Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Dieser Beitrag wartet auf einen Kommentar

Biete Arbeitsplatz als Zimmerer

Aktuelle Zeit: So, 19 Feb, 2017 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 18 Mär, 2009 1:10 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006
Beiträge: 4185
Plz/Ort: Sauerland
Hej hej,

bei uns haben wir die 40 Std. Woche eingeführt...... :? ...obwohl unser Geschäft wöchentlich nur 38 Std. geöffnet hat.

So 'bauen' wir jede Woche 2 Minus-Stunden auf. Bei 52 Arbeitswochen sind das 104 Minus-Stunden im Jahr. Davon 'dürfen' wir dann, geleistete Mehrarbeit an verkaufsoffenen Sonntagen und die Mehrarbeit in der Weihnachtszeit abziehen....

Sonst hatten wir im Januar immer noch ein paar Plus-Stunden, sodass man mal im Februar ein oder zwei Tage frei nehmen konnte....

Vorbei... :-(

LG

saxemara :YY:

_________________
Liebe Grüße
saxemara ;-)
Alles wird gut! (Nina Ruge)
Sich abfinden und aufs Meer schauen, das ist Glück.
-Gottfried Benn-
"Det löser sig!!!"
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 18 Mär, 2009 9:04 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Eigentlich ging es ja in diesem Thread um die Wirtschaftskrise in NORDeuropa.
Aber in Deutschland lässt es sich mal wieder besser und lauter jammern ;-)....oder liegt es nur daran, dass die "schwedische" Fraktion sich nicht zu Wort meldet hier???

Ich kann Axel verstehen. Ich bin auch dagegen, die Löhne um 20% zu senken, um bereits marode Firmen noch ein bissel die Stange zu halten. Niemand weiss schliesslich, wie lange die Wirtschaftskrise noch dauert und auch hier wird das Arbeitslosengeld nach dem EINkommen der letzten 12 Monate berechnet. Da zählen schon kein Krankengeld, Elterngeld etc mit rein. NUR das REINE Einkommen und davon gibts dann 65% als Arbeitslosengeld. Und gaaanz viele hier haben, wie ich, keine Vollzeitstelle, sondern nur eine 75%-Anstellung, und die habe ich nicht, weil ich es so wollte. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, wie Dirk es erwähnt, zu kürzen, geht hier kaum, denn kaum einer bekommt hier sowas. Auf meine 200kr, in Worten zweihundert Kronen, Weihnachtsgeld verzichte ich SEHR gerne :YYBP:
Gehe ich also erstmal 20% runter mit meinem Lohn, habe ich 80% übrig, in meinem Fall von 75% Vollzeitlohn, und kriege dann vielleicht 65% Arbeitslosengeld von 80%, wenn es ganz lange so läuft???...na, danke!!!
Ausserdem finde ich, wie man ja jetzt schon mehrfach lesen/hören konnte, dass es eine gute Quelle für Sparmassnahmen ist, die Gehälter der Supermanager, Direktoren, Kleindirektoren etc erstmal wieder an den Stand der Dinge anzupassen. Da gibt es nämlich schon sehr viel Sparpotential.....aber irgendwie ist es ja erstmal einfacher, weil überschaubarer(???), dem kleinen Mann das Geld zu kürzen mit dem Zauberwort "schwedischer Zusammenhalt". In diesen gepriesenen Zusammenhalt hat es aber leider seit vielen Jahr eine Kluft getrieben....nämlich zwischen die Gehälter......diese Kluft ist den Schweden immer noch nicht bewusst, aber so langsam öffnen sich hier auch die Augen und Ohren......dafür kann man dankbar sein.

Und an die, die jetzt dann zu mir meinen wollen, dass ich hier ja nicht leben muss, wenn es mir nicht gefällt:
Ich lebe hier nicht, weil Schweden für mich "das gelobte Land" ist, und deshalb bin ich nicht blind und taub geworden als ich hierherzog. Hier zu leben beinhaltet für mich auch, dass ich eine (meine) Meinung habe und allem was hier passiert, kritisch gegenüberstehen darf.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Mär, 2009 14:35 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2005
Beiträge: 909
Plz/Ort: SUNNE
Hej Lis,

:arme:
alles Liebe,Andrea

_________________
Beginne jeden Tag so, als wäre es Absicht!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr, 20 Mär, 2009 23:20 
Lis hat geschrieben:
Und an die, die jetzt dann zu mir meinen wollen, dass ich hier ja nicht leben muss, wenn es mir nicht gefällt:
Ich lebe hier nicht, weil Schweden für mich "das gelobte Land" ist, und deshalb bin ich nicht blind und taub geworden als ich hierherzog. Hier zu leben beinhaltet für mich auch, dass ich eine (meine) Meinung habe und allem was hier passiert, kritisch gegenüberstehen darf.


Jag håller med... Absolut richtig, was du sagst. Warum muss man sich immer wie ein Gast in diesem Land zurückhalten und darf ja nichts schlechtes sagen, wo man doch wie jeder andere (Schwede) seine Steuern zahlt und zum Wohlergehen dieser Gesellschaft beiträgt. Den Touri-Status haben wir ja längst abgelegt.

Allerdings frage ich mich trotzdem manchmal, was ich falsch mache, dass ich jeden Tag arbeite und mir trotzdem nicht so einen Lebensstil leisten kann, wie andere Leute hier, die ich ständig mir ihren Skotern in der Gegend herumfahren sehe oder wenn ich sehe, dass manche in ihrem Garten mehrere neue Skoter herumstehen haben. Ich könnte mir sowas nicht erlauben. Wollte ich auch nicht... ich will nicht alles auf pump. Das ist wohl der Unterschied.
Wenn ich den Lebensstil hier in Schweden so betrachte, kann es den Leuten hier noch nicht so schlecht gehen... aber die Ansprüche sind natürlich über die letzten Jahrzehnte enorm gestiegen und wenn man alles haben möchte, was man sich aber nicht unbedingt leisten kann und über Kredite finanzieren muss, dann kann einem schon einmal die Luft dünn werden, wenn auf einmal die Jobs gekürzt werden... aber das ist denke ich in D. nichts anderes.

Eisi :mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 9:48 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Kämper01 hat geschrieben:
Hallo Axel,ich glaube die Leute verkennen warum es gerade großzügiges Kurzarbeitergeld in Deutschland gibt.In Deutschland sind bald Bundestagswahlen.


Also ich bin ja auch nicht der Politikerfreund, aber Kurzarbeitergeld hat wirklich nix mit der Bundestagswahl zu tun. Es ist so wie Axel sagt, das ganze ist umlagefinanziert. Also eine Versicherung, die beim Schadensfall eintritt.

Das hilft uns auch kurzfristig, vielleicht. In meinen Augen ist viel viel schlimmer die Psychologie. Seien wir uns mal ehrlich: So richtig mies geht es ja keinem - ich meine keiner muß hungern oder frieren, auf medizinisiche Hilfe verzichten. Nichts was einem wirklich das Leben kosten könnte.

Das Problem ist aber, daß sich die Leute (vielleicht zuviele) Gedanken machen. Und vor lauter (vielleicht berechtigten) Sorgen den Konsum auf das nötigste zurückschrauben. Und das ist der Beginn des Teufelskreises. Weil man ja nicht weiß wie es weitergeht, schränkt man sich ein. Wenn keiner kauft, können die Unternehmen aber auch nix verkaufen. Also müssen sie Personalkosten einsparen, - Kurzarbeit oder gar Entlassung. Die Leute kaufen auch nix....... usw usw usw.

:YYAO: Vielleicht sollte man die Presse und das Fernsehen verbieten? Mal ehrlich: Wenn ich nicht laufend davon lesen würde, wüßte ich wahrscheinlich gar nix davon und würde mich ganz normal verhalten. Ich sorge mich um Lehman Zertifikate, obwohl gar keine habe und nicht mal weiß, ob ich das jetzt richtig geschrieben habe...

Also ich bin echt Optimist. Es wird wieder bergauf gehen, ganz sicher. Ich bin aber auch Realist. Es wird erstmal noch weiter runtergehen. Ganz sicher. Aber ich habe trotzdem keine Angst. Es geht schon weiter. Ist es immer....

Und wenn ich meine Großmutter erzählen höre, wie es unmittelbar nach dem Krieg war. Was hätten die Leute denn da sagen sollen. Die hätten sich angesichts der Trümmerhaufen ja reihenweise aufhängen müssen. Und vielleicht tut es ja gut, wenn sich der Wahnsinn mal wieder ein wenig reduziert (Z.B. kein Mensch braucht mehrere neue Scooter im Garten....wirklich nicht. Wenn er die nun alle bis auf einen verkaufen muß, soll ich dann Mitleid haben?). Und viele schöne Dinge des Lebens kosten auch überhaupt nix......

Also Kopf hoch, macht euch keine Sorgen, genießt das Leben und vergesst nicht: Ihr lebt nicht ewig! Bei jedem von uns endet das Leben mit dem Tod. Entscheidend ist nur, es bis dahin zu genießen und die Zeit nicht mit Sorgen zu vertrödeln. Und hierzu muß man nicht reich sein.

Ich bin aber auch kein Träumer: mir ist klar, daß die existenziellen Bedürfnisse (Essen, Trinken, Wohnen etc.) gesichert sein müssen. Aber die deutsche Vollkaskomentalität hindert viele am Glücklichsein. Wenn ich Berichte aus Papua Neuguinea oder von den Amazonas sehe, frage ich mich auch immer, ob die wohl ne Rechtschutzversicherung, ne Leitungswasser, Sturm und Hagelversicherung, ne Hausrat haben? Und trotzdem lachen sie.

Also freut Euch des Lebens!!

Gruß
Tom :weifa:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 10:09 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
tomtom112 hat geschrieben:
Kämper01 hat geschrieben:
Hallo Axel,ich glaube die Leute verkennen warum es gerade großzügiges Kurzarbeitergeld in Deutschland gibt.In Deutschland sind bald Bundestagswahlen.


Also ich bin ja auch nicht der Politikerfreund, aber Kurzarbeitergeld hat wirklich nix mit der Bundestagswahl zu tun. Es ist so wie Axel sagt, das ganze ist umlagefinanziert. Also eine Versicherung, die beim Schadensfall eintritt.

Das hilft uns auch kurzfristig, vielleicht. In meinen Augen ist viel viel schlimmer die Psychologie. Seien wir uns mal ehrlich: So richtig mies geht es ja keinem - ich meine keiner muß hungern oder frieren, auf medizinisiche Hilfe verzichten. Nichts was einem wirklich das Leben kosten könnte.

Das Problem ist aber, daß sich die Leute (vielleicht zuviele) Gedanken machen. Und vor lauter (vielleicht berechtigten) Sorgen den Konsum auf das nötigste zurückschrauben. Und das ist der Beginn des Teufelskreises. Weil man ja nicht weiß wie es weitergeht, schränkt man sich ein. Wenn keiner kauft, können die Unternehmen aber auch nix verkaufen. Also müssen sie Personalkosten einsparen, - Kurzarbeit oder gar Entlassung. Die Leute kaufen auch nix....... usw usw usw.

:YYAO: Vielleicht sollte man die Presse und das Fernsehen verbieten? Mal ehrlich: Wenn ich nicht laufend davon lesen würde, wüßte ich wahrscheinlich gar nix davon und würde mich ganz normal verhalten. Ich sorge mich um Lehman Zertifikate, obwohl gar keine habe und nicht mal weiß, ob ich das jetzt richtig geschrieben habe...

Also ich bin echt Optimist. Es wird wieder bergauf gehen, ganz sicher. Ich bin aber auch Realist. Es wird erstmal noch weiter runtergehen. Ganz sicher. Aber ich habe trotzdem keine Angst. Es geht schon weiter. Ist es immer....

Und wenn ich meine Großmutter erzählen höre, wie es unmittelbar nach dem Krieg war. Was hätten die Leute denn da sagen sollen. Die hätten sich angesichts der Trümmerhaufen ja reihenweise aufhängen müssen. Und vielleicht tut es ja gut, wenn sich der Wahnsinn mal wieder ein wenig reduziert (Z.B. kein Mensch braucht mehrere neue Scooter im Garten....wirklich nicht. Wenn er die nun alle bis auf einen verkaufen muß, soll ich dann Mitleid haben?). Und viele schöne Dinge des Lebens kosten auch überhaupt nix......

Also Kopf hoch, macht euch keine Sorgen, genießt das Leben und vergesst nicht: Ihr lebt nicht ewig! Bei jedem von uns endet das Leben mit dem Tod. Entscheidend ist nur, es bis dahin zu genießen und die Zeit nicht mit Sorgen zu vertrödeln. Und hierzu muß man nicht reich sein.

Ich bin aber auch kein Träumer: mir ist klar, daß die existenziellen Bedürfnisse (Essen, Trinken, Wohnen etc.) gesichert sein müssen. Aber die deutsche Vollkaskomentalität hindert viele am Glücklichsein. Wenn ich Berichte aus Papua Neuguinea oder von den Amazonas sehe, frage ich mich auch immer, ob die wohl ne Rechtschutzversicherung, ne Leitungswasser, Sturm und Hagelversicherung, ne Hausrat haben? Und trotzdem lachen sie.

Also freut Euch des Lebens!!

Gruß
Tom :weifa:


haette ich besser nicht sagen koennen :YYAO:

Massenpsychologie nennt man so etwas.
Ist in Schweden genauso.Es wurde noch nie soviel gespart wie zur Zeit,
wegen der oben genannten Unsicherheit ,ob berechtigt oder nicht werden
wir bald wissen

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 10:18 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Ja Ingo, und wenns ganz unten ist, kauf ich mir vielleicht zum Schnäppchenpreis doch noch ein Ferienhaus in Schweden. Gemein, ich weiß, aber des einen Leid, des anderen Freud. Oder Fressen und Gefressen werden.....So ist das im Leben. :weifa:

Und Du hast Recht: Es wird gespart, daß die Schwarte kracht. Die Leute haben soviel Geld auf den Konten liegen wir noch nie......(vielleicht nicht alle, aber statistisch gesehen)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 10:50 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
tomtom112 hat geschrieben:
:YYAO: Vielleicht sollte man die Presse und das Fernsehen verbieten? Mal ehrlich: Wenn ich nicht laufend davon lesen würde, wüßte ich wahrscheinlich gar nix davon und würde mich ganz normal verhalten.....


genau DAS hatten wir gestern Abend auch zum Thema :perfekt:

tomtom112 hat geschrieben:
Also Kopf hoch, macht euch keine Sorgen, genießt das Leben und vergesst nicht: Ihr lebt nicht ewig! Bei jedem von uns endet das Leben mit dem Tod. Entscheidend ist nur, es bis dahin zu genießen und die Zeit nicht mit Sorgen zu vertrödeln. Und hierzu muß man nicht reich sein.
Also freut Euch des Lebens!!
Gruß
Tom :weifa:


:bravo: :yycc: was ich immer gerne sage :yycc:

Dein Posting liest sich als hättest du gestern abend mit dabeigesessen :D :yycc:

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 11:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2005
Beiträge: 2922
Plz/Ort: Hermannsburg
tomtom112 hat geschrieben:
Kämper01 hat geschrieben:
Hallo Axel,ich glaube die Leute verkennen warum es gerade großzügiges Kurzarbeitergeld in Deutschland gibt.In Deutschland sind bald Bundestagswahlen.


Also ich bin ja auch nicht der Politikerfreund, aber Kurzarbeitergeld hat wirklich nix mit der Bundestagswahl zu tun. Es ist so wie Axel sagt, das ganze ist umlagefinanziert. Also eine Versicherung, die beim Schadensfall eintritt.

Das hilft uns auch kurzfristig, vielleicht. In meinen Augen ist viel viel schlimmer die Psychologie. Seien wir uns mal ehrlich: So richtig mies geht es ja keinem - ich meine keiner muß hungern oder frieren, auf medizinisiche Hilfe verzichten. Nichts was einem wirklich das Leben kosten könnte.

Das Problem ist aber, daß sich die Leute (vielleicht zuviele) Gedanken machen. Und vor lauter (vielleicht berechtigten) Sorgen den Konsum auf das nötigste zurückschrauben. Und das ist der Beginn des Teufelskreises. Weil man ja nicht weiß wie es weitergeht, schränkt man sich ein. Wenn keiner kauft, können die Unternehmen aber auch nix verkaufen. Also müssen sie Personalkosten einsparen, - Kurzarbeit oder gar Entlassung. Die Leute kaufen auch nix....... usw usw usw.

:YYAO: Vielleicht sollte man die Presse und das Fernsehen verbieten? Mal ehrlich: Wenn ich nicht laufend davon lesen würde, wüßte ich wahrscheinlich gar nix davon und würde mich ganz normal verhalten. Ich sorge mich um Lehman Zertifikate, obwohl gar keine habe und nicht mal weiß, ob ich das jetzt richtig geschrieben habe...

Also ich bin echt Optimist. Es wird wieder bergauf gehen, ganz sicher. Ich bin aber auch Realist. Es wird erstmal noch weiter runtergehen. Ganz sicher. Aber ich habe trotzdem keine Angst. Es geht schon weiter. Ist es immer....

Und wenn ich meine Großmutter erzählen höre, wie es unmittelbar nach dem Krieg war. Was hätten die Leute denn da sagen sollen. Die hätten sich angesichts der Trümmerhaufen ja reihenweise aufhängen müssen. Und vielleicht tut es ja gut, wenn sich der Wahnsinn mal wieder ein wenig reduziert (Z.B. kein Mensch braucht mehrere neue Scooter im Garten....wirklich nicht. Wenn er die nun alle bis auf einen verkaufen muß, soll ich dann Mitleid haben?). Und viele schöne Dinge des Lebens kosten auch überhaupt nix......

Also Kopf hoch, macht euch keine Sorgen, genießt das Leben und vergesst nicht: Ihr lebt nicht ewig! Bei jedem von uns endet das Leben mit dem Tod. Entscheidend ist nur, es bis dahin zu genießen und die Zeit nicht mit Sorgen zu vertrödeln. Und hierzu muß man nicht reich sein.

Ich bin aber auch kein Träumer: mir ist klar, daß die existenziellen Bedürfnisse (Essen, Trinken, Wohnen etc.) gesichert sein müssen. Aber die deutsche Vollkaskomentalität hindert viele am Glücklichsein. Wenn ich Berichte aus Papua Neuguinea oder von den Amazonas sehe, frage ich mich auch immer, ob die wohl ne Rechtschutzversicherung, ne Leitungswasser, Sturm und Hagelversicherung, ne Hausrat haben? Und trotzdem lachen sie.

Also freut Euch des Lebens!!

Gruß
Tom :weifa:


Jo Tom, :yycc:

da hast Du mir richtig aus der Seele gesprochen. (ich hatte das schon ähnlich, aber nicht so treffend in einem Thread formuliert mit "Jammern auf höchstem Niveau")

Ganz toll finde ich es auch, dass nun Länder in der EU, die sich mit Händen und Füßen gegen den Euro gewehrt haben, nun auf die Unterstützung der europäischen Währungsvereinigung bauen. Selbst die (hochnäsigen) Briten überlegen, ob es nicht doch klüger wäre, sich an die in der Welt stärkste Währung anschließen.

Ich bin, ebenso wie Du, Optimist und glaube fest an die Kraft aus dem "Innern". Gemeinsam sind wir stark und es gilt endlich wieder mit "Augenmaß" und auch wieder etwas mehr Bescheidenheit in die Zukunft zu blicken.

Lis schrieb:

Eigentlich ging es ja in diesem Thread um die Wirtschaftskrise in NORDeuropa.
Aber in Deutschland lässt es sich mal wieder besser und lauter jammern ;-)....oder liegt es nur daran, dass die "schwedische" Fraktion sich nicht zu Wort meldet hier???


Diese Eigenschaft wird definitiv von den Medien unterstützt. Wenn ich morgens die Zeitungen aufschlage, übertreffen sich die Gazetten mit "neuesten Statistiken, Horrorzahlen und Finanzkatastrophen". Ich denke immer darüber nach, was Jemand denken würde, der mehrere Wochen oder Monate außerhalb der Zivilisation gelebt hat und nun die Artikel liest, Sendungen hört/sieht. Der muß doch denken, die Welt ist finanziell total pleite und zusammengebrochen.

Ich bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis sich die Bänker, Betriebsleiter, Manager etc. mal wieder auf ihre Arbeit konzentrieren und endlich mal wieder ordentlich arbeiten (und nicht nur zocken, jammern und schwarzmalen). Es gibt Arbeit genug (denke ich an die vielen maroden Schulen, Straßen, Einrichtungen etc.), das Geld ist ja wohl auch da- nur die Bänker glauben immer noch, dass sie die Nabel der Welt sind und für jede Finanzierung einen "Hosenträger für den Gürtel" brauchen (erlebe ich gerade life und in Farbe!!!!!)

Also- packen wir´s an :YYAL:

Emaster :hey:

_________________
Der Stolz des Jägers ist sein Hund- bringt der verloren, was da wund, und jagt er, was da krank, zu Stand, so ist das Waidwerk Hand in Hand.


Es sind noch Tage bis zum 38. Bläsertreffen- Nässjö Jakthorn + Jagdhornbläsergruppe Hermannsburg-Müden in Hermannsburg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 21 Mär, 2009 21:52 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Lis hat geschrieben:
Dein Posting liest sich als hättest du gestern abend mit dabeigesessen :D :yycc:
Mensch Lis, hättest was gesagt, auf ein Flascherl Wein wär ich bestimmt vorbeigekommen - natürlich von ALDI :triller:

Har det bra

Tom :YY:


Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO