Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

SCHWEDEN MH 27 ** ÜBERWINTERNDE VÖGEL - AMSEL, MEISE, DOMPFAFF...

Aktuelle Zeit: Mi, 29 Mär, 2017 7:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lebens- und Arbeitsbedingungen ?
BeitragVerfasst: Sa, 23 Apr, 2005 14:55 
Hallo erst mal :YY: ,

ist ja ein richtig interessantes Forum hier.

Also mal zu meiner Frage .....
meine Frau (Ärztin) und ich(Programmierer, Techniker, IT-Consult) denken darüber nach, nach Schweden auszuwandern... Hauptgrund sind die immer schlechter werdenden Arbeitsbedingungen für Ärzte in Deutschland.
Nach allen Berichten geht es ja in Schweden viel "humaner" zu.

So weit ...so gut, meine Frau wird als Ärztin wohl "mit Handkuss" genommen, ich werden als IT-Generalist wohl auch etwas finden.

Nachdem ich das erste Kapitel eines Schwedisch Spachkurses "überflogen" habe, hoffe ich trotzdem auch das zu schaffen.

Aber ich lese immer, das die Gehälter niedriger, die Steuern und Versicherungen bis zu 60 % betragen und gleichzeitig die Lebenshaltungskosten höher sind.

Also wie ist das denn so ? Gibt es da "Richtwerte", kann jemand z.B. sagen "Man hat netto ca. 80% des deutschen Nettos bei 110 % der deutsch Kosten" oder so ?

Ein "plus" sind sicherlich die deutlich günstigeren Immobilien.

Gibt es weitere Punkte die Gehalt und Steuern "ausgleichen".

Danke schon mal für Tipps und Infos.

Joe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 23 Apr, 2005 18:44 
Hallo,
ich glaube das pauschale Aussagen und Vergleiche mit dem deutschen System schwierig sind.

Ob die Gehälter unbedingt niedriger sind, weiß ich nicht. Es gibt bei den schwedischen Gewerkschaften detailierte Gehaltstabellen, aus denen man erkennen kann, was einer bestimmter Jahrgang als Durchschnittsgehalt erhält (ggf. getrennt nach Kommune, Funktionsbereich, ...). Vieles wird über Steuern finanziert, so dass die Steuersätze hoch sind, aber dafür hat man dann keine anderen Abgaben mehr (Krankenkassenbeiträge, Rentenversicherungsbeiträge) und auch die Abgaben zur Arbeitslosenversicherung sind im Vergleich zu Deutschland freiwillig und niedrig. Dafür erhält man aber auch nur eine niedrige Grundrente garantiert und gerade im Gesundheitswesen gibt es neidische Blicke auf das deutsche System aus Schweden.

Ob Immobilien pauschal weniger kosten, glaube ich auch nicht (zumindest nicht in Stockholm).

Gruss Tom


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 23 Apr, 2005 20:48 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2004
Beiträge: 168
Plz/Ort: Nordschweden
Hej Joe,
auswandern nach Schweden ist schon eine Sache, die wohl überlegt sein sollte. Was sind die Motive gerade in dieses Land zu wollen. Nur die schlechten Arbeitsbedingungen in D reichen m.E. dazu nicht aus als Motiv, aber dazu konnte man natürlich so nichts entnehmen aus Deinen Fragen. Am wichtigsten ist wohl die Spache. Je besser man die Sprache beherrscht, um so besser sind die Chancen, auch im Gesundheitswesen. Ihr könnt ja mal unter www.platsbanken.se nachschauen wo Stellen im Gesundheitswesen angeboten werden. Was Immobilien angeht, so gilt wohl noch immer die alte Regel, je weiter im Norden und je abgelegener, um so preisgünstiger. Ich will Euch ja nicht von Schweden abbringen, aber für Ärzte/Ärztinnen sind die Unterstützungen zur Eingliederung seitens der Kommunen und der Arbeitgeber, auch was das Erlernen der Sprache betrifft, in Norwegen deutlich besser, die Gehälter auch höher, die Lebenshaltungskosten aber auch.
hälsningar
järvarg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 24 Apr, 2005 15:19 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 863
Plz/Ort: Lessebo/Südschweden
tom22 hat geschrieben:
Hallo,
ich glaube das pauschale Aussagen und Vergleiche mit dem deutschen System schwierig sind.

Ob die Gehälter unbedingt niedriger sind, weiß ich nicht.

gerade im Gesundheitswesen gibt es neidische Blicke auf das deutsche System aus Schweden.



Ob Immobilien pauschal weniger kosten, glaube ich auch nicht (zumindest nicht in Stockholm).


Gruss Tom

Also, Vergleiche sind schwierig, das stimmt. Je nach dem, wo man in Schweden lebt.

Die Gehälter sind niedriger, definitiv.

Auf das deutsche Gesundheitwesen braucht man nicht neidisch zu sein.

Fuer Immobilen am besten www.hemnet.se oder Ingo fragen.





Hälsningar, Tav. :YYAA:

_________________
Niveau ist keine Hautcreme ...Stil ist nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas gutartiges. Im Leben geht es nicht darum, wie viele Atemzüge du machst, sondern wie oft du jemandem den Atem raubst...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25 Apr, 2005 7:44 
Hallo und Danke für die bisherigen Antworten.

järvarg hat geschrieben:
...
auswandern nach Schweden ist schon eine Sache, die wohl überlegt sein sollte. Was sind die Motive gerade in dieses Land zu wollen. Nur die schlechten Arbeitsbedingungen in D reichen m.E. dazu nicht aus als Motiv, aber dazu konnte man natürlich so nichts entnehmen aus Deinen Fragen.....
järvarg


Also ich sehe das nicht so eng, in Zeiten der Globalisierung macht es (für mich) keinen so großen Unterschied ob man innerhalb von Deutschland oder innerhalb von Europa umzieht.

Interessieren würde mich vielmehr warum es "schon eine Sache" ist die "wohl überlegt sein sollte".

Eigentlich wollte ich einen Thread "anstossen" der die Vor- und Nachteile sammelt, aus Sicht von Betroffenen, nicht aus der (geschönten) Sicht der (Umzugs-) Auswanderungwilligen.

Was hat sich für Euch "Neu-Schweden" verbessert/verschlechtert ?

Mit diesen Eindrücken wäre sicherlich vielen in meiner Situation geholfen.

många hälsningar

Joe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 17:07 
Auch wenn ich selbst noch im Angehen des Auswanderversuchs bin... ich nenn dir mal meine Gründe für Schweden.

1.Die Menschen... lauf in Deutschland durch die Strassen und lauf in Schweden durch die Strassen... wer einmal in Schweden war weiss wovon ich rede.Die Menschen sind offen,freundlich... das Mit-und Füreinander ist einfach ein anderes.

2.Kinder... ich bin selbst in der DDR aufgewachsen (1975 geboren) und kenne einen kinderfreundlichen Staat... seit 7 Jahren wohne ich in Süddeutschland und weiss wie meine Kinder nicht aufwachsen sollen.

3.Kuck dir in Schweden die Schulen und Pflegeheime an (ich bin Altenpfleger) und schau sie dir ein Schweden an.Es ist einfach ein ganz anderer Umgang mit benachteiligten Bevölkerungsgruppen (blöder Begriff).

4.Die Landschaften... die Natur.

ich denke eine Pauschalisierung ist schwer... muss ja jeder für sich entscheiden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 17:18 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Hej igen Dodger,

du warst erst dreimal in Schweden, wie du geschrieben hast.
Schau mal hinter die Kulissen, aber richtig bitte.......... :YYAY: und nimm die rosarote Brille ab.......förlåt

mvh Lis :YY:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Leben und Arbeiten
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 17:33 
Hej Joe!
Ich finde es sehr vernuenftig, dass ihr euch so viele Gedanken VOR der Auswanderung macht.
Ich lebe seit 3 Jahren mit meiner Familie in Småland. Nach 10 Jahren Sprachkurs in D. dachte ich, naja, das mit der Sprache schaffe ich spielend! Dachte ich- denn wir lernten kein "Umgangsschwedisch" im Kurs, obwohl meine Lehrerin Schwedin ist, u. uns mit viel Können unterichtet hat. Doch sich dann im Alltag mit den Menschen auseinandersetzen in einer Sprache, die nicht die eigene Muttersprache ist, gelingt im Urlaub sehr gut ist aber im beruflichen Alltag kein Pappenstiel. Es gibt soooooo viele unterschiedliche Dialekte und ehrlich gesagt, man darf nicht vergessen, dass die "Uhren in Schweden etwas anders gehen"! Damit will ich sagen, vergiss die "deutsche" Gruendlichkeit" und stell dich dann auch noch auf eine "langsamere "Gangart ein! Dann kann es klappen!
In meinem Bekanntenkreis gab es mehrere deutsche "Arztfamilien", die dem Aufruf aus SChweden folgten, die dann aber nach einem Jahr wieder zurueckgingen. Teils kam man mit der Mentalität nicht zurecht, teils gab es zu wenig "Kultur", besonders wenn man auf dem Land lebt.
Ich habe jedoch noch keine Minute meine Auswanderung bedauert - ich werde auch nie wieder nach D. zurueckgehen. Schliesslich, gibt es nicht in jedem "Paradies " eine Schlange - sprich Hindernisse, die ueberwunden werden muessen?!? :sflagge: Marilu


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 18:00 
Lis: wenn du das als rosarote Brille ansiehst bitte... es ist klar das nicht alles toll ist,und es auch ganz anders ist... aber Aussagen hier sind ja immer nur ein Ausriss... und es ist doch wohl keine Frage das Schweden Kinderfreundlicher ist... es gibt ja auch immer verschiedene Blicke auf ein Thema...

z.B.wird hier oft das deutsche Gesundheitssystem als besser angesehen... wenn man mal hinter die Kulissen kuckt dann ist es alles andere als toll...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 16 Mai, 2005 18:02 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
aber immer noch besser als in Schweden!!

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO