Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Campen mit Hängematte

Aktuelle Zeit: Fr, 24 Nov, 2017 12:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lebenshaltungskosten in Stockholm
BeitragVerfasst: Mo, 07 Mär, 2005 16:05 
Hallo! Habe gerade dieses Forum gefunden und hoffe, dass mir einer von euch weiterhelfen kann.

Ich überlege meinen Doktortitel an einer Uni in Stockholm zu machen. Das Angebot das ich von der Uni bekommen habe beinhaltet ein Stipendium/Gehalt von etwas über 11000 SEK monatlich (nach Steuer) und das für vier bis fünf Jahre.

Nun meine Fragen:
1) Also von den 11000 muß ich zwar keine Steuern mehr bezahlen, aber wie sieht es mit Sozialversicherung, Krankenversicherung ect aus? Wieviel kommt da im Monat ungefähr auf mich zu?
2) Wieviel muss ich rechnen für Lebenshaltungskosten (Miete, Essen, ...)?

Wäre total super, wenn mir da einer von euch weiterhelfen könnte!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 08 Mär, 2005 13:01 
Hallo Beth,

ich habe zum Thema Sozialversicherungen + Gesundheitssystem folgenden Link erhalten (vieleicht hilft er dir ja auch):

http://www.fk.se/sprak/eng/

Gruss Tom


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 08 Mär, 2005 14:54 
Hallo,

ich bin zwar auch ganz neu in diesem Forum, aber nicht ganz so neu in Schweden ;)
Habe vor 3 Jahren ein Auslandssemester in Chalmers (Göteborg) absolviert und bin nun seit einem Jahr an der KTH in Stockholm und bastele an meiner Promotion. 11000 SEK für ein Stipendium sind nicht weniger als eine "normale" Doktorandenstelle, die voll bezahlt wird (nach Abzug der Steuern). Wie es für dich konkret aussieht weiss ich leider nicht, aber wenn man mit Geld umgehen kann, kommt man ganz gut mit dem Geld aus, auch wenn Schweden ansich schon teuerer ist, als ich es aus Deutschland gewöhnt war. Wer anstatt bei COOP, ICA und anderen Läden lieber bei WILLYS oder PRISEXTRA einkaufen geht, spart ne Menge, und wer dann noch anstatt in Studentenbuden in Lappis (http://www.lappis.org/ gleich an der Uni) unterzukommen sich selber ausserhalb des Stadtkerns was sucht spart wiederum etwas. Es ist eher eine Frage der Zeit bis man für sich das passende gefunden hat. Vielleicht würde dir ein Anruf beim Finanzamt helfen? http://www.skatteverket.se/ es gibt dort auch infos auf deutsch und englisch.

Viel Erfolg.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO