Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Halmstad 18:00 Uhr 20° | Wind: 14 km/h aus Ost | Niederschlag 18:00-0:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: Mi, 28 Jun, 2017 17:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: Fr, 20 Dez, 2013 7:28 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15260
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hej hej!

Die NSA-Affäre bringt auch Vorteile. Zumindest für Schweden.
-> NSA-Affäre kostet Boeing Milliardenauftrag
-> NSA-Affäre verhagelt Boeing Milliarden-Deal

Wahrscheinlich haben die Brasilianer das nicht mitbekommen. :mrgreen:
-> NSA-Affäre: Schweden kooperiert sehr eng mit US-Geheimdienst

:YY: Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: Fr, 20 Dez, 2013 18:57 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 654
Plz/Ort: SUNNE
Mal ´ne Frage:

Was glaubt Ihr eigentlich alle was die Aufgabe von Geheim- und Nachrichtendiensten ist?

Und da der BND es in D vermutlich nicht darf, muss es ein anderer machen :twisted:

Aber mal im Ernst, ich kann die USA schon verstehen, gerade in Bezug auf die EU.

Es gibt keine gemeinsame Aussen- geschweige denn Sicherheitspolitik, Frankreich sagt hue, England macht mit,

Deutschland sagt nein oder kommt mit einem eindeutigen Vielleicht. Und inoffiziell hat man doch eine andere Haltung.

Sehr verlässlich!

God Jul


P.S. Und das kann die NSA ruhig mitlesen! :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: Fr, 20 Dez, 2013 20:08 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1799
Axel hat geschrieben:
Mal ´ne Frage:
Was glaubt Ihr eigentlich alle was die Aufgabe von Geheim- und Nachrichtendiensten ist?

Das ist ein guter Punkt.
Aber wir sind uns einig: wenn
- die Aktivitäten öffentlich werden
- das zu diplomatischen Problemen führt
- und der eigenen Industrie Aufträge verhagelt
hat man als Nachrichtendienst irgendwas falsch ge-
macht und seinem Land irgendwie nicht so gut gedient.
Oder? Auf der anderen Seite: richtig verstehe ich den Hype nicht.
Denn das, was jetzt "rauskommt" ist ja eigentlich seit Jahren bekannt.
Naja, jetzt ist immerhin Putin zum mächtigsten Mann der Welt gekürt worden.
Vielleicht liegt da der Sinn des Hypes, und es ist kein Zufall, dass Snowden in Russland sitzt...

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: Sa, 21 Dez, 2013 15:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 654
Plz/Ort: SUNNE
@viabackup,

das Problem heisst Snowden und ist ein Landesverräter.
Und dann haben einige Politiker in Deutschland, allen voran Ströbele, nichts besseres zu tun als einen solchen Verräter
zu hofieren. Einige wollten ihm ja sogar Asyl anbieten. Man muss sich manchmal wirklich an den Kopf fassen.
Absurdistan, was besseres fällt mir dazu nicht ein.
Und eine Regierungschefin mit einem ungesicherten Handy entbehrt eigentlich jeglichen Kommentars.

Das Snowden in Russland sitzt ist doch gut, die Amis wissen wo er ist, er kann sich dort auch nicht frei bewegen, die Russen wissen
ja was es fuer einer ist. Er hat sich damit selbst ins Abseits gestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: Sa, 21 Dez, 2013 20:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1799
Axel hat geschrieben:
das Problem heisst Snowden und ist ein Landesverräter.

Ich kann mir gut vorstellen, dass er wirklich aus Empörung gehandelt hat, und (bis jetzt?) nicht verstanden hat, dass er nur ein Pjäs im internationalen Spiel ist, und schon lange das Ruder nicht mehr in der Hand hat (wenn er es denn je hatte).
Axel hat geschrieben:
Und dann haben einige Politiker in Deutschland, allen voran Ströbele, nichts besseres zu tun als einen solchen Verräter
zu hofieren. Einige wollten ihm ja sogar Asyl anbieten.

Was aus genau denselben Motiven (Empörung) nicht ganz unverständlich ist... ein paar Idioten in den USA haben geglaubt, sie seien Gott und haben ihrem Land ordentlich geschadet, in einer Weise, die schwer zu reparieren ist.
Axel hat geschrieben:
Das Snowden in Russland sitzt ist doch gut, die Amis wissen wo er ist, er kann sich dort auch nicht frei bewegen, die Russen wissen
ja was es fuer einer ist. Er hat sich damit selbst ins Abseits gestellt.

Ja, das hat er wohl.
Naja, wir werden sehen, was daraus wird.
Aber die Geschichte ist vermutlich größer als das. Es sieht aus, als wenn sich das Machtgefüge am Verschieben ist, und als wenn die USA und Westeuropa ihre Dominanzstellung vielleicht nicht mehr so lange halten werden... da ist das nur eine Episode, genau so wie die Finanzkrise, die durch einen total inkompetenten Kriegstreiber (Busch) ausgelöst wurde, der noch so nebenbei mal eben den Mittleren Osten in Brand gesteckt hat.
All das schwächt die Position der USA, und man hätte sich gewünscht, dass Obama seine Prioritäten anders setzt und nicht in erster Linie seine Kraft an einer schwer durchsetzbaren Krankenversicherung verbraucht... aber dafür ist er wohl gewählt worden.
Wir werden sehen, was dabei herauskommt; vielleicht sind die USA ja wieder auf dem Weg zurück in die Position vor dem zweiten Weltkrieg und sind die Rolle des Weltpolizisten müde (und haben vielleicht auch nicht mehr die Ressourcen dafür).
Dann werden andere Staaten und Gruppierungen diese Position einnehmen, vielleicht friedlich, vielleicht nach einer Periode, in der das ausgekämpft wird...
Wie heißt es so schön: wer lebt, wird sehen.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: So, 22 Dez, 2013 15:09 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3233
Plz/Ort: LDS
Axel hat geschrieben:
Was glaubt Ihr eigentlich alle was die Aufgabe von Geheim- und Nachrichtendiensten ist?


Eben.
Und welcher Staat hat denn einen nicht funktionierenden Geheimdienst?
Also ausser den Amis, deren Geheimdienst ist ja erstmal nicht mehr 'Geheim', sondern nur noch Dienst...

Axel hat geschrieben:
Und da der BND es in D vermutlich nicht darf, muss es ein anderer machen :twisted:


Wer sollte denn überprüfen, was die machen?
Ein Untersuchungsausschuss von Politikern? :triller:

Der BND hat nur einfacher weniger Lecks, drum wird keiner so genau ausplaudern, was und wen die illegal ausspähen.
Ist doch schliesslich ihr Job, alles über jeden zu wissen.
Die werden schon wissen, was sie wissen müssen.

Glaubt doch niemand, dass die sich bei der Beschaffung dieses Wissens auch an Recht und Gesetz halten.
Geheimdienst eben...

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: So, 22 Dez, 2013 16:01 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 654
Plz/Ort: SUNNE
@viabackup,

Obama ist MINDESTENS so inkompetent wie Bush, man muesste mal auflisten. Und Bush hat den Krieg nicht angefangen!

@Bundyson,

der BND hat doch gar nicht die Mittel wie die NSA. Die NSA ist auch etwas völlig anderes, die ist fuer abhören, Lauschangriffe usw. da.
Beim BND wises man ja auch dass es ihn gibt.Trotzdem bleibt es ein "Geheim"Dienst. Und es haben ja auch beide schön zusammengearbeitet.
Seit langem und erfolgreich.

Obamas "Kompetenz" hat sich auch da gezeigt. "Ich wusste von nix". Das heisst er hat seinen Laden nicht im Griff
Alternative, er hat es gewusst und gebilligt und kackfrech gelogen. Er ist uebrigens derjenige der Geheimdienstoperationen genehmigen muss.
Interessant ist das die Deutschen/Europäischen Medien ihn nicht von Anfang an persönlich dafuer kritisiert haben. Er trägt die Hauptverantwortung. Ein G.W Bush hätte man dafuer in der Luft zerissen. Liegt vielleicht am Farbbonus ? :twisted: :evil: :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: So, 22 Dez, 2013 16:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2005
Beiträge: 3233
Plz/Ort: LDS
Axel hat geschrieben:
der BND hat doch gar nicht die Mittel wie die NSA.


Brauchen sie ja auch nicht.
Für Bewegungsprofile ist alles vorhanden, Kreditkartenausleser, Handydaten, Telefone und Mautbrücken.
Die Daten werten die relativ schnell aus.

Axel hat geschrieben:
Beim BND wises man ja auch dass es ihn gibt.Trotzdem bleibt es ein "Geheim"Dienst.


Klar weiss man dass es ihn gibt, aber über deren Arbeitsweise weiss man eben recht wenig.
Im Gegensatz zu den Amis (und Briten), das wurde durch den Snowden ja öffentlich....

_________________
"Eines Mannes Auto ist seine Burg. Normalerweise ist ja eines Mannes Haus seine Burg, aber nur wenn er den Drachen erschlagen kann, der darin wohnt." Al Bundy

"In einer solch verrueckten Welt ist nur der voellig Irre wahrhaft geisteskrank." - Homer J. Simpson-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: So, 22 Dez, 2013 16:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1799
Axel hat geschrieben:
Und Bush hat den Krieg nicht angefangen!

Das ist eine Deutungsfrage.
Grundsätzlich den Krieg in Afghanistan wohl nicht, der geht ja schon seit (mindestens) 1979.
Aber von amerikanischer Seite hat Busch ihn begonnen, zumindest aus völkerrechtlicher Sicht.
Wie auch immer man es aber deutet: er hat in ausgesprochen inkompetenter Weise eine Krisensituation gehändelt und, statt Dinge zu lösen, noch mehr Öl ins Feuer gegossen.
Und die USA haben ja einen hohen Preis für seine Amtszeit gezahlt, sowohl ökonomisch, als auch an Menschenleben und politischem Einfluss.
Dass Obama in einem Niveau mit Busch liegt - das ist eher unwahrscheinlich. Es gibt nicht viele Präsidenten, die so viele und so schlimme Fehler gemacht haben wie Busch II.
Aber dass Obama nicht auf dem Niveau agiert, das man vom ihm erwartet hat, steht außer Frage. Allerdings ist das schwierig; er wurde ja im Prinzip bereits als Messias gefeiert, bevor er überhaupt angetreten war.
Das war schwer zu erfüllen. Und der Friedensnobelpreis im Voraus ist ja wohl nur mit einem vollständigen Ausfall aller kognitiven Funktionen des Nobelpreiskomitees des Osloer Stortinget zu erklären. Egal wie gut Obama werden würde: das konnte ihm nur zum Hindernis werden, und hat ihm und dem Ansehen des Preises erheblich geschadet.
So ein Preis wird im Nachhinein verliehen. Man hätte argumentieren können, dass die Abwahl des kleinen Busch eine der größten Leistungen für den Frieden in der Welt in dem Jahr war, das ist wohl schwer zu bestreiten; aber in dem Fall hätte der Preis an das amerikanische Volk gehen müssen, denn die haben Busch abgewählt (allerdings ev. vorher auch gewählt... was aber ja wohl nicht ganz so sicher ist).

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: NSA-Affäre hat auch Vorteile
BeitragVerfasst: So, 22 Dez, 2013 16:54 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2012
Beiträge: 4029
Plz/Ort: Münster
Mittel hin und Mittel her, Absichtserklärungen und Vereinbarungen - alles bedeutungslos.

Wer Geheimdiensttätigkeit als Mittel der inner- oder zwischenstaatlichen Informationsbeschaffung billigt, fordert oder organisiert, weiß und nimmt in Kauf, das die ausführenden Organe bzw. Mitarbeiter sich zunehmend keinen Gesetzen und Vereinbarungen unterwerfen und sich wie in einem rechtfreien Raum verhalten.
Das liegt in der Natur der Sache.
Geheimdienste sind nicht regelbar, ähnlich wie Krieg.
Oder hat zum Beispiel der Versuch einer Regelung von Krieg durch Haager oder Genfer Konventionen in diesem Bereich etwas Tiefgehendes bewirken können?
Kriegsgeschehen erträglicher oder beherrschbar gemacht?
Ist Krieg ok, wenn ihn beide(alle) Seiten vorher als Mittel der Auseinandersetzung akzeptiert hatten?
Einem anderen den Krieg zu erklären, und erst dann damit zu beginnen klingt edel oder gar ritterlich -
ist aber schlicht blöde.
Wenn man ihn erklärt oder ankündigt, hat man doch längst begonnen.
Die Entgleisung liegt doch einfach im Wesen des Krieges, denn die Ausführenden sind Menschen.
Geheimdienstler sind auch Menschen.

M :YY:

_________________
Es gibt Orte die sich nie verändern
weil kein Mensch sie sah
sind sie keine Orte.

lamborn@muenster.de


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO