Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Malmö 18:00 Uhr | Wind: 9 km/h aus Ost | Niederschlag 18:00-0:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Di, 21 Nov, 2017 18:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: So, 14 Sep, 2008 12:38 
Hej!
In Österreich gibt es eine Meldebehörde, bei der man gesuchte Personen finden kann. Wer ist in Schweden dafür zuständig (in Stadt, Dorf) ? Konkret geht es um eine Arbeitskollegin, die ich in meiner Studienzeit während der Sommerpraktika vor vielen Jahren kennenlernte. Die Suche bei eniro hat bei häufigeren Namen und bei Frauen, die später vielleicht geheiratet haben, keinen Sinn.
Gibt es in Schweden wegen Datenschutz restriktiven Zugang zu personenbezogenen Daten?

Wer weiß da was Konkretes?
mvh
Sigge


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Di, 16 Sep, 2008 18:33 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 06.09.2008
Beiträge: 45
Keine Ahnung wie man da macht! Ruf doch bei der folkbokföringen an, vielleicht können die dir weiterhelfen.
Ansonsten ist es sehr üblich eine Annonse in einer der grösseren Wochenzeitschrift aufzugeben. Die haben sogar einen ganz speziellen Platz dafür.

_________________
/irni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Di, 16 Sep, 2008 21:22 
Schweden ist wegen des sogenannten Öffentlichkeitsprinzip (offentlighetsprincipen) praktisch datenschutzfrei, auch wenn sie gerne anderes behaupten. Die Adressen, Geburtsdaten und Steuererklärungen sämtlicher Schweden sind öffentlich zugänglich.

Ich würde mit der Suche bei Ratsit (www.ratsit.se) beginnen. Das Portal ist eigentlich für eine Kreditwürdigkeitsüberprüfung gedacht, was auch ein paar Kronen kostet. Die Suche nach Personen und deren Adressen ist aber ohne Anmeldung und kostenlos verfügbar. Da kann man praktisch jeden Einwohner Schwedens abrufen, der jemals wirtschaftlich tätig geworden ist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 17 Sep, 2008 10:33 
hansbaer hat geschrieben:
Schweden ist wegen des sogenannten Öffentlichkeitsprinzip (offentlighetsprincipen) praktisch datenschutzfrei, auch wenn sie gerne anderes behaupten. Die Adressen, Geburtsdaten und Steuererklärungen sämtlicher Schweden sind öffentlich zugänglich.


hallo hansbaer,

das kann man vielleicht so sehen, Alle Daten die im öffentlichen Interesse stehen sind für Jedermann(schwedischer Einwohner) frei zugänglich. Darunter zählen natürlich auch die Adressen und welche Abgaben er an die Allgemeinheit entrichtet. Der Datenschutz ist jedoch sehr streng geregelt. Du darfst Dur zwar die Informationen besorgen, die Weitergabe dieser Daten ist jedoch strengstens verboten. Und private Daten sind ebenso geschützt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 17 Sep, 2008 11:18 
Ich habe ja prinzipiell nichts gegen das Öffentlichkeitsprinzip. Es ist ja gut so, dass amtliche Dokumente im Normalfall ausliegen. Aus deutscher Sicht sind aber Steuer- und Adressdaten durchaus auch privat. Zudem muss man bei allem Idealismus auch sehen, dass dieses Prinzip nicht für das 21. Jahrhundert geschaffen wurde. Wenn man sich anschaut, was in Deutschland gerade abläuft und was dort Firmen auch ohne eine solche Offenheit an Daten sammeln konnten, dann sind die Möglichkeiten in Schweden um ein Vielfaches höher. Das haben die Schweden auch erstamls richtig gemerkt, als Ratsit in seiner frühen Phase war - und das war ihnen dann wiederum auch nicht so ganz recht.
Insofern ist das mit dem Datenschutz ja eine schöne Sache, aber wenn die Zugangsmöglichkeiten derart offen sind, beinhaltet das auch eine erhebliche Gefahr.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 17 Sep, 2008 11:30 
hansbaer hat geschrieben:
Ich habe ja prinzipiell nichts gegen das Öffentlichkeitsprinzip. Es ist ja gut so, dass amtliche Dokumente im Normalfall ausliegen. Aus deutscher Sicht sind aber Steuer- und Adressdaten durchaus auch privat. Zudem muss man bei allem Idealismus auch sehen, dass dieses Prinzip nicht für das 21. Jahrhundert geschaffen wurde. Wenn man sich anschaut, was in Deutschland gerade abläuft und was dort Firmen auch ohne eine solche Offenheit an Daten sammeln konnten, dann sind die Möglichkeiten in Schweden um ein Vielfaches höher. Das haben die Schweden auch erstamls richtig gemerkt, als Ratsit in seiner frühen Phase war - und das war ihnen dann wiederum auch nicht so ganz recht.
Insofern ist das mit dem Datenschutz ja eine schöne Sache, aber wenn die Zugangsmöglichkeiten derart offen sind, beinhaltet das auch eine erhebliche Gefahr.


Welcher Art soll die Gefahr denn sein? Die unretchmässige Weitergabe von Daten wird in beiden Staaten strafrechtlich geahndet, hindert aber niemanden dieses Unrecht erst einmal zu begehen. Wenn jeder für sich an die öffentlichen Daten herankommt kann sich auch keine Grauzone mit Datenhändlern ausbilden wie es in D zB geschehen ist.

In D ist die Gefahr das Schindluder mit Personendaten getrieben wird allemal grösser.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 17 Sep, 2008 11:42 
Ich will nicht sagen, dass es in D besser ist. Ich lebe ja selbst in Schweden und habe kein Problem mit dem Öffentlichkeitsprinzip. Ich sehe die Gefahr vor allem darin, dass man mit Hilfe des Öffentlichkeitsprinzip Datenprofile erstellen kann, die viel weiter Privatsphäre vordringen, als es Payback jemals vermag. Die Kontrolle des Datenschutzes ist schwer, wie die aktuellen Ereignisse in Deutschland zeigen. Der Hauptunterschied ist, dass Daten angehäuft werden können, die der Bürger nie freigegeben hat, und das finde ich sehr bedenklich. Ich fände es schon eine Überlegung wert, jeden Abruf des Adress- und Steuerregisters dem Betroffenen mitzuteilen.
Zum Glück hält sich die kriminelle Energie in diesem Bereich anscheinend in Grenzen. Zumindest hat der Eintrag im NIX-Register die Zahl unangenehmer Werbeanrufe massiv reduziert.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: Mi, 17 Sep, 2008 17:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007
Beiträge: 640
Plz/Ort: Sauerland
Hej sigge :YY: ,

haben dir die Tips geholfen und bist du schon vorangekommen? :triller:

LG

Pajas :YYAX: :YYBF:
(PS: Ich war auch mal auf der Suche nach einem alten Freund in und mir wurde schnell geholfen)

_________________
Dein klares Denken, dein Wille, geben deinem Treiben Leben,
deinem Bestreben die Richtung,
deinem Wort die entscheidende Wirkung.
Du hältst die Hand voller Trümpfe, -
nun lerne spielen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: So, 21 Sep, 2008 20:36 
Hej!
herzlichen Dank für die Rückmeldungen. War einige Zeit verhindert.
Hab ein wenig gegoogelt. Für folkbokföring ist wohl das skatteverk zuständig. Meldeauskünfte sind, wenn man die Personennummer der gesuchten Person weiß, möglich. Ausserdem wird die Person von der erfolgten Auskunft verständigt. Eine gute Bekannte in Lund hat in der Buchhaltung jenes Betriebes, in dem wir vor langer Zeit zusammen gearbeitet haben, die Personennummer zu erfragen versucht. Man hat dort aber angeblich die alten Unterlagen bereits skartiert. Eine Idee war auch in der Pfarre nachzufragen (Grabberechtigung des elterlichen Grabes, wenn dieses überhaupt noch im "Familienbesitz" ist). Bin dazu noch nicht gekommen.
Erschwerend kommt dazu, dass die Frau wahrscheinlich einmal (mehrmals) geheiratet hat, also heute einen anderen Namen trägt.
Irgendwie ist das Ganze eine verrückte Idee von mir. Wollte lediglich einen Brief schreiben und erfahren, wie es ihr in den vielen Jahren ergangen ist. Also keine späte Liebesgeschichte eines gubbjävel.
Hej då
sigge

:wwgr:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Personensuche Schweden
BeitragVerfasst: So, 08 Sep, 2013 22:54 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier

Registriert: 08.09.2013
Beiträge: 3
Hallo,
ich weiß, das Thema ist schon etwas älter. Habe allerdings ein ähnliches Anliegen und hoffe auf Hilfe. Und zwar suche ich eine Person in Schweden. Weiß jemand, ob es möglich ist, beim schwedischen Einwohnermeldeamt das Bild einer Person mit einer Adresse in Zusammenhang zu bringen?

Lg


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO