Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

Münze Schweden Karl XII „Der Mars“, 1718 SM, 1 Daler

Aktuelle Zeit: So, 23 Apr, 2017 17:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 14 Nov, 2007 16:06 
Natuerlich gibt es auch in S Patienten mit Weichteilrheuma, nur haben diese nicht die verschwenderische Auswahl an Behandlung zur Verfuegung die sich in D zwischen Muenchen und Kiel bietet. Und den Behandlungort wählen können sie auch nicht wie in D. Wäre froh in S fuer mich einen Bruchteil der med.Versorgung Muenchens zur Verfuegung zu haben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 08 Dez, 2007 5:21 
Janngerd hat geschrieben:
Hat deine Frau denn nen Job in Schweden oder warum ist sie (demnächst) in Schweden versichert?
Als Rentner behält man ja seine deutsche Krankenversicherung, wenn ich mich nicht irre, und da ändert sich dann nichts. Außer das die Fahrtstrecke nach Kiel ggfs kürzer wird


Hallo Janngerd,
wie kommst Du darauf, daß man als Rentner seine dtsch. Krankenversicherung behält?
Da stellt sich doch erst einmal die Frage: wandert man komplett aus, d.h. Abmeldung in D, Anmeldung in S mit Personen-Nr. und dann???? Deine Rente bekommst Du aus D nach S auf Dein schwedisches Konto geschickt ohne Abzüge für Kranken- und Pflegeversicherung, denn bei Migration wirst Du ins schwedische System mit aufgenommen und mußt hier den normalen Obulus beisteuern, sprich bei Arztbesuchen bis zu einem bestimmten Betrag (ca. 2.000 Kr. ist unterschiedlich von Kommune zu Kommune) pro Behandlunsjahr (nicht Kalenderjahr) zahlen. Bei chronischen Krankheiten zahlt man nach einer gewissen Zeit fast garnichts mehr.

Natürlich stellt sich das alles anders dar, wenn ich meinen Wohnsitz in D und in S habe.

Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 08 Dez, 2007 6:05 
sommar hat geschrieben:
Wäre froh in S fuer mich einen Bruchteil der med.Versorgung Muenchens zur Verfuegung zu haben.


Hallo Sommar,
egal, ob München, Berlin, Köln oder sonstwo in D, Du hast nach meinen Erafhrungen (nach 4 Jahren festem und alleinigen Wohnsitz in Jämtland) absolut recht. Was ich hier so erlebe im Gesundheitsbereich ist verglichen mit D schon haarsträubend. Bislang hatten wir hier eine Ärztin in der Hälsöcentrale (und man hat ja keine freie Arztwahl wie in D und außerdem gibt es ja keine anderen Praxen hier), die neben ihrer ärztlichen Tätigkeit einen Stoffladen, Nähkurse und Patchworkausstellung betrieben hat. Ich denke, der Tag hat auch in S nur 24 Stunden. Natürlich macht die Ärzteschaft hier Dienst nach Vorschrift, sprich die Arbeitszeit ist "festgemauert" und Überstunden gibt es nicht. Sogar Mittagspausen werden hier in der Hälsö akribisch eingehalten, egal wer da draußen als Akutfall ankommt (eigene Erfahrung!!). Ich leide sehr unter Athrose, vor allem im Kniebereich. Es wurde geröntgt nach Wochen Wartezeit, wietere 4 Wochen Gespräch mit einem Orthopäden und dann die ernüchternde Behandlung: 8 Alvedon pro Tag schlucken!!! In D hätte ich nach 4 Arthroskopien eine Knieprothese bekommen und könnte voraussichtlich wieder normal laufen. ...und ich werde einen Teufel tun 8 Alvedon pro Tag zu schlucken, vor allem weil ich Hypertonikerin bin und die Wechselwirkung zwischen Blutdruckmedikation und dieser hohen Dosis Alvedon mit Sicherheit noch mehr Probleme aufwirft. Eine schwedische Bridgefreundin hat mich danach mal aufgeklärt:"Du wohnst am falschen Ort. Wenn Du in Stockholm oder Göteborg leben würdest, würde Dir besser geholfen."

Soviel dazu. Übrigens: Momentan soll ich bei neuerdings auftretenden Herzattacken ein Psychopharmaka einnehmen :oops: :oops:

Kannst Du/könnt Ihr jetzt verstehen weshalb mein Urteil zur schwedischen ärztlichen Versorgung so bescheiden ausfällt?

Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 08 Dez, 2007 7:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2005
Beiträge: 1004
Plz/Ort: Ostfriesland + Vimmerby
eicher hat geschrieben:
wie kommst Du darauf, daß man als Rentner seine dtsch. Krankenversicherung behält?


Wo will sich der Rentner denn dann versichern?
Aber ist mir auch egal :D

_________________
:YYAO:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO