Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Kurzreise nach Schweden: Minitrip Göteborg ab 69€

Aktuelle Zeit: Di, 28 Mär, 2017 2:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lebensstandart
BeitragVerfasst: Mi, 16 Apr, 2008 21:26 
Hej zusammen ,
ich habe jetzt schon von einigen Leuten gehört, dass auch in Schweden ein reger Wandel stattfindet ( schönreden der Arbeitslosenzahlen, kürzungen im Gesundheitswesen und Altersversorgung etc. ) stimmt das ?
Grüßle Volker


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16 Apr, 2008 21:49 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10755
Plz/Ort: Schweden
Hej Volker!

Werden solche Dinge nicht in allen Ländern schöngeredet?

Davon abgesehen - ja, es trifft auch auf Schweden zu (Verarmung im Alter, Kürzungen im Gesundheitswesen - schon viel länger als in Deutschland, Arbeitslosenzahlen - "Statistiken", etc.).

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 6:47 
Hallo Volker,
beim Thema "Kürzungen im Gesundheitswesen" kommt mir schlicht weg die Galle hoch, wenn ich am eigenen Leibe und auch bei Freunden sehe, was sich zu diesem Thema hier oben in Jämtland abspielt. Kann sein - daß es stimmt, wie mir schwedische Freunde berichteten, daß die Gesundheitsversorgung im Süden Schwedens, speziell in den größeren Städten, besser abläuft.

Ein Bekannter, der noch mitten im Leben steht, tag täglich Auto fährt, leidet unter dem "grauen Star" auf beiden Augen. Ein Auge wurde erfolgreich operiert, das andere kann frühestens in 2 Jahren operiert werden, da keine ärztliche Kapazität zur Verfügung steht.

Eine andere Bekannte hatte eine Total-OP und wurde - aus Kostengründen - einen Tag nach der OP nach Hause geschickt.

Bis lang hatten wir hier in unserem kleinen Dörfchen sogenannte "Tomten". Diese Leute waren Arbeitslose und wurden von der Kommune bezahlt, halfen gegen einen minimalen Beitrag (nur wenn möglich) alten Menschen Schnee räumen, einkaufen, Rasen mähen usw. Dieser Service wurde radikal gestrichen.

Ich selber leide unter hohem Blutdruck und hatte in den letzten Monaten heftige Attacken zu verkraften. Was verschreibt mir die Ärztin der Hälsöcentrale: Antidepressiva, also einfach mal "Ruhigstellung!!". Glaub nur ja nicht, daß eine Herzuntersuchung gemacht wird oder auch Ursachenforschung betrieben wird. Auf ein simpeles Langzeit-EKG warte ich jetzt schon 2 Monate.

Auch ist es nicht wie in Deutschland, daß Du Dir einen Arzt aussuchen kannst, Es gibt die Kommunale Hälsöcentrale - Dienstzeiten: Mo - Fr. von 8.00 bis 12.00 und von 13.00 bis 17.00 Uhr und für den Rest ist kein Arzt erreichbar. Da kann man nur telefonisch um Rat fragen oder 112 anrufen und dann geht's von uns aus nur ca. 70 km nach Östersund ins Krankenhaus.

Jetzt bastelt man daran, Jämtland und den ganzen Norden zusammenzulegen in eine "Nordregion", d.h. im Klartext: Verwaltungen und Versorgungen der Bevölkerungen werden noch weiter reduziert und dann muß man u.U. riesige Strecken fahren um zu einer Behörde zu gelangen. Öffentliche Verkehrsmittel: Fehlanzeige!

Noch eine angekündigte und streckenweise schon umgesetzte Kürzung: Viele Tankstellen verschwinden. Also fährst Du im Zweifelsfall schon mal 100 km um zu tanken. :YYBZ: Sehr Umweltfreundlich

Soviel dazu für den Moment.

Grüße aus dem schönen Jämtland
eicher


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 7:07 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 10755
Plz/Ort: Schweden
Hej Eicher!

Das ist echt schlimm, was Du da erzählst, aber DAS ist Schweden. Leider. Ok, es wird auch viele gegenteilige Beispiele geben, aber der Trend geht doch unumstritten zu weiteren Kürzungen.

Das mit den Tankstellen ist nicht ganz so - sie verschwinden nicht, sondern werden umgewandelt in unbemannte Tanken, wo man immer noch mit Bargeld oder Karten bezahlen kann. Das ist jedenfalls das, was u. a. Statoil angekündigt hat.

_________________
Tjingeling!
Annika


Stå på dig - annars gör någon annan det!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 9:00 
Hej Annika !
In welcher Region in Schweden lebst Du ?

Grüßle Volker :YY:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 9:36 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
keine Angst!

hier im Süden ist es absolut nicht besser!

alleine in Helsingborg fehlen 100 Ärzte



mfG.
ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 9:44 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 1733
Plz/Ort: Urshult
ich wohne im Süden und meine bisherigen Erfahrungen und die ich unmittelbar in meiner Nachbarschaft mitbekommen habe.......... :shock: :shock: :roll: :roll:

liebe Grüsse und bleibt gesund
Sabine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17 Apr, 2008 13:08 
Hej miteinander :sflagge: .
Also seit ein paar Tagen schwirre ich hier durch das Forum und lese eure interessanten Berichte.
Das das Leben in Europa mittlerweile schwierig geworden ist wissen wir glaub ich alle. Aber nicht nur in S oder D, auch in F.
Ich bin D meine Ex F und meine Tochter (6) auch. Bürokratie bis zum abwinken :weifa: .
Gruß Volker


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 20 Apr, 2008 12:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2005
Beiträge: 654
Plz/Ort: SUNNE
Hej,

also zum Gesundheitswesen kann ich mich bisher noch nicht
negativ äussern,bis auf die Zahnarztpreise.Aber das ändert sich
scheinbar jetzt zum positiven.Andrea beklagt sich dann und wann
über die hohen Zuzahlungen für Medikamente,aber noch nie über schlechte oder unzureichende Behandlung.
Was mich vor kurzem ein wenig stutzig gemacht hat waren
vielmehr die Arbeitslosenstatistiken.Offiziell liegt Schweden
ja seit längerem bei ca.4,5%(+-).Durch Zufall bin ich auf eine
interessante Veröffentlichung im Net gestossen die besagt,
daß wenn Deutschland seine Arbeitslosenstatistik nach den
selben Kriterien wie z.B. Schweden oder USA und einige andere
berechnen würde läge man dort bei lediglich 3,6%.

Axel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26 Apr, 2008 19:52 
Ich merke beim bewerben das es nicht mehr so einfach ist Arbeit in Schweden zu finden.


PS: man schreibt es Standard ;)

http://www.k-faktor.com/standart/


Alex


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO