Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Jetzt bei eBay

10408 Göteborg Vallgraven um 1930 /o

Aktuelle Zeit: Di, 27 Jun, 2017 21:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Deine Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Sa, 04 Okt, 2008 10:39 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 11321
Plz/Ort: Ciudad Quesada/Alicante
@tomtom

das ist doch genau was ich meinte mit am Thema vorbeireden.
Manche wollen eben der Realität nicht ins Auge schauen und vergessen
ganz offenbar dass ich als Einwanderer nicht nur Rechte sondern auch
Pflichten habe.In manchen Ländern mehr oder weniger und in Schweden
halt nur Rechte(was jetzt nicht politisch gemeint war) Das Alles hat mit massiven
Wanderbewegungen überhaupt nichts zu tuen!
Menschen die wirklich Hilfe benötigen sind doch so arm dran dass sie es sich
garnicht leisten können zu wandern oder gewandert zu werden um Systeme auszunützen

mfG.
Ingo

_________________
„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“

http://www.fbb-immobilien.eu
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Mo, 06 Okt, 2008 23:24 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5254
Plz/Ort: Rand der Scheibe
tomtom112 hat geschrieben:
Was würde Deiner Meinung nach denn dann helfen?


Nun einen allgemeingültig ausgearbeiteten Ansatz dazu kann ich dir natürlich auch nicht liefern...schon aus Gründen der Tippfaulheit :wink:

Ich denke ein großes Problem in unseren Gesellschaften ist momentan einfach die Angst. Angst vor dem "Fremden" per se, Angst vor starken Veränderungen und auch bewusst (mit Hintergedanken) geschürte Angst.
Ich denke einfach, dass man von pauschalen Urteilen wegkommen muss, Immigranten sind genauso wenig per Defintion Verbrecher wie so mancher Krieg für Öl äh Demokratie alleine in humanitären Aspekten begründet ist.

€dit: ich habe jetzt einiges gelöscht, weil es einfach zu lang geworden wäre für diesen Rahmen.

Ich werde mal sehen, ob ich ein paar Grundgedanken in eine Kurzversion quetschen kann.

@Ingo
..ja die Menschen die zu arm zum Fliehen sind verrecken entweder vor Ort oder ersaufen z.B. im Mittelmeer, wenn sie die letzten Dinge die sie hatten für eine Fahrkarte in den Tod investiert haben.

Niemand streitet ab, dass jeder Mensch neben seinen Rechten auch Pflichten hat und zwar unabhängig von seiner Nationalität. Aber es ist einfach traurig, dass vielen Menschen das Grundrecht auf Objektivität durch Pauschalisierungen versagt wird.

Es ist übrigens eines der Grundübel in unseren Gesellschaften immer nur an den Symptomen herum zu doktoren...statt mal den Hintergründen nach zu gehen....

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Di, 07 Okt, 2008 8:05 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied

Registriert: 18.10.2004
Beiträge: 653
Hej Herr Jeh,

schade das du es gelöscht hast...... denn was übrig geblieben ist, sind ja leider auch nur Pauschalaussagen. Mich würde halt konkret intressieren was Du denkst, was man machen soll.

Nur zu sagen, der Immigrant ist per se kein Verbrecher ist zwar richtig, löst aber das Problem mit den Verbrechern nicht. Du schreibst man soll an den Ursachen ansetzen statt an den Symptomen herumzudoktoren. Aber wie?

Ich denke, genauso wie die eine Seite pauschal alle Immigranten verurteilt, fordert die andere Seite immer pauschal es besser zu machen, ohne konkrete und auch wirksame Maßnahmen nennen zu können.

Das zeigt besonders schön, die Hilflosigkeit aller in diesem Zusammenhang.

Wobei These 1 die kurzfristig sicherere ist: Hab ich vorab erstmal höchste Bedenken und laß übertrieben gesagt keinen ins Land, hab ich auch keine Probleme - bin ich vorab mal positiv eingestellt und laß alle ins Land, steh ich vor einem Riesenberg Problemen und muß der Lösung hinterherlaufen. Ich weiß das dies eine Aussage mit Scheuklappen ist.....

Gruß
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Mi, 08 Okt, 2008 2:06 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5254
Plz/Ort: Rand der Scheibe
tomtom112 hat geschrieben:
schade das du es gelöscht hast...... denn was übrig geblieben ist, sind ja leider auch nur Pauschalaussagen. Mich würde halt konkret intressieren was Du denkst, was man machen soll.[...]Du schreibst man soll an den Ursachen ansetzen statt an den Symptomen herumzudoktoren. Aber wie?


Genau diesen Ansatz kann man imo nicht in 2-3 klare Stichpunkte packen. Und wenn ich zu einem Themenkomplex weiter ausholen möchte, dann in Gänze d.h. mich auch auf Literaturquellen zu stützen (sodass sich der geneigte Leser auch selbst ein Bild machen kann).

Und auch eine Verschlagwortung benötigt nunmal ihre Zeit und einiges an Arbeit, die ich momentan weder leisten kann noch möchte...auch aus dem Grund, dass Mammutposts in Foren meist eh nicht komplett gelesen werden...dafür ist mir die Zeit dann zu schade.

Solltest du mal in die abtrünnigen Teile des Freistaates kommen, bist du gerne auf ein Tässchen Kaffee oder nen guten Frankenwein eingeladen und ich kann dir die Ohren blutig reden :mrgreen:
Verzeih mir aber bitte, dass ich zumindest zur Zeit nicht die Muse habe, mich hier ausschweifender aus zu lassen.

Sollte mir aber eine knappe Zusammenfassung durch den Schädel wabern, dann werde ich sie dir hier nicht vorenthalten :YYBP:

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Mi, 08 Okt, 2008 14:13 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 5128
Plz/Ort: 49525 Lengerich
Die Problematik, die wohl niemand wirklich bestreiten kann, ist einfach zu kompliziert und vielfältig um sie im Rahmen eines Forums umfassend zu diskutieren.
Deshalb nur eine Bemerkung:
So mancher der die Worte "Rechtsradikal" und "Neonatzi" leichtfertig verwendet weiß nicht wirklich etwas von den unsäglichen Verbrechen des "Dritten Reiches" Vielleicht auch wegen des zeitlichen Abstands.
Nur wenn jemand nationale Belange vertritt und nicht laut jubelnd seine nationale Identität aufgeben will um Multi-Kulti zu verherrlichen ist er noch lange nicht mit diesen Verbrechern in einen Topf zu werfen.

Die paar Idioten, die es übrigens nicht nur in Deutschland gibt, welche den Nationalsozialismus auch heute noch verherrlichen und seine Verbrechen leugnen, stellen keine wirkliche Gefahr dar und sind mit den Mitteln des Rechtsstaates zu bekämpfen.

Sie sind jedenfalls nicht mit jemanden gleich zu setzen dem zu erst mal die Belange des eigenen Volkes am Herzen liegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Mi, 08 Okt, 2008 16:40 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 2981
Plz/Ort: Schweden
Rudi und Ingo auf der gleichen Wellenlänge ?

Nanu ??

Zum Thema: ich glaube auch, dass ein Staat ruhig egoistisch das Wohlergehen der eigenen Bevölkerung vor zu hohen humanitären Zielen stellen sollte.

Schweden geht mit Sicherheit zu blauäugig an die Rettung "Verfolgter" ran.

_________________
mvh
Peter .

Erst suchen, dann fragen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Re:
BeitragVerfasst: Mo, 13 Okt, 2008 7:21 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 155
Herr Jeh hat geschrieben:
...Kriminalität wird man in allen europäischen Ballungszentren finden. Sie geht von den verschiedensten Nationalitäten (incl. der Einheimischen) aus.
Die Gründe sind vielschichtig und sicher nicht in 2-3 sätzen oder einm bunten Knüllervideo auf Youtube erklärbar.

Den per se kriminellen Ausländer gibt es erst mal nicht. Genauso wenig wie alle deutschen Nazis sind und alle Holländerinnen Frau Antje heißen....

Einwas haben aber ein Großteil aller Kriminellen quer durch alle Nationalitäten gemeinsam:
einen meist eher niedrigen sozialen Status.
Und daran muss man eben arbeiten. Und dann ist es kontraproduktiv, wenn man auf der einen Seite gegen die ach so kriminellen Ausländer ist aber auf der anderen seite eine osteuropäische Reinigungskraft für 1€ / h schwarz arbeiten lässt...



...ich gebe dir Recht, den "per se kriminellen Ausländer" gibt es sicherlich nicht...man kann aber auch nicht unter den Tisch kehren das nun mal ein Großteil der Strafftaten (z.b. hier in Deutschland) eben von ausländischen Mitbürgern verübt wird!

Verbrechensstatistik (Seite 7)
http://www1.polizei-nrw.de/lka/stepone/ ... w_2007.pdf

mounty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Immigrantenprobleme Realität?
BeitragVerfasst: Mi, 19 Nov, 2008 22:21 
Ich traue ja prinzipiell nur den Statistiken, die ich selbst gefaelscht habe :YYAO:

Gruss,
p.


Nach oben
  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO