Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

2 Stück Svabit / Manganocalcit Rohstein UV-Mineralien-Rohsteine-Rohmineral

Aktuelle Zeit: So, 24 Sep, 2017 10:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 11:20 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Es gibt einen Unterschied zwischen Kredit- und Debit-Karten, letzteres ist was Findus beschrieben hat. Eine Debit-Karte kann wirklich jeder bekommen, der überhaupt ein Bankkonto hat. Bequem ist es in der Tat, und genau darin liegt das süße Gift. Was mir an der ganzen Sache überhaupt nicht schmeckt, sind vor allem zwei Aspekte:

1. Jede auch noch so kleine Kaufentscheidung erzeugt eine Aufzeichnung. Man mag hoch und heilig versprechen daß die Daten nicht für diesen oder jenen Zweck mißbraucht würden, aber sie sind erst mal vorhanden und bleiben gespeichert. Es braucht nur eine politische Entscheidung, den Umgang damit zu ändern, und dann einen einzigen Knopfdruck. Gefundenes Fressen für weit mehr als nur Marketing...

2. Auch private Transaktionen könnten dann nicht mehr ohne Kontrolle abgewickelt werden. Was hält die Politik davon ab, eines Tages plötzlich z.B. Mehrwertsteuer für irgendwas Gebrauchtes, das man über eine Blocket-Anzeige erwirbt, haben zu wollen? Wie vor, mit Bargeld ist sowas nicht praktikabel, aber sind die Mittel zur Implementierung erst einmal vorhanden, ist die Begehrlichkeit es auch zu tun nicht mehr weit. Wetten, daß...?

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 11:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
http://ef-magazin.de/2013/03/26/4125-bargeldverbot-alle-macht-dem-leviathan


Schöne Seite Onkel Klaus. :D
Zweifellos gibt die Abschaffung von Bargeld den Behörden gefährlich viel Macht.
Ist die Frage ,ob unsere Buerokraten damit umgehen können. :?
Nicht selten fuehrt Macht ja zu Machtmissbrauch.
Viel gefährlicher aber noch sind die geplanten Kapitalverkehrskontrollen.
Noch kann ich mein Geld schön nach Australien ueberweisen,oder in Norwegen lassen.
Wenn das nicht mehr geht ,wird man immer abhängiger von den Behörden.

Gestern gab es bei Anne Will eine richtige kleine Sensation. :D
Alle waren sich darueber einig,das der EURO ein riesen grosser Fehler war. :shock:
Wer hätte das fuer möglich gehalten,auch noch im deutschen Staatsfernsehen.
Es wurde sogar festgestellt,das es in Europa verschiedene Mentalitäten gibt und sich diese kaum verändern lassen.
Was bin ich fuer solche Äusserungen schon beschimpft worden.
Da muss sich der typische deutsche Mitläufer und natuerlich auch Pappa´s hoch intelektueller Liebling wohl doch langsam umorientieren. :mrgreen:

Letzten Endes geht es ja nur um die Frage,ob es klug ist,das irgendein Buerokrat (der neue Adel) die Macht hat mit einem Knopfdruck arbeitende/produktive Menschen um ihre ganze Lebensleistung zu bringen ?
Lohnt sich dann ueberhaupt noch Arbeit und Leistung?

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 11:45 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15291
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
@Wolfgang B: Falls du es nicht bemerkt haben solltest - in diesem Thread geht es um BARGELD! Nicht um den Euro oder sonst eine Währung!
Ich und wahrscheinlich auch viele andere haben in diesem Thread keinen Bock auf eine (wieder mal) endlose Euro-Diskussion. Denn ich denke, jeder der möchte, hat schon seine Meinung dazu geäußert - und deine kennen wir auch schon sehr gut!

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 11:47 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Es gibt einen Unterschied zwischen Kredit- und Debit-Karten, letzteres ist was Findus beschrieben hat. Eine Debit-Karte kann wirklich jeder bekommen, der überhaupt ein Bankkonto hat. Bequem ist es in der Tat, und genau darin liegt das süße Gift. Was mir an der ganzen Sache überhaupt nicht schmeckt, sind vor allem zwei Aspekte:

1. Jede auch noch so kleine Kaufentscheidung erzeugt eine Aufzeichnung. Man mag hoch und heilig versprechen daß die Daten nicht für diesen oder jenen Zweck mißbraucht würden, aber sie sind erst mal vorhanden und bleiben gespeichert. Es braucht nur eine politische Entscheidung, den Umgang damit zu ändern, und dann einen einzigen Knopfdruck. Gefundenes Fressen für weit mehr als nur Marketing...

2. Auch private Transaktionen könnten dann nicht mehr ohne Kontrolle abgewickelt werden. Was hält die Politik davon ab, eines Tages plötzlich z.B. Mehrwertsteuer für irgendwas Gebrauchtes, das man über eine Blocket-Anzeige erwirbt, haben zu wollen? Wie vor, mit Bargeld ist sowas nicht praktikabel, aber sind die Mittel zur Implementierung erst einmal vorhanden, ist die Begehrlichkeit es auch zu tun nicht mehr weit. Wetten, daß...?


Man muss das auch einmal weiter denken,Onkel Klaus.
Wenn es kein Bargeld mehr gibt,kann der Staat auch festlegen,was welcher Buerger ueberhaupt kaufen darf.
Bspw. kann er so der arbeitenden Bevölkerung den Erwerb von Gold verbieten,um die Buerger so immer mehr in die Abhängikeit zu treiben.
Zwangsläufig bleibt hier auch der Rest von Demokratie den wir noch haben irgendwann auf der Strecke.
Auch wuerde es ungeahnte Möglichkeiten fuer das beliebte Lohndumping geben.
Ähnlich wie im frueheren Ostblock kann man dann auf einmal fuer sein Geld nur noch ein paar Billigprodukte erwerben.
Die guten Dinge sind fuer den Export.
Was fuer ein Wettbewerbsvorteil,und auswandern kann dann so schnell auch keiner mehr,weil dazu braucht man erst einmal Devisen,und wenn man die nicht mehr erwerben kann,braucht man keinen Zaun mehr. :?

so long


Zuletzt geändert von Wolfgang B. am Do, 28 Mär, 2013 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 11:55 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Värmi hat geschrieben:
@Wolfgang B: Falls du es nicht bemerkt haben solltest - in diesem Thread geht es um BARGELD! Nicht um den Euro oder sonst eine Währung!
Ich und wahrscheinlich auch viele andere haben in diesem Thread keinen Bock auf eine (wieder mal) endlose Euro-Diskussion. Denn ich denke, jeder der möchte, hat schon seine Meinung dazu geäußert - und deine kennen wir auch schon sehr gut!


Man verzeihe mir eine leichte Abschweifung ,die an Onkel Klaus gerichtet war. :D
Uebrigens ist der grösste Teil meiner Ausfuehrungen schon dem eigentlichen Thema gewidmet.
Wenn ich ueberlege wie hier sonst seitenlang vom Thema abgewichen wird verstehe ich deinen Unmut nicht.
Ich zwinge doch niemanden meine Beiträge zu lesen.
Ich kann doch nichts dazu,das dir die aktuellen Entwicklungen nicht gefallen.

Im Uebrigen zeigt gerade die EURO-Kriese auf wie gefährlich es fuer Sparer werden kann wenn es kein Bargeld mehr gibt,was man zur Not abheben kann. :roll:

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 17:28 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 02.10.2011
Beiträge: 1716
Värmi hat geschrieben:
Ich glaube, wenn man sich in schwedischen Lokalen einen hinter die Binde kippt, muss man das Geld nicht mehr zählen sondern muss es wiegen! :mrgreen:

:YY: Värmi


Daher der Vorteil von Plastikgeld... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 18:11 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012
Beiträge: 864
Plz/Ort: 50°N->61°->62°->63°->..?
Wolfgang B. hat geschrieben:
Man muss das auch einmal weiter denken,Onkel Klaus.
...

Oh, das habe ich durchaus, und dabei wird einem nur noch schwummrig. Das da oben ist erst der zarte Anfang. Wenn das harte Ende kommt, heulen wieder alle „das haben wir nicht gewollt!“

_________________
Auf meinem Grabstein soll stehen: „Guck nicht so blöd, ich würde jetzt auch lieber am Strand liegen!“


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 19:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 28.08.2012
Beiträge: 1862
Wolfgang B. hat geschrieben:
Zweifellos gibt die Abschaffung von Bargeld den Behörden gefährlich viel Macht...

Ja, das stimmt.
Auf der anderen Seite: es wird auch für die organisierte Kriminalität schwieriger.
Wenn nun Bargeld wirklich abgeschafft wird, woran ich noch nicht glaube.

Wolfgang B. hat geschrieben:
Gestern gab es bei Anne Will eine richtige kleine Sensation. :D
Alle waren sich darueber einig,das der EURO ein riesen grosser Fehler war. :shock:
Wer hätte das fuer möglich gehalten,auch noch im deutschen Staatsfernsehen.
Es wurde sogar festgestellt,das es in Europa verschiedene Mentalitäten gibt und sich diese kaum verändern lassen.
Was bin ich fuer solche Äusserungen schon beschimpft worden.


Komisch. Ich bin von Anfang an konsequent gegen den Euro gewesen, und bin dafür nie beschimpft worden.
Im Gegenteil, in der Regel habe ich (auch vor der Krise) entweder ernsthafte (und ernstzunehmende) Kritik an meiner Sicht oder (und das öfter) Zustimmung erlebt.
Und habe auch damals die Diskussion als durchaus lebhaft empfunden, auch in den Medien.
Insofern sehe ich die Sensation nicht.

//M

_________________
--
Real Programmers consider "what you see is what you get" to be just as
bad a concept in Text Editors as it is in women. No, the Real Programmer
wants a "you asked for it, you got it" text editor -- complicated,
cryptic, powerful, unforgiving, dangerous.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 20:22 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
Onkel Klaus hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Man muss das auch einmal weiter denken,Onkel Klaus.
...

Oh, das habe ich durchaus, und dabei wird einem nur noch schwummrig. Das da oben ist erst der zarte Anfang. Wenn das harte Ende kommt, heulen wieder alle „das haben wir nicht gewollt!“


Man braucht ja nur nach Zypern zu schauen.
Milliardäre,Millionäre und Buerokraten hatten 1 Woche Zeit ihr Geld in Sicherheit zu bringen.
Jetzt kommt die arbeitende Bevölkerung drann und darf so weit ich informiert bin 300€
am Tag abheben.
Das ist nicht viel,aber wenigstens etwas.
Gäbe es kein Bargeld muessten die Leute jetzt irgend etwas kaufen. :wink:

so long


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 28 Mär, 2013 20:25 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.08.2008
Beiträge: 560
vibackup hat geschrieben:
Wolfgang B. hat geschrieben:
Zweifellos gibt die Abschaffung von Bargeld den Behörden gefährlich viel Macht...

Ja, das stimmt.
Auf der anderen Seite: es wird auch für die organisierte Kriminalität schwieriger.
Wenn nun Bargeld wirklich abgeschafft wird, woran ich noch nicht glaube.

Wolfgang B. hat geschrieben:
Gestern gab es bei Anne Will eine richtige kleine Sensation. :D
Alle waren sich darueber einig,das der EURO ein riesen grosser Fehler war. :shock:
Wer hätte das fuer möglich gehalten,auch noch im deutschen Staatsfernsehen.
Es wurde sogar festgestellt,das es in Europa verschiedene Mentalitäten gibt und sich diese kaum verändern lassen.
Was bin ich fuer solche Äusserungen schon beschimpft worden.


Komisch. Ich bin von Anfang an konsequent gegen den Euro gewesen, und bin dafür nie beschimpft worden.
Im Gegenteil, in der Regel habe ich (auch vor der Krise) entweder ernsthafte (und ernstzunehmende) Kritik an meiner Sicht oder (und das öfter) Zustimmung erlebt.
Und habe auch damals die Diskussion als durchaus lebhaft empfunden, auch in den Medien.
Insofern sehe ich die Sensation nicht.

//M


Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern,bis Alle schon immer gegen den EURO gewesen sind. :wink:

so long


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO