Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Wetterprognose Östersund 2:00 Uhr 11° | Wind: 8 km/h aus Südost | Niederschlag 2:00-6:00 Uhr: 0 mm | ► mehr
Aktuelle Zeit: So, 24 Sep, 2017 1:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Moskitos
BeitragVerfasst: Do, 31 Mai, 2007 22:57 
Hej,
hab noch ne Frage, sollte mich wohl doch mal anmelden *g*
Frage an diejenigen die in Schweden wohnen und Kinder haben. Was macht man am besten gegen diese Biester? Gibt es irgendwelche natürliche Stoffe mit denen ich meine Kleine einreiben kann? Oder Tips? Kann sie ja schlecht in ein Moskitonetz einwickeln, möchte sie aber auch nicht mit MyggA "vergiften". Wie machen die Schweden das?
Und wie ist die Tendenz dieses Jahr? Es soll bei uns wieder Richtung Polarkreis gehen...

Hälsningar
Danny


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jun, 2007 8:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2004
Beiträge: 6162
Plz/Ort: 26316 Varel
hej hej, :YYAC:

also wenn wir durch den Wald stromern oder aber ans Wasser gehen und angeln, dann benutzen wir alle Autan. Wir reiben uns damit ein und bisher hat es immer geholfen.

Und auch in Schweden gilt, wenn das Fenster auf ist und du machst Licht an, kommen die Mücken ins Haus. Bisher hatten wir immer Glück und sind im Haus vor Mücken verschont geblieben. Und falls uns doch mal eine erwischt hat, dann tupfe ich etwas Fenistil-Gel auf den Stich.

nette Grüße
Anja :YY:

_________________
Anja, das Blaubärchen


BildTräume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Skype: blaubaerchen1
***********************************************************************


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 01 Jun, 2007 13:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1737
Plz/Ort: Urshult
also mein Sohn benutzt folgende Methode:

ignorieren.... - hört sich blöd an ich weiss.

Er guckt den Mücken zu, wenn sie ihn stechen, und verjagt sie nicht, sondern wartet bis sie satt sind.
Dann gibt es keine Quaddeln und keinen Juckreiz......

Ich glaube, ich bin immun geworden, denn nachdem ich im ersten Jahr völlig übersät war von Mückenstichen, hält sich das in den letzten Jahren in Grenzen.

liebe Grüsse
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 08 Jun, 2007 16:29 
Hallo, nach langer Abwesenheit mal wieder ein Beitrag von mir wegen der Mücken: Ich bin oft im Fjäll unterwegs zum fischen.Am Anfang habe ich mal einen Samen gefragt, was er gegen die Mücken macht, er gab mir die Antwort:

Ich schlafe drei Nächte im Freien, dann habe ich mich daran gewöhnt.

Seit langer Zeit mache ich es ähnlich, ich ignoriere sie, obwohl sie manchmal schon lästig sind. Aber beim Fliegenfischen kann man nicht dauernd mit der Hand herumwedeln und deshalb sehe ich manchmal so aus wie auf dem folgenden Bild.

Bild

Also wie Sabine schon sagte, ignorieren!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Jun, 2007 21:15 
Am besten (und natürlichsten) hilft entsprechendes Verhalten. Ein bisserl überlegen wann und wo auch in Deutschland die Plagegeister besonders aktiv sind - und die Freizeitaktivitäten in Schweden entsprechend planen. (die Schwedischen Mücken sind schliesslich auch nur Mücken...)

Beginnt bei der Reisezeit - möglichst nicht unmittelbar nach dem Winter - möglichst eher in den Herbst hinein.
Bei schwülwarmen windstillen Wetter ist es sicher nie angenehm im Wald oder in Gewässernähe zu wandern... Da geht man besser in die Berge wo die Situation wegen der fehlenden Bäume schon bei leichtem Wind erträglicher ist - oder besucht eine Stadt...

Wir kombinieren diese Überlegungen meist mit Fjällräven-G1000-Kleidern. Wir fahren spät im Sommer los - da gibt es nicht nur weniger Mücken - es ist auch nicht mehr so heiss dass man mit langen Ärmeln "vor Hitze vergeht". Dann noch ein bisserl die Aktivitäten dem Wetter anpassen... und Mücken sind kein Problem mehr. Apropos Aktivitäten - so lange man aktiv ist - stören die Mücken auch nicht besonders...
Mittelchen nehmen wir gar keine.

Die "schonenden" (Citronella) wirken nicht oder nicht lange - die "heftigen" (Djungel-Öl; Autan) sind wirklich kein Genuss auf der Haut. Würde ich Kindern NIE antun!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Jun, 2007 21:25 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2006
Beiträge: 104
Plz/Ort: 92690 Pressath
Hej!
Wir hatten da mal ein Mittel, das roch sehr intensiv nach Rauch - ich weiß allerdings nicht mehr genau wie das hies. Ich kann nur sagen, dass das bei mir "geholfen" hat. Ich muss das Fläschchen noch irgendwo haben; wenn ichs gefunden hab, kann ich Dir nochmals genau sagen wie's heisst.

Ich habs damals gekauft, weil es nicht so "giftig" roch. Hört sich doof an - ich weiß.

Nun ja, im Prinzip kann ich mich der "Ignore-Theorie" nur anschliessen.

liebe Grüsse

_________________
Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, und das ist einfach der Mut.
(Theodor Fontane)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 09 Jun, 2007 22:04 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2007
Beiträge: 89
Plz/Ort: RZ
Hej

Wir benutzen immer "Autan Family" und "Zedan -natürlicher Hautschutz-".

Beide Mittel wirken auch gegen Zecken.

Autan ist teurer und Zedan stinkt mehr.

Meist bin ich aber der "Stinker", wenn wir in den Wald gehen und manchmal auch beim Angeln.

Hälsning "b"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 04 Jul, 2007 23:16 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2006
Beiträge: 104
Plz/Ort: 92690 Pressath
Hej!
Nun hab ich es endlich mal geschafft hier ein Bild einzustellen (mit Hilfe von meinem lieben Mann). Auf dem Bild ist also unser besagtes Mittel gegen die Moskitos.
Uns hats soweit geholfen und wir riechen es immernoch sehr gern
:YYBP:
Der Preis war 520 SEK.
Bild

_________________
Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, und das ist einfach der Mut.
(Theodor Fontane)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 04 Jul, 2007 23:32 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 29.09.2006
Beiträge: 104
Plz/Ort: 92690 Pressath
ich nochmal ...

ähm also der preis war dann doch wohl 52.0 sek :oops:

_________________
Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, und das ist einfach der Mut.
(Theodor Fontane)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 05 Jul, 2007 21:19 
Hej,

also unsere Erfahrung war folgende. Wie Sabine schreibt, denke ich auch, daß wir Urlauber allergischer reagieren, als die Einheimischen, deren Körper scheinbar mehr oder weniger an die Stiche (Gift, Reizung) schon gewohnt ist.

Einschmieren hilft rein gar nix. Zumindest nicht mit irgendwas, was man halbwegs vertreten kann - Autan ist auch schon grenzwertig.

Wir haben also gar nix gemacht außer regelmäßig täglich 1 Tablette Cetirizin genommen. Kostet in Schweden nur schlappe SEK 17 (14 Stück) - Stand 30.6. allerdings restlos ausverkauft und Lieferschwierigkeiten. Das ist ein Antihistamin, daß man eigentlich gegen Heuschnupfen, Pollenallergie u.ä. nimmt. Egal, hilft bestens gegen Juckreiz bei Mückenstichen. Aber nur das. Kein Loratidin aufschwatzen lassen o.ä.

Vermeiden von Kratzen ist das allerwichtigste, also das Verhindern von Jucken hat Prio. Für die Pollenallergie etc. soll man 1 Tablette täglich nehmen, die hilft 24 Std. Bei akuten Mückenstichen reicht das meiner Erfahrung nach nicht aus, aber wir haben trotzdem nicht mehr genommen. Vielleicht nimmt man lieber 2x eine halbe.

Zusätzlich kauft man Hydrokortisoncreme (wichtig keine Salbe). Ist auch recht billig mit ca. SEK 40,-- 50 mg, wenn man bedenkt, daß bei uns erst mal noch Praxisgebühr und Eigenanteil anfällt, da bei uns verschreibungspflichtig.

Damit sind wir echt gut gefahren und haben auch die größten Mückenangriffe (4 Stunden Holzeinlagern, tolle Sache) überstanden.

So, genug aus dem Medizinschrank erzählt. M.E. die beste Methode in Punkto Kosten/Nutzen/Verträglichkeit.

LG
Susanne


Zuletzt geändert von Backa am Fr, 06 Jul, 2007 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO