Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bzw. bald im TV

Der Traum vom Baumhaus: Das Ufo-Baumhaus

Aktuelle Zeit: Fr, 23 Jun, 2017 8:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mit dem Hund in die Kälte! Tipps?
BeitragVerfasst: Do, 24 Sep, 2015 23:46 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 15.07.2015
Beiträge: 25
Hallo allerseits. Im Januar fahre ich mit meinem Hund nach Lappland. Der Mischling kommt aus Bulgarien. Dünnes Deckhaar. Hat jmd Tipps, so das man auch mal vllt 1-3 Stunden eine Wanderung machen kann, ohne das der Hund Erfrierungen bekommt? Wer hat Erfahrung? Bitte mit Link zu Sachen vllt ein qualitativ gutes Mäntelchen evtl, welches man kaufen sollten? Schühchen vllt?

MfG, JL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 25 Sep, 2015 8:41 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 02.04.2015
Beiträge: 69
The_Transporter hat geschrieben:
Hallo allerseits. Im Januar fahre ich mit meinem Hund nach Lappland. Der Mischling kommt aus Bulgarien. Dünnes Deckhaar. Hat jmd Tipps, so das man auch mal vllt 1-3 Stunden eine Wanderung machen kann, ohne das der Hund Erfrierungen bekommt? Wer hat Erfahrung? Bitte mit Link zu Sachen vllt ein qualitativ gutes Mäntelchen evtl, welches man kaufen sollten? Schühchen vllt?

MfG, JL



schühchen und mäntelchen... ein häubchen fehlt vielleicht noch.....

1 bis 3 stunden in der kälte hält der hund auch ohne modische "accessoires" aus. bewege den hund ordentlich und fertig.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 25 Sep, 2015 12:14 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 15.07.2015
Beiträge: 25
Ok, Danke.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 25 Sep, 2015 17:40 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 22.02.2014
Beiträge: 107
Nee, da bin ich defintiv anderer Meinung. Hunde sind natürlich genetisch der Umwelt angepasst, wo sie herkommen.
Mäntelchen ist in diesem Fall ein absolutes Muss. Ich weiß allerdings nicht, wo du die herbekommst.
Noch was, wenn die Hunde lange im Winter im Auto fahren, noch dazu eventuell am Autoboden sitzen, frieren sie wie die Schneider, weil sie natürlich wenig Bewegung kriegen. Im Übrigen sind sie stark Zug-empfindlich. DAs galt auch für unseren absolut Klima-angepassten Mischlingshund, in dem ein Vietel norw. Wolf und ansonsten Elchhund und Golden Retriever steckte. Autoahrten im Winter bei 20 Minusgraden oder mehr waren mit ihm ein Alptraum, obwohl wir meist nicht lange fuhren. Aber die trockene Heizungsluft machte auch zu schaffen.
Gruß Ronja


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 25 Sep, 2015 19:43 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2008
Beiträge: 737
https://www.fressnapf.de/c/hund/anziehen/


LG Chrissy

_________________
Leben ist das was passiert, während du etwas anderes planst!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 25 Sep, 2015 23:48 
Offline
Forenmitglied
Forenmitglied

Registriert: 15.07.2015
Beiträge: 25
ronja hat geschrieben:
Nee, da bin ich defintiv anderer Meinung. Hunde sind natürlich genetisch der Umwelt angepasst, wo sie herkommen.
Mäntelchen ist in diesem Fall ein absolutes Muss. Ich weiß allerdings nicht, wo du die herbekommst.
Noch was, wenn die Hunde lange im Winter im Auto fahren, noch dazu eventuell am Autoboden sitzen, frieren sie wie die Schneider, weil sie natürlich wenig Bewegung kriegen. Im Übrigen sind sie stark Zug-empfindlich. DAs galt auch für unseren absolut Klima-angepassten Mischlingshund, in dem ein Vietel norw. Wolf und ansonsten Elchhund und Golden Retriever steckte. Autoahrten im Winter bei 20 Minusgraden oder mehr waren mit ihm ein Alptraum, obwohl wir meist nicht lange fuhren. Aber die trockene Heizungsluft machte auch zu schaffen.
Gruß Ronja


Das klingt schlüssig. Da ich einen Audi fahre der schon gut mit Teppich ausgelegt ist, werde ich noch zusätzlich eine dicke Decke in den Fussraum stopfen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 26 Sep, 2015 22:58 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 22.02.2014
Beiträge: 107
Ach, noch was: In der kalten Jahreszeit hat unser Hund (die Katzen auch) immer viel mehr Haare an den Pfoten gekriegt. Das würde deinem erst einmal fehlen. Weiß nicht, wie man das löst. Und was die Decke angeht, die müsste schon ausgezeichnete Iso-Eigenschaften haben. Ich würde ihn lieber aufn Sitz hocken lassen. Unten wird immer zu kalt sein wenn die Außentemperaturen unter -15 oder so sinken.
Generell, was den meisten nicht klar ist, die als Touris im Winter kommen: Auch Menschen sollten bei mehr als -17 möglichst nicht raus gehen. Nase erfriert z.B. schnell, weil sie exponiert ist.Es kommt einem nicht so kalt vor, weil die Luft so schön trocken ist. Aber da vertut man sich leicht. Erst recht, wenn man vielleicht noch Langlauf macht. Man fühlt sich wegen der Bewegung schön warm, aber ich hab mir dabei mal die Haut auf den Schenkeln erfroren.
Gruß Vilde.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 27 Sep, 2015 20:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2004
Beiträge: 1182
Wir haben einen Bernersennen Hund.
Da ist Fell zwischen den Pfoten und klumpt schon mal zu Eisklötzern bei -35°.
Da hatten wir ihm Schneeschuhe angezogen. Ich hab das hier schon oft beantwortet.

Ich zeig es trotzdem noch einmal. :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=lhYf6E1V8Yk

_________________
Gruß !
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 28 Sep, 2015 11:18 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 02.04.2015
Beiträge: 69
ronja hat geschrieben:
Nee, da bin ich defintiv anderer Meinung. Hunde sind natürlich genetisch der Umwelt angepasst, wo sie herkommen.
Mäntelchen ist in diesem Fall ein absolutes Muss. Ich weiß allerdings nicht, wo du die herbekommst.
Noch was, wenn die Hunde lange im Winter im Auto fahren, noch dazu eventuell am Autoboden sitzen, frieren sie wie die Schneider, weil sie natürlich wenig Bewegung kriegen. Im Übrigen sind sie stark Zug-empfindlich. DAs galt auch für unseren absolut Klima-angepassten Mischlingshund, in dem ein Vietel norw. Wolf und ansonsten Elchhund und Golden Retriever steckte. Autoahrten im Winter bei 20 Minusgraden oder mehr waren mit ihm ein Alptraum, obwohl wir meist nicht lange fuhren. Aber die trockene Heizungsluft machte auch zu schaffen.
Gruß Ronja



also ich hab keinen modernen mischlingshund sondern eine alte rasse und der waren 30 grad minus über ein paar stunden definitiv egal. hauptsache sie konnte sich bewegen. mäntelchen und andere modische kleidung lehnt sie kategorisch ab. naja, vielleicht weil sie kein stadt-/wohnungshund sondern ein jagdhund ist der das ganze jahr viel im freien ist. und nein, sie ist KEIN zwingerhund.

interessanterweise friert sie auch beim autofahren nicht. und das obwohl sie im kombi hinten auf dem autoboden sitzt (bzw. während der autofahrt schläft)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 28 Sep, 2015 11:21 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 02.04.2015
Beiträge: 69
andrecki hat geschrieben:
Wir haben einen Bernersennen Hund.
Da ist Fell zwischen den Pfoten und klumpt schon mal zu Eisklötzern bei -35°.
Da hatten wir ihm Schneeschuhe angezogen. Ich hab das hier schon oft beantwortet.

Ich zeig es trotzdem noch einmal. :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=lhYf6E1V8Yk


haare stutzen und mit melkfett einschmieren hilft gegen schnee-/eisklumpen zwischen den ballen.


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO