Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Besucherguide Schweden präsentiert

Lebensmittelpreise in Schweden

Aktuelle Zeit: Mi, 26 Apr, 2017 0:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 18  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 1:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Wolmar hat geschrieben:
@Schweden-Willi: Eine persönliche Auseinandersetzung kann ich bisher nicht erkennen und ich glaube, die wird auch wohl von keinem der Beteiligten angestrebt. Es findet nur ein kurzer und durchaus nicht unfreundlich gemeinter Gesprächsaustausch am Rande statt, also eigentlich neben dem Thema des Threads. Schon deshalb will das hier Niemand ausweiten. Also lasse die Kirche bitte im Dorf und versuche nicht, einen Kopf mit 3 Haaren zu frisieren! Sonst haben wir hier nach dem Ping-pong-Prinzip gleich - äh, Du weißt, wie sich in Wildwestfilmen immer die Saloon-Schlägereien entwickeln? :YYAU: :YYBA: :yycb: :wut: :YYAE: :YYAV: :box: :yyrübe2: :yyrübe1: :pir: Also Frieden-Frieden-Frieden ... :YYAX:


Solche Äusserungen wie die von Schweden-Willi kommen immer dann,wenn die geäusserten Meinungen,oder eben die ganze Diskussion nicht in die gewuenschte Richtung geht.
Wuerden wir hier die Bargeldabschaffung,den EURO,die vereinigten Staaten von Europa oder andere Narreteien feiern ,könnten wir seitenlang schreiben,ohne das es solche Einwände wie die von Schweden-Willi geben wuerde. :mrgreen:
Warum äussert sich Schweden-Willi hier obwohl ihn die ganze Diskussion doch nicht interessiert ?
Argumente,egal in welche Richtung hat er auch nicht.
Er möchte einfach nicht,das es solch einen Gedankenaustausch wie hier in diesem thread ueberhaupt gibt.

Um noch einmal auf die Bargeldabschaffung zu kommen. :D
Deine Idee mit dem Tauschhandel kann gerade in Schweden kaum funktionieren,da das Finanzamt hier wirklich ueberall präsent ist.
Sogar Imker,die in meinen Augen einen wichtigen Dienst an der Natur und der Gesellschaft leisten muessen hier jedes Glas Honig und sogar Bienen die sie verkaufen bei der Steuererklärung angeben und die machen das auch.
Ich habe hier einmal Jemanden aus Gefälligkeit ein Pferd beschlagen da haben die schon wieder Angst vor skatteverket bekommen. :?
Hier wird fuer jedes! Bund Heu/Stroh eine Quittung ausgestellt.
In Deutschland wuerde das noch eher funktionieren,aber auch dort muss die Abgabenwut des Staates finanziert werden und die nehmen keine Kartoffeln. :D

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 7:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Tauschringe gibt es in Deutschland fast wie Sand am Meer. Die meisten benutzen irgendeine Form von eigener Währung oder zumindest ein Buchungssystem. Häufig werden sogenannte „Talente“ verwendet, eine Verrechnungseinheit für eine Viertelstunde Arbeit oder so. Recht bekannt sind das „Rheingold“ und der „Glonn-Thaler“. In der Schweiz gibt es eine landesweite Parallelwährung, den „Wir-Franken“ nach dem Modell des „Freigelds“.

Ansonsten ist natürlich Silber ideal, hat nur den Nachteil der hohen Mehrwertsteuer. Aber die fällt ja nur einmal an... Für das höherwertige Gold gibt es auch eine Lösung: eingeschweißte Barren zu 1/100 Unze.

Eines ist jedoch komisch: Soviel ich auch darüber lese, es gibt das wirklich in vielen Ländern, nur von Schweden hört man irgendwie nichts. Entweder haben die wirklich alle so viel Angst vorm Finanzamt, oder die Netzwerke sind so subversiv, daß sie sich öffentlich gar nirgendwo äußern. Das einzige, was ich gehört habe, sind ein paar Gerüchte, daß in der Zeit vor der Reform der Steuerexzesse auch sowas existiert hat. Ich kann es mir auch gar nicht anders vorstellen, denn das war ja wirklich der Wahnsinn schlechthin.

Ob man das alles jetzt schon als Anstiftung bzw. Anleitung zur Steuerhinterziehung betrachtet, ist sicherlich Ansichtssache. Aber wenn die Menschen Angst haben müssen Nachbarschaftshilfe zu leisten oder ein paar Gläser selbstgekochte Marmelade auszutauschen, dann stimmt mit der Gesellschaft etwas nicht. Steuern sind dazu da, einer gemeinschaftlichen Sache zu dienen, aber nicht die Menschen bis in die kleinsten Handlungen hinein tagtäglich zu dominieren.

Es gibt ein wunderschönes, aufschlußreiches kleines Buch, nicht direkt zum Thema Tauschwirtschaft, sondern etwas allgemeiner, und es stammt schon aus den frühen 70er-Jahren: E. F. Schumacher — Small Is Beautiful: Economics As If People Mattered

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 10:03 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Wir haben hier einmal ein Pony verschenkt.
Erst war die Freude gross.
Dann kam die Sorge wegen skatteverket.
Es musste ein Vertrag her.
In diesem wurde dann symbolisch der Kaufpreis von 1KR eingetragen.
Dann hatten sie Bedenken wegen der Glaubwuerdigkeit.
Niemand verkauft ein junges,gesundes deutsches Reitpony im begehrten Endmass fuer 1KR.
Dann musste ein Zeuge her,der nicht zur Familie gehörte.
Der Nachbarbauer wurde gebeten,kam auch ,argwöhnte aber das ein deutlich höherer Betrag geflossen sei und weigerte sich als Zeuge mit zuwirken.
Es dauerte Stunden bis wir jemanden fanden.
Selbst etwas zu verschenken ist hier schwierig. :roll:
Trotzdem sind wir aber gerne hier. :D

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 12:23 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1758
Wolfgang B. hat geschrieben:
Um noch einmal auf die Bargeldabschaffung zu kommen. :D
Deine Idee mit dem Tauschhandel kann gerade in Schweden kaum funktionieren,da das Finanzamt hier wirklich ueberall präsent ist.

Du hast scheinbar noch nie Kontakt mit Handwerkern in Schweden gehabt?
Es ist nicht leicht, einen schwedischen Handwerker hier dazu zu kriegen, die Arbeit "weiß" zu machen, schwarz ist kein Problem.
Da dieselben Handwerker aber bei mir oft schlechte Arbeit abgeliefert haben und ich jetzt einen polnischen Handwerker kenne, der gut arbeitet und bereit ist, das Geld auch zu versteuern, ist für mich das Problem durch.
Was die Tauschgeldinitiativen betrifft: die leiden ja oft daran, dass sie eine Parallelorganisation brauchen, dass die Konvertierung zum offiziellen System nicht immer reibungslos geht und dass diese Initiativen nicht selten an wenigen "eldsjälar" hängen.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 15:26 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 15.03.2013
Beiträge: 81
Also, Ferienhäuser von Privatvermietern werden m.W. in der Regel schwarz abgerechnet, wenn kein Vermittler eingeschaltet war. Aber die Vermieter haben echt Bammel dabei, sie bitten einen um Diskretion.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 17:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
vibackup hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Um noch einmal auf die Bargeldabschaffung zu kommen. :D
Deine Idee mit dem Tauschhandel kann gerade in Schweden kaum funktionieren,da das Finanzamt hier wirklich ueberall präsent ist.

Du hast scheinbar noch nie Kontakt mit Handwerkern in Schweden gehabt?
Es ist nicht leicht, einen schwedischen Handwerker hier dazu zu kriegen, die Arbeit "weiß" zu machen, schwarz ist kein Problem.
Da dieselben Handwerker aber bei mir oft schlechte Arbeit abgeliefert haben und ich jetzt einen polnischen Handwerker kenne, der gut arbeitet und bereit ist, das Geld auch zu versteuern, ist für mich das Problem durch.
Was die Tauschgeldinitiativen betrifft: die leiden ja oft daran, dass sie eine Parallelorganisation brauchen, dass die Konvertierung zum offiziellen System nicht immer reibungslos geht und dass diese Initiativen nicht selten an wenigen "eldsjälar" hängen.

//M


Ich bin eigentlich immer mein eigener Handwerker. :D
Offenbar ist es so,das es hier in Schweden schon so etwas wie eine Anschwärzkultur gibt.
Bei allem,was der Nachbar oder Andere sehen können, gibt es wohl ein grosses Risiko.
Wenn Jemand bspw. dein Bad fliest sieht das ja keiner.
Persönlich habe ich noch keine Probleme mit den Finanzbehörden gehabt.
Da aber Viele hier so ängstlich sind muss das doch einen Grund haben.

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30 Mär, 2013 23:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1705
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen man auf dem Land noch mit Hochprozentigem die Tankrechnung in Schweden begleichen konnte. Wobei das heute teilweise auch noch funktioniert...ich bezahle auch einen unserer Handwerker mit edlem Tröpfchen... :perfekt: Aber der arbeitet auch wirklich gut. Vielleicht genau deshalb! :mrgreen:

Meine Erfahrung mit schwedischen Handwerkern ist zwar insgesamt überschaubar, aber wenn ich mir die bisherigen anschaue, so werden wir in Zukunft entweder alles selber machen oder "Ausländer" beschäftigen. Viele Kleinunternehmer scheinen es nicht unbedingt nötig zu haben zuverlässig zu arbeiten...

Und Recht haben und Recht bekommen ist immer noch ein Unterschied. Das gilt aber wohl auf der ganzen Welt. :YYAY:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Mär, 2013 0:40 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 15.03.2013
Beiträge: 81
Die gegenwärtigen Entwicklungen sind wohl nicht isoliert zu betrachten. Folgenden Leserbeitrag fand ich interessant:

Zitat:
#10 Merkwuerden (28. Mrz 2013 17:29)

Vor 5 Jahren erzählte mir ein kanadischer Manager das er bei einem Vortrag von Ackermann und Alt-Kanzler Schröder deren Zusage erhielt das Russland den Euro auf alle Fälle halten wird um eine Handelswährung fester als den Dollar zu haben.

Das sich Russland von der EU einfach Geld weg nehmen lässt in dem die EU Diktatur über Nacht neue Spielregeln einführt erinnerte mich an dieses Gespräch vor 5 Jahren.

Seit wann lässt Russland sich so über den Tisch ziehen, wie es uns die Medien vormachen?

Die Russen und andere sitzen mit am Tisch wenn es um Zypern geht.

Auch die Botschaft die rüber kommt, “gebt euer Geld doch lieber aus, wer weis wer als nächstes dran ist”
ist eiskaltes Kalkül.

Abschaffung von Bargeld, Kreditkartenwährung oder ähnliches ist in Vorbereitung.


Quelle: http://www.pi-news.net/2013/03/klaus-ra ... ore-314068


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Mär, 2013 10:59 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
So weit ich informiert bin ,Wolmar,ist die Bargeldabschaffung bis jetzt nur in Schweden
im Gespräch.
Die Deutschen haben genug damit zu tun sich selbst abzuschaffen. :mrgreen:

Hier in Schweden hat man bis jetzt noch ein sehr grosses Vertrauen in den Staat,da die Schweden die letzten 200 Jahre mit ihren Regierungen eigentlich immer gut gefahren sind.
In Deutschland sieht das da aber ganz anders aus.
Anderseits ist Deutschland nicht sonderlich demokratisch.
Wenn die Allparteienqualle die Bargeldabschaffung beschliest,kann die Bevölkerung hier kaum etwas machen.
In Frankreich sieht das dann aber schon wieder ganz anders aus.
Natuerlich muss man auch beruecksichtigen,das die Deutschen in der Breite immer ärmer werden.
Wenn man von Bargeld profitieren will muss man erst einmal welches haben. :mrgreen:
Millionen von Niedriglöhnern und Harz4ern wird die Bargeldabschaffung also schon einmal ziemlich egal sein. :?
Man muss natuerlich auch darueber nachdenken,was das fuer Auswirkungen hat ,wenn 1 Land in Europa im Alleingang das Bargeld abschafft.

Achja,wenn der US-Dollar nicht ähnliche Probleme hätte wie der EURO,wäre Letzterer schon längst erledigt.
Eine Weltwährung braucht man ja.

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So, 31 Mär, 2013 12:25 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2924
Plz/Ort: Hermannsburg
Wolfgang B. hat geschrieben:
Wolmar hat geschrieben:
@Schweden-Willi: Eine persönliche Auseinandersetzung kann ich bisher nicht erkennen und ich glaube, die wird auch wohl von keinem der Beteiligten angestrebt. Es findet nur ein kurzer und durchaus nicht unfreundlich gemeinter Gesprächsaustausch am Rande statt, also eigentlich neben dem Thema des Threads. Schon deshalb will das hier Niemand ausweiten. Also lasse die Kirche bitte im Dorf und versuche nicht, einen Kopf mit 3 Haaren zu frisieren! Sonst haben wir hier nach dem Ping-pong-Prinzip gleich - äh, Du weißt, wie sich in Wildwestfilmen immer die Saloon-Schlägereien entwickeln? :YYAU: :YYBA: :yycb: :wut: :YYAE: :YYAV: :box: :yyrübe2: :yyrübe1: :pir: Also Frieden-Frieden-Frieden ... :YYAX:


Solche Äusserungen wie die von Schweden-Willi kommen immer dann,wenn die geäusserten Meinungen,oder eben die ganze Diskussion nicht in die gewuenschte Richtung geht.
Wuerden wir hier die Bargeldabschaffung,den EURO,die vereinigten Staaten von Europa oder andere Narreteien feiern ,könnten wir seitenlang schreiben,ohne das es solche Einwände wie die von Schweden-Willi geben wuerde. :mrgreen:
Warum äussert sich Schweden-Willi hier obwohl ihn die ganze Diskussion doch nicht interessiert ?
Argumente,egal in welche Richtung hat er auch nicht.
Er möchte einfach nicht,das es solch einen Gedankenaustausch wie hier in diesem thread ueberhaupt gibt.

Um noch einmal auf die Bargeldabschaffung zu kommen. :D
Deine Idee mit dem Tauschhandel kann gerade in Schweden kaum funktionieren,da das Finanzamt hier wirklich ueberall präsent ist.
Sogar Imker,die in meinen Augen einen wichtigen Dienst an der Natur und der Gesellschaft leisten muessen hier jedes Glas Honig und sogar Bienen die sie verkaufen bei der Steuererklärung angeben und die machen das auch.
Ich habe hier einmal Jemanden aus Gefälligkeit ein Pferd beschlagen da haben die schon wieder Angst vor skatteverket bekommen. :?
Hier wird fuer jedes! Bund Heu/Stroh eine Quittung ausgestellt.
In Deutschland wuerde das noch eher funktionieren,aber auch dort muss die Abgabenwut des Staates finanziert werden und die nehmen keine Kartoffeln. :D

so long


Sorry, aber Euer tendeziöses Geschreibsel geht mittlerweile sicher den Meisten hier im Forum ziemlich auf den Keks.
Rundumschläge gegen "Eurodiktatur, undemokratisches Deutschland, etc." sind nichts weiter als die Nachplapperei aus entsprechenden Gazetten/Veröffentlichungen. Besonders wird hier gern und oft aus den Blogs, News etc. des Herrn Mross zitiert bzw. inhaltlich argumentiert.

http://www.pi-news.net/leitlinien/

Die Antwort auf diesen Herrn gibts hier:

http://www.hagalil.com/archiv/2009/04/22/mross/ (Quelle Hagalil.com)

Ich denke, dass Jeder hier, der mit der Währungsumfummelei in S oder anderen NichtEuroStaaten geschäftlich oder privat zu tun hat, sicher lieber eine europäische einheitliche Währung hätte.
Das hat, wie so oft, Vor- und Nachteile, die hinreichend in diesem Forum bereits diskutiert wurden.
Ihr braucht Euch also nicht als Verfechter der "richtigen" Meinung aufzuschwingen und dabei, wie Willi schon erwähnt hat, auch gerne mal gegenüber Andersdenkenden die Keule schwingt und zudem noch gegen den Rechtsstaat Deutschland wettert.

Viele meiner ausländischen Freunde bewundern unsere Währung, das demokratische System und vor Allem das Zusammenwachsen Europas- mit allen hinreichend bekannten Schwierigkeiten und Problemen.
Es ist vielen Deutschen/Europäern (und im Besonderen offenbar Euch) aufgrund des hohen Lebensstandarts offensichtlich immer weniger bewußt, wie gut es uns hier geht!!!
Und wenn wir hier über die schlechte Bezahlung vonHartz4lern und Minijobbern streiten, sterben anderswo in diktatorisch regierten Ländern Leute, weil sie nicht mal das Schwarze unter den Fingernägeln zum Leben haben.

Sicher gibt es Auswüchse, Korruption, Völlerei usw. in unserem System, wir/Ihr habt aber wenigstens die Möglichkeit darüber zu reden und dabei auch noch eine gut funktionierende "soziale Hängematte", sodass im schlimmsten Fall keiner dafür in den Kerker muß und/oder dabei verhungert.

Also, was ist dabei, wenn Europa sich neu erfindet- Staaten, die offensichtlich die Gemeinschaft besch... wollten, ihre Wirtschaft und das Rechtssystem dem (ja bekannten und auch selbst ratifizierten) Gemeinschaftsystem Rechenschaft ablegen müssen und ggfs. auch die Konsequenzen tragen müssen?
So einen Staatenverbund hat es noch nie gegeben und anstatt dass gemeinsam an einer Optimierung gearbeitet wird, wird hintergangen, korumpiert und das "eigene Süppchen" gekocht. Wenn dann diese Einstellung in die Hose gegangen ist, werden (neben der altbewährten Masche, alles auf "Angie" zu schieben und Deutschland als Nazis zu beschimpfen) Feindbilder gesucht. Als Unverfrorenheit kommt dann noch der Versuch dazu, Rußland als "Partner" für Erpressungszwecke einzuschieben.
Auch Ihr, die sich hier an diesem Thread so als große Kritiker und Weltverbesserer aufschwingen, habt mit keinem Satz eine (vernünftige) Alternative zu Eurer Kritik gebracht. Das Alles erinnert mich an die 60/70er Jahre, wo alle gegen die Nachrüstung waren- aber Keiner hatte eine bessere Lösung!!

Meine Geschäftspartner aus verschiedenen außereuropäischen Staaten bewundern unsere EU und würden liebend gern z.B. in Südamerika, Afrika oder Asien so ein Konstrukt aufziehen- allein es fehlt eben an solchen Sockelstaaten wie D, F, GB, NL, die die Säulen für so einen demokratischen Verbund die politische und wirtschaftliche Kraft haben.
Es ist immer einfach aus einer gesicherten Lage heraus zu meckern, zu kritisieren und zu lamentieren.

Zum Bargeldverkehr...
Es ist doch völlig unrelevant, ob Schweden im Alleingang versucht, die Barzahlung abzuschaffen. Wenn die Welt-/Europa-Wirtschaft anderer Meinung ist, wird das nicht so geschehen oder Schweden (oder auch andere, gleichgesinnte Länder) wird Probleme bekommen- Touristen werden ausbleiben, Handelspartner werden sich manchen Deal überlegen usw.
Wenn die Weltwirtschaft einmal so weit sein wird, dass Menschen auf den Bargeld-/Tauschverkehr verzichten wollen, dann werden sich auch alle Staaten daran beteiligen- und nicht vorher!!
Letzlich ist doch auch Schweden ein demokratischer Staat (auch wenn das hier teilweise offensichtlich anders gesehen wird) und die Bürger haben doch das Recht und die Möglichkeit gegen die Abschaffung des Bargeldverkehrs zu argumentieren, zu demonstrieren oder sonstwie aktiv zu werden.
Inwieweit habt Ihr denn schon Eure demokratischen Rechte wahrgenommen???

So, nun ist mein Post doch wieder länger geworden, als ich eigentlich vor hatte zu schreiben.
Ich werde mich jedoch aus o.a. Gründen nicht weiter an diesem Thread beteiligen.

Euch Allen noch ein frohes Osterfest (evtl. mit Ostermarsch gegen die Aufhebung des Bargeldverkehrs??)

Emaster :hey:

_________________
Der Stolz des Jägers ist sein Hund- bringt der verloren, was da wund, und jagt er, was da krank, zu Stand, so ist das Waidwerk Hand in Hand.


Es sind noch Tage bis zum 38. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Nässjö/Schweden


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO