Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Campingplätze und -stugas

Aktuelle Zeit: Sa, 21 Okt, 2017 17:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mobiles Internet / UMTS in Schweden
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 0:07 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5300
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Disclaimer/Vorwort:
Der Grundartikel enstand Anfang 2010. Tlw befinden sich in ihm noch Daten/Aussagen die auf dem damaligen Stand der Dinge basieren.



Mobiles Internet wird ja nicht zuletzt durch die Verbreitung von Smartphones etc. immer mehr ein Thema, sondern ist im Ferienhaus oder auf der Rundreise auch eine feine Sache um sich über das Wetter zu informieren, den Daheimgebliebenen mal ein Bild zu schicken oder oder oder…
Das schwedische Mobilfunknetz ist GSM-seitig sehr gut ausgebaut, aber auch beim mobilen Breitband ist die Netzabdeckung sehr gut. In den meisten Gebieten ist eine Versorgung mit „UMTS“ (mehr dazu später) gegeben, in der letzten Wildnis erreicht man aber auch idR EDGE.
Alles was man braucht ist vereinfacht ein Modem und eine SIM-Karte…vereinfacht…

En Detail:

UMTS, HSDPA, EDGE, GSM…???
Das GSM-Netz ist das „normale“ Mobilfunknetz über das auch die Sprachdienste und SMS laufen, da die Bandbreite des GSM Netzes sehr gering ist (langsamer als ein analog-Modem) wurde vor mittlerweile längerer Zeit der UMTS-Standard verabschiedet. Dieser nutzt andere Frequenzen als GSM und dient vornehmlich der Datenübertragung. Bei UMTS gibt es mittlerweile eine richtige Menge an versch. Substandards… 3G, 3G Turbo, HSDPA. HSUPA, 4G…
Letztlich kann man sagen, dass es mit 3G das Basis UMTS gibt, welches auf ~ 380 kBit/s Datenrate kommt, und 3G Turbo/+ (HSDPA) mit 3,2 Mbit/s bzw. 7,2 Mbit/s Downloadrate und bis zu 1,45 Mbit/s Upload (HSUPA). 4G ist momentan in der Testphase (Stockholm und Oslo) und wird daher nicht weiter ausgeführt. Die Geschwindigkeitsangaben kann man mit DSL Angaben vergleichen. DSL 6000 entspricht z.B. 6 Mbit/s. D.h. UMTS-3G entspricht etwa einem DSL-light Anschluss, was auf vielen Seiten zu Wartezeiten führt.
Sollte es kein UMTS-Netz geben bieten die meisten Anbieter einen Fallback auf EDGE an. EDGE wird über das GSM-Netz realisiert und erreicht maximale Transferraten von 220 kBit/s…die aber nur bei massivem Rückenwind.
Wichtig zu wissen ist noch, dass beim mobilen Breitband die Latenz (=die Zeit zwischen der Anfrage des Rechners und der Antwort des Webservers (z.B. beim ersten Aufrufen einer Homepage)) extrem höher liegt als bei DSL. Für VOIP per mobilen Breitband kann das tödlich sein.

Klingt ja alles supertoll…aber wie schnell komme ich nun wo ins Internet?
Wo und wie schnell man surfen kann, verraten die Netzabdeckungskarten der Anbieter. IdR sind diese genau, aber gerade am Versorgungsrand kann eine Nachfrage oder ein Test vor Ort oftmals die letzte Klarheit verschaffen. Zudem muss man auch störende Effekte wie Wolken/Nebel, Nutzung im Auto etc. mit einberechnen…aber wie gesagt, das was die Abdeckungskarten so anzeigen stimmt idR auch in der Realität.
Die Abdeckung der wichtigsten Anbieter findet man unter:

tele2/comviq
telia
tre (unten rechts)

Anmerkung (danke für den Hinweis an findus): telia und tele2/comviq nutzen tlw. eine gemeinsame Infrastruktur. Beide Anbieter betreiben in "Ballungsgebieten" jeweils eigene Sendeanlagen (erkennbar an 2 getrennt empfangbaren Netzen), jedoch in Randgebieten (z.B. Nordvärmland) kann man sich per Roaming in das "Partner-Netz" einwählen.


Ok, ich kann an meinem Urlaubsort UMTS empfangen und was brauche ich nun dazu…???
Zuerst mal die Hardware, z.B. einen UMTS Stick oder ein UMTS taugliches Handy. Ich werde hier erst mal nur auf UMTS Sticks eingehen.
Bei den Sticks oder auch Karten (PCMCIA (Obs! Meistens nur bis 3G!), Xpresscard) muss man heute eigtl. nicht mehr auf viel achten. Der Hauptunterschied ist vor allem die Downloadrate, es gibt Sticks die maximal 3,2 Mbit/s schaffen, bessere dann die vollen 7.2 Mbit/s. Für normales surfen und auch um mal ein Video online zu schauen genügt 3,2MBit Hardware idR vollkommen.
Die Sticks kann man meistens in Paketen zusammen mit einer SIM-Karte für 100-500 SEK kaufen. Jedoch haben die meisten Sticks aus solchen Paketen Netlocks tlw. Simlocks, d.h. man kann sie nur im Netz des Anbieters oder ggf. sogar nur mit der einen SIM-Karte nutzen.
Der Vorteil der kompletten Pakete liegt darin, dass diese auch 100% zusammen funktionieren und idR ohne jedwede Registrierung / Anmeldung gekauft werden können.
Obs! die in diesen Paketen enthaltenen SIM-Karten sind idR nicht für's "normale" Telefonieren oder SMSen nutzbar!
Alternativ kann man sich auch einen lockfreien Stick aus Deutschland mitnehmen, z.B. die beliebten Sticks aus den Vodafone Websessions-Paketen, und diesen dann mit einer alternativen Einwahlsoftware nutzen.
Apple-User sollten beim Paket-Kauf besonders aufpassen. In einem Test der Computerzeitschrift c’t wurden UMTS-Sticks inkl. Der Einwahlsoftware getestet. Die Dashboards (=Einwahlsoftware) für OS X waren tlw. unterirdisch schlecht programmiert und liefen oft nicht mit OS X 10.6. Beim Kauf für die Nutzung an einem Apple empfehle ich den Kauf vor Ort mit der Möglichkeit der Rückgabe, falls es nicht mit OS X läuft. Gerade das neu erschiene OS X 10.7 dürfte hier oft noch prblematisch sein.
Des Weiteren ist zu beachten, dass für die sinvolle Nutzung der Sticks ein USB 2.0 Steckplatz vorhanden sein sollte.

Bei den SIM-Karten eignen sich am besten die sog. Kontantkorts also die Prepaidkarten für den Zugang. Hier haben die drei wichtigsten Anbieter (telia, tele2/comviq, tre) alle verschiedene Angebote.
In der neueren Zeit haben sich hier Änderungen ergeben:
Kauft man eine Karte, die eigtl. für Telefonie gedacht ist (und das sind eigtl. alle reinen kaufbaren SIM-Karten mittlerweile) dann gibt es für diese Karten spezielle Datenpakete. Bei comviq ist veckosurf z.B. mit einer Amigos-Karte nicht nutzbar, sondern man muss dann Volumenpakete buchen.
Komplizierter wird es bei telia: Die Zeitpakete sind hier mit einer Telefon-Kontantkort nur nach Registrierung nutzbar!
Für die Registrierung muss man eine Personnummer angeben. Vorischt bei der Nutzung der PN von Bekannten/Freunden. Direkt nach der Registrierung findet man die Mobilnummer bei hitta.se oder eniro.se bei der Person deren PN man genutzt hat! Man kann die Anzeige zwar wieder löschen lassen, aber dennoch will das sicher nicht jeder.

Kaufen kann man die SIM-Karten aber auch die Sets aus Karten und Sticks in den Mobilfunkläden, in eigtl. allen Einkausfmärkten (> Lanthandel) aber auch bei Läden mit Elektroniksortiment (expert…) aber auch an Tankstellen.

Hier gibt es immer wieder Berichte, dass die Verkäufer eine Personnennummer haben wollten. Falls euch das beim Kauf passiert, bittet den Verkäufer euch die Karte auch ohne PN zu verkaufen oder weicht auf ein Startpaket mit Stick aus. IdR haben die VK die Möglichkeit die Karten auch auf „sinnlos“-Nummern an zu melden. Ich habe zumindest bei meinen aktuellen telia-Karten keine PN benötigt.

Aufladen kann man die Karten am einfachsten mit Refill-Karten. Diese kann man eigtl. an allen Tankstellen, Lebensmittelgeschäften und auch Kiosken etc. kaufen.
Beim Aufladen gibt es tlw. sogar noch nette Goodies.

Fazit:
Die Nutzung des mobilen Internets in Schweden ist kein Hexenwerk und auch preislich gut bezahlbar mittlerweile. Ich selbst nutze ausschließlich eine Kontantkort von telia, da ich bei telia immer sehr gute Datenraten erreicht habe und zudem auch den meisten Traffic für mein Geld bekomme.
Da tele2/comviq nun (April 2010) beim Traffic nachgelegt hat und idR preisgünstiger als telia - bei gleicher Netzabdeckung - ist, würde ich bei einem Neukauf momentan zu comviq raten.
Letztlich sollte man aber evtl. auch nicht auf jede Krone schauen und gerade nördlich von Vänern und Vättern am besten zu dem Angebot (telia oder comviq) greifen, welches man vor Ort (im Laden) bekommen kann.


€dit 08.04.2010: Inhalt
€dit 10/2011: Inhalt



_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Zuletzt geändert von Herr Jeh am So, 09 Okt, 2011 0:42, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 0:14 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5300
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Tipps Juli 2013:
- bei telia-Karten bin ich mittlerweile vorsichtig, da man diese tlw. doofe Geschichte mit der Registrierung per PN hat...ärgerlich und muss nicht sein. Zudem ist telia eigtl. immer am teuersten...
- tre bietet bei der P/L sicher das meiste. Vor allem das 100GB Paket für 299 SEK ist eine Ansage! Tre hat sogar oft schon 4G, wo telia / comviq nur 3G haben. ABER (!) tre hat oft auch kein 3G mehr, wo telia/comviq das eben noch haben. Hier in die Täckningskartan schauen!
- halebop bietet sich an, wenn man das telia Netz nutzen möchte, da halebop als telia-Reseller günstiger ist, als telia selbst. Nur ist es leider oft schwer an die halebop-Karten zu kommen.
- bei tre, telia und halebop kann man das Guthaben der Karten mittlerweile per Online-Verwaltung mit einer Kreditkarte aufladen, was gerade in der Pampa einen deutlichen Vorteil hat UND man lädt genau den Betrag auf die Karte, den man auch braucht! Bei anderen Anbietern muss man oft feste Beträge kaufen; z.B. 100 SEK und benötigt dann aber 89 SEK...der Rest verfällt dann häufig

Kurz:
- telia / comviq haben v.a. im Norden und auch schon in der Mitte eine bessere Abdeckung; hier immer (!) auf die aktuellen Abdeckungskarten schauen
- tre hat das beste P/L Verhältnis - sofern man Netz hat




Startpakete: Stand 07/2013

Die alte Tabelle habe ich jetzt ersetzt.
Grundsätzlich kann man folgendes sagen:
- am gängigsten sind Sim-Karten von telia, tre und comviq, diese bekommt man eigtl. überall in Schweden, also auch an kleinen Tankstellen etc.
- Discounter wie halebop bekommt man nur an größeren Tanken, Elektroläden oder im pressbyrå...hier ggf. nachfragen

Preise:
- SIM Karten kosten idR 100 SEK und beinhalten oft schon 100 SEK Guthaben
- Startpakete mit UMTS-Stick kosten ab 199 - 299 SEK und beinhalten dann oft schon 1 Woche freies Internet

SIM-Karten bei User findus kaufen
Findus bietet Usern des DGSF den Service an, SIM-Karten direkt bei ihm zu bestellen.
Mehr Infos hierzu findet ihr hier
Hinweis(!): Der Service den euch findus bietet ist KEIN ANGEBOT des DGSF oder des Betreibers des DGSF (Värmi). Bitte klärt das ausschliesslich mit findus ab!
Es gibt hierzu KEINEN Support durch die Admins/Mods des Forums!




Die folgende Tabelle beinhaltet die Tarife der Surfpakete (STAND 02.07.2013)
Die Tabelle bezieht sich nur auf fixe Datenpakete! Keine Gewähr für Vollständigkeit! Preise bitte immer selbst beim Anbieter gegenchecken.

telia (f) beachten!) halebop tele2/comviq tre
1 Tag (Traffic) 39 SEK (0,5 GB) 29 SEK (0,5 GB) 29 SEK (1GB) 29 SEK (0,5 GB)
1 Woche (Traffic) 99 SEK (2GB) 89 SEK (2GB) ??? 99 SEK (5 GB)
1 Monat (Traffic) 299 SEK (5GB) / 499 SEK (10GB) Obs! für 180 Tage! 229 SEK (5GB) 219 SEK (5GB) / 269 SEK (20GB) 229 SEK (5GB) / 299 SEK (100GB)


Anmerkung:
a) Halebop ist ein Discounter, der das telia-Netz mitnutzt, d.h. die Abdeckung ist sehr gut; ob bei vollen Zellen ggf. gedrosselt wird o.ä. entzieht sich meiner Kenntnis. OBS! Halebop SIMs bekommt man leider nicht an jeder Ecke, hier muss man ggf. nachfragen.
Halebop Rubbet:
Bei Halebop kann man eine Kontantkort mit dem Rubbet Paket aufladen. Dieses gilt ab Aufladung für 30 Tage und enthält
bei 249 SEK => 3GB Traffic, 4.000 SMS (und!) MMS weltweit und 200 Telefonate (Inland)
bei 399 SEK => 5GB Traffic, 10.000 SMS / MMS und 500 Telefonate (Inland)

Für 100 SEK extra kann man die Gespräche auch ins Ausland führen. Alternativ kostet 1 Auslandsgespräch 0,99 SEK (dann braucht man halt zusätzliches Guthaben auf der Karte)

Mehr Infos: Klick für PDF

b) Alle 3 Anbieter bieten die Option der Datennutzung auch ohne die oben in der Tabelle gezeigten mobilt bredband Tarife. Man kann also auch direkt mit den kontantkorts (mit denen man ja auch telefonieren kann) surfen ohne fest zeitweise zu buchen. Dabei ist die Vielfalt der Optionen aber unüberschaubar, da nicht nur die maximalen Preise stark variieren sondern auch die dazu gehörigen Bandbreiten und der maximale Traffic. Zudem ist bei einigen Optionen auch nur die Nutzung per Handy erlaubt.
So kann man z.B. bei telia 1 Woche auch für 29 SEK surfen, dann aber nur bei 100 MB Traffic und nur mit einer speziellen Option der SIM-Karte...
c) entfällt
d) telia Tagespreise OHNE Flatrate
Mit der telia-Refill könnt ihr auch ohne veckosurf etc. online gehen, einfach eine Datenverbindung aufbauen und dann wird tageweise bzw. wochenweise abgerechnet.
Hierbei kostet 1 Woche "mobilsurf ofta" 29 SEK, bei einem maximalen Traffic von 100 MB (!) und einem Limit von 6MBit / 0,38 MBit. Wenn man sich überlegt, dass
z.B. bereits ein Bild aus einer aktuellen Digiknipse ~ 2-5 MB auf die Waage bringt oder ein youtube Video schnell mal 20MB und mehr, dann sollte man das aber nur
nutzen, wenn man sein Verhalten abschätzen kann oder echt nur Mails checken will.

e) TIPP für Wenigsurfer, die lange zeit oder öfter / Jahr in Schweden sind (danke findus)
Von telia gibt es jetzt die sog. årskort.
Lädt man diese mit 499 SEK auf, kann man zwischen zwei Paketen wählen:
der årskort sms und der årskort mobilsurf.
Während man bei der SMS Variante 60.000 (sechzigtausend!) SMS für ein Jahr bekommt, kann man mit der mobilsurf-Variante pro Monat 500 MB versurfen.
Ob einem die 500 MB / Monat reichen, muss man abwägen.
Um aber pro Tag einige Mails (auch mit POP3) ab zu rufen und bei Nachrichtenseiten einige Artikel zu lesen, sollte das genügen.
Youtube etc. sollte man dann aber meiden.

Ich würde empfehlen, die Karte z.B. bei telia direkt in nem laden zu befüllen etc. um zu vermeiden, dass man dann plötzlich mit 60.000 SMS da steht :wwgr: :mrgreen:

f) Prepaid-Karten allgemein:
Mittlerweile unterscheiden versch. Anbieter zwischen verschiedenen Typen an SIM-Karten.
Reine Telefonie-Karten und Karten für den mobilen Breitbandzugang.
Es ist auf Anhieb tlw. nicht möglich, z.B. Surfpakete auf als Telefoniekarten verkaufte SIMs zu buchen.
So benötigen aktuelle nur-SIM-Telefonie-Pakete von telia z.Zt. eine Registrierung bevor man Surfpakete buchen kann.
Für die Registrierung braucht man aber eine gültige Personnummer.
Bei den in sog. Surfpaketen verkauften Karten (also im paket mit einem UMTS Stick) entfällt die Registrierungspflicht.
Dafür sind diese Pakete von Haus aus teurer und nicht immer problemlos erhältlich...
Also Augen auf beim SIM-Kauf!

Micro-SIMs
Für die Tablet etc. Nutzer: Es gibt auch µSIMs in Schweden. Nur was man wo erhält kann man leider nicht immer sagen. Die besten Chancen auf µSIMs (ggf. frisch geschnitten ;) ) hat man sicherlich in den eigenen Läden der Netzbetreiber.

Gültigkeit der Karten:
Die Karten sind idR 1 Jahr gültig. Wenn dann nichts mehr aufgeladen wird, werden sie inaktiviert.
Hier ggf. immer beim Provider nachlesen/fragen.




Die ganz genauen Infos findet ihr in den Preislisten der Anbieter:
telia refill
telia mobilt bredband kontant

...bei comviq und tre habe ich auf Anhieb keine pdfs gefunden...sorry

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Zuletzt geändert von Herr Jeh am Fr, 26 Jul, 2013 22:37, insgesamt 29-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 19 Feb, 2010 0:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5300
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Hier soll eine FAQ entstehen.
Postet bitte alle Fragen die es noch zur praktischen Nutzung gibt im Thread und ich werde dann versuchen, diese HIER gesammelt zu beantworten.

1. APN Einstellungen

telia - APN: online.telia.se
halebop - APN: halebop.telia.se
comviq - siehe unten
tre - APN: net.tre.se
telenor - APN: services.telenor.se

Wichtiger Hinweis zu tele2/comviq
blue_elephant hat geschrieben:
Achtung: Die bliebteste Stolperfalle ist, dass es nicht "den einen" APN bei comviq gibt, sondern dieser hängt vom jeweiligen Vertrag ab (!)

Ein Surfstick wird zur Zeit mit einem der "mobilt bredband" -Tarife verkauft. Hier lautet der korrekte APN "data.comviq.se" (Benutzername und Kenntwort bleiben leer). Alle anderen APN, die auf tele2.se enden, funktionieren (erprobterweise) nicht! [...]
Wer sich eine Kontantkort für sein Mobiltelefon mit einem der hier (https://www.comviq.se/mobiltelefoni_prisplaner.aspx) beworbenen Tarife holt und über sein Smartphone surfen möchte, muss den APN "internet.tele2.se" verwenden.

Diese Erkenntnis hat mich einige Nerven gekostet :)

And since the first hit in google sverige leads also to this german forum, I thought it would be nice to provide this piece of information in a more common language:
If you are trying to use a comviq-surfstick with a "mobilt bredband" -tariff you have to switch your APN to "data.comviq.se". None of those tele2.se APNs will work in this case.
But if you just bought a SIM-card for your mobile phone with a tariff that is not supposed to be used exclusively for mobile broadband purposes then you have to switch your APN to "internet.tele2.se"




2. Sticks vs. OS X 10.6 (Snow Leopard)
comviq liefert z.Zt (02/2010) u.a. den Huawei 1550 (3,6 MBit/s) aus. Laut Lillabjoernin (danke!) läuft dieser problemlos unter OS X 10.6

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Zuletzt geändert von Herr Jeh am Sa, 27 Aug, 2011 14:31, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 07 Apr, 2010 16:02 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2623
comviq und telia nutzen das selbe umts netz, welches am besten ausgebaut sein soll. damit dürfte comviq für die meisten urlauber (die sich ein surfstick (modem) kaufen müssen das günstigste angebot darstellen.
(nimm das gerne mit auf und lösche meinen beitrag)

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 09 Apr, 2010 21:27 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5300
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Hab's geupdated findus. War genau passend der Hinweis, da comviq auch den Traffic erhöht hat. :perfekt:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 09 Apr, 2010 23:32 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2006
Beiträge: 187
Plz/Ort: Aurich/Ostfriesland
Wenn's ein kleiner Tipp am Rande sein darf - bei längerem Aufenthalt vor Ort empfehle ich, zunächst einmal die mögliche Verbindungsqualitäten der einzelnen Provider mit dem deutschen Anbieter zu testen - hier hat man durch das Roaming durchaus Möglichkeiten, die Leistung der verschiedenen schwedischen Anbieter zu vergleichen - und sich dann auch für den Anbieter mit der "besten" Leistung / Netzstärke auszusuchen.
So haben wir z.B. zwei Anbieter parallel - für das Telefonieren hat Comviq den besten Empfang, allerdings ist bei UMTS Schluß - da haben wir dann nur Tre als einzig empfangbaren UMTS-Provider.

Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 09 Jun, 2010 12:49 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2010
Beiträge: 7
Hallo,

wo bekomme ich am besten Prepaid Karten von Tre für Nutzung in einem UMTS Stick?

_________________
ciao Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 09 Jun, 2010 21:08 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2006
Beiträge: 187
Plz/Ort: Aurich/Ostfriesland
Hej,
guckst du HIER. Einfach Ort eingeben :cool:

Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 09 Jun, 2010 21:25 
Offline
war schon mal hier
war schon mal hier
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2010
Beiträge: 7
Danke, auch evtl. an Tankstellen habe nicht immer die Möglickeit in die Stadt zu kommen.

_________________
ciao Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 10 Jun, 2010 20:16 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2006
Beiträge: 187
Plz/Ort: Aurich/Ostfriesland
Wie, willst Du mehrere Karten kaufen ??? Nachladen kannst Du online, sobald du eine Karte hast, da brauchst Du keinen Shop mehr :wink:

Gruß Dieter


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 317 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO