Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Do, 26 Apr, 2018 9:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Radiotjänst
BeitragVerfasst: So, 15 Apr, 2018 14:05 
Online
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 2024
harfes hat geschrieben:
Und beim Versuch, sich anzumelden, kommt dann auf der Homepage die obligatorische Eingabe der Personnummer...juchuuu!!! Ich wollte ja, konnte aber nicht!

Dir (und anderen in dieser Situation hier) kann geholfen werden:
https://www.radiotjanst.se/sv/Kundservi ... i-Sverige/
Mvh

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Radiotjänst
BeitragVerfasst: Fr, 20 Apr, 2018 16:17 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 14.09.2014
Beiträge: 111
@framsidan

wenn du sicher bist mit der Einziehung der Gebühr über die Steuer, wie muß man dann dieses Jahr bezahlen? Eine Zahlungsaufforderung mit Bankverbindung gab es ja nicht, sondern lediglich ein Schreiben, das ich als Bekanntmachung bezeichnen würde. Abgesehen davon kam das Schreiben um die letzte Monatswende und wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist es eine Jahresgebühr und keine monatliche Zahlweise, also müßte man die gebühr auch nur anteilig bezahlen. Ob die sich noch mal melden, wenn sie nichts von mir hören?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Radiotjänst
BeitragVerfasst: So, 22 Apr, 2018 14:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 08.05.2009
Beiträge: 997
Nordlandfahrer hat geschrieben:
@framsidan

wenn du sicher bist mit der Einziehung der Gebühr über die Steuer, wie muß man dann dieses Jahr bezahlen? Eine Zahlungsaufforderung mit Bankverbindung gab es ja nicht, sondern lediglich ein Schreiben, das ich als Bekanntmachung bezeichnen würde. Abgesehen davon kam das Schreiben um die letzte Monatswende und wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist es eine Jahresgebühr und keine monatliche Zahlweise, also müßte man die gebühr auch nur anteilig bezahlen. Ob die sich noch mal melden, wenn sie nichts von mir hören?


Die Regelung ist ja eigentlich eindeutig, Nordlandfahrer:

du musst anmelden sobald du ein empfangsbereites Greät bereit hältst.
Bevor du nicht angemeldet hast, kannst du natürlich auch keine Rechnung kriegen.

Sicher kann man das auch weiterhin aussitzen, wenn man kein empfangsbereites Gerät hat, wenn das empfangsbereite Gerät nicht durch irgendwelche Fenster sichtbar ist, etc.

Man sollte sich aber über die Strafen informieren:
nicht angemeldet und nachweisbar TV Gerät vorhanden: Anklage und Gerichtsverhandlung ca. 1500 SEK. Strafe. (mit allen Konsequenzen die so eine Verurteilung in S. hat)
Nachzahlen mindestens einer Jahresgebühr.

Angemeldet und nicht bezahlt:
erste Mahnung 75 SEK. Gebühren
zweite Mahnung 40 % der letzten Rechnung mind. 990 SEK.
Kronofogten 600 SEK.

Bei uns ist das jetzt 25 Jahre gutgegangen. Ich melde an und warte ob sich die Gebühr mit der Umstellung auf Steuereinzug dann für Ferienhausbesitzer erübrigt hat.

Gruß

Rüdiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Radiotjänst
BeitragVerfasst: Di, 24 Apr, 2018 9:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 22.04.2016
Beiträge: 601
und wenn es dann ueber die steuer abgerechnet wird ist es einkommensabhängig, wer viel verdient zahlt mehr als jetzt (und schon jetzt sind es rund 600 SEK pro kvartal) wer wenig verdient bezahlt weniger als jetzt. Bis zu 1300 Pro Kopf werden dann fällig, ca. 70 Prozent wird diese Maxsumme treffen

Zitat:

Resumé uppger att 70 procent av dem som ska betala den nya skatten kommer att betala 1 300 kronor per år. Runt 20 procent kommer att få en reducerad avgift medan omkring tio procent slipper skatten helt. Enligt Resumé går brytpunkten för full avgift vid en beskattningsbar årsinkomst över 130 000 kronor.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO