Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

46/2017 Und hier das nächste Suchbild

Aktuelle Zeit: Do, 25 Mai, 2017 8:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Story - In Kurzform ;-)
BeitragVerfasst: So, 07 Nov, 2004 12:55 
Erstellt am 01.11.2004 - 12:32 zickenina666

So, weiss nicht so recht, ob das hier hinpasst, wusste aber nicht, wo ich es sonst hinschreiben sollte :-P
Nachdem Dirk wissen wollte, wie ich eigentlich zu Schweden gekommen bin (oder besser NACH in dem Fall), und ich im Moment eh noch viel Zeit habe, erzähl ich eben mal ein wenig MEHR von mir:
Also seit 2002 hab ich unter anderem schwedische Musik gehört, und da ich da NIX von den Texten verstehen konnte habe ich mir im November 2002 nen Langenscheidt Schwedischkurs gekauft.(So schön die Musik auch ist, es ist ja doch hilfreicher zu wissen, um was es geht)
Nun ja, aber so ganz alleine in Deutschland guckt man ja dann doch nicht so wirklich regelmässig in das schwedische Lernzeugs rein *hehe*
Und als ich dann im Januar 2003 im Internet (bei WinMX) durch Zufall einen SCHWEDEN kennenlernte, war das natürlich DIE Gelegenheit für mich :) Ich habe ihm Löcher in den Bauch gefragt, und ihn alle möglichen Texte übersetzen lassen. Allerdings konnten wir leider nur auf englisch kommunizieren!
Nun ja, und aus den Mails wurden Chats, Briefe, Telefonate, die schon bald nicht mehr nur von schwedisch lernen handelten ;)
Allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt eine seit 8,5 Jahren bestehende Beziehung, die allerdings nicht mehr wirklich glücklich war! Da ich nach dem Studium aber keinen Job als Sozialarbeiterin finden konnte, hatte ich auch kein Geld, um mal nach Schweden zu fliegen um meinen Chatpartner zu besuchen!(Ausserdem ist er auch fast 5 Jahre jünger als ich, so dass ich mir da eh lange keine ernsthaften Gedanken gemacht habe!) ER wollte mich dann aber unbedingt mal treffen und so war er im November 2003 das erste Mal in Deutschland (wir hatten uns bis dahin 10 Monate gekannt, aber noch nie getroffen, puh so hatten wir wenigstens viel Zeit uns schonmal kennen zu lernen)! Es war dann total klasse und ich habe meine alte Beziehung sofort beendet, weil es mich doch sehr heftig erwischt hatte. Nach einer Woche musste Dan aber wieder nach hause fliegen und ich bei meinen ELTERN vorübergehend einziehen! Hab dann aber sofort angefangen zu jobben, so dass ich über Sylvester 2003/2004 zu ersten Mal nach Schweden fliegen konnte! BOAH, ich war sofort hin und weg von der Schönheit des Landes, soviel Natur war ich ja nun aus dem Ruhrgebiet wirklich nicht gewohnt!!! Von da an haben wir uns jeden Monat 1x gesehen, indem wir abwechselnd zueinander flogen, was aber ganz schön teuer werden kann :-P Als ich dann aber hörte, das in Schweden Sozionomen gesucht werden (was in etwa meinem Sozialarbeitsstudium entspricht) und wir eh nicht dauernd hin- und herfliegen konnten, beschlossen wir zusammen zuziehen! Ja und im April bin ich dann dauerhaft hier in Gävle geblieben, ohne jedes Wissen, was so zu tun ist! Im Mai sind wir dann mit dem Volvo-Kombi von Dans Eltern und dem Anhänger seines Bruders die 1640 Kilometer nach Unna gefahren und haben meine Möbel und Sachen geholt. Ja und im Juni habe ich dann Antrag auf Uppehållstillstand gestellt und es hat bis zum 11. Oktober gedauert bis ich endlich meinen positiven Bescheid und somit meine Personnummer hatte! Vorher konnte ich ja NICHTS wirklich tun, ohne diese verdammte Nummer! Allerdings hatte ich in der Zeit offensichtlich wenigstens genug schwedisch gelernt, so dass ich den Sprachkurs SFI nicht mitmachen musste, sondern direkt die Abschlussprüfung schreiben konnte! Und nun warte ich auf den Brief, der bestätigt, dass ich den nationalen SFI Test bestanden habe, um ihn der Arbetsförmedlingen vorzulegen: Und dann: Berufswelt ich KOMME :) (Hoffentlich) Ich bin also sehr spontan nach und zu Schweden gekommen! Hatte vorher immer geglaubt, es könne nur im Süden schön sein. Wie KONNTE ich? *hehe*
Nun ja, das war nun also im Kurzabriss die Story, wie ich nach Gävle gekommen bin!
Und jetzt muss ich leider (wie immer montags) weiter WASCHEN :-P
Bild
*Nina*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 07 Nov, 2004 12:56 
Erstellt am 01.11.2004 - 20:12 von vaermlaender

Hallo Nina!

Eine tolle Geschichte, die du hier erzählt hast. Da wirst du einigen Auswanderwilligen bestimmt noch helfen können.

BildVärmi

PS Ich hoffe du bist fertig mit Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 07 Nov, 2004 12:56 
Erstellt am 01.11.2004 - 20:47 von Lis

Hej Nina,

na, dann weiterhin soviel Glueck im Leben und vor allem in der Liebe!!!Bild So wie du das anpackst - alle Achtung - Klasse!!!BildDas kann ja nur gut gehen!!!Bild...und den Rest schaffst du auch noch!!!

lieben Gruss LisBild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 07 Nov, 2004 12:57 
Erstellt am 02.11.2004 - 08:56 von Dirk

Danke für deine schnelle Antwort.

Ich wünsche dir alles Gute für deinen eingeschlagenen Weg.
Ist ja alles ziemlich spannend und ich glaube, irgendwann wird uns wohl doch mal nach Schweden verschlagen.

Astrid lernt auch schon seit einiger Zeit schwedisch an der VHS, studiert auch Sozialarbeit (schreibt gerade ihre Diplomarbeit)und möchte anschliessend gerne ein Praktikum in Schweden machen, na ja, mal sehen wie das so wird und was da noch so auf uns zukommt.....

hej hej Dirk


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 12 Nov, 2004 19:30 
Hallo Nina,

hab gerade mit Interesse Deinen Bericht gelesen. Wie sieht die Arbeitsmarktlage in Schweden für uns "Sozialis" denn aus?
Wird das Sozialarbeit, -pädagogik Studium anerkannt?

Ich meine, für dieses Job muss man ja wirklich fließend schwedisch sprechen.

Ich freu mich auf Deine Antwort.

Hälsningar,

Eva från Wuppertal

:YYAC:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 13 Nov, 2004 11:45 
@ Eva: Jaha, zumindestens vom Sozialarbeitsstudium kann ich sagen, dass das hier dem Beruf des Socionomen entspricht!
Allerdings sollte man sich das vom Högskoleverket sozusagen bestimmen und übersetzen lassen, den Abschluss, weil man dann bessere Chancen bei den schwedischen Arbeitgebern hat!
Ja und mit dem fliessenden schwedisch: das ist wohl leider wahr: Ich weiss kaum einen anderen Beruf in dem man so sehr auf die Sprache und seinen eigenen sprachlichen Fähigkeiten angewiesen ist! In Deutschland war das echt der optimal Berfu für mich :-)
Ich hoffe aber, dass ich auch hier auf dem besten Wege bin...!
winkewinke aus Gävle

*Nina*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 13 Nov, 2004 17:40 
Hej Nina,

dann melde dich doch mal bei mir, wenn du was gefunden hast.

Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen.

Grüße von Eva


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO