Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Aktuelle Zeit: Do, 16 Aug, 2018 10:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Mi, 12 Jan, 2011 21:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2008
Beiträge: 964
Entschuldige bitte Jakk, habe den wikipedia Link gerade erst angeklickt.

Micky :YY:

_________________
www.stuga-am-fluss.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Mi, 12 Jan, 2011 21:53 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7874
Plz/Ort: Falsche Klimazone
:dhoch:

Weiter bitte. :mrgreen:

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Do, 13 Jan, 2011 20:12 
Weitere Bilder gibt es nachher. Habe gerade mein Tagebuch gefunden und möchte ein wenig daraus zitieren.

Aus dem Leben eines übergewichtigen Wanderers, abends:

Eigentlich ist es ja schon zu dunkel, um zu schreiben, aber egal... Der "kleine Abstieg" zum Milanätno war schwer, die Hängebrücke und der Wasserfall sehr genial (siehe Fotos). Ein Grab eines Menschen hier in der Einsamkeit zu finden, war schon ein eigenartiges Gefühl (ein geflohender Kriegsgefangener während des Krieges).

"Mal eben kurz nach Arasluolta" hatte vorher ich geplant, war jedoch nun DER Hammer! Wie man den Padjelantaleden als eine leichte Tour bezeichnen kann, ist mir spätestens seit dieser Etappe ein Rätsel. Es geht in einer Tour ca. 2 km 10-20 Meter steil rauf und runter (auf allen Vieren - MIT Rucksack!). Mein Gott was bin ich froh über die Wanderstöcke! Teilweise war der Weg ein einziger Wasserlauf. Die Sonne tat ihr übriges, Knot gab's nicht, Mücken wurden ignoriert.

Na ja, viel zu spät erreichen wir Arasluokta und gönnen uns 3 Stunden Pause in einer Hütte - eine Wohltat. Es gibt Rührei mit Zwiebeln und Rentierschinken auf Tunnbröd. Schmeckt einfach nur Klasse, frischen Kaffee dazu natürlich. Wir legen uns kurz auf die Betten und Peng sind wir eingeschlafen! Ich kann schon verstehen, warum die Schweden immer so lange Mittagspausen machen. Danach fühlt man sich super ausgeruht und hat wieder ordentlich Motivation weiterzugehen.

Leider sinkt diese Motivation recht bald, denn der nun folgende Anstieg zieht sich über 2-3 Stunden hin. "Padjelanta" - das hohe Land, nun verstehe ich es immer mehr. Wir sind jetzt mitten drinnen, hier wollte ich doch immer hin. Vor 5 Jahren hatte ich das erste Mal die Idee und nun... da vergisst man schnell die Mühsal des Schleppens, die platten Füsse - wenigstens haben wir immer reichlich zu Essen dabei. Das gibt einem Kraft - nicht nur physisch. Huch, was schweife ich ab. Die Gedanken lockern sich auf solchen Touren wohl auch bei so Typen wie mir. Der Job, der Stress ist so weit weg als ob es Wochen her wäre, dabei sind es gerade einmal 3 oder 4 Tage... oder 5? Ich weiß es nicht mehr. Muss ich auch nicht, bin ja hier und keine Kunden können mich hier anrufen, weil Mobils hier nicht funktionieren (habe zum Glück keines mit, wozu auch? Sollte man sowieso abschaffen diese Dinger! Immer muss man immer und überall erreichbar sein. Wofür eigentlich? Ging doch früher auch ohne, oder?).

Die Aussicht über den Virijaure wird immer schöner - ich kürz mal ab: Die Seen, die ich auf der Karte vorher als Notzeltplätze ausgesucht hatte, sind fantastisch geeignet. Es ist eine Art langezogenes Tal in einer Hochebene - Aussicht nicht immer super aber ok, geile Badeseen. Das letzte Stück bis Staloluokta ist eigentlich recht einfach (bis auf einen sehr steilen Abtieg), doch selbst mein Schatz (der fitte Turnschuh) pfeift auf dem letzten Loch. Ich wanke und ein paar hundert Meter vor dem Ziel kippe ich um und mir ist es egal wo die Kamera gerade hinfällt - ich kann nicht mehr. Was für eine Erfahrung! Wir sind auf Höhe der ersten Hütten und ich würde hier am liebsten das Zelt aufschlagen. Kein Bock mehr!

Na ja, irgendwie ging es dann doch weiter, waren echt nur noch vielleicht 5-600 Meter. Gegen 20 Uhr kommen wir endlich an. Die Fjällstation ist ein Knotenpunkt sämtlicher Wanderwege dieser Gegend und dementsprechend voller Menschen ist es hier. Bestimmt 20 Leute sind hier (bitte wie? viele Menschen?). Wir kaufen noch schnell ein paar Biere, geräucherte Fische und Schokolade im "Supermarkt", bauen das Zelt auf und genießen beim Abendessen einen genialen Sonnenuntergang.


Zuletzt geändert von Jakk am Mo, 11 Apr, 2011 20:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Do, 13 Jan, 2011 22:51 
herrlich geschrieben, zitiere ruhig noch mehr, macht spaß zu lesen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Do, 13 Jan, 2011 23:19 
:yyopa: Mit F11 füllen die Bilder den ganzen Bildschirm aus

Muss man dazu noch was sagen?
Bild

Der Abstieg zum Milanätno:
Bild

Der Fluss zwängt sich durch den Fels:
Bild

Hier darf nur einer zur Zeit rübergehen:
Bild

Milanätno:
Bild

Blick zurück, zwischen Arasluokta und Staloluokta; wenn man denkt: Nun sind wir oben, dann geht es hinter der nächsten Kuppe weiter bergauf:
Bild

Blick nach vorne: Ist "da oben" jetzt endlich "ganz oben"?
Bild

Ja, es ist! Doch von oben kann man ja wieder nach unten und dann wieder noch oben und dann wieder nach unten und das ganze gefühlte einhundert Mal - schön sieht's hier trotzdem aus, oder?
Bild

Beim "Notzeltplatz"... ok, die Aussicht ist doch brauchbar. Vielleicht im nächsten Sommer hier übernachten?
Bild

Endlich in bei der Fjällstation in Staloluokta, rechts mein grüner Gregory, daneben der rote Tatonka von Schatz:
Bild

Der Supermarkt hat BIER!!! :YYAX:
Bild

Gute Nacht!
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Fr, 14 Jan, 2011 16:42 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7874
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Danke für den netten Tagebuchauszug und die weiteren superschönen Bilder!

Jakk hat geschrieben:
weil Mobils hier nicht funktionieren (habe zum Glück keines mit, wozu auch? Sollte man sowieso abschaffen diese Dinger! Immer muss man immer und überall erreichbar sein. Wofür eigentlich? Ging doch früher auch ohne, oder?).


Klar ging's früher ohne, aber so ein Teil dabei zu haben, kann - zumindest in den Gegenden oder Abschnitten, wo man Empfang hat - doch ganz hilfreich sein, also für Notfälle eben. Ich hab mein Handy jedenfalls immer auf Tour dabei, allerdings abgeschaltet (auch damit der Akku voll bleibt). D.h. ich habe das Teil für MICH dabei, für den Fall, dass ICH es brauche, und nicht, damit mich andere erreichen können. :-P

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Fr, 14 Jan, 2011 17:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2008
Beiträge: 1911
Plz/Ort: Söderala/Hälsingland
Hej hej - und wouw - tolle Bilder!! Und sicher ein toller Weg. Da juckt es einem in den Füßen :mrgreen:

_________________
Bild Lisa

Erde zum Mond: "Ich habe den homo sapiens."
Mond zur Erde: "Das geht vorüber."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Fr, 14 Jan, 2011 18:24 
Sapmi hat geschrieben:
Danke für den netten Tagebuchauszug und die weiteren superschönen Bilder!

Jakk hat geschrieben:
weil Mobils hier nicht funktionieren (habe zum Glück keines mit, wozu auch? Sollte man sowieso abschaffen diese Dinger! Immer muss man immer und überall erreichbar sein. Wofür eigentlich? Ging doch früher auch ohne, oder?).


Klar ging's früher ohne, aber so ein Teil dabei zu haben, kann - zumindest in den Gegenden oder Abschnitten, wo man Empfang hat - doch ganz hilfreich sein, also für Notfälle eben. Ich hab mein Handy jedenfalls immer auf Tour dabei, allerdings abgeschaltet (auch damit der Akku voll bleibt). D.h. ich habe das Teil für MICH dabei, für den Fall, dass ICH es brauche, und nicht, damit mich andere erreichen können. :-P


Ist sicher eine Gewissensfrage und, ob man wie Du, alleine unterwegs ist. Im Padjelanta und Sarek ist kein Empfang und eine Signalpfeife halte ich dort für wirkungsvoller - uns sind jeden Tag andere Wanderer begegnet. In jeder Hütte ist ein Nottelefon. Für das Gewicht eines Handy nehme ich lieber ein gutes Monokular mit, setz' mich auf einen hohen Punkt und kann stundenlang einfach nur so die Landschaft anschauen. :lupe:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Fr, 14 Jan, 2011 20:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2009
Beiträge: 537
Plz/Ort: 03159 Döbern
Hallo,
ich bin schon so oft nach dem Norden gewesen aber dort nie.Muß dort vorbei gefahren sein... :triller:
Gut berichtet und Bilder i.o.

@Wie macht man das mit den Bildern so wie Du es gemacht hast?

_________________
19guesch

''Die Welt ist ein Buch.Wer nie reist,sieht nur eine Seite davon.''
-Aurelius Augustinus-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Padjelantaleden im August 2010
BeitragVerfasst: Fr, 14 Jan, 2011 20:39 
19guesch hat geschrieben:
Hallo,
ich bin schon so oft nach dem Norden gewesen aber dort nie.Muß dort vorbei gefahren sein... :triller:
Gut berichtet und Bilder i.o.

Dort kannst du nicht vorbeifahren, es gibt dort keine Straßen :wink:

19guesch hat geschrieben:
@Wie macht man das mit den Bildern so wie Du es gemacht hast?


Du meinst das Verlinken von Thumbnails?

Suche Dir einen Freehost aus wie diesen hier:
http://www.directupload.net

Lade dann ein Bild hoch. Du wirst zu einer Seite geleitet, die den Code zeigt, den du dann hier in deiner Nachricht einfügen tust (nicht abschreiben, markieren und kopieren bitte!). Der erste Teil des Codes ist der Hinweis zu dem großen Bild (beginnt mit url=http). Ich habe diesen Teil noch ausgewechselt, da er auf eine Seite mit Werbung führt. Das möchte ich nicht, deshalb habe ich hier den "Hotlinking-Code" eingefügt.

Bißchen kompliziert und aufwendig, aber leider ist die Komprimierung vom Forum hier etwas sehr heftig.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO