Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


DGSF präsentiert

Stellenangebote aus Schweden

Aktuelle Zeit: Mo, 29 Mai, 2017 5:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mietwohungen in Stockholm
BeitragVerfasst: Mo, 28 Feb, 2005 23:05 
Hallo,

man hört ja immer wieder Horrorgeschichten über den Wohnungsmarkt in Stockholm. Meine potentiellen Kollegen haben mir erzählt, dass man in Stockholm für Wohnrechte regelrechte Schwarzgelder zahlen muss. Mein neuer Arbeitsgeber in Schweden würde mich zwar bei der Wohungssuche in Stockholm unterstützen, ich hätte aber gerne einmal ein Gefühl für die Wohungssuche in Stockholm.


- Gibt es wirklich so wenige Mietwohungen (2/3 Zimmer) in Stockholm?
- Welche Stadtteile sind empfehlenswert?
- Mit welchen Mietpreisen muss man rechnen?
- Wie findet man am besten eine geeignete Wohung (Zeitung oder andere Quellen)?
- Ich habe gehört, dass die Wohungen teilweise eingerichtet sind (z.B. Küchen). Welche Einrichtungen sind üblich?

Ich habe schon einmal in die schwedischen Zeitungen im Internet geschaut, konnte aber nicht erkennen, ob sich die Mieten auf Kalt- oder Warmmieten beziehen und ob Kautionen üblich sind.

Ich danke schon einmal für eure Antworten.
Gruss Tom


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 01 Mär, 2005 3:27 
Hallo,
ich kenne mich da zwar auch nicht so aus, aber auf www.bovision.se
kann man ein paar Mietwohnungen In Stockholm finden.

Viel Glück :-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietwohungen in Stockholm
BeitragVerfasst: Di, 01 Mär, 2005 9:56 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10756
Plz/Ort: Schweden
Hej Tom!

Naja, wenig Mietwohnungen gibt es nicht unbedingt, aber sie sind schweineteuer.

Aber mit ein bisschen Glück und der Hilfe Deiner potentiellen Kollegen wirst Du bestimmt eine Wohnung aus zweiter Hand finden.

Bevorzugte Lagen - hm.... man nehme, was man bekommt, würde ich mal sagen.

Einige Beispiele:

47 qm, 2 Zimmer, 5.200 SEK pro Monat
40 qm, 1,5 Zimmer, 5.000 SEK pro Monat
15 qm, 1 Zimmer, 2.500 SEK pro Monat
85 qm, 3 Zimmer, 12.180 SEK pro Monat

Hier gibt's weitere:

Wohnungen aus zweiter Hand bei Bovision

Ich wünsche Dir ganz viel Glück bei der Wohnungssuche!

Liebe Grüsse
Annika

:YYAC:





tom22 hat geschrieben:
Hallo,

man hört ja immer wieder Horrorgeschichten über den Wohnungsmarkt in Stockholm. Meine potentiellen Kollegen haben mir erzählt, dass man in Stockholm für Wohnrechte regelrechte Schwarzgelder zahlen muss. Mein neuer Arbeitsgeber in Schweden würde mich zwar bei der Wohungssuche in Stockholm unterstützen, ich hätte aber gerne einmal ein Gefühl für die Wohungssuche in Stockholm.


- Gibt es wirklich so wenige Mietwohungen (2/3 Zimmer) in Stockholm?
- Welche Stadtteile sind empfehlenswert?
- Mit welchen Mietpreisen muss man rechnen?
- Wie findet man am besten eine geeignete Wohung (Zeitung oder andere Quellen)?
- Ich habe gehört, dass die Wohungen teilweise eingerichtet sind (z.B. Küchen). Welche Einrichtungen sind üblich?

Ich habe schon einmal in die schwedischen Zeitungen im Internet geschaut, konnte aber nicht erkennen, ob sich die Mieten auf Kalt- oder Warmmieten beziehen und ob Kautionen üblich sind.

Ich danke schon einmal für eure Antworten.
Gruss Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 01 Mär, 2005 13:07 
Hallo,

danke für die Antworten. Dies hilft mir schon einmal.

Noch eine Frage dazu. Beziehen sich die Mieten auf Kaltmieten (wie in Deutschland üblich) oder wird dies in Schweden anders gehandhabt?

Danke + Gruss Tom


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 01 Mär, 2005 13:47 
Hej Tom!

Soweit ich weiß, handelt es sich bei den Angaben fast immer um Kaltmieten. Die Nebenkosten sind aber in der Regel geringer als in Deutschland!

Liebe Grüsse,
Karin :YYAA:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 04 Mär, 2005 20:53 
Das was ich in Stockholm in Zeitungen gelesen habe, war das man bei vielen Angeboten erst mal das "bostadsrätt" kaufen muss. Und die Summe ist in Stockholm nicht gerade niedrig. Und dann musst du noch Miete zahlen. Allerdings bekommst du den "Kaufpreis" zurück wenn du die Wohnung wieder verkaufst.
Gruhus


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 05 Mär, 2005 11:54 
Hallo Fridi,

die Sache mit dem "bostadsrätt" habe ich anders verstanden (Quelle: Servige - fakta, tips och rad till nya invanare).

Man kann das "bostadsrätt" bei einer Vereinigung kaufen (bostadrättförening) für Wohungen in einem Mehrfamilienhaus. Dazu muss man dort Mitglied werden und eine Abgabe an die Vereinigung zahlen (für Reperaturen, Versicherungen usw.).

Eine zusätzliche Miete zahlt man in diesem Fall nicht.

Gruss Tom


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 05 Mär, 2005 13:27 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
Du wirst nicht Mitglied Tom sondern Teilhaber und Deine "Beiträge"tilgen die Schulden bei der Bank und oben genannte Ausgaben
mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 06 Mär, 2005 23:09 
Hej,

bin der Karlsson und will nur mitteilen, daß es wirklich so grauslich ist mit den Mietwohnungen in Stockholm. Stehe selbst seit 2001 in der sog. Bostadskö (Wohnungswarteschlange) für
Mietwohnungen in Stockholm und habe grade von der allerliebsten Stockholms Stads Bostadsförmedling wieder eine neue Rechnung mit Bitte um Bezahlung der jährlichen Wohnschlangen-Verwaltungsgebühr (325 Kronen) bekommen. In der Begleitbroschüre werde ich auch darüber informiert, daß die Anzahl der Mietwohnungs-Suchenden in Stockholm zum Jahreswechsel 2003/2004 exakt 94.000 (in Worten vierundneunzigtausend) betrug, daß im Jahre 2003 genau 3.863 Wohnungen vermittelt wurden - und daß die Wartezeit für eine Wohnung im Stadtbereich Stockholm derzeit zwischen 12 - 18 Jahren beträgt (in Worten: zwischen zwölf und achtzehn Jahren!).

So darf ich also vermutlich zwischen 2013 und 2019 endlich eine Mietwohnung in Stockholm beziehen (für eine Kaufwohnung fehlt mir leider das nötige Kleingeld, aber ich mag halt Stockholm so sehr).

Wer jetzt ungläubig vom Stuhl gefallen ist - denn solche Wartezeiten kennt man ja höchstens von Telefon- oder Autoanwärtern in der ehemaligen DDR - kann sich gern selbst informieren unter folgender Internet-Adresse:

http://www.bostad.stockholm.se

Ach ja, Geduld ist eine Tugend...stöhn....

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche verkneife ich mir nun, zu wünschen...das wäre reineweg zynisch.

Mach es wie die Studenten in Stockholm:ziehe vom Sofa des einen Freundes auf 's Sofa des nächsten Freundes, das ungefähr 6 - 10 mal im Jahr. Oder werde als Schwede wiedergeboren und stelle Dich gleich nach Deiner Geburt in die Wohnungsschlange (so machen es die schwedischen Eltern für ihre Kinden, tatsache, mit 18 hat man dann eine Wohnung)

Für uns alle anderen gilt: Kaufen, warten oder Tourist bleiben...

Leider.

Viele Grüße

Karlsson


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 07 Mär, 2005 16:09 
Hej,

das mit dem Wohnungsmarkt ist nicht gany so schlimm wie in Deutschen Großstädte wie Stuttgart und München.
Es gibt ja auch viele Online-Börsen.
Kleiner Tipp von mir: Auf der Internetseite von Aftobladet gibts links
zu Börsen. http://www.aftonbladet.se/bostad/bolankar.html.
Die größe hierbei wäre http://www.hemnet.se.
Sehr komfortabel was die Suche anbelangt. Lässt sich nach verschiedenen Kriterien eingrenzen. Und was die höhe der Miete anbelangt, so kommts natürlich darauf an, wo du wohnen willst.
Im Stadtteil Bromma sind die Mieten verhältnismäßig günstiger als in Östermalm. Aber ich habe auch schon sehr schöne und recht günstige Wohnungen auf Gamla Stan gesehen. Vielleicht wollen da nicht mehr viele wohen wegen den Touris!!!
Aber eines weis ich gewiss - so teuer wie in München ists bestimmt net! :mrgreen: :mrgreen:


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO