechtigkeit herzustellen doch so einfach ist... Spielverderber! Das ist überhaupt kein Vorwurf an einen Einzelnen, denn wir werden so konditioniert, überall, die ganze Zeit. Genau deswegen mache ich den Mund auf, solange ich die Energie dazu habe.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 13 Nov, 2013 18:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010
Beiträge: 520
Plz/Ort: Berlin
Onkel Klaus hat geschrieben:
Aber etwas stört mich an den fast immer gleichen Reaktionen, wenn es mal wieder einen Reichen oder Prominenten bei irgendwas erwischt hat.

In dem Fall hatte sich eher der "Reiche" daran gestört, das er nach (prozentual) gleichen Maßstäben wie der "Pöbel" gemessen werden sollte. Insofern finde ich "Alle oder Keiner" immer noch die beste Lösung. Aber ja, ich versteh's.

JJ Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 15 Nov, 2013 19:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1814
Onkel Klaus hat geschrieben:
Värmi hat geschrieben:
Mein Gedankengang war genau der, wie von Johannsen beschrieben.
Was ist daran verkehrt?

Verkehrt oder nicht verkehrt, das ist wohl Ansichtssache. Aber fast allen Gedankengängen, die sich über irgendeine vermeintliche oder tatsächliche Ungerechtigkeit aufregen, ist gemeinsam, daß sie nicht zu Ende gedacht und die Konsequenzen erforscht werden. Wenn das in dem obigen Fall gerecht ist, dann finde ich es auch ungerecht, daß ich für einen Sack Kartoffeln oder für mein Haus genauso viel bezahlen muß wie einer, der viel reicher ist...

Dein Denkfehler ist folgender:
Beim Kartoffelkauf zahlst du für eine Leistung. Du hast die Wahl, welche Kartoffeln und wo du kaufst und ob du Kartoffeln kaufst.
Bei der Strafe hast du eine Regel, die verbindlich ist, gebrochen. Hier erkaufst du keine Leistung, sondern das ist die Form in der dir deine Mitmenschen mitteilen, dass sie deine Handlung missbilligen. Du hast zwar die Wahl, die Regel zu brechen, aber nicht die Wahl, die Strafe zu bezahlen.
Aus diesem Grunde greift auch das Argument der Abzocke nicht: denk das mal in deiner Weise weiter: wo geht die Grenze: darf man stehlen? Wenn der, den man bestiehlt soviel hat, dass er das im Prinzip nicht merkt, wird doch niemandem geschadet? Da sollte man doch von einer Strafe absehen können?
Oder der Bestohlene nicht merkt, dass er bestohlen worden ist?
Siehst du, wohin deine Logik führt?
Wo du aber einen Punkt hast: wenn man in zwischenmenschlichen Beziehungen Gedanken in eine Richtung weiterdenkt, kommt man leicht zu absurden Resultaten. Beziehungen sind kompliziert und oft muss man verschiedene Faktoren einbeziehen.
Deshalb macht das von dir angeführte Weiterdenken in der Regel wenig Sinn.
Aber versucht worden ist es, da hast du recht.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO