Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

herpa 042192 - MB 124 "AMBULANS SDM 934, Schweden", H0 1:87, neu + OVP

Aktuelle Zeit: Fr, 15 Dez, 2017 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 16:16 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1719
http://www.dn.se/ekonomi/norsk-klagan-over-svensk-invandring


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 17:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
lifeofmyown hat geschrieben:


Was es in Deutschland immer fuer ein Geschrei in der weitgehend gleichgeschalteten Presse gibt,wenn Jemand feststellt das die vielen Einwanderer den Einheimischen Die Arbeitsplätze wegnehmen.
In Norwegen hat man mit dieser sachlichen Feststellung kein Problem. :D
Aus Schweden kommen wohl in erster Linie Krankenschwestern und Ärzte nach N. da dort noch einmal deutlich besser Bezahlt wird wie in Schweden und das bei deutlich geringerer Arbeitbelastung. :D
Das ist der Grund warum es in Schweden immer mehr behandelnde Ärzte aus der 3. Welt gibt.
Vor 2 Jahren war meine Frau auch einmal drueben,aber nur fuer 2 Monate.
Ist ja der Wahnsinn was man da als Krankenschwester verdient.
Noch heute bekommt sie regelmässig Angebote von Helsenor aufs Handy.
Ueberraschen tut mich ,das norwegische Zeitarbeitsunternehmen ( mit Wolfgang Clements Freunden in Deutschland haben die wenig gemeinsam) aktiv hier in Schweden
Arbeitskräfte anwerben.

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 17:29 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Wolfgang B. hat geschrieben:
In Norwegen hat man mit dieser sachlichen Feststellung kein Problem.

Auch nicht ohne weiteres. Wenn du die falschen kritisierst, hast du ganz schnell die politisch korrekte Hetzmeute am Hals und bist Rassist, auch wenn du zehnmal recht hast.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 18:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
In Norwegen hat man mit dieser sachlichen Feststellung kein Problem.

Auch nicht ohne weiteres. Wenn du die falschen kritisierst, hast du ganz schnell die politisch korrekte Hetzmeute am Hals und bist Rassist, auch wenn du zehnmal recht hast.


Das ist richtig,aber die Norweger sind recht kernig und lassen sich bei weitem nicht so manipulieren wie der deutsche Michel.
Schau einmal,wer in Norwegen 2.stärkste Kraft im Parlament ist.
Ohne den Blödi Breivik wären die politischen Verhältnisse heute ganz Andere.

Erstaunlich ist halt auch,das man als Schwede und selbst als Deutscher mit Sprachkenntnissen problemlos Arbeit bekommt und nicht weil man billig ist.
Die Multikulti-Theologen in Norwegen wollen halt auf Krampf bis zu den nächsten Wahlen beweisen,das ihre neuen ! Norweger auf dem Arbeitsmarkt fussfassen.
Das funktioniert aber nicht,wenn die norw. Arbeitgeber ständig Deutsche,Schweden oder Polen einstellen.

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 18:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2623
Wolfgang B. hat geschrieben:
wenn Jemand feststellt das die vielen Einwanderer den Einheimischen Die Arbeitsplätze wegnehmen

Ist das denn so?
Ich suche da seid längerem schon Zahlen drüber, wäre ja mal interessant zu wissen ob das so ist.

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 18:46 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Ich denke dabei an Nachrichten wie diese, wo Leute wegen ihrer politischen Ansichten den Job verlieren oder sogar angegriffen werden, und dann sogar von allerhöchster Stelle Häme ernten:

http://gatesofvienna.net/2013/02/free-s ... -from-job/
http://gatesofvienna.net/2013/03/open-s ... democrats/

Freilich wäre es auch andersherum ein einseitiges Bild, würde man annehmen, daß es immer und überall so schlimm ist. Bislang habe ich vor allem den Eindruck, daß in den nordischen Ländern noch stärker als in Mitteleuropa die Polarisierung in beiden Richtungen immer schärfer wird und eine breite, öffentliche und offene Behandlung des Konflikts nicht mehr ewig lange unterdrückt werden kann.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 19:38 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
findus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
wenn Jemand feststellt das die vielen Einwanderer den Einheimischen Die Arbeitsplätze wegnehmen

Ist das denn so?
Ich suche da seid längerem schon Zahlen drüber, wäre ja mal interessant zu wissen ob das so ist.


Was fuer Zahlen ?
In Deutschland gibt es um die 8 Millionen Arbeitssuchende.
Eigentlich kann man die ganzen Niedrig-und Niedrigstlöhner auch noch dazu rechnen,da sie sicherlich auch eine Arbeit suchen,mit deren Entlohnung sie wenigstens in Ansätzen am deutschen Wohlstand teilhaben können.
Arbeitskraft hat in D. keinen Wert mehr,weil diese mit Absicht völlig inflationiert worden ist,in dem man Millionen von Arbeitskräften nach D. lockte,die man gar nicht brauchte.
Mein letzter Arbeitsplatz in D. war der Hamburger Hafen.
Zum Schluss war ich da häufig der einzige Deutsche in der ganzen Schicht.
Was glaubst du wohl,wie der Arbeitsmarkt in D. aussehen wuerde,wenn es alleine die Billigheimer aus Ost-Europa nicht geben wuerde ?
Bis zu dem von Onkel Sam erzwungenen Anwerbeabkommen mit der Tuerkei konnte jeder bei VW anfangen,der auch nur einen Schluessel halten konnte.
Es ist noch gar nicht so lange her,das der Cheff von Ford in Köln rumproletet hat,das die Hälfte der Arbeiter am Band Ausländer sein.
Da kann sich der deutsche Michel ja richtig freuen.
Seit Jahrzehnten gibt es schon den Ärger, das die Betroffenen nicht sagen duerfen das ihnen Jemand den Arbeitsplatz wegnimmt.

In Deutschland funktioniert das sehr gut,da fuer Arbeitgeber in der Regel nur billig ! zählt.
Die wuerden selbst den Teufel einstellen,wenn er nur billig ist oder am Besten noch Geld mit bringt.
Hier in Schweden ist das ( noch ) nicht so.
Ein Grund warum das Lohnniveau deutlich höher ist wie in D..

Das ausgerechnet du hier nach Zahlen fragst wundert mich.
Ich hätte eher von dir erwartet,das du das Lied vom angeblichen Arbeitskräftemangel singst und jedem der auch nur in Ansätzen Kritik an den tatsächlichen Verhältnissen uebt medienueblich als dumpfen Nazi und Ausländerhasser verunglimpfst.

Die Kritik aus Norwegen ist völliger Quatsch.
Deutsche und Polen die in Norwegen keine Arbeit bekommen haben absolut keine Rechte auf gar nichts und muessen das Land sowieso verlassen.
Wenn die norw. Arbeitgeber aber lieber diese Schweden,Polen und Deutschen einstellen wie ihre neuen ! Norweger werden sie ihre Gruende haben.
In Norwegen gibt es keine Billigheimer.
Alle bekommen den gleichen hohen Lohn !

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 23:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2623
Wolfgang B. hat geschrieben:
Ich hätte eher von dir erwartet,das du [...] jedem der auch nur in Ansätzen Kritik an den tatsächlichen Verhältnissen uebt medienueblich als dumpfen Nazi und Ausländerhasser verunglimpfst.


Ich denke hier liegt eine Verwechselung vor, findus hat sich meines Wissens nach in diesem Forum noch nie politisch geäussert und hält sich mit Meinungsäusserungen sehr stark zurück.

Worte wie Nazi und Ausländerhasser benutzt findus eigentlich garnicht.

Genaugenommen hat findus in allen Beiträgen das Wort "Na‌zi" genau einmal benutzt (0,05%).
Der Wortstamm "Ausl‌änder-" wurde in 6 Beiträgen benutzt (0,35%).
Der Begriff Ein‌wanderer 2 mal (0,12%)

Das Mitglied Wolfgang B. weist da folgende Häufigkeiten auf:
Nazi 4,36%
Ausländer 1,28%
Einwanderer 5,26%

Was uns das sagen will - keine Ahnung.

EUnd was tatsächlcihe Verhältnisse sind - ebenfalls keine Ahnung. Deswegen at findus ja nach Zahlen gefragt.

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 04 Mär, 2013 23:45 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
findus hat geschrieben:
Was uns das sagen will - keine Ahnung.

Daß Findus einen Zahlenfetisch hat? Oft sind sie ja nützlich, aber... :YYAA:
findus hat geschrieben:
EUnd was tatsächlcihe Verhältnisse sind - ebenfalls keine Ahnung. Deswegen habe ich ja nach Zahlen gefragt

Wie sollte man denn Zahlen zu dieser speziellen Frage erheben? Da müßte man bei jeder Einstellung die Gründe erfassen, einschließlich der abgelehnten Bewerber. Ich glaube, dann verläßt auch der letzte Unternehmer endgültig das Land... Natürlich ließe sich mit dieser Unmöglichkeit auch polemisieren, wenn man wollte.

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 05 Mär, 2013 8:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
findus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Ich hätte eher von dir erwartet,das du [...] jedem der auch nur in Ansätzen Kritik an den tatsächlichen Verhältnissen uebt medienueblich als dumpfen Nazi und Ausländerhasser verunglimpfst.


Ich denke hier liegt eine Verwechselung vor, findus hat sich meines Wissens nach in diesem Forum noch nie politisch geäussert und hält sich mit Meinungsäusserungen sehr stark zurück.

Worte wie Nazi und Ausländerhasser benutzt findus eigentlich garnicht.

Genaugenommen hat findus in allen Beiträgen das Wort "Na‌zi" genau einmal benutzt (0,05%).
Der Wortstamm "Ausl‌änder-" wurde in 6 Beiträgen benutzt (0,35%).
Der Begriff Ein‌wanderer 2 mal (0,12%)

Das Mitglied Wolfgang B. weist da folgende Häufigkeiten auf:
Nazi 4,36%
Ausländer 1,28%
Einwanderer 5,26%

Was uns das sagen will - keine Ahnung.

EUnd was tatsächlcihe Verhältnisse sind - ebenfalls keine Ahnung. Deswegen at findus ja nach Zahlen gefragt.


Hej,findus
schau doch einmal nach wie oft du das Wort Rassismus benutzt.
Ob du am ein Rassist bist ?
Achja,wenn man sich konstruktiv zu Themen äussert und sich mit diesen ernsthaft auseinander setzt weil einem die Zukunft nicht egal ist muss man das Kind eben auch einmal beim Namen nennen.
Du findus, ich habe auch schon häufiger das Wort Teufel benutzt.
Daraus könnte man doch schlimmes schliessen.
Vielleicht bin ich am Ende ein Teufelsanbeter.Klingt doch schlimm.

Achja,warum sprichst du von dir immer in der 3. Person ?
Hälst du dich fuer Napoleon oder Julius Cäser ?

Ueberleg doch einmal findus .
Du möchtest Zahlen darueber haben wieviel Ausländer in Deutschland oder eben in Skandinavien arbeiten.
Dann kommt man deinem Wunsch nach,sagt etwas dazu und dann wirfst du einem impliziert Ausländerfeindlichkeit vor weil man das Wort benutzt,was du ohne es selbst zu benennen zum Thema gemacht hast.
Erinnert irgendwie an die Inquisition im Mittelalter findest du nicht auch ?

Noch einmal zur deiner Frage.
Glaubst du im Ernst irgend einer wuerde es wagen,auch noch in der jetzigen Situation, zu veröffentlichen,wieviele Ausländer bspw. in D. arbeiten?
Man wuerde ihnen sofort Hetze und die Nähe zu rechts extremen Parteien vorwerfen.
Eigentlich braucht man aber keine Zahlen.
Es reicht die Augen aufzumachen.
Hilfreich ist es natuerlich wenn man selbst im gewerbl. oder Dienstleistungssektor arbeitet,oder ueberhaupt berufstätig ist.
Auf den Behörden und im Staatsdienst findet man ja leider kaum Einwanderer/Ausländer nicht einmal in der Ausländerbehörde. :D

Und was soll diese Frage ueberhaupt,auch noch von dir ?
In der EU sollte es doch eigentlich gar keine Ausländer mehr geben.

so long


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO