Das Frage-, Antwort- und Spaßportal für alle Schwedenfans
Schwedeninfos:WetterTreibstoffpreise WechselkursStellenangeboteEinkaufenKalender
Schwedenurlaub:Online ReiseführerFährüberfahrtenFerienhäuserZimmerMietwagenWoMo/WW mieten
Unterhaltung:ChatTV-TippsSudokuKnuffelWebcamsGalerie


Werbung

Mit der Fähre nach Schweden: Kiel-Göteborg ab €88

Aktuelle Zeit: Do, 25 Mai, 2017 1:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 12:04 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2005
Beiträge: 764
Plz/Ort: Gera / Erfurt
http://www.spiegel.de/panorama/woelfe-t ... 39479.html

_________________
Gruß Henry

++++ Gut integriert: Junge mit Migrationshintergrund gewinnt Mathematikolympiade ++++
++++ Hatte fest mit ihnen gerechnet: Mathematiker von Variablen enttäuscht ++++


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: im Spiegel gefunden
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 12:32 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15252
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
Hallo Henry!

In meinem Ticker kam die Nachricht auch gerade an! :-(
Ich wollte schon einen neuen Thread eröffnen, weil deine Überschrift "im Spiegel gefunden" mir nicht assoziierte, dass du schon darüber berichtet hast.
Schreib doch Klartext im Betreff! Z.B. "Wölfe in schwedischem Tierpark töten Wärterin" oder "Wölfe töten Wärterin in Tierpark"
-> http://nachrichten.t-online.de/schweden ... index?news

Vor Abschluss der Ermittlungsarbeiten behalte ich meine Meinung bzgl. Wölfe erst einmal für mich!

:| Värmi

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: im Spiegel gefunden
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 12:41 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2005
Beiträge: 764
Plz/Ort: Gera / Erfurt
Värmi hat geschrieben:
Hallo Henry!

In meinem Ticker kam die Nachricht auch gerade an! :-(
Ich wollte schon einen neuen Thread eröffnen, weil deine Überschrift "im Spiegel gefunden" mir nicht assoziierte, dass du schon darüber berichtet hast.
Schreib doch Klartext im Betreff! Z.B. "Wölfe in schwedischem Tierpark töten Wärterin" oder "Wölfe töten Wärterin in Tierpark"
-> http://nachrichten.t-online.de/schweden ... index?news

Vor Abschluss der Ermittlungsarbeiten behalte ich meine Meinung bzgl. Wölfe erst einmal für mich!

:| Värmi


Einverstanden, die Kritik ist berechtigt.

_________________
Gruß Henry

++++ Gut integriert: Junge mit Migrationshintergrund gewinnt Mathematikolympiade ++++
++++ Hatte fest mit ihnen gerechnet: Mathematiker von Variablen enttäuscht ++++


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 12:49 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2010
Beiträge: 2623
Ist ja auch verdammt mutig mit wilden Tieren zu spielen.
Aber ich glaube Pferde, Hunde, Elche töten mehr Menschen als Wölfe

_________________
"Det löser sig" sa kärringen som sket i badkaret.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: im Spiegel gefunden
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 13:02 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 14.09.2004
Beiträge: 15252
Plz/Ort: Bergisch Gladbach
henry hat geschrieben:
Einverstanden, die Kritik ist berechtigt.
Dankeschön! :herz:

Ich "liebe" Wölfe und bin gegen eine Tötung der Tiere.
Was mir allerdings Kopfzerbrechen macht ist
http://nachrichten.t-online.de hat geschrieben:
Zu den beliebtesten Attraktionen in Kolmården nahe der mittelschwedischen Stadt Norrköping gehört die Möglichkeit für Besucher, unter Aufsicht des Personals das Wolfsgehege zu betreten.
Das muss, glaube ich, nicht sein.


Ich "liebe" auch Eisbären. Es käme mir aber niemals in den Sinn, ein Zoogehege mit diesen Tieren zu betreten oder unbewaffnet die nordische Polarregion zu bereisen. Und da ich Eisbären nicht töten möchte, bleibe ich zu Hause!

Finduns hat geschrieben:
Aber ich glaube Pferde, Hunde, Elche töten mehr Menschen als Wölfe
Wie viele Pferde, Hunde oder Elche gibt es auf unserem Planeten? Und wie viele Wölfe, Eisbären oder Tiger?
Ich glaube, auch die eine oder andere Milchkuh hat schon einmal einen Menschen getötet. :denk:
Die meisten Menschen werden sicherlich von Menschen* getötet? Oder von Menschen, die Autos, Flugzeuge oder andere Verkehrsmittel führen :YYAK:

Värmi

*Nee :YYAU: , von Bakterien und Viren. Der Mensch kommt "erst" an dritter Stelle!

_________________
► 111 Gründe, Schweden zu lieben: Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: im Spiegel gefunden
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 13:31 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 18.04.2005
Beiträge: 5253
Plz/Ort: Rand der Scheibe
Värmi hat geschrieben:
Wie viele Pferde, Hunde oder Elche gibt es auf unserem Planeten? Und wie viele Wölfe, Eisbären oder Tiger?


...eigtl. ist das doch total egal.
Die einen sind domestiziert, die anderen eben nicht.
Auch ein Wolf in Gefangenschaft bleibt nun mal ein eingesperrtes Wildtier, nicht mehr nicht weniger.

Wölfe "streicheln" gehen im Zoo? Was ist das denn für ein bescheuerter Ansatz?
Wildtiere gehören in die Wildnis und diese gehört den Wildtieren.
Was hatte Sapmi da erst verlinkt? Ein Kodiakbär wird als Attraktion nach Orsa geflogen... :YYBZ: :kotz:

Was freue ich mich schon wieder auf die tolle Presse nach so einem Vorfall, die der Wiederansiedlung des Wolfes (die problemlos verläuft im Gegensatz zu solchen Gefangenschaften) dann wieder ein toller Dienst sein wird...

_________________
Carpe noctem!

Hey there, would you like to ride on the best event since suicide?



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 13:53 
Offline
gehört zum Forum-Inventar
gehört zum Forum-Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2004
Beiträge: 17601
Plz/Ort: Schweden, Norrlands Schärengarten
Das Ganze ist ja schon sehr tragisch, aber, wer sich in Gefahr begibt, kann darin umkommen.
Eingesperrte Wildtiere sind mir ein Greul, genau wie Zirkustiere. Darum gehe ich nie in den Zirkus und auch, wenn ich es vermeiden kann, nicht in einen Zoo/Tierpark. Wir haben zwar auch 2 "halbwegs domestizierte" :oops: Katzen, aber sie dürfen sich bewegen wie sie wollen.

_________________
Det ska va gött å leva annars kan det kvitta....
http://www.youtube.com/watch?v=E0Aj37ml8QI
Signatur ©


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: im Spiegel gefunden
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 15:33 
Offline
sehr aktives Forenmitglied
sehr aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004
Beiträge: 7379
Plz/Ort: Falsche Klimazone
Värmi hat geschrieben:
Ich "liebe" auch Eisbären. Es käme mir aber niemals in den Sinn, ein Zoogehege mit diesen Tieren zu betreten oder unbewaffnet die nordische Polarregion zu bereisen. Und da ich Eisbären nicht töten möchte, bleibe ich zu Hause!


Naja, ganz zu Hause bleiben ist dann für mich doch wieder nix :YYAY: , aber dass ich vor ein paar Jahren mal so vage Überlegungen, eventuell mal nach Spitzbergen zu reisen, dann doch verworfen habe, hatte/hat eben genau den Grund, den Du nennst. Dann sehe ich Eisbären halt nur in Filmen und auf Bildern. Denn in irgendwelchen Tierparks weiter südlich (dazu zählt ja mittlerweile leider auch Grönklitt, oder auch ein Park am finnischen Polarkreis, von mitteleuropäischen Zoos ganz zu schweigen) haben die meiner Meinung nach auch nix verloren.


Herr Jeh hat geschrieben:
Auch ein Wolf in Gefangenschaft bleibt nun mal ein eingesperrtes Wildtier, nicht mehr nicht weniger.

Wölfe "streicheln" gehen im Zoo? Was ist das denn für ein bescheuerter Ansatz?
Wildtiere gehören in die Wildnis und diese gehört den Wildtieren.
Was hatte Sapmi da erst verlinkt? Ein Kodiakbär wird als Attraktion nach Orsa geflogen... :YYBZ: :kotz:

Was freue ich mich schon wieder auf die tolle Presse nach so einem Vorfall, die der Wiederansiedlung des Wolfes (die problemlos verläuft im Gegensatz zu solchen Gefangenschaften) dann wieder ein toller Dienst sein wird...


Genau. Der Böse ist natürlich, wie immer, der Wolf. :roll:

Trotzdem würde mich mal interessieren, was da genau abgelaufen ist.

Gerade vor ein paar Tagen habe ich eine Doku auf NDR gesehen, in der es um einen Typen in Norddeutschland ging, der Wölfe in so einem Gehege hält und mehr oder weniger mit denen kuschelt. War ja ganz putzig, aber was soll das für einen Sinn haben? Es hießt, der Ruf des Wolfes soll dadurch verbessert werden, dass die Leute sehen, wie lieb und nett die Tierchen sein können, aber was soll das mit dem "echten Leben" zu tun haben? :grübel:

_________________
Allen ist das Denken erlaubt, vielen bleibt es erspart. (Curt Goetz)
BildBild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo, 18 Jun, 2012 18:44 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied

Registriert: 12.07.2011
Beiträge: 87
Plz/Ort: Bad Tölz
Ich fand den NDR Beitrag völlig für den Eimer. Dieses Pseudofachwissen - die wollten Timber- und Polarwölfe in einem Rudel halten (waren schon als Welpen zusammen) - Na und. Wenn man denen nen Hundewlepen von Anfang an mit reinsetzt wird auch der akzeptiert. Aber nun zum Thema. Rudel, egal ob Hunde oder Wölfe, haben immer ihre eigenen Gesetze. Mit denen ist nicht zu spaßen. Wenn man da nicht ganau aufpasst ist es passiert. Wobei mir da bei Hunden noch eher die Düse gehen würde als bei Wölfen. Wenn die erschrecken flüchten Sie. Hunde beisen. Aber wie so oft ist es natürlich reine Spekulation warum die Wärterrin getötet wurde. An Absicht glaube ich nicht. Eher an einen Unfall. Wenn ein Wolf beist, beist er immer mit voller Kraft. Das an der falschen Stelle kann dumm ausgehen. Und den Schmarn - in einen Blutrausch verfallen - gibt es nicht. Die haben die Wärterin ja nicht aufgefressen. Ich glaub in 100 Jahren hat es in Kanada gerade mal 2 dokumentierte Wolfsangriffe mit tötlichem Ausgang gegeben.
Man muß, egal mit Hunden, Wölfen oder sonstigen Tieren immer Vorsicjht walten lassen. Uns hat - und nun lacht mal alle recht herzlich - auf ner Almwiese, nem schmalen Weg auf nem Bergrücken eine Jungkuh so bedrängt und mit den Hörner gestoßen dass wir flüchten mußten. Das war kein Spaß wenn es auf der anderen Seite 100m tief runter geht. Oder wenn du hinter nem Pferd ahnungslos vorbei gehst und der depperte Gaul vor nem aufgespannten Regenschirn Angst hat und auschlägt, Gott sei Dank aber nicht traf. Da wird es dir anders. Das sind dann dumme Unfälle. Ist dann aber niemand ne Zeitungsmeldung wert.
Ob Wölfe (ich liebe sie) was in Gehegen zu suchen habe muss jeder für sich entscheiden. Wenn es wie in Orsa solch riesen Anlagen sind dass die sich auch verstecken können und Auslauf haben ist das prima. Wenn aber nur in nem handtuchgroßen Zwinger gezeigt werden finde ich das mehr als bedenklich. Wichtig ist die Aufklärung der breiten Bevölkerung, dass Wölfe schaue Tiere sind und keinem was zuleide tun. Sondern lieber flüchten. Oder seid ihr schon mal von nem Fuchs angegriffen worden? :YYAT:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 20 Jun, 2012 16:37 
Offline
aktives Forenmitglied
aktives Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2007
Beiträge: 155
Tralver_de hat geschrieben:
...Ich glaub in 100 Jahren hat es in Kanada gerade mal 2 dokumentierte Wolfsangriffe mit tötlichem Ausgang gegeben...


…hm ich finde solche Aussagen immer Fraglich, es mag gut sein das in Kanada, in den letzten 100Jahren „nur“ 2 Menschen durch Wolfsangriffe getötet wurden. Wenn man sich die Geschichte der Wölfe in Kanada aber einmal anschaut, wird man schnell darauf stoßen das sie dort systematisch verfolgt und fast ausgerottet wurden oder in Gegenden leben wo kaum ein Mensch zu finden ist.
Schaut man hingegen in Gebiete wo eine derartige Verfolgung nicht in dem Ausmaß stattgefunden hat, sieht etwas anders aus:

http://en.wikipedia.org/wiki/Wolf_attacks_on_humans

Nicht das ich falsch verstanden werde: Ich bin nicht gegen eine wieder Einbürgerung von Wolf und Co., genauso wenig will ich Stimmung gegen ihn machen. Der Wolf wird kommen, darauf haben wir keinen Einfluss. Ich bin aber einfach der festen Überzeugung das dies anders laufen wird als es sich viele Wünschen oder wie es immer wieder dargestellt wird.
Deutschland ist ein Transitland mit einem dichten Autobahn/Straßennetz, einer hohen Besiedelung und einer ausgeprägten Kulturlandschaft. Konflikte sind meiner Meinung nach Vorprogrammiert und sie werden für alle Seiten nicht schön sein…weder für Wolf, noch für Haus.- und Nutztiere sowie für alle anderen Beteiligten die damit, warum auch immer, in Konflikt geraten werden.

@Lis ich sehe es genauso wie du, mir Blutet jedes mal das Herz wenn ich Bären, Wölfe etc. in ihren kleinen Gehegen sitzen sehe...

Gruß, mounty


Zuletzt geändert von mounty am Do, 21 Jun, 2012 8:15, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Betreff des Beitrags: Werbung
BeitragVerfasst: Heute





Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:





Impressum und rechtliche Hinweise | Nutzungsbedingungen | Datenschutzrichtlinie


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO